Niederlagen gegen Platz 1,3,4,5 und 7 (Rund um Fußball)

ulis05, Montag, 30.09.2019, 13:09 (vor 17 Tagen) @ undichsachnoch

Wobei auch Glück eine gewichtige Rolle spielt. Wenn ich sehe das wir die Latte treffen und die Dinger von der Linie gekratzt werden, dann ist es eben auch Pech. Dazu kommen eben auch unfähige Schiris, die vielleicht nicht Spielentscheident eingreifen, aber trotzdem ihren teil dazu beitragen.


Sehe ich ähnlich. Und wenn man bedenkt wer z.Zt. noch nicht einmal Normalform auf den Platz bringt bzw: Aaron, Boetius, Latza, Müller, Quaison usw. usf..
Und dann noch die Ausfälle über Wochen bzw. Monate.
Das alles ist nicht so leicht zu kompensieren.

Und es ist auch immer am einfachsten auf den Trainer drauf zu hauen.
Und mich würde mal interessieren wer von den Schlaumeiern die den Trainer weg haben wollen denn schon mal beim Training der Profis war und zugeschaut hat wie trainiert wird.

Naja, das ist mir ein bissl einfach. Ich bin zwar nicht grundsätzlich der Meinung, dass der Trainer weg soll, aber ich sehe da schon auch den Trainer in der Verantwortung.
Nee, ich war noch bei keinem Training. Ich bin aber bei den Spielen. Das ist nämlich das was zählt und wofür ich zahle.
Du schreibst selbst, dass einige nicht in Form sind. Könnte man ja auch mal drüber nachdenken, ob dies was mit dem Trainerteam zu tun haben könnte (ohne dass ich da beim Training gewesen sein muß).
Maxim wird eingewechselt und läuft nach ein paar Minuten total ausgepowert hinter ein paar Wolfsburgern her, die das ganze Spiel gespielt haben. Auch das kann man zumindest mal hinterfragen, ohne dass ich dabei vorher beim Training gewesen sein muß.
Einige Vorredner diskutieren über (notwendige) taktische Veränderungen. Dies gehört auch in den Bereich des Trainers. Gefühlt spielen wir da immer den gleichen Sch... mit Änderungen (5er Kette) die total nach hinten losgehen. Schön und vor allem effektiv ists im Moment (auch schon länger) nicht. Und wirklich eingespielt wirken wir trotzdem nicht. In diesem Zusammenhang könnte man auch mal über Standardsituationen nachdenken. Sowohl defensiv als auch offensiv kann man da ne Menge rausholen. Samstag waren es 10: 1 (glaube ich) Ecken und mehr oder weniger direkt darais resultierend 0:1 Tore. Könnte auch was mit Training zu tun haben, da wäre es eventuell tatsächlich sinnvoll, sich das Training mal anzusehen
9 Tore in der Schlussviertelstunde sind auch recht happig. Da kann ich allerdings im Vergleich zu den Spielen gegen Freiburg und München eine bessere Reaktion erkennen. Es lässt sich aber aus meiner Sicht auch darüber diskutieren warum wir trotz großem Aufwand z.B. gegen Lautern und Wolfsburg den Ball nicht über die Linie bekommen, eventuell auch konditionelle Mängel? Vielleicht aber auch Pech. Möglich.
Ich habe auch das Gefühl, dass unsere Jungs bestenfalls eine HZ die Einstellung an den Tag legen, die ich erwarte. Das war auch am Samstag wieder so, obwohl vom Trainer (mal wieder) im Vorfeld anderes angekündigt wurde.
Egal wie, ich sehe durchaus den Trainer und das Trainerteam in der Verantwortung und dann muß man auch mal drüber reden dürfen. Ich selbst habe keine Alternative, kenne mich aber auch nicht wirklich auf dem Markt aus. Ist ein Wechsel sinnvoll? Ich kann es nicht sagen.

Ob man Leute die anders denken als "Schlaumeier" betiteln muß sei übrigens auch mal dahingestellt.
Btw vermutlich waren auch nicht so viele von denen die den Trainer nicht weghaben wollen schon mal beim Training. Vielleicht wären es dann ja viel mehr...

--
Ich geh (n)immer nuff


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum