Wann kommt der erste Neue? (Rund um Fußball)

MPO ⌂, Franken, Tuesday, 15. May 2018, 09:20 (vor 5 Tagen) @ Hechtsheimer

Na ja, mit den dann neuen No Names könnt's ja auch wieder eher der alte 05 Kampfsport werden, ähnlich wie Freiburg vielleicht.

"Traditionell" [tm] funktionieren bekannte Namen bei uns meistens schlecht. Donati ist solide, De Jong... unterschiedlich bewertbar, Bojan leider nicht, Maxim leider (noch) nicht, Adler an sich schon aber mit erwartbarem Verletzungspech...

Wenn bei uns was funktioniert, sind es meistens die eigenen Amateure, Jugendspieler von woanders und gerne mal vorherige Zweitligisten mit Ambitionen. Wir brauchen Leute, die sich selbst so einschätzen, dass sie "eigentlich" nicht gut genug sind, aber eine Chance bekommen haben und jetzt alles raushauen und einsaugen. Heidels Transfers waren überwiegend aus der Ecke, auch wenn der ebenfalls gerne mal einen Namen pro Saison verpflichtet hat.

Aber das muss es eben sein: Wir brauchen die Underdog-Mentalität in jedem Spieler drin. Die U21-"Jugend"-Spieler aus Frankreich verkörpern das auch: Die spielen zwar wie abgewichste Bundesligaveteranen, aber ich kann mir vorstellen, dass die auch hier begonnen haben mit der Einstellung, dass sie in einer Knüppelliga sind, wo gerannt und gekämpft wird und als junger Spieler kannst du da untergehen.

Wie schon woanders geschrieben: Als Basis brauchen wir eine gute Defensive und Umschaltspiel. Wir sind mehr denn je der Underdog. Wir müssen das nur gut spielen und "beleben". Und darauf dann mal ein paar Ballbesitzphasen draufbauen, um Zeit und Druck rauszunehmen und mal ein Ergebnis zu konservieren.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum