Wunschkonzert (Rund um Fußball)

TuS-FSV, Montag, 13.07.2020, 14:56 (vor 107 Tagen) @ Fathi

ich mache mich vielleicht unbeliebt, aber es heißt ja Wunschkonzert ;-)

Torhüter:
Zentner und Müller unbedingt behalten


Da haben wir den gleichen Wunsch. Realistisch gesehen muss man wohl davin ausgehen, dass einer wechselt. Damit wir Neuzugänge verpflichten können, die uns nach vorne bringen, müssen wir Einnahmen erzielen. Außerhalb der Torhüterposition würde der Weggang eines Leistungsträger ein Loch reißen, welches dann mit den Einnahmen vorrangig geschlossen werden müsste.
Ich persönlich halte jedoch den Verkauf von einem als gewagt, da ich nicht weiss, wie gut unsere Nachwuchstorhüter sind. Sowohl Zentner als auch Müller haben immer mal ne Verletzung. Und es besteht das Risiko das einer in ein Leistungsloch rutscht. Im Moment schaukeln die sich hoch wenn sie fit sind bzw. wir können problemlos bei einer Verletzung oder einem Leistungstief reagieren.

Außenverteidiger:
Aaron, Brosinski, 2 Neuzugänge

Mich hat Aaron nicht überzeugt, dafür Baku am Saisonende. Der hat offensiv ordentlich Betrieb gemacht. Fürs defensive Mittelfels fehlt mir bei Baku ein wenig die Ruhe am Ball und die Spieleröffnung. Zudem finde ich Mwene als jungen motivierten Spieler der auf beiden Flügeln eingesetzt werden kann als ein gutes Backup.
Kern sollte jedoch die Neuverpflichtung eines Linksverteidigers sein.

Innenverteidigung:
Niakhate, St. Juste, Bell, Lavalee, Hack

Am Saisonende fand ich Niakhate und St. Juste sehr stabil. Zudem bei gut getretenen Ecken offensiv auch gefährlich. Einzig bei Hack bin ich mir nicht sicher, ob ein Verbleib Sinn macht. Hat sich bei keinem Trainer wirklich durchsetzen können. Immer mal gute Ansätze, aber keinerlei Konstanz.

Zentrales, defensives Mittelfeld:
Barreiro, Latza, Kunde, Baku und/oder 1-2 Neuzugänge

Abgesehen davon das ich Baku als RV besser finde, sehen wir das ähnlich. Neben einem neuen Linksverteidiger sollte m. E. die Verpflichtung von einem ballsicheren, strategisch denkenden Mittelfeldspieler hohe Priorität haben.

Offensives Mittelfeld:
Onisiwo, Quaison, Boetius, Burkhardt, Öztunali

Öztunali iat für mich ein Wechselkandidat. So wirklich vorangekommen ist er bei uns bei keinem Trainer. Wobei er anscheinend im aktuellen System wohl den Pluspunkt hat, dass er defebaiv gut mitarbeitet. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass auch Avoniyi zuletzt auf dem Flügel eingesetzt wurde.

Ji sehe im übrigen auch als möglichen Abgang. War zwar lange verletzt, aber danach hat er seine (wenigen) Chancen nicht wirklich genutzt um auf sich aufmerksam zu machen. Da er aber auch bei Augsburg kein absoluter Stammspieler war, habe ich wenig Hoffnung das er noch explodiert.

Sturm:
Mateta, Awoniyi, Szalai und 1-2 Neuzugänge

Wenn Mateta und Avoniyi bleiben, brauchen wir keinen weiteren Stürmer, da auch Onisiwo vorne drin spielen kann. Und bei nem System mit zwei Stürmern wäre Quaison eine gute Wahl. Szalai ist was für Nostalgiker. Einsatz ist von ihm Klasse. Aber ich glaube nicht das es noch für groß was reicht außer als Stoßstürmer für die letzten Minuten.

Trainer:
Neuzugang

Sehe ich nicht so. Wirklich bewerten kann man Beierlorzer erst nach 1,5 bis 2 Jahren wenn man sieht, ob er unsere (jungen) Spieler weiterentwickeln kann. Was positiv hervorsticht ist die Art wie er die Mannschaft führt und Konflikte handelt. Vllt. wäre aber ein Taktik-Fuchs als CO-Trainer an seiner Seite ne sinnvolle Verstärkung.

Grundsätzlich: weiterhin Nachwuchskräfte hochziehen und Identifikation steigern, aber auch Leute, die wegwollen oder Interesse wecken, "teuer" verkaufen, z.B. Baku, Kunde, Mateta


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum