Betrug (Rund um Fußball)

Udo, Sunday, 09.01.2022, 17:18 (vor 331 Tagen) @ Bimbes

Ich stimme zwar zu, dass man den VAR nicht braucht.
Aber nicht deshalb, weil er seinen Job falsch macht -das passiert auch.
Gestern war alles so, wie es sein soll.
Und da haben wir nunmehr die Ansage, dass alles Überprüfbare überprüft wird.
Abseits auf den Milimeter (Wenn man denn die Bilder hat)
Es gibt beim Abseits nicht das sonst gültige Mantra von der klaren Fehlentscheidung. Wie bei der Torlinientechnik werden die Dinge, die man nur mit ja oder nein beantworten kann endgültig mit Technikhilfe entschieden.
Alles, was nicht einmal das Regelwerk komplett eindeutig beschreibt, bleibt beim Schiri, der aber die Bilder nutzen kann.
Darauf weist man ihn eigentlich aber auch nur dann hin, wenn ... genau, eine klare Fehlentscheidung vorliegt.

Diese verschiedenen Aufgaben, die der VAR leisten soll haben so unterschiedliche Ausgangspunkte, dass mit der Zuordnung zur Situation Spieler, Offizielle, erst recht Zuschauer und leider nicht selten auch die Schiedsrichter ein Problem haben.

Wir haben hier eine völlig korrekte Entscheidung zu einer völlig eindeutig formulierten Regel.

Für den Basisteil der Regel muss man klar definierte Dinge klären.
Positionen Beteiligter Spieler.
Dazu den Moment der Ballabgabe. Dazu gehört auch festzustellen, wer den Ball berührt.
Alles Dinge, die ganz exakt definiert sind und von denen man unterstellt, die Technik ermögliche es, genaue Angaben.
Gleichzeitig sind die klar definierten Tatsachen nicht selten in Normalgeschwindigkeit und auf dem Platz nicht immer exakt zu bewerten.
Hier gibt man im Grunde die Entscheidung an den VAR, ein Ansicht der Bilder ist nicht erforderlich.
Aber bereits in der Zusatzkomponente beim Abseits aktiv/passiv ist alles anders.
(wir reden nicht von Fragen der Position von Spielern)
Der VAR kann super Bilder haben, am Ende kann er sich damit "nur" eine Meinung bilden. Man kann es sehr selten auf eine ja/Nein zurückführen. Also wird nur bei einer vermeintlich klaren Fehlentscheidung eingegriffen und die letzte Entscheidung bleibt beim SR, oft nach Betrachtung der Bilder.

In der Diskussion werden aber Entscheidungen wie gestern und solche zur Berwertung von Niakathes Aktion beim Hack-Tor gg. Hertha als vergleichbar was VAR angeht behandelt, was sie aber nicht sind.
In beiden liegt der SR falsch, die VAR-Entscheidung hingegen ist absolut regelkonform.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum