Unsere Ultras machen das Geschäft des Gegners (Rund um Fußball)

55122 - 05erJung, Tuesday, 17. April 2018, 10:59 (vor 96 Tagen) @ drumrumgugger
bearbeitet von 55122 - 05erJung, Tuesday, 17. April 2018, 11:10

Auch mich hat das Gepfeife im Stadion genervt, aber:
Protestaktionen wie am Samstag werden leider nichts ändern, da der Kommerz nun mal die Triebfeder für das alles ist.
Lautes, enervierendes Gepfeife und Vuvuzela-Getröte, das sogar den Fernsehzuschauer nervt, könnte schon eher etwas bewirken.
Von daher hatte ich gestern durchaus Verständnis für die Aktion. Und die Klopapiernummer fand ich auch super!


Genau so siehts aus. Das Ultrabashing geht mir echt auf die Nerven. Die Jungs können in den Augen der Meisten hier eh nichts richtig machen.

Klar war der Zeitpunkt für uns eher schlecht, gnadenloser Support wäre sicherlich besser gewesen, allerdings hat die Ultrabewegung sich Ligaweit gegen Montagsspiele ausgesprochen und die Proteste durchgezogen. Da musste man sich einfach anhängen.

Ich habe vollstes Verständnis für die Aktion. Alle denen das nicht passt sollten sich mal richtig informieren um was es denn wirklich geht. War übrigens auf der Klatschpappen Rückseite sehr gut beschrieben. Das haben sicherlich die meisten aber gar nicht gelesen, wäre ja zu viel verlangt, aber Hauptsache rummeckern.

Ich fand es gut, dass außerhalb des "Stimmungsbereichs" Leute Lieder kennen und mitsingen könnten. Wenn das keine Eintagsfliege war, könnte uns der vermaleideite Montagstermin wenigstens etwas genutzt haben.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum