Alles zum Heimspiel gegen Hertha BSC (Rund um Fußball)

Carlsche, Saturday, 17.09.2022, 13:40 (vor 12 Tagen) @ 55122 05-erJung'

Nachdem die Euphorie über den Ausgleich in letzter Sekunde bei mir schon gestern relativ schnell verpufft ist, fühlt sich der Punktgewinn heute noch schlechter an.
Zu viele Baustellen zeichnen sich ab.
Eine ganz wesentliche ist das Spiel bei eigenem Ballbesitz. Angefangen beim Torwart. Kurze Bälle verlagern das Problem zur Abwehr, lange Bälle kommen oft nicht gut. Ganz auffällig fand ich gestern zahlreiche lange, zum Teil halbhohe Diagonal-Pässe, die aber nicht ankamen und zum Teil abgefangen wurden. Im Mittelfeld fehlt der Offensiv-Chef.
Karim, Inge und Co. auch mit keinem guten Tag.
Es ist sicherlich nicht alles schlecht, aber es gibt viel zu tun.
Ich hoffe, dass die Stimmung im Kader nicht belastet ist (Tauer nur auf der Bank, Burgzorg-Disziplin, Stach ohne Einsatz..)
Ansonsten noch zu Sandros Kommentar nach dem Spiel. Weiß nicht wie er auf Ringkampf kommt, oder sehe ich das zu sehr durch die Mainzer Brille?
Und auch die Einschätzung, dass Hertha in der ersten Hälfte besonders gut war, teile ich nicht. Ganz zu Schweigen vom "Sack", der nur hätte zugemacht werden müssen. Auf mich wirkte es so, als wollten (und könnten!) die in der zweiten Halbzeit das nur noch nach Hause schaukeln. Selbst Schuld also.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum