Spezieller Dank an unsere Ultras (Rund um Fußball)

zerofivers, Sonntag, 11.08.2019, 13:42 (vor 9 Tagen) @ Freerideal

Mainz kann über jede/n Auswärtsfahrer/in froh sein. Aber da waren eben auch Leute dabei, die mal richtig einen raushauen wollten und nicht jedes Bengalo, das gezündet wurde hatte mit der USM zu tun.

Dass das Werfen von Pyro aufs Spielfeld nicht geht, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren. Seinen Frust kann/muss man anders rauslassen. Da sind wir uns alle einig.

Was mich ankotzt: Hier tun alle so, als wären sie nie jung gewesen, als hätten sie nie mal scheiße gebaut. Wollen am liebsten gleich Köpfe rollen sehen. Direkt aufhängen das ganze Pack. Sind keine Fans, nur Chaoten.

Jeder Mensch macht Fehler und reagiert über, wenn man jung ist, macht man mehr Fehler. Die Ultras nehmen sich manchmal zu wichtig, ja. Finde ich auch. Meistens wollen sie aber Mainz 05 nach vorne pushen und sich gesellschaftlich engagieren. Für gute Zwecke Geld sammeln. Eine einzigartige Atmosphäre erzeugen. Gelingt mal mehr, mal weniger.

In Lautern wurde eine riesige Chance verpasst, einen Schulterschluss zwischen Ultras und "Normalos" (zu denen ich mich zähle) zu organisieren und die Saison mit einem Derbysieg einzuläuten. Das ist bitter und muss verdaut werden. Diese Chance haben einzelne Personen versaut (nicht alle Ultras) aber sie sind trotzdem diejenigen, die den Schritt auf die anderen zumachen müssen. Ich bin bereit zu verzeihen, weil niemand perfekt ist und ich mich selbst reflektieren kann.

Ich bin mir sicher, dass da was kommen wird, denn ich kenne Leute aus der Szene, intelligente, junge Menschen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum