Alles zum Spiel gegen Union ! (Rund um Fußball)

MPO @, Fürth, Sonntag, 10.11.2019, 12:05 (vor 26 Tagen) @ Spielwitz

Wo ist die Selbstironie?
Wo ist die Empathie?
Wo ist die Coolness?
Wo ist mein Mainz 05?

Das sind (ohne Ironie) die tatsächlichen Fragen.

Die Antwort: Weg. Wir Fans haben nur Vertreter davon verehrt, die das als große Stärke haben. Schau dir Dortmund an, auch das war der fannahe, coole, schlagfertige Verein, der für Leidenschaft und Spaß am Fußball steht. Und 2 Jahre nach Klopp werden Trainer und Spieler rausgemobbt, intern wie von extern.

Ein Verein steht im Grunde für nichts. Der Mensch an sich verknüpft gerne Geschichten und Emotionen und schafft thematische Verbindungen, die aber in echt nicht wirklich da sind. Mainz 05 ist im Grunde - und das war er vor Klopp auch schon - ein sehr konservativer, beinahe schwäbischer Verein: Nicht mehr ausgeben als einnehmen. Das dürfte die einzige Maxime sein, die wirklich lange da ist (und urdeutsch ist).

Rouven lässt sich noch durchaus davon inspirieren, dass man Trainer nicht wegen schlechter Ergebnisse und tagesaktuellem Gemecker feuern sollte, sondern ihnen Zeit geben sollte. Das sollte natürlich auch nicht einfach nur so passieren, sondern aus Überzeugung und Gewißheit. Heidel hat Trainer geschützt, die es verdienten. Und Trainer blitzentlassen, wo es nötig war. Ausnahme mag Hjulman gewesen sein, wo ich ja meine eigene Theorie habe).

Also kurz gesagt: Abgesehen von Konservativem und Geduld mit Trainern ist nichts da. Das kam zu 70 % von Klopp (und später tatsächlich auch von Tuchel, aber anders) und ansonsten Heidel.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum