Parallelen (Rund um Fußball)

dadum, Thursday, 02.11.2023, 11:32 (vor 32 Tagen) @ Tezuka

Aber bitte nicht vergessen, dass einige der „kreativen Spieler“, die Du nennst, auch deshalb keine Rolle mehr gespielt haben, weil sie ihre Leistung nicht konstant abgerufen haben und/oder es bessere Alternativen gab.

Will meinen: Ein bewusstes Aussortieren von Kreativität sehe ich nicht unbedingt.

Exakt.

Aaron und Boetius z.B. wollten wohl auch weg, wobei Bo Boetius lieber behalten hätte, wenn ich mich recht erinnere. Der war aber auch super unkonstant und ein absoluter Mitläufer.

Bei Aaron hat man vielleicht unterschätzt, wie wichtig der eigentlich war, bzw. ist man wohl davon ausgegangen, dass der Caci von vor einem Jahr konstant bleibt.

Stachs Wechsel hatte aus Vereinssicht auch nichts mit bewusstem Austauschen zu tun. Er war mit seiner Rolle unzufrieden und schien zu dem Zeitpunkt (auch für mich) absolut ersetzbar. Einen Wechsel von Leo z.B. hätte ich viel schlimmer gefunden. Dass ausgerechnet er auch in der "Nicht-Form" seines Lebens ist, hat einen erheblichen Anteil an dem aktuellen Elend.

Fulgini hat leider nie überzeugt und Nebel war zum Zeitpunkt seiner Leihe noch nicht so weit, regelmäßig helfen zu können. Ingvartsen hat konstant Leistung gebracht, aber meist als Einwechsler. Durch Weiper und Gruda hat man vermutlich seinen Platz ersetzt gesehen (ja, anderer Spieler usw., aber ein Offensiv-Platz halt).

Ob Dahmen oder Zentner im Tor steht macht m.E. nicht so viel Unterschied in Bezug auf unseren spielerischen Ansatz.

Barkok und Richter sind ja nicht verkauft oder verliehen, haben aber auch noch nicht so wirklich überzeugt....


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum