Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05 (Rund um Fußball)

spoiler1905, Montag, 25.02.2019, 12:03 (vor 270 Tagen)

Quellen: Sportbuzzer, Transfermarkt.de, Spox.com,Sport1.de

Ich muss ja ehrlich sagen, ich kenne den Spieler gar nicht.

Sagt der Euch etwas?

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Bruchwegteufel, Montag, 25.02.2019, 14:01 (vor 270 Tagen) @ spoiler1905

ei des is doch de beschde freund vom lang lang!

:narrenknapp:

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

spoiler1905, Montag, 25.02.2019, 16:26 (vor 269 Tagen) @ Bruchwegteufel

:-))))))))))))))))))))))

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Jockel, Montag, 25.02.2019, 17:40 (vor 269 Tagen) @ spoiler1905

Sagt der Euch etwas?

Süß-sauer. Machst Du nix falsch.

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 25.02.2019, 18:00 (vor 269 Tagen) @ Jockel

Sagt der Euch etwas?


Süß-sauer. Machst Du nix falsch.

Hähnchen ?

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Graf P., Montag, 25.02.2019, 19:28 (vor 269 Tagen) @ spoiler1905

Hat er den Militärdienst noch vor sich? Ernsthaft jetzt!

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

scheisstribüne, Dienstag, 26.02.2019, 12:55 (vor 269 Tagen) @ Graf P.

war gerade mit meinem Hund am Stadion spazieren, jetzt isser fort ....... also de Hund:narrenknapp:

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

zerofivers, Dienstag, 26.02.2019, 13:55 (vor 269 Tagen) @ spoiler1905

Das einzige was auf die Frage von spoiler1905 kommt, sind zum Teil rassistische Kommentare. Ich weiß, dass das für euch "Spaß" ist aber ich finde, dass sowas bei Mainz 05 keinen Platz hat. Von mir aus nennt mich nervig, ist mir egal.

Zur Sache: Ich kannte ihn bisher nicht. Allerdings meinte ein Kumpel, der Bayernfan ist, dass der Junge ziemlich viel Talent hat und in der U19 ordentlich netzt. Würde ihn gerne bei uns sehen. Soweit ich weiß, sind Talente, die in Deutschland spielen für Mainz 05 noch zu "groß", meinte zumindest Schröder.

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Captain Spaulding, Dienstag, 26.02.2019, 14:02 (vor 269 Tagen) @ zerofivers

Das einzige was auf die Frage von spoiler1905 kommt, sind zum Teil rassistische Kommentare. Ich weiß, dass das für euch "Spaß" ist aber ich finde, dass sowas bei Mainz 05 keinen Platz hat. Von mir aus nennt mich nervig, ist mir egal.


Ich nenn´dich nervig.

Wird jetzt sicher ne sehr schwierige Zeit für dich...die vielen Fassenachtstage, Fassenachtssitzungen, Büttenreden, Fassenachtswägen etc.

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

zerofivers, Dienstag, 26.02.2019, 14:12 (vor 269 Tagen) @ Captain Spaulding

Man kann Fassenacht auch feiern ohne rassistisch zu sein, ob du es glaubst oder nicht ;)

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Captain Spaulding, Dienstag, 26.02.2019, 14:29 (vor 269 Tagen) @ zerofivers

Man kann Fassenacht auch feiern ohne rassistisch zu sein, ob du es glaubst oder nicht ;)

Dann wünsche ich dir, dass du bei all den Vorträgen nicht auch so dünnhäutig bist, sonst bekommst du noch Muskelkater vor lauter Rassismuskeule-schwingen und wirst an den wenigsten Vorträgen Gefallen finden. Helau.

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

zerofivers, Dienstag, 26.02.2019, 14:39 (vor 268 Tagen) @ Captain Spaulding

Du fühlst dich wohl auch persönlich angegriffen. Keine Angst, ich werde hier immer "die Rassismuskeule schwingen", wenn Leute nicht darüber nachdenken, was sie hier reinschreiben. Ich lasse auch das Argument, dass es schon immer so war und sich da vorher auch niemand drüber beschwert hat nicht gelten. Jede Art von Rassismus ist zu kritisieren, vor allem Alltagsrassismus. Wenn man solchen noch nie erfahren hat ist es halt einfach andere als "dünnhäutig" zu bezeichnen.

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Captain Spaulding, Dienstag, 26.02.2019, 15:47 (vor 268 Tagen) @ zerofivers

Du fühlst dich wohl auch persönlich angegriffen. Keine Angst, ich werde hier immer "die Rassismuskeule schwingen", wenn Leute nicht darüber nachdenken, was sie hier reinschreiben. Ich lasse auch das Argument, dass es schon immer so war und sich da vorher auch niemand drüber beschwert hat nicht gelten. Jede Art von Rassismus ist zu kritisieren, vor allem Alltagsrassismus. Wenn man solchen noch nie erfahren hat ist es halt einfach andere als "dünnhäutig" zu bezeichnen.

Also unterstellst du mir, Rassismus noch nie am eigenen Leib erfahren zu haben? Doch, das habe ich, aber ich habe auch gelernt damit umzugehen und die vielen verschiedenen Arten des Rassismus einschätzen und gewichten zu können.

Genau darin liegt vermutlich der Unterschied zwischen uns beiden: Ich muss nicht aus einer Mücke gleich einen Elefanten machen, auch wenn bereits der kleine "Mücken-Rassismus" natürlich nicht gut ist.

Die von dir angesprochenen Posts wurden ja schon von vielen hunderten Kigges-Usern gelesen und unkommentiert gelassen, bis du auf einmal der Meinung warst, dass man hier Rassismus thematisieren muss. Vor deinem Post sah also kein anderen die Notwendigkeit das Thema anzusprechen, daher habe ich den Eindruck, dass du doch sehr dünnhäutig bzgl. dieses Themas agierst.

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Weizen05 @, Dienstag, 26.02.2019, 15:59 (vor 268 Tagen) @ Captain Spaulding

Man muss ja auch sehen, dass das OP dringendst zu derbstmöglicher Veräppelung einlud.
Außerdem sind speziell beim Jockel Erziehungsversuche sowieso aussichtslos. :undtschuess:

--
Die Venus von Willendorf ist ein 30000 Jahre altes Sexsymbol aus Österreich und als solches eine absolute Rarität.

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

pattymainz05 @, Dienstag, 26.02.2019, 17:30 (vor 268 Tagen) @ Captain Spaulding

/sign

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

grisue, Dienstag, 26.02.2019, 19:55 (vor 268 Tagen) @ Captain Spaulding

Du fühlst dich wohl auch persönlich angegriffen. Keine Angst, ich werde hier immer "die Rassismuskeule schwingen", wenn Leute nicht darüber nachdenken, was sie hier reinschreiben. Ich lasse auch das Argument, dass es schon immer so war und sich da vorher auch niemand drüber beschwert hat nicht gelten. Jede Art von Rassismus ist zu kritisieren, vor allem Alltagsrassismus. Wenn man solchen noch nie erfahren hat ist es halt einfach andere als "dünnhäutig" zu bezeichnen.


Also unterstellst du mir, Rassismus noch nie am eigenen Leib erfahren zu haben? Doch, das habe ich, aber ich habe auch gelernt damit umzugehen und die vielen verschiedenen Arten des Rassismus einschätzen und gewichten zu können.

Genau darin liegt vermutlich der Unterschied zwischen uns beiden: Ich muss nicht aus einer Mücke gleich einen Elefanten machen, auch wenn bereits der kleine "Mücken-Rassismus" natürlich nicht gut ist.

Die von dir angesprochenen Posts wurden ja schon von vielen hunderten Kigges-Usern gelesen und unkommentiert gelassen, bis du auf einmal der Meinung warst, dass man hier Rassismus thematisieren muss. Vor deinem Post sah also kein anderen die Notwendigkeit das Thema anzusprechen, daher habe ich den Eindruck, dass du doch sehr dünnhäutig bzgl. dieses Themas agierst.


Wenn ich auch nicht der Meinung bin, dass "wenn keiner drauf reagiert" ein Zeichen dafür ist, dass alle zustimmen , so gebe ich in der Grundaussagen recht.

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Dienstag, 26.02.2019, 16:14 (vor 268 Tagen) @ zerofivers

Du fühlst dich wohl auch persönlich angegriffen. Keine Angst, ich werde hier immer "die Rassismuskeule schwingen", wenn Leute nicht darüber nachdenken, was sie hier reinschreiben. Ich lasse auch das Argument, dass es schon immer so war und sich da vorher auch niemand drüber beschwert hat nicht gelten. Jede Art von Rassismus ist zu kritisieren, vor allem Alltagsrassismus. Wenn man solchen noch nie erfahren hat ist es halt einfach andere als "dünnhäutig" zu bezeichnen.

Es gibt, insbesondere auch hier einen wohlwollenden, gut gemeinten "Rassismus", sonst wäre hier laufend die Hölle los gewesen, als der Mo Zidan hier noch als "Dattelpflücker" oder "Palmenschüttler" etc bezeichnet wurde.
Jeder hier wusste das richtig einzuordnen.

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Captain Spaulding, Dienstag, 26.02.2019, 16:22 (vor 268 Tagen) @ Alsodoch

Du fühlst dich wohl auch persönlich angegriffen. Keine Angst, ich werde hier immer "die Rassismuskeule schwingen", wenn Leute nicht darüber nachdenken, was sie hier reinschreiben. Ich lasse auch das Argument, dass es schon immer so war und sich da vorher auch niemand drüber beschwert hat nicht gelten. Jede Art von Rassismus ist zu kritisieren, vor allem Alltagsrassismus. Wenn man solchen noch nie erfahren hat ist es halt einfach andere als "dünnhäutig" zu bezeichnen.


Es gibt, insbesondere auch hier einen wohlwollenden, gut gemeinten "Rassismus", sonst wäre hier laufend die Hölle los gewesen, als der Mo Zidan hier noch als "Dattelpflücker" oder "Palmenschüttler" etc bezeichnet wurde.
Jeder hier wusste das richtig einzuordnen.

Obacht, hier lesen auch noch Minderjährige heimlich mit!

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Kiff-es, Dienstag, 26.02.2019, 16:49 (vor 268 Tagen) @ Alsodoch

Du fühlst dich wohl auch persönlich angegriffen. Keine Angst, ich werde hier immer "die Rassismuskeule schwingen", wenn Leute nicht darüber nachdenken, was sie hier reinschreiben. Ich lasse auch das Argument, dass es schon immer so war und sich da vorher auch niemand drüber beschwert hat nicht gelten. Jede Art von Rassismus ist zu kritisieren, vor allem Alltagsrassismus. Wenn man solchen noch nie erfahren hat ist es halt einfach andere als "dünnhäutig" zu bezeichnen.


Es gibt, insbesondere auch hier einen wohlwollenden, gut gemeinten "Rassismus", sonst wäre hier laufend die Hölle los gewesen, als der Mo Zidan hier noch als "Dattelpflücker" oder "Palmenschüttler" etc bezeichnet wurde.
Jeder hier wusste das richtig einzuordnen.

Das sind absolute Gegensätze. Bin da ganz bei zerofivers. Seit Mo‘s Zeit hier ist einiges passiert in diesem Land, AFD etc.

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Handgottesseinvater, Dienstag, 26.02.2019, 17:00 (vor 268 Tagen) @ Kiff-es

yo. würde mich auch freuen, wenn es über fastnacht noch andere witzspielarten als "asiate da - hund weg" gäbe. aber fastnacht ist halt zu großen teilen affirmativ. zum glück nicht komplett. nur: wenn man nicht alles selber macht...

trotzdem: rassismus ist rassismus. und was an dattelpalmenschüttler lustig ist, muss mir mal ein humorexperte erklären. auch wenn man solche aussage von manchen leuten im umfeld innerlich kopfschüttelnd aber ohne geäusserten kommentar zur kenntnis nimmt.

insofern: zerofive, bleib am ball!

--
yeahyeayeah

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Tezuka, Dienstag, 26.02.2019, 17:09 (vor 268 Tagen) @ Handgottesseinvater

Super, dass jetzt doch ein bisschen Support für zerofivers kommt. Ich schreibe hier so gut wie nie und wollte deshalb nicht komisch reinkrähen, musste aber doch ein paar Zeilen zusammenschustern: Ich bin ebenfalls bei zerofivers, und das hat mit Rassismuskeule nix zu tun.

Es nicht so meinen, aber es trotzdem so sagen, ist halt zumindest nicht unproblematisch - Stichwort "affirmativ". Vergleich Leute, die in Bezug auf Badesalz dauernd "uh, uh, Banänche" rufen und glauben, das sei total ok, obwohl es ohne Kontext nicht witzig, nicht entlarvend und nach meinem Empfinden halt doch einfach Scheiße ist.

Das macht natürlich niemanden automatisch zum Rassisten, aber ich finde es nicht so prickelnd, eine eher vorsichtige Kritik sofort abzublocken und auf schlechte Büttenreden zu verweisen.

Cheers!

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Hadschi, Schwabenheim an der Selz, Dienstag, 26.02.2019, 20:35 (vor 268 Tagen) @ Tezuka

Super, dass jetzt doch ein bisschen Support für zerofivers kommt. Ich schreibe hier so gut wie nie und wollte deshalb nicht komisch reinkrähen, musste aber doch ein paar Zeilen zusammenschustern: Ich bin ebenfalls bei zerofivers, und das hat mit Rassismuskeule nix zu tun.

Es nicht so meinen, aber es trotzdem so sagen, ist halt zumindest nicht unproblematisch - Stichwort "affirmativ". Vergleich Leute, die in Bezug auf Badesalz dauernd "uh, uh, Banänche" rufen und glauben, das sei total ok, obwohl es ohne Kontext nicht witzig, nicht entlarvend und nach meinem Empfinden halt doch einfach Scheiße ist.

Das macht natürlich niemanden automatisch zum Rassisten, aber ich finde es nicht so prickelnd, eine eher vorsichtige Kritik sofort abzublocken und auf schlechte Büttenreden zu verweisen.

Ganz ehrlich, wo war hier Rassismus?
Der Zusammenhang zwischen einem unbekannten koreanischen Namen und entsprechender ortsüblicher Speisekarte ist semantisch ein reduzierendes Konstrukt, aber völlig wertneutral. Da fehlt komplett eine wertige Abstufung oder sonstige Diskriminierung, um von Rassismus sprechen zu können.
Was ich hier im Beitrag von zerofivers sehe, ist ein Zensurversuch per Keule. Wenn das so weitergeht, darf man sich irgendwann nicht mal mehr über Adlerfans lustig machen, nicht mehr Fiesbaden schreiben und muss den Bajazz toll finden!.

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Captain Spaulding, Dienstag, 26.02.2019, 20:50 (vor 268 Tagen) @ Hadschi

Super, dass jetzt doch ein bisschen Support für zerofivers kommt. Ich schreibe hier so gut wie nie und wollte deshalb nicht komisch reinkrähen, musste aber doch ein paar Zeilen zusammenschustern: Ich bin ebenfalls bei zerofivers, und das hat mit Rassismuskeule nix zu tun.

Es nicht so meinen, aber es trotzdem so sagen, ist halt zumindest nicht unproblematisch - Stichwort "affirmativ". Vergleich Leute, die in Bezug auf Badesalz dauernd "uh, uh, Banänche" rufen und glauben, das sei total ok, obwohl es ohne Kontext nicht witzig, nicht entlarvend und nach meinem Empfinden halt doch einfach Scheiße ist.

Das macht natürlich niemanden automatisch zum Rassisten, aber ich finde es nicht so prickelnd, eine eher vorsichtige Kritik sofort abzublocken und auf schlechte Büttenreden zu verweisen.


Ganz ehrlich, wo war hier Rassismus?
Der Zusammenhang zwischen einem unbekannten koreanischen Namen und entsprechender ortsüblicher Speisekarte ist semantisch ein reduzierendes Konstrukt, aber völlig wertneutral. Da fehlt komplett eine wertige Abstufung oder sonstige Diskriminierung, um von Rassismus sprechen zu können.
Was ich hier im Beitrag von zerofivers sehe, ist ein Zensurversuch per Keule. Wenn das so weitergeht, darf man sich irgendwann nicht mal mehr über Adlerfans lustig machen, nicht mehr Fiesbaden schreiben und muss den Bajazz toll finden!.

Ebe langt´s!


Nein im Ernst, da bin ich ganz bei dir *thumbsup*

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

mainzzer, Dienstag, 26.02.2019, 21:09 (vor 268 Tagen) @ Hadschi

Was ich hier im Beitrag von zerofivers sehe, ist ein Zensurversuch per Keule. Wenn das so weitergeht, darf man sich irgendwann nicht mal mehr über Adlerfans lustig machen, nicht mehr Fiesbaden schreiben und muss den Bajazz toll finden!.

Was den "Überkorrekten" fehlt sind die Erfahrungen mit Beiträgen des Marmelators. Dann würden auch wieder mehr!. eingesetzt.
(X) pro mehr Humor und weniger Verkniffenheit.

Jmtp

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

zerofivers, Mittwoch, 27.02.2019, 00:07 (vor 268 Tagen) @ Hadschi

Erstmal danke an alle, die mir hier zur Seite stehen. Gibt auf jeden Fall den Mut weiterzumachen.


Zu Hadschi:

Was ist ein "semantisch reduzierendes Konstrukt" bezogen auf einen Menschen anderer nationaler/kultureller Herkunft denn sonst als ein rassistischer Kommentar?

Die Anprangerung rassistischer Aussagen hat absolut NICHTS mit Zensur zu tun, sie ist dazu geeignet, dass sich Leute vorher überlegen was sie hier schreiben. Dein Vergleich mit "Gummiadler" ist auch wirklich nicht sehr geistreich und hat mit dem Thema hier absolut nichts zu tun. Dann dieses "Man darf ja gar nichts mehr sagen...". Ja, rassistische Kommentare soll man nicht mehr von sich geben und das ist auch vollkommen richtig so. Hat nichts mit Zensur zu tun, sondern mit einem Mindestmaß an Respekt gegenüber anderen Menschen.

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

chaahlie, Kiel-Südfriedhof, Mittwoch, 27.02.2019, 04:29 (vor 268 Tagen) @ Hadschi

Hilf mir mal wer auf die Sprünge, singen wir noch das Lied, dass so um 2005 auf einmal super populär war? Nein? Und warum? Weil wir ziemlich schnell merkten, dass das eine absolut beschissene Idee war, den Kram anzustimmen. Ein Besuch beim Fanprojekt würd euch allen mal gut tun.

Rassismus ist auch dann, wenn du es nicht merkst. Das hat null mit Sensibilität zu tun. Die Ausrede von wegen es sei Fastnacht könnt ihr euch schenken, dafür ist die Fastnacht nicht da.

--
Fümmeneunzich olé

Die TORToUR

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Koom, Donnerstag, 28.02.2019, 10:02 (vor 267 Tagen) @ zerofivers

Keine Angst, ich werde hier immer "die Rassismuskeule schwingen", wenn Leute nicht darüber nachdenken, was sie hier reinschreiben.

Als Grundaussage finde ich das gut und richtig. Vollen Support von mir.

Im Detail: Immer natürlich schauen, dass man ein gewisses Maß beibehält. Ich hab das hier im Thread nicht als schlimm empfunden, aber ich bin weder der angesprochene Spieler noch aus dessen Land oder gar Kontinent. Insofern halt auch einfach nicht betroffen und sehe sowieso vieles lockerer.

Ich würde für beide Seiten sagen: Nicht alles direkt persönlich nehmen - meistens sind die Sachen bei dem Thema hier im Spaß gemeint. Und auf der anderen Seite: Auch wenn man nen Spaß macht, kann man darauf achten, ob man dabei vielleicht jemanden mit verletzt.

--
Ja, ich bin hier ansonsten als MPO vertreten. Nein, ich bin nicht gesperrt, aber mein Account ist kaputt. Ändert nicht in euren Settings das Theme!

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Spielwitz, Dienstag, 26.02.2019, 21:24 (vor 268 Tagen) @ Captain Spaulding

Hmmm... Also es ist schon ein großer Unterschied, ob man als Gonsenheimer einen Finther verunglimpft oder sich über Minderheiten lustig macht. Von daher wird der "Rassismuskeulenschwinger" aus meiner Sicht eine entspannte Fastnacht erleben.
Und mal ein Tipp: Sich in andere Menschen hinein zu versetzen und diese dann zu verteidigen, ist erst mal immer etwas positives.
Wenn dann vielleicht mal jemand über das Ziel hinaus schießt, dann ist es aus meiner Sicht eher dümmlich, ihn als Rassismuskeulenschwinger zu diffamieren. Oder willst du Menschen, die den Mut haben, sich öffentlich gegen Rassismus zu stellen, mundtot machen?

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Weizen05 @, Dienstag, 26.02.2019, 15:15 (vor 268 Tagen) @ zerofivers

Das mit dem Militärdienst war schon einigermaßen subgürtellinear. Weißer Mann, was nun?

--
Die Venus von Willendorf ist ein 30000 Jahre altes Sexsymbol aus Österreich und als solches eine absolute Rarität.

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Stingbo, Dienstag, 26.02.2019, 17:06 (vor 268 Tagen) @ Weizen05

Die Frage bezieht sich wohl auf Erfahrung mit Joo HooPark

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Weizen05 @, Dienstag, 26.02.2019, 17:07 (vor 268 Tagen) @ Stingbo

Die Frage bezieht sich wohl auf Erfahrung mit Joo HooPark

No shit. :D

--
Die Venus von Willendorf ist ein 30000 Jahre altes Sexsymbol aus Österreich und als solches eine absolute Rarität.

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

grisue, Dienstag, 26.02.2019, 22:58 (vor 268 Tagen) @ Stingbo

Die Frage bezieht sich wohl auf Erfahrung mit Joo HooPark

Das mit dem Hund ja wohl auch oder war das Koo der das Tier in der Stadt seines letzten Arbeitgebers auf dem Balkon vergessen hatte? :-D

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

dadum @, Mittwoch, 27.02.2019, 21:23 (vor 267 Tagen) @ grisue

Die Frage bezieht sich wohl auf Erfahrung mit Joo HooPark


Das mit dem Hund ja wohl auch oder war das Koo der das Tier in der Stadt seines letzten Arbeitgebers auf dem Balkon vergessen hatte? :-D

Nein, Park.
Ob er ihn vergessen hat ist im Übrigen nicht überliefert.
Dass er ihn nicht gegessen hat, wie obiger Kommentar nahelegen könnte, wollte man nach rassistischen Tendenzen sortieren, ist hingegen gesichert.

By the way: zerofivers trifft natürlich inhaltlich ins Schwarze, allein: der Anlass erschließt sich mir außer bei dem Hundeding nur schwer. (Dass Jockel kulinarisch gar keine Ahnung hat, da suß-sauer eingentlich immer schlechteste Wahl in der asiatischen Küche ist, scheint mir offensichtlich.)

Und Finther sind in Gonsenheim auch eine Minderheit.

Und ist jetzt Giggel als Beleidigung nur haltbar wenn man Speziesist ist? Was ist im umgekehrten Fall? Ist Schoggo per se rassistisch?

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Handgottesseinvater, Donnerstag, 28.02.2019, 14:29 (vor 267 Tagen) @ dadum

Und ist jetzt Giggel als Beleidigung nur haltbar wenn man Speziesist ist? Was ist im umgekehrten Fall? Ist Schoggo per se rassistisch?

ok, ich pack die humortheoriekeule aus:

für giggel bin ich mir nicht sicher, ist das so ein finthen-gonseheim ding?

bei schoggo ist es klar: es ist in der regel eine rassistische bezeichnung. das muss nicht jeder unter allen möglichen umständen so empfinden oder meinen - aber das ist dann halt die spezifische ausnahme zur regel. und die gibt´s, auch wenn das für die fraktion, die sich über (vermeintliche) political correctness aufregt, zu differenziert ist.

es kommt halt immer auf die situation an. aber zu 99,99% sind potentiell rassistische beleidigungen auch genau so gemeint (mein erfahrungswert). auch wenn das den äussernden oft nicht bewusst ("nicht so gemeint") ist.

im konkreten fall:

Obersatz: Koreaner essen Hunde
Mittelsatz: mein Hund ist weg
Untersatz: der Koreaner hat meinen Hund geklaut, um ihn zu essen

das ist die Logik, die dem "Witz" zu Grunde liegt, und die er auch nicht enttäuscht, sondern auf die er abzielt.
oder sehe ich da was falsch?

hier unterstellt das, dass a) Jeong den Hund essen wird, b) er den Hund geklaut hat.

klar: sooo war´s nicht gemeint. Aber immernoch witzig?

--
yeahyeayeah

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

grisue, Donnerstag, 28.02.2019, 14:56 (vor 266 Tagen) @ Handgottesseinvater

Und ist jetzt Giggel als Beleidigung nur haltbar wenn man Speziesist ist? Was ist im umgekehrten Fall? Ist Schoggo per se rassistisch?


ok, ich pack die humortheoriekeule aus:

für giggel bin ich mir nicht sicher, ist das so ein finthen-gonseheim ding?

bei schoggo ist es klar: es ist in der regel eine rassistische bezeichnung. das muss nicht jeder unter allen möglichen umständen so empfinden oder meinen - aber das ist dann halt die spezifische ausnahme zur regel. und die gibt´s, auch wenn das für die fraktion, die sich über (vermeintliche) political correctness aufregt, zu differenziert ist.

es kommt halt immer auf die situation an. aber zu 99,99% sind potentiell rassistische beleidigungen auch genau so gemeint (mein erfahrungswert). auch wenn das den äussernden oft nicht bewusst ("nicht so gemeint") ist.

im konkreten fall:

Obersatz: Koreaner essen Hunde
Mittelsatz: mein Hund ist weg
Untersatz: der Koreaner hat meinen Hund geklaut, um ihn zu essen

das ist die Logik, die dem "Witz" zu Grunde liegt, und die er auch nicht enttäuscht, sondern auf die er abzielt.
oder sehe ich da was falsch?

hier unterstellt das, dass a) Jeong den Hund essen wird, b) er den Hund geklaut hat.

klar: sooo war´s nicht gemeint. Aber immernoch witzig?

Generell gebe ich dir recht.

Über die Witzigkeit kann man geteilter Meinung sein und dass er eventuell einen Hund essen wird heißt ja per se nicht, dass er ihn auch geklaut hat.
Und dann stellt sich mir noch die Frage sind nationale Klischees per se immer rassistisch? Bin ich ein Rassist wenn ich dich als Lederhosenträger bezeichne? Oder einen Ami als Cowboy?

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

Koom, Donnerstag, 28.02.2019, 15:06 (vor 266 Tagen) @ grisue

Und dann stellt sich mir noch die Frage sind nationale Klischees per se immer rassistisch? Bin ich ein Rassist wenn ich dich als Lederhosenträger bezeichne? Oder einen Ami als Cowboy?

Im Prinzip: Ja.

Aktuell gibt es da viele Bewegungen und Gruppen, die wie wild Shitstorms herbeirufen, wenn irgendwas in der Art am Laufen ist. So ein Stück weit ist das sicherlich auch richtig, aber die Auswüchse davon erscheinen mir sehr so, dass es einfach nur darum geht, jemanden anzuklagen und (medial) zu vernichten, als das es wirklich darum ginge, irgendwelche Menschengruppen zu schützen.

Wir mutieren zu einer humorlosen Gesellschaft in der sich jeder wegen allem pikiert fühlen darf... nein: MUSS.

--
Ja, ich bin hier ansonsten als MPO vertreten. Nein, ich bin nicht gesperrt, aber mein Account ist kaputt. Ändert nicht in euren Settings das Theme!

mpo: du hast Post...

holger @, Donnerstag, 28.02.2019, 15:24 (vor 266 Tagen) @ Koom

kein Text

mpo: du hast Post...

MPO @, Fürth, Donnerstag, 28.02.2019, 15:51 (vor 266 Tagen) @ holger

kein Text

Lüpt. Dankeschön. :)

Keulchenschwinger

Hadschi, Schwabenheim an der Selz, Freitag, 01.03.2019, 09:11 (vor 266 Tagen) @ grisue

Und dann stellt sich mir noch die Frage sind nationale Klischees per se immer rassistisch? Bin ich ein Rassist wenn ich dich als Lederhosenträger bezeichne? Oder einen Ami als Cowboy?

Die Schwinger der Rassismuskeule haben oft keine Ahnung davon, was Rassismus wirklich ist, sondern zementieren ihn meistens noch, indem sie ihre Kleingeistigkeit in andere hineinprojizieren.
Rassismus setzt ein "besser-schlechter"-Denken voraus. Und zwar eines, das sich an körperlichen Merkmalen wie Hautfarbe, Schädelform, Nasenkrümmung, wasweißichnochalles festsetzt. Das "Rassen" als Kategorisierung definiert und zulässt.

Wer die Augen nur ein bissel aufmacht, der sieht schnell, dass wir in einer durchmischten Gesellschaft leben. Und es von jeder Sorte gute und schlechte gibt. Und es vor allem auf die Kinderstube ankommt, was für ein Mensch drin steckt.
Jeder sortiert sich selber in seine sozialen Gruppen ein. Manche wollen wie Mr. T herumlaufen, manche finden den modischen Bart ganz toll, wie ihn hauptsächlich Hipster und Terroristen tragen, und es soll immer noch Punks geben.
Hier kommen Klischees ins Spiel. Diese konterkarieren bestimmte Eigenheiten bestimmter Gruppen: Alle Bremer sind grün und stinken nach Fisch, alle Bayern tragen Lederhosen, alle Amis sind Cowboys und alle Neger heißen Thomas!.
Aber das hat wirklich nichts mit Rassismus zu tun.

Keulchenschwinger

MPO @, Fürth, Freitag, 01.03.2019, 09:22 (vor 266 Tagen) @ Hadschi

Kompletter Müll!

Hier kommen Klischees ins Spiel. Diese konterkarieren bestimmte Eigenheiten bestimmter Gruppen: Alle Bremer sind grün und stinken nach Fisch, alle Bayern tragen Lederhosen, alle Amis sind Cowboys und alle Neger heißen Thomas!.

Die heißen u.a. auch Ernst. Gerade in Mainz.

Keulchenschwinger

Kiff-es, Freitag, 01.03.2019, 13:31 (vor 266 Tagen) @ Hadschi

Diese Keulenschwinger- Metapher ist je nach Verwendung entweder Weltfremd oder Bösartig. Sie tauscht die Rolle des Aggressors und dem der gegen Aggression aufmerksam macht, einfach aus. Analog zu deinem Beitrag verdreht sie Tatsachen so , dass sie dem eigenen Weltbild entspricht.

Nää, Studende mag ich net

Weizen05 @, Freitag, 01.03.2019, 14:16 (vor 266 Tagen) @ Kiff-es

Diese Keulenschwinger- Metapher ist je nach Verwendung entweder Weltfremd oder Bösartig. Sie tauscht die Rolle des Aggressors und dem der gegen Aggression aufmerksam macht, einfach aus. Analog zu deinem Beitrag verdreht sie Tatsachen so , dass sie dem eigenen Weltbild entspricht.

Ich glaube, es haben immer noch eine ganze Menge Schlaumeier den Kontext nicht verstanden. Die Ausgangsfrage, ob jemand einen 19-jährigen Koreaner kennt, der nie K-League gespielt hat und seit ein paar Monaten in der zweiten Mannschaft beim FCB kickt, wäre womöglich selbst noch im tm-Forum skurril, bei kigges ist sie jedenfalls reichlich absurd. Den kennt - natürlich - keine Sau, obwohl er sogar paarundzwanzig CL-Minuten auf dem Buckel hat, wie sich leicht googeln lässt. Darüber, also über die Frage, kann man sich schon mal einigermaßen lustig machen. Behufs dessen kann man sich natürlich dann selbstironisch auch mal als "Provinzler" gerieren, für den Frankfurt schon feindliches Ausland ist. Und, klar, geht das dann in Richtung Sabini-Witze. Das kann/soll man dann auch immer noch kritisieren, aber besser dann schon so, dass klar wird, dass man die Intention verstanden hat, und außerdem so, dass jemand ohne drei Semester Soziologie (abgebrochen) die Kritik auch verstehen kann. Hier scheint das nicht das primäre taktische Ziel der interventionistischen Intervention gewesen zu sein. Das nervt und ist auch fast immer kontraproduktiv.

Ich finde, das sollte man mal ausdiskutieren. Echt jetzt. Am besten am Fließband bei Opel. Hoch die Faust!

--
Die Venus von Willendorf ist ein 30000 Jahre altes Sexsymbol aus Österreich und als solches eine absolute Rarität.

Nää, Studende mag ich net

Captain Spaulding, Samstag, 02.03.2019, 00:05 (vor 265 Tagen) @ Weizen05

Diese Keulenschwinger- Metapher ist je nach Verwendung entweder Weltfremd oder Bösartig. Sie tauscht die Rolle des Aggressors und dem der gegen Aggression aufmerksam macht, einfach aus. Analog zu deinem Beitrag verdreht sie Tatsachen so , dass sie dem eigenen Weltbild entspricht.


Ich glaube, es haben immer noch eine ganze Menge Schlaumeier den Kontext nicht verstanden. Die Ausgangsfrage, ob jemand einen 19-jährigen Koreaner kennt, der nie K-League gespielt hat und seit ein paar Monaten in der zweiten Mannschaft beim FCB kickt, wäre womöglich selbst noch im tm-Forum skurril, bei kigges ist sie jedenfalls reichlich absurd. Den kennt - natürlich - keine Sau, obwohl er sogar paarundzwanzig CL-Minuten auf dem Buckel hat, wie sich leicht googeln lässt. Darüber, also über die Frage, kann man sich schon mal einigermaßen lustig machen. Behufs dessen kann man sich natürlich dann selbstironisch auch mal als "Provinzler" gerieren, für den Frankfurt schon feindliches Ausland ist. Und, klar, geht das dann in Richtung Sabini-Witze. Das kann/soll man dann auch immer noch kritisieren, aber besser dann schon so, dass klar wird, dass man die Intention verstanden hat, und außerdem so, dass jemand ohne drei Semester Soziologie (abgebrochen) die Kritik auch verstehen kann. Hier scheint das nicht das primäre taktische Ziel der interventionistischen Intervention gewesen zu sein. Das nervt und ist auch fast immer kontraproduktiv.

Ich finde, das sollte man mal ausdiskutieren. Echt jetzt. Am besten am Fließband bei Opel. Hoch die Faust!

Genau des!


PS: Fer mehr hot‘s net gelangt!

Nää, Studende mag ich net

strombergbernd, Samstag, 02.03.2019, 11:32 (vor 265 Tagen) @ Weizen05

Darüber, also über die Frage, kann man sich schon mal einigermaßen lustig machen. Behufs dessen kann man sich natürlich dann selbstironisch auch mal als "Provinzler" gerieren, für den Frankfurt schon feindliches Ausland ist.

Da steht ein Pferd aufm Flur. Jaja ein Pferd aufm Flur...:undtschuess:

--
"He is not my president!" (Henry Kissinger über Richard Nixon)
"Das Wurstbrot ist eine Kulturkonstante." (Jochen Malmsheimer)
"Wir wissen nicht genau, wo dieser Pfad hinführt, und ich glaube, es ist uns auch egal." (Bob Ross)

Woo-yeong Jeong im Fokus von Mainz 05

holger @, Mittwoch, 19.06.2019, 16:06 (vor 155 Tagen) @ spoiler1905

aber er geht nach Freiburg:


SC Freiburg
‏Verifizierter Account @scfreiburg
5 Min.Vor 5 Minuten

Wooyeong #Jeong wechselt vom @FCBayern zum #SCF

Herzlich Willkommen, Wooyeong!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum