WM in Katar (Rund um Fußball)

Renner, Friday, 30.09.2022, 09:39 (vor 123 Tagen) @ Carlsche
bearbeitet von Renner, Friday, 30.09.2022, 09:58

Einige Kritikpunkte gut auf den Punkt gebracht.

Ich bin gespannt...nicht auf die Veranstaltung an sich, sondern wie Öffentlichkeit und Medien damit umgehen.
Bei der breiten Masse des Fernseh- und "Event"-Publikums befürchte ich allerdings, dass wie gehabt unkritisch konsumiert wird: Als ich mit Verweis auf die Probleme dieser WM eine Verteil-Aktion von Panini-Alben beim Jugendfußball kritisiert habe, stieß ich auf völlige Gleichgültigkeit und Unverständnis.

Spätestens wenn auf die kultigen Paninialben als Folge eines Diskurses über die WM Vergabe verzichtet werden soll, hört der Spaß auf...
Ernsthaft:es wird diejenigen geben, die sich die Spiele ansehen (solange "die Mannschaft" etwas reißt - haha) und es gibt viele, die längst resigniert haben und wütend sind, dass nur noch korrumpiert wird, bevorzugt mit autoritären Staaten und dass auch der größte Sportverband der Welt einknickt und selbst die Pride Binde verfälscht, weil sie sonst "gegen die Statuten verstößt". Als ob der Sport nichts mit Politik zu tun hätte -
Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum