Aufstehen, weitermachen, Bochum schlagen! (Rund um Fußball)

Fathi, Gunsenum, Sunday, 10.03.2024, 12:23 (vor 46 Tagen) @ Renner

Danke für Deinen Beitrag, der mich nun endlich motiviert, auch hier meine Sicht der Dinge zu schildern.
Ich gehöre zu den (wenigen), die das Gefühl haben, dass wir dieses Jahr einfach "dran" sind beim Thema Abstieg.

Dies hat keinen Einfluss auf meinen Einsatz im Stadion und immer wieder keimt auch ein Fünkchen Hoffnung auf. Dennoch kann ich dieses Grundgefühl nicht abschütteln, dass mich seit dem Heimspiel gegen Heidenheim nicht mehr los lässt.

Dazu sind viele Spiele zu ähnlich, bis gestern haben wir meist knapp verloren, oft ausgelöst durch einen krassen individuellen Fehler und/oder kollektivem Einbrechen nach einem Gegentor. Auch die ganzen anderen hier schon oft genannten Faktoren (z.B. Krankenstand) lassen mich ratlos zurück.

Gestern bin ich extra gutgelaunt zum Bruchweg gepilgert, um mir das erste Heimspiel des neuen Coaches anzuschauen. Aber auch hier blieb ich wieder ratlos zurück, und fühlte mich an die Spiele unter Siewert zurückerinnert. Während der kurzen Phase unter Schönweitz war das bei der II. durchaus mal anders.

Und danach ging es zur zweiten Halbzeit an den Fernseher...

Ich wünsche mir sehr, dass wir das mit dem Aufstehen, Weitermachen und Bochum schlagen schaffen werden.

Aber frei nach dem Motto - die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube - habe ich heute morgen schon überlegt, wer aus dem gestrigen Kader wohl für den Wiederaufbau in Liga 2 geeignet ist.

--
Ihr macht unseren Sport kaputt: Videobeweis abschaffen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum