DFB-Pokal, 1. Runde auswärts in KL - Part I (Rund um Fußball)

Hugonator, Montag, 12.08.2019, 11:35 (vor 10 Tagen) @ Hechtsheimer

In der Regel bin ich hier ja eher der stille Mitleser, da ich die hauptsächlich sachlichen Beiträge und Diskussionen - auch bei sehr kontroversen Meinungen/Ansichten - sehr schätze!

Im Nachgang zu den Geschehnissen rund um das und nach dem Spiel, komme ich diesmal aber nicht um meinen "Senf" herum - gerade auch, da ich live vor Ort war und dementsprechende Eindrücke persönlich wahrgenommen habe...
...und das betrifft zum einen die diversen Sympathiebekundungen zu den "Feuermeistern" und zum anderen das direkt wieder aufkeimende "Einprügeln" auf Mannschaft, Trainer, etc.!

So jetzt einfach zur Tagesordnung überzugehen, Mund abbuzze und so geht meines Erachtens in diesem Fall nicht.

Ganz genau!!!

...und das zielt ganz klar in Richtung der Ultra-Szene!
Ich denke, gerade was gegen Ende des Spiels mit den Würfen aufs Spielfeld passiert ist und wie die Mannschaft anschließend beschimpft und fortgejagt wurde, das ging nicht von den "wahren" Ultras aus (wenn es die in Mainz überhaupt wirklich gibt - aber das wird sich ja jetzt hoffentlich zeigen), sondern betrifft ein paar minderbemittelte Idioten, die in ihrem Leben nichts auf die Kette bekommen und auf diese Weise versuchen, sich ins Rampenlicht zu rücken und sich einen Orden ans Revers zu heften - zumindest in internen Reihen, denn die Eier, mit ihrem Gesicht und Namen in Erscheinung zu treten haben sie ja nicht (könnte ja schmerzliche Konsequenzen nach sich ziehen) - alles immer schön unter dem Deckmantel der Anonymität und somit den Generalverdacht auf eine ganze Gruppe abwälzen bzw. schlimmer noch, die gesamte Mainzer Fanszene damit automatisch in Misskredit bringen!
Die "wahren" Ultras dürften dennoch ganz genau wissen, wer diese Kasper sind/waren und haben hier in meinen Augen (letztmalig) eine einzigartige Chance einen Beitrag zur Aufklärung und eigenen Positionierung zu liefern!
Einzig der Glaube daran fehlt mir leider...
Ich durfte vor ein paar Jahren bei einem Spiel von Rot-Weiss-Essen durch einen Kumpel einmal einen Blick in deren Ultra-Szene werfen und habe auch ein paar entsprechende Leute kennengelernt. Ansichten, Verhaltensweisen Ehrenkodex - sehr beeindruckend - und weit von dem entfernt, was nicht nur in Mainz ganz anders ausgelebt wird!
Zudem haben die auch noch eine Szene, die sich "Uralt-Ultras" nennt und wo auch ein paar "Altgediente" am Start sind. Die halten sich eher im Hintergrund, greifen aber sehr nachdrücklich ein, wenn bei der "Young Generation" etwas aus dem Ruder laufen sollte!
Vorkommnisse wie die am SA in KL wären hier sicherlich ganz flott aufgearbeitet...
Ich bleibe dabei - schaffen oder wollen sich die Mainzer Ultras nicht positioniere oder zur Aufklärung beitragen ("wer weg sieht macht mit"), dann sollte das durch den Verein umgehend sanktioniert werden und dann müssen eingeräumte Privilegien einfach (wieder) weg!
Zu Kosten des Supports...?
Pahhh - da lach' ich doch kurz, aber ganz laut - auf diese Art "Support" verzichte ich sehr sehr gerne - ist nämlich in meinen Augen als Sportsmann keiner!
Leiser im Stadion...?
Ja - vielleicht - ...aber dann wenigstens ehrliche Unterstützung und kein "schaukeln der eigenen Eier"!

...und was die Aufarbeitung beim Trainerteam, Management etc. betrifft - da braucht sich sicherlich keiner Sorgen machen - die wissen das ganz genau einzuordnen, werden nicht zur "Tagesordnung" übergehen und das sehr bestimmt aber auch sachlich aufzuarbeiten wissen!

--
„Qualität bedeutet, es richtig zu machen, wenn keiner zusieht.”
Henry Ford


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum