Danke, Bell! (Rund um Fußball)

neustädter @, JWD, Samstag, 10.08.2019, 21:20 (vor 10 Tagen) @ Poempel

Ohne eine Pyrodiskussion zu entfachen: durch das Werfen hat man die eigenen Vorsätze bzw. Regularien oder was auch immer komplett vor den Bus geworfen und womöglich wieder einmal ein Fass aufgemacht...unötigerweise. Für mich, auch als genereller Pyrobefürworter, wurde hier eine Grenze überschritten. Wenn eine Fackel fliegt, scheiße, aber kann man noch mit viel Wohlwolen auf einen einzelnen Fehlgeleiteten abschieben. Aber in dem Ausmaß? Sorry, aber da tut es auch nix mehr mit Slogans vom Trainer oder Boss.

Man darf natürlich nicht alles in einen Topf werfen, aber wenn man schon die gesamten Blöcke für seine Q-Block Power einnimmt, wenn man das Herz der Kurve sein will, dann muss man auch Hirn sein. Intern die Leute identifizieren wenn sie einer Gruppierung angehören und aus der ausschließen und sich klar vom Werfen distanzieren. Alles andere wäre mal wieder ein Keil zwischen "Normalos" und "Szene".

2011 wurde sich über das Verhalten der Szene auf dem Betze tagelang ausgelassen, heute fand ich es schlimmer. Zumindest was das Standing der Szene aus meiner Sicht angeht. Aber wahrscheinlich bin ich mittlerweile einfach zu alt für den Scheiß.

Populistisch: wenn keine klare Kante gegen die Werfer erfolgt Privilegien erstmal weg. Punkt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum