Q-Block Protest gegen die WeihnachtsWM 2022 in der Wüste? (Rund um Fußball)

strombergbernd, Freitag, 29.11.2019, 09:29 (vor 12 Tagen) @ Lebof

Wenn Kampagnenfähigkeit und Protestpotential bewiesen werden soll, dann kann man ja überlegen, gegen die WM 2022 zu protestieren. Da ist der Käs zwar auch gegessen und sie wird wohl nicht abgesagt oder verlegt.

Wenn ich mir aber den Terminplan ansehe, könnte ich kotzen. Und viele Spieler und Trainer wohl auch. Nach dem letzten Spieltag im November gehts 8 Tage später mit der WM weiter. Kurze Winterpause und weiter gehts. Die Sommerpause vorher ist auch verkürzt. Das wird echt lustig.

--
"He is not my president!" (Henry Kissinger über Richard Nixon)
"Das Wurstbrot ist eine Kulturkonstante." (Jochen Malmsheimer)
"Wir wissen nicht genau, wo dieser Pfad hinführt, und ich glaube, es ist uns auch egal." (Bob Ross)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum