Laufleistung (Rund um Fußball)

SupportReihe7, Dienstag, 20.08.2019, 16:47 (vor 27 Tagen) @ stadiontourist

Als Kontrapunkt zu den mich allmählich ermüdenden Q-Block-Statement-Diskussionen hier noch einmal etwas zur Analyse von Kaiserslautern und Freiburg-Spiel, in Anschluss an den Beitrag von Stadiontourist:

Grundsätzlich bin auch ich der Meinung, dass man nach den zwei - zumindest auch unglücklich verlaufenen - Auftaktspielen nicht alles schlecht reden sollte. Dass im aktuellen Kader ein Riesenpotenzial steckt, das technische Niveau im Durchschnitt nie höher war und auch zu Hoffnung berechtigende spielerische Ansätze einschließlich Chancenkreation vorhanden sind, all dem stimme ich bei.

Gestern Abend habe ich (als "gebürtiger" Fan des VFL Osnabrück) mir aber mal das Spiel der Osnabrücker gegen Darmstadt angesehen, und dabei hatte ich eine jähe Erkenntnis. Vom bloßen Gefühl beim Zusehen dachte ich nämlich sofort, dass die 10 Feldspieler des VFL von der 1. bis zur 90. Minute mehr gelaufen sind als die 10 Feldspieler der Mainzer sowohl in Kaiserslautern als auch in Freiburg. Ein Blick in die statistischen Daten im kicker hat mir das heute bestätigt: Mannschaftslaufleistung von Mainz gegen Freiburg 108 km, Mannschaftslaufleistung von Osnabrück gegen Darmstadt gut 120 km.

Daraus ziehe ich mal zwei Schlüsse: Wenn Trainerteam und Spieler nicht an das Thema Laufleistung herangehen, dann wird es bei allem Potential, aller fußballerischen Begabung und allen Verbesserungen in der Spielanlage eine Saison, in der es nur gegen den Abstieg geht (denn auch die Freiburger sind als Team 4 km mehr gelaufen als wir). Wenn es umgekehrt gelingt, die vorhandenen Tugenden jetzt auch noch mit 90 Minuten Top-Laufleistung zu kombinieren und auf Teamlaufwerte wie gestern der VFL Osnabrück zu kommen, dann wird der schlechte Start bald vergessen sein und wir dürfen vielen freudvollen Spielen und einem sorgenfreien Saisonverlauf entgegensehen.

Da mich die aktuelle Führungscrew der 05er in der Vergangenheit immer wieder überzeugt hat, gehe ich mal davon aus, dass Sandro Schwarz und sein Trainerteam sowie auch "Managergott" Rouven Schröder die Zusammenhänge schon zutreffend analysieren und die richtigen SChlüsse daraus ziehen werden.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum