Danke an unseren Meenzer Fußballgott (Rund um Fußball)

Jammerlappe, Buxtehude, Montag, 16.09.2019, 09:15 (vor 295 Tagen) @ dadum

Das ist absoluter Blödsinn.

Nicht nett, aber trotzdem mal nicht "aufgehört zu lesen".

Die Mängel in den ersten 3 Spielen waren ja ganz andere.

Welche denn?


Es ist gut, dass wir es diesmal erarbeiten konnten und für die Entwicklung wahrscheinlich sogar besser, als wenn wir die durchaus guten Spiele mit anderen Ergebnissen abgeschlossen haben.

Ähm...wenn du meinst.


Man kann halt nicht sagen 70 Minuten gut und 20 schlecht ist in der Summe schlecht, wenn das Ergebnis nicht stimmt und gleichzeitig sind 45 Minuten solala und 45 Minuten schlecht in der Summe schlecht, obwohl das Ergebnis da ist.

Sehe keinen Zusammenhang mit dem, was ich geschrieben habe. Eigentlich verstehe ich es nicht mal.


Rein fussballerisch war das gestern unser schwächstes Spiel. Aber das lag auch am Gegner. Und zwar nicht, weil der gut gewesen wäre, sondern im Gegenteil genauso nervös wie wir.

Ja, und?

Gestern war die Gesamtleistung tatsächlich weniger wichtig, als Ergebnis und vor allem die harte Arbeit und das Quentchen Glpck , die dazu geführt habe.

Das hart gearbeitet wurde und das Matchglück dabei war habe ich doch gar nicht bestritten.


Das kann sehr wertvoll gewesen sein!

Wir wissen doch, was es wert war: 3 Punkte.

Mein Punkt war lediglich: Ich halte es für unwahrscheinlich, dass das noch häufig der Fall sein wird, bei vergleichbarer Performance.
Was ist dagegen einzuwenden? (Notwendige) Positive Entwicklung habe ich doch gar nicht ausgeschlossen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum