05MixedZone: Hätte klappen können (Rund um Fußball)

MPO ⌂, Franken, Sunday, 19. March 2017, 19:08 (vor 125 Tagen) @ 05MixedZone

Kann dem Artikel nur zustimmen.

Und der Eindruck festigt sich dennoch immer mehr: Das Problem liegt weniger in den Einzelspielern. Es liegt in den fehlenden Angriffsprinzipien, die die Einzelspieler zur Improvisation zwingen. Klare Abläufe mit realistischen Erfolgswahrscheinlichkeiten sind nicht zu erkennen.

Für viele hier vermutlich eine Kassette, die sie von mir schon seit Wochen und Monaten intensiv ins Ohr gedrückt bekommen. Weil das auch bei den Siegen zu erkennen ist, wenn man nicht nur auf das Ergebnis seelig glotzt. Wir spielen spätestens in diesem Jahr einen reinen Mentalitätsfußball, der auf Improvisation setzt. Keine eingeübte, trainierte Improvisation, sondern einfach die Hoffnung, dass was gut geht. Das der Ball erobert wird, der Gegner blank steht, ein Mitspieler mal intelligent mitgelaufen ist. Oder halt eben Standards - auch reine Einzelleistungen.

weil aber Córdoba reihenweise die Bälle in den Rücken der Kollegen, in hohem Bogen über den Strafraum oder zu kurz dem Gegner in die Füße spielte, weil Jairo den Ball immer wieder in die Sackgasse mitnahm, war die Feldüberlegenheit wertlos.

Gerade Cordoba: Ich finde den eigentlich Hammer. Blutjung, schnell, durchsetzungsstark: Aber der ist heute noch exakt genauso, wie wir ihn gekauft haben. Sein Paßspiel ist die große Schwäche, das ist immer noch kacke. Jairo entwickelte sich ebenfalls keinen Meter weiter. Das ist so generell etwas, was man dem ganzen Kader der letzten 2 Jahre vorwerfen kann: Keine Weiterentwicklung.

Ich hoffe gegen Ingolstadt sehr auf eine Veränderung.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum