Einige Ueberlegungen (Rund um Fußball)

ulis05, Sonntag, 27.09.2020, 14:05 (vor 34 Tagen) @ Schambes05

Ich empfinde Hofman zumindest als einen der die Sache angeht. Grundsätzlich bin ich auch der Meinung, dass Kurzschlussreaktionen auch nicht sinnvoll sind. Überlegtes Handeln zahlt sich meistens aus. Dazu muss man sich auch erst mal die unterschiedlichen Positionen anhören. Dann aber auch handeln. Jeder ist für seinen Bereich verantwortlich.
Grundsätzlich habe ich es aber auch in der Vergangeneheit als positiv empfunden, wenn sich der Präsident nicht ins sportliche reingehängt hat. Ich habe es als negativ empfunden, als er sich stark reingehängt hat um sich selbst darzustellen. Mit Spielern oder dem Team reden, ja kann man mal machen. Aber erste Ansprechpartner sind da RS und AB. Wenn das Präsidium mir deren Arbeit nicht zufrieden ist, dann muß da gehandelt werden.
Das muß niemand an die große Glocke hängen und das wurde in der jüngeren Vergangenheit in Mainz auch meist nicht gemacht. In dieser Tradition sehe ich den aktuellen Präsidenten durchaus. Wir brauchen harte Arbeiter und keine Selbstdarsteller oder Laberer.
in allen Bereichen.

--
Ich geh (n)immer nuff


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum