Und wer hat's gewusst? Kicker: Tönnies attackiert Heidel (Rund um Fußball)

benhur, Montag, 06.05.2019, 23:48 (vor 105 Tagen)

Christian, was hast du dir da nur angetan? Zu einem Boss gehen, der als einzige Selbst"kritik" angibt, dass er dich nicht schon früher rausgeschmissen hat...

Link zum Kicher

Und wer hat's gewusst? Kicker: Tönnies attackiert Heidel

Jammerlappe, Buxtehude, Dienstag, 07.05.2019, 02:18 (vor 105 Tagen) @ benhur

Christian, was hast du dir da nur angetan? Zu einem Boss gehen, der als einzige Selbst"kritik" angibt, dass er dich nicht schon früher rausgeschmissen hat...

Link zum Kicher

Ein Gentleman alter Schule. Ganz oberstes Regal der guten Sitten.
Als der Don dahin ging, war das ja auch schon bekannt über ihn.
Alles in der Reihe.

Und wer hat's gewusst? Kicker: Tönnies attackiert Heidel

Handgottesseinvater, Dienstag, 07.05.2019, 03:52 (vor 105 Tagen) @ Jammerlappe

völlig erwartbar und gut dotiert, mein mitleid hält sich in grenzen.
trotzdem sinkt schalke weiter in meinem ansehen - jahrelanger niveaulimbo in unterste schubladen.

tönnies enteignen?

--
yeahyeayeah

Und wer hat's gewusst? Kicker: Tönnies attackiert Heidel

Jockel, Dienstag, 07.05.2019, 06:30 (vor 104 Tagen) @ benhur

Frei nach Gordon Gekko: „Ich gehe nicht mit einer Hure ins Bett, also wache ich auch nicht neben einer Hure auf.“

Und wer hat's gewusst? Kicker: Tönnies attackiert Heidel

MPO @, Fürth, Dienstag, 07.05.2019, 07:56 (vor 104 Tagen) @ benhur

"Das ist nicht die erste Krise meines Lebens. Das ist nicht die erste Krise, die ich auf Schalke erlebe. [...]", sagte Tönnies.

Vielleicht hat das eine mit dem anderen zu tun.

Ein alter, sehr kranker Mann sagt zu seiner Frau: Weißt Du, Maria, Du bist in guten wie in schlechten Zeiten bei mir gewesen. Als ich meine Stellung verlor, warst Du bei mir. Als ich in den Krieg ziehen mußte, lerntest Du Rot-Kreuz-Schwester, um mit einrücken zu können. Und als ich verwundet wurde, warst Du an meiner Seite. Dann kam die Inflation, wir hatten garnichts mehr - aber Du warst da. Jetzt bin ich sterbenskrank und Du bist immer noch bei mir. Weißt Du was, Maria? Du bringst mir nur Unglück!

Tönnies ist durchaus auch ein Auslöser für die Krisen. Wenn man mal schaut, wie viele "Krisen" wir in Mainz in der Neuzeit hatten... Der Heidel/Strutz-Umbruch war vielleicht die größte Krise und selbst die war letztlich ein Witz gegen das, was Schalke jeden Montag gefühlt hat.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Und wer hat's gewusst? Kicker: Tönnies attackiert Heidel

Jockel, Dienstag, 07.05.2019, 14:06 (vor 104 Tagen) @ MPO

Der Heidel/Strutz-Umbruch war vielleicht die größte Krise und selbst die war letztlich ein Witz gegen das, was Schalke jeden Montag gefühlt hat.

Die sind auch anderes gewohnt, daher ist die Schmerzgrenze verschoben. Die Zeit mit unsererm Rothosen-Präsi habe ich persönlich schon als insgesamt führungsloses Schiff gesehen, das in dem großen Haifischbecken umhertreibt.

Die Frage ist immer, wie lange man ein solches Szenario aushält.

Und wer hat's gewusst? Kicker: Tönnies attackiert Heidel

MPO @, Fürth, Dienstag, 07.05.2019, 14:14 (vor 104 Tagen) @ Jockel

Der Heidel/Strutz-Umbruch war vielleicht die größte Krise und selbst die war letztlich ein Witz gegen das, was Schalke jeden Montag gefühlt hat.


Die sind auch anderes gewohnt, daher ist die Schmerzgrenze verschoben. Die Zeit mit unsererm Rothosen-Präsi habe ich persönlich schon als insgesamt führungsloses Schiff gesehen, das in dem großen Haifischbecken umhertreibt.

Möglich. Letztlich gabs da aber genügend Selbstreinigungskräfte, die größere Probleme aber verhindert haben. Und auch wenns keiner hören mag: Heidels Arbeit sorgte dafür, dass nicht wirklich was schief gehen konnte für ein paar Jahre.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Und wer hat's gewusst? Kicker: Tönnies attackiert Heidel

Nope @, Dienstag, 07.05.2019, 23:42 (vor 104 Tagen) @ MPO

Der Heidel/Strutz-Umbruch war vielleicht die größte Krise und selbst die war letztlich ein Witz gegen das, was Schalke jeden Montag gefühlt hat.


Die sind auch anderes gewohnt, daher ist die Schmerzgrenze verschoben. Die Zeit mit unsererm Rothosen-Präsi habe ich persönlich schon als insgesamt führungsloses Schiff gesehen, das in dem großen Haifischbecken umhertreibt.


Möglich. Letztlich gabs da aber genügend Selbstreinigungskräfte, die größere Probleme aber verhindert haben. Und auch wenns keiner hören mag: Heidels Arbeit sorgte dafür, dass nicht wirklich was schief gehen konnte für ein paar Jahre.

Der Don hat schon weitaus mehr richtig als falsch gemacht.

Der kommt sich irgendwann wieder. Da bin ich mir sicher.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum