Fazit (Rund um Fußball)

Carlsche @, Saturday, 11.11.2023, 18:21 (vor 220 Tagen) @ Lerche51
bearbeitet von Carlsche, Saturday, 11.11.2023, 18:24

Gerade falls die Hoffnung auf gelöste Blockaden eine Idee vorgegeben haben sollte, wäre es dann nicht sinnvoll gewesen weitestgehend der Elf von Leipzig zu vertrauen?

Ich muss gestehen, dass ich mir im Vorfeld auch mehr ausgerechnet hatte. Nicht weil Darmstadt ein Selbstläufer ist, sondern weil ich gehofft hatte, dass wir spielerisch Vorteile haben und der Kader dies mit dem Sieg im Rücken endlich mal zeigen kann. Andererseits war die Startelf nicht gerade spielerisch angelegt: Barkok, Richter, Gruda, Fernandes auf der Bank.

Letztlich könnten uns die widrigen Gesamtumstände beim Gegner gerade NICHT in die Karten gespielt haben, weil die umso enger zusammen gerückt sind. Gab es bei uns ja auch schon mal.

Nach diesem Spiel steht für mich endgültig fest, dass wir aktuell einfach nicht besser sind. Und dass es Stand jetzt nicht am Trainer lag. Mein halbwegs hoffnungsvoll realistisches Szenario bis zur Winterpause ist es, dass wir noch ein, zwei Überraschungen schaffen, gegen Köln wenigstens nicht verlieren und mit 12 bis 15 Punkten den Kontakt nach oben halten. Dann braucht es in der Winterpause mindestens zwei Glücksgriffe auf dem Transfermarkt und viele Verletzte, die zurück kommen.

Vielleicht kommt "100 % Widmer" in der Rückrunde ja auch zu dem ein oder anderen Kurzeinsatz...

Große Sorge bereitet mir aktuell die Zukunft von Barreiro. Ich traue ihm zu, bis zum Ende alles zu geben. Befürchte aber auch, dass es rein finanziell interessant oder gar notwendig sein könnte, ihn schon in der Winterpause abzugeben.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum