Bezugnehmend auf die Polizeikritik (Rund um Fußball)

Renner, Monday, 07.11.2022, 23:28 (vor 32 Tagen) @ Michael

Ich finde, der Verein hat sehr klar und in für mich überraschend deutlicher Weise rekonstruiert, was beim Spiel gegen Köln falsch gelaufen ist - und dabei auch in ungeahnter Weise die Polizei zu recht kritisiert. (Punkt 1)

Die Choreo mit den Pacmans, die die Polizeigeister fressen wollen, fand ich extrem kreativ und einen angemessenen Umgang mit dem Thema (Punkt 2)

Pauschal "Bullenschweine" (o.ä.) zu deklamieren, finde ich persönlich hingegen eher am unteren Ende der Kreativitätsskala (dicht gefolgt von"... und helau, heut' schlachten wir die Lauternsau!" Kann man scheiße finden, kann man nach den Ereignissen vom letzten Freitag aber auch ein Stück weit nachvollziehen (Der Runert von Union würde dazu sicher auch das eine oder andere sagen können) (Punkt 3).

Das Bitterste an der ganzen Geschichte ist für mich, dass die Polizei, mein Freund und Helfer, mal wieder NULL, NULL Kritikfähigkeit gezeigt hat. "Wir haben alles richtig gemacht." - ja nee, ist klar. Pfefferspray in den vollen Block. Braucht keine weitere Erläuterung. (Punkt 4).

Selbst ich als systemtreues Schlafschaf war beim Wolfsburgspiel mehrfach versucht, meine staatlichen Freunde und Helfer nach etwas Pfeffer für meine recht schale Bratwurst zu fragen. Habs dann aber nicht gemacht, hatte Nachwuchs dabei (Punkt 5)

Dass die AZ ein solches Pamphlet wie diesen lachhaften Leserbrief überhaupt abdruckt, zeugt leider von offensichtlicher Dummheit und der Freude daran, noch Öl ins Feuer gießen zu wollen. Das hat für mich nix mit journalistischer Sorgfaltspflicht zu tun, wenn man solchen Rotz einer breiteren Öffentlichkeit zumutet.

Hier kann dann zu.

Zu Punkt 1 bis Punkt 4 volle Zustimmung!
Was Punkt 5 betrifft, ich hatte gewürzte potato wedges...
Du hast auch bezüglich des Leserbriefes vom Samstag absolut recht; diesen auch noch prominent mit großgedrucktem, roten Zitat und großformatigen Foto des Q-Blocks hervorzuheben und zu suggerieren, er stelle als einzigen Leserbrief zum Thema die Meinung der meisten Zuschauer dar (auch weil der Verfasser in der "wir" Form schreibt, quasi als pluralis majestatis) ist unfassbar -

Eintrag gesperrt
539 Views

gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum