Wortpiratin: Mainz 05 braucht Lösung für Schlendrian (Presselinks)

Weizen05 @, Freitag, 13.12.2019, 19:42 (vor 36 Tagen) @ AllBlacks

Der Satz "Ob er offen sei für die Arbeit mit einem Psychologen, wenn es im Team (weiter) klemme, ist Beierlorzer gefragt worden" ist wirklich unfassbar. Nicht, weil die wunderbare Mara ihn schreibt, sondern weil die Frage gefragt werden muss. Im Spitzensport, wo junge Menschen hohe Summen verdienen und permanent unter hohem Leistungsdruck stehen, ist psychologische Begleitung also KEINE Selbstverständlichkeit, das ist der Skandal daran.
Martin Schmitt hat in seiner Trainerzeit bei uns auf Nachfrage erklärt, dass er Mentaltrainig für sehr wichtig halte, sich aber in seiner knappen Freizeit selbst darum kümmern müsse. Und Sandro hat die Tage erzählt, dass er einen Coach an seiner Seite hatte, älter als er, unabhängig, für ihn Ansprechpartner für Themen, die er nicht mit jedem besprechen können oder wolle.
Wenn der Cheftrainer gefragt werden muss, ob er offen für psychologische Unterstützung sei, fürchte ist, ist mein Verein noch mehr 80er als ich ahnte.

Und wie stellst du dir das konkret vor?

--
Die Venus von Willendorf ist ein 30000 Jahre altes Sexsymbol aus Österreich und als solches eine absolute Rarität.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum