Parallelen (Rund um Fußball)

spoiler1905, Thursday, 02.11.2023, 08:02 (vor 203 Tagen)

Also mir tut Bo richtig leid.

Und irgendwie erinnert mich die Situation an die Zeit vor 3 Jahren.

Damals war Sandro unser Trainer.

Viele haben gesagt, es liegt an Ihm.

Dann kam Beierlorzer, Lichte und es wurde nicht besser.

Dazu kamen kleine Anekdoten wie der Spielerstreik.

Und erst unser Dreigestirn, Don, Martin und Bo konnten das Ruder rumreissen.

Warum es damals so schlecht lief bis Bo kam, ich weiss es nicht.

Dann kam die Rekordaufholjagd in der Rückrunde, letztes Jahr eine sehr gute Saison, zumindest bis man Bayern besiegt hatte.

Ja, wir haben viele Verletzte.

Aber es kann doch nicht daran liegen und es liegt bestimmt auch nicht an Bo.

Es ist doch wie vor 3 Jahren. Es läuft nicht und keiner weiss warum, oder?

Ich weiss es auch nicht, aber ich vermute es hat irgendwelche internen Gründe von denen wir nichts wissen.

Nur es kann doch nicht sein, das immer der Trainer Schuld ist.

Es wäre mal an der Zeit, das von unserer Manschaft eine Reaktion kommt.

Nur mitterlweile fehlt ja sogar der Kampf.

Also irgendetwas liegt mal wieder im Argen.

Nur Bo ist mit Sicherheit nicht an der Misere Schuld.

Parallelen

Schöppsche, Thursday, 02.11.2023, 08:48 (vor 203 Tagen) @ spoiler1905

Ich hab das selbe heute Morgen gesagt. Ein Teil der Mannschaft, manche waren ja natürlich auch noch nicht da, hat zum zweiten Mal jemanden auf dem Gewissen, der wirklich und zu 100% 05er ist.
Das ging mir damals schon gegen den Strich und heute auch wieder. Ich weiß nicht woran es liegt, aber ist diese Generation mit der Art und Weise wie im Verein gearbeitet wird nicht kompatibel oder schlicht einfach zu schnell zu satt und braucht ständig einen neuen Impuls? Ist ja auch ein Phänomen, außer Freiburg, überall anders.
Ich weiß es nicht. Fakt ist nur, irgendwas stimmt nicht. Zu Beginn war es Verunsicherung, fehlendes Selbstbewusstsein, Matchpech, jetzt Resignation, fehlender Wille, mangelnde Einstellung, Spieler, die nur mit sich beschäftigt sind, 11 Einzelpersonen auf dem Platz.
Ich bin ja selbst resigniert. Hab mich nicht mal aufgeregt. Mir tut's für die Jungs und Mädels leid, die ständig hinter dem Team standen und gepusht haben, seit 5 Tagen gefühlt im Zug sitzen, vor ner Stunde erst wieder in Mainz waren und gestern vom "Team" so richtig eine verpasst bekommen haben. Dafür fehlen mir ein wenig die Worte der Erklärung.

Parallelen

dadum, Thursday, 02.11.2023, 09:14 (vor 203 Tagen) @ Schöppsche

Ich hab das selbe heute Morgen gesagt. Ein Teil der Mannschaft, manche waren ja natürlich auch noch nicht da, hat zum zweiten Mal jemanden auf dem Gewissen, der wirklich und zu 100% 05er ist.

Ich sehe da auch Parallelen zur Situation mit Sandro vor (übrigens bereits) 4 Jahren.
Und ich habe wenig Lust, dass wir dann bald mit irgendeinem Kasper hier sitzen, der mit dem Verein nichts anfangen kann und keinen Deut besser ist als Bo.
Das allerdings halte ich auch für unwahrscheinlich, ist aber wahrscheinlich auch Teil der schwierigen Situation für Martin und Christian.

Ja, irgendwas hat es mit der Mannschaft zu tun, auch wenn mir so eine harte Beurteilung, wie du sie da tatigst schwer fällt.

Insbesondere weil von Sandro's Mannschaft eigentlich nicht mehr viele da sind.

Bello, Robin, Karim, Leo. Wer noch?

Den ersten beiden kann man aktuell tatsächlich mit am wenigsten vorwerfen, Leo war damals frisch aus der U19 gekommen (2. Jahr?).

Also Wiederholungstäter sehe ich da nicht...

Parallelen

dadum, Thursday, 02.11.2023, 09:47 (vor 203 Tagen) @ dadum

Ich möchte zu Protokoll geben, dass für denn Deppenapostroph die Rechtschreibkorrektur meines Mobiltelefons zuständig ist.
:fresse:

Parallelen

Renner, Thursday, 02.11.2023, 10:34 (vor 203 Tagen) @ dadum

Ich sehe da auch Parallelen zur Situation mit Sandro vor (übrigens bereits) 4 Jahren.
Und ich habe wenig Lust, dass wir dann bald mit irgendeinem Kasper hier sitzen, der mit dem Verein nichts anfangen kann und keinen Deut besser ist als Bo.
Das allerdings halte ich auch für unwahrscheinlich, ist aber wahrscheinlich auch Teil der schwierigen Situation für Martin und Christian.

So sehe ich das auch. Und das ist auch EINES der Probleme, mit denen unsere sportliche Leitung konfrontiert ist. Selbst wenn eine interne "Lösung" versucht würde, könnte diese durch die Komplexität der Probleme schnell scheitern, vergleichbar mit dem Versuch mit Jan-Moritz Lichte vor 3 Jahren. Ansonsten wäre ein externer "Feuerwehr-Trainer" die deutlich hilflosere Variante, die bei uns wie die Vergangenheit oft genug gezeigt hat, selten funktioniert hat.

Ja, irgendwas hat es mit der Mannschaft zu tun, auch wenn mir so eine harte Beurteilung, wie du sie da tatigst schwer fällt.

Insbesondere weil von Sandro's Mannschaft eigentlich nicht mehr viele da sind.

Bello, Robin, Karim, Leo. Wer noch?

Den ersten beiden kann man aktuell tatsächlich mit am wenigsten vorwerfen, Leo war damals frisch aus der U19 gekommen (2. Jahr?).

Also Wiederholungstäter sehe ich da nicht...

Was die Spieler betrifft, sehe ich einen Zusammenhang mit dem Verlust spielstarker Spieler wie zB Aaron, Stach, Inge etc. einerseits (wie von anderen schon mehrfach erwähnt) , den vielen verletzten Stammspielern andererseits und die dadurch fehlenden Alternativen aufgrund des kleinen Kaders.
Dieser kleine Kader hat in den letzten zwei Jahren funktioniert, aber es war eine fatale Fehleinschätzung, dass wir "fast keine Stammspieler" verloren haben. Auch viele Fans (mich eingeschlossen) haben unterschätzt, was vor allem auch die drei oben genannten Spieler am Erfolg der vergangenen Saison(s) beigetragen haben.

Ein weiterer herausragender Grund für die Misere ist aus meiner Sicht die Erwartungshaltung, die sich in den vergangenen zwei Jahren entwickelt hat.
Viele haben sich eher Richtung europäische Plätze orientiert und waren mit "bescheideneren" Zielen nicht mehr zufrieden. Vor allem scheint sich auch die Mannschaft sicher gefühlt zu haben, dass es nicht in die andere Richtung gehen könnte.
Obwohl schon nach dem Bayern Spiel letzte Saison nichts mehr lief. Aber genau dieser Sieg hat vielen Beteiligten und Fans die Sinne vernebelt.
Und eben DANN den mentalen turn around zu schaffen ist eine maximale Herausforderung.
Nach 4-5 Spieltagen hätten sich die Buben langsam auf den Abstiegskampf vorbereiten sollen. Was leider nicht passiert ist. Da hätte die sportliche Leitung früher intervenieren müssen . Aber hinterher ist man immer schlauer...
Was mittlerweile am meisten beunruhigt, ist die Ratlosigkeit aller Beteiligten.
Aber gerade jetzt kann nur das gelten, was Mara vor genau 3 Jahren in ihrem Blog geschrieben hat:
Aufgeben ist keine Option.

Parallelen

Seminator, Thursday, 02.11.2023, 10:38 (vor 203 Tagen) @ dadum

Ich sehe da auch Parallelen zur Situation mit Sandro vor (übrigens bereits) 4 Jahren.
Und ich habe wenig Lust, dass wir dann bald mit irgendeinem Kasper hier sitzen, der mit dem Verein nichts anfangen kann und keinen Deut besser ist als Bo.

So sehe ich es auch. Die Frage ist aber, wie man da herauskommt. Im Moment fehlt mir der Glaube, dass man es hinbekommt. Bei der Analyse, die Martin angedeutet hat, hoffe ich, dass er sich auch mal hinterfragt. Ich weiß nicht, wer da verantwortlich ist, aber die Kaderzusammenstellung und die Transferperiode sind und waren schon stark defizitär. Es spielen viele Komponenten mit, aber es ist auch Fakt, dass wir z.B. starke Geschwindigkeitsdefizite haben, um nur mal ein Aspekt da herauszupicken. Mit sehr wenigen Ausnahmen haben wir eine Mannschaft aus verletzten und formschwachen Spielern. Wer soll das denn bitteschön richten?

Wie soll denn die Lösung auch aussehen. Die Mannschaft kannst du nicht ersetzen. Da bleibt nur der Trainer, oder meinetwegen auch seine Vorgesetzten mit dazu. Man könnte ja auch mit Bo in die 2.BL gehen, was übrigens für mich in Ordnung wäre. Ich wünsche mir den Klassenerhalt, aber weiß, dass man als Mainz auch mal absteigen kann. Ich sehe aber nicht, dass Bo bei uns bleiben möchte. Ich habe schon lange das Gefühl, dass er lediglich seinen Vertrag erfüllen und dann gehen wollte, vielleicht täusche ich mich aber. Hoffentlich bekommt der Verein die Situation besser in den Griff als im Fall El Ghazi. Momentan habe ich aber meine Zweifel.

Parallelen

Schöppsche, Thursday, 02.11.2023, 11:21 (vor 203 Tagen) @ dadum

Das ist natürlich vollkommen richtig. Allerdings sind die Parallelen so krass. Ich weiß ja auch nicht. Ich suche ja nur nach Erklärungen. Vielleicht liegt es einfach nur an der Generation Spieler. Die Führungsspieler, die schon lange im Verein sind können wohl nicht so auf den Rest eingehen, auch weil Leistung fehlt, wie sie vllt auch selbst wollen.
Ich möchte Bo eigentlich gern behalten, aber mir fehlt die Fantasie, dass das irgendwas bringt. Schon wirklich schwierig.

Eine Sache, die ich allerdings echt komisch finde ist, weshalb wir in den letzten Jahren unsere spielstärksten Spieler so verkrault haben. Stach, Aaron, Fulgini (spielt Stamm in der CL), Ingvartsen, Stöger. Ist jetzt nur Spekulation aber vielleicht hat die Mannschaft ja auch mehr gewollt, die letzten beiden Jahre und man hat das auch kund getan intern und man wollte da nicht vom ursprünglichen Plan abweichen und es hat sich schleichend da was eingenistet, wo man jetzt nicht mehr so raus kommt. Alle haben da ja auch so Sachen in Interviews angedeutet.
Wie Onisiwo und Ajorque sich teilweise angeschaut haben auf dem Platz, das war ein Blick von einer Mischung aus Resignation, Angepisstheit und Genervtheit voneinander. Weiß nicht, wir wissen es nicht . Bissel ratlos bin ich

Parallelen

Graf P., Saturday, 04.11.2023, 15:10 (vor 201 Tagen) @ Schöppsche

Eine Sache, die ich allerdings echt komisch finde ist, weshalb wir in den letzten Jahren unsere spielstärksten Spieler so verkrault haben. Stach, Aaron, Fulgini (spielt Stamm in der CL), Ingvartsen, Stöger.

Laut Kicker spielt er in der heutigen Formation wieder 6er. Also am Trainer kann es nicht gelegen haben. Eher an der Kohle.

Parallelen

kostemer, Thursday, 02.11.2023, 08:54 (vor 203 Tagen) @ spoiler1905

Naja, ehrlicherweise muss man schon sagen, dass sich unsere Spielweise seit Bo übernommen hat so gut wie nicht geändert hat. Wir spielen seit konstant wie ein Team was unten steht, egal ob wir dort stehen oder nicht (siehe die letzten beiden Saisons). Viele hohe Bälle, viel Kampf, aber keinen wirklichen Plan bzw. Idee was Offensivspiel angeht. Dazu kommt dass die kreativen Spieler, die da vielleicht etwas Spielkultur reinbringen können nicht spielen und verkauft/verliehen werden. Dahmen, Nebel, Fulgini, Boetius, Ingvartsen, Stach, Richter, Barkok usw. Jetzt haben wir als einzige Hoffnung für unser Offensivspiel einen Spieler der letztes Jahr noch A-Jugend gespielt hat. So gerne ich Brajan kicken sehe, das ist für einen BL Verein schon sehr dünn.

Zum Thema Verletzungen: 2-3 Verletzungen sind Zufall. Aber bei der Menge und Häufigkeit kann man langsam nicht mehr von Zufall sprechen. Da muss man natürlich auch mal auf die medizinische Abteilung schauen (Stichwort Weiper). Aber vor allem ist hier auch das Trainerteam gefragt, Stichwort Intensität im Training. Vielleicht wird da etwas übers Ziel hinausgeschossen.

Natürlich ist das nicht alles ausschließlich Bo. Aber am Ende ist er verantwortlich für das gesamte Trainerteam.

Ich denke das Hauptproblem der meisten Fans ist nicht mal dass man nicht erfolgreich ist. Viel mehr geht es darum dass es bis auf wenige Ausnahmen seit Ende der letzten Saison kaum vorstellbar ist wie man mit der Spielweise überhaupt ein Spiel gewinnen soll.

Laut Kicker hat man gestern ein klares Bekenntnis zu Bo vermieden. Ich kann mir kaum vorstellen dass man noch vor dem RB Spiel reagiert, wenn dann in der Länderspielpause...

Parallelen

spoiler1905, Thursday, 02.11.2023, 09:06 (vor 203 Tagen) @ kostemer

Um die Spielweise weiter zu entwickeln benötigst Du auch das qualitativ passende Spielermaterial.

Und ich stelle mir die Frage, warum hat die Spielweise von BO über Jahre gepasst.

Bis nach dem Bayern Spiel.

Das kann mir keiner erzählen, das von einem Spiel auf das andere die Spielweise das Problem ist.

Sorry

Parallelen

kostemer, Thursday, 02.11.2023, 09:19 (vor 203 Tagen) @ spoiler1905

Hast du meinen ersten Absatz gelesen? Meiner Meinung nach gab es so gut wie keine Entwicklung der Spielweise unter Bo und das Spielermaterial, was man dafür bräuchte, wurde bewusst aussortiert. Wirklich spielerisch gute Spiele unter Bo gab es nur sehr wenige. Er hat am Anfang genau das gemacht, was die Situation erfordert hat. Er hat die defensive stabilisiert und dann ganz simpel nach vorne gespielt. Dazu hat er die Jungs motivieren können und so den unmöglichen Klassenerhalt geschafft. Was er imho nie geschafft hat, war darauf aufzubauen und ordentlichen (edit: Offensiv-)Fußball spielen zu lassen.

Es ist also nicht richtig zu sagen, dass es seit dem Bayernspiel "auf einmal" nicht mehr passt. Es lag vorher schon im argen und durch das Pech am Anfang der Serie und jetzt die negativen Ergebnisse und die extreme Ausrechenbarkeit unseres Spiels sind wir nun da wo wir sind.

Parallelen

pattymainz05, Thursday, 02.11.2023, 10:52 (vor 203 Tagen) @ kostemer

Ganz genau so sieht es aus!

Die Spielweise hat eine gewisse Zeit funktioniert, korrekt.
Aber die „Taktik“ sofern man das überhaupt so nennen kann, ist halt auch keine Raketenwissenschaft.

Mir kommt Bo in dem Thread hier auch zu gut weg.
Sicherlich sind die Kasper auf dem Platz derzeit nicht in der Lage, den Ball über 3 Stationen laufen zu lassen, aber seit Monaten/Jahren, den Ball nach vorne zu bolzen in der Hoffnung, man gewinnt den 2. Ball und hat dann nur noch einen kurzen Weg zum Tor, ist gelinde gesagt ein bisschen dünn.

Davon mal abgesehen gefallen mir die Basics nicht.

Davon mal abgesehen vermeidet der Coach seit gefühlten Ewigkeiten ein Bekenntnis zum Verbleib.

Warum also an ihm festhalten?

Intern würde ich diesmal übrigens niemanden hochholen.
Siewert lässt mir zu „Boesk“ spielen und den Hoffmann aus dem Gebilde rauszureißen, dass er aufgebaut und erfolgreich gemacht hat, fände ich unangebracht.

Es muss also auf eine externe Lösung hinauslaufen, und da ist guter Rat teuer - vielleicht auch deshalb das bisherige Festhalten an Svensson.

Parallelen

Tezuka, Thursday, 02.11.2023, 10:56 (vor 203 Tagen) @ kostemer

Aber bitte nicht vergessen, dass einige der „kreativen Spieler“, die Du nennst, auch deshalb keine Rolle mehr gespielt haben, weil sie ihre Leistung nicht konstant abgerufen haben und/oder es bessere Alternativen gab.

Will meinen: Ein bewusstes Aussortieren von Kreativität sehe ich nicht unbedingt.

Parallelen

kostemer, Thursday, 02.11.2023, 11:22 (vor 203 Tagen) @ Tezuka

Aber bitte nicht vergessen, dass einige der „kreativen Spieler“, die Du nennst, auch deshalb keine Rolle mehr gespielt haben, weil sie ihre Leistung nicht konstant abgerufen haben und/oder es bessere Alternativen gab.


Die Frage ist, kann ein kreativer Spieler in unserem Spielsystem überhaupt eine konstant gute Leistung bringen oder ist die fehlende Spielidee vielleicht Schuld daran dass solche Spieler untergehen?
Einem Fulgini z.B. wurde nur ein halbes Jahr gegeben (laut TM 520 Minuten in der BL). Natürlich ist da die Frage ob er vielleicht unbedingt weg wollte, aber es wurde auch nicht wirklich ein ähnlicher Spielertyp als Ersatz geholt.

Will meinen: Ein bewusstes Aussortieren von Kreativität sehe ich nicht unbedingt.

Ich meine auch nicht dass Bo sagt "Der ist kreativ, weg mit dem", sondern dass man sich einfach nicht in eine Richtung entwickelt hat, die dieser Art Spieler entgegenkommt. Wie gesagt, es wurde weiterhin gespielt wie ein Abstiegskandidat obwohl man das laut Tabelle nicht mehr war und somit Zeit gehabt hätte das Spiel mit solchen Spielern zu entwickeln.

Parallelen

Lerche51, Thursday, 02.11.2023, 11:28 (vor 203 Tagen) @ kostemer

Aber bitte nicht vergessen, dass einige der „kreativen Spieler“, die Du nennst, auch deshalb keine Rolle mehr gespielt haben, weil sie ihre Leistung nicht konstant abgerufen haben und/oder es bessere Alternativen gab.

Die Frage ist, kann ein kreativer Spieler in unserem Spielsystem überhaupt eine konstant gute Leistung bringen oder ist die fehlende Spielidee vielleicht Schuld daran dass solche Spieler untergehen?
Einem Fulgini z.B. wurde nur ein halbes Jahr gegeben (laut TM 520 Minuten in der BL). Natürlich ist da die Frage ob er vielleicht unbedingt weg wollte, aber es wurde auch nicht wirklich ein ähnlicher Spielertyp als Ersatz geholt.

Will meinen: Ein bewusstes Aussortieren von Kreativität sehe ich nicht unbedingt.


Ich meine auch nicht dass Bo sagt "Der ist kreativ, weg mit dem", sondern dass man sich einfach nicht in eine Richtung entwickelt hat, die dieser Art Spieler entgegenkommt. Wie gesagt, es wurde weiterhin gespielt wie ein Abstiegskandidat obwohl man das laut Tabelle nicht mehr war und somit Zeit gehabt hätte das Spiel mit solchen Spielern zu entwickeln.

Etwas überspitzt: Wie willst Du einen Spieler wie bspw. Fulgini einbinden (ihm wurde ja genau das vorgeworfen, dass er wenig Bindung zum Spiel hatte), wenn man das MF in der Regel mit weiten Bällen in die Spitze überbrückt und auf die 2. Bälle geht? Da passt ein Spieler wie Fulgini tatsächlich schwer. Hätte man aber auch vorher wissen können (oder das System umstellen können).

Parallelen

kostemer, Thursday, 02.11.2023, 11:30 (vor 203 Tagen) @ Lerche51

Glaube nicht dass das überspitzt ist.

Parallelen

dadum, Thursday, 02.11.2023, 11:32 (vor 203 Tagen) @ Tezuka

Aber bitte nicht vergessen, dass einige der „kreativen Spieler“, die Du nennst, auch deshalb keine Rolle mehr gespielt haben, weil sie ihre Leistung nicht konstant abgerufen haben und/oder es bessere Alternativen gab.

Will meinen: Ein bewusstes Aussortieren von Kreativität sehe ich nicht unbedingt.

Exakt.

Aaron und Boetius z.B. wollten wohl auch weg, wobei Bo Boetius lieber behalten hätte, wenn ich mich recht erinnere. Der war aber auch super unkonstant und ein absoluter Mitläufer.

Bei Aaron hat man vielleicht unterschätzt, wie wichtig der eigentlich war, bzw. ist man wohl davon ausgegangen, dass der Caci von vor einem Jahr konstant bleibt.

Stachs Wechsel hatte aus Vereinssicht auch nichts mit bewusstem Austauschen zu tun. Er war mit seiner Rolle unzufrieden und schien zu dem Zeitpunkt (auch für mich) absolut ersetzbar. Einen Wechsel von Leo z.B. hätte ich viel schlimmer gefunden. Dass ausgerechnet er auch in der "Nicht-Form" seines Lebens ist, hat einen erheblichen Anteil an dem aktuellen Elend.

Fulgini hat leider nie überzeugt und Nebel war zum Zeitpunkt seiner Leihe noch nicht so weit, regelmäßig helfen zu können. Ingvartsen hat konstant Leistung gebracht, aber meist als Einwechsler. Durch Weiper und Gruda hat man vermutlich seinen Platz ersetzt gesehen (ja, anderer Spieler usw., aber ein Offensiv-Platz halt).

Ob Dahmen oder Zentner im Tor steht macht m.E. nicht so viel Unterschied in Bezug auf unseren spielerischen Ansatz.

Barkok und Richter sind ja nicht verkauft oder verliehen, haben aber auch noch nicht so wirklich überzeugt....

Parallelen

Knoedelteam, Thursday, 02.11.2023, 11:40 (vor 203 Tagen) @ dadum

Bei Leo habe ich die Befürchtung, dass er sich mit irgendeinem Verein (gab ja schon das Gerücht mit den Hühnern vom Main) diesen Sommer auf ablösefreien Wechsel im kommenden Sommer geeinigt hat. Dafür spricht auch, dass er seinen Vertrag nicht verlängert hat, obwohl das laut Heidel diesen Sommer im Gespräch war. In dem Falle muss man - so böse es klingt - nicht gegen den Abstieg spielen, du steigst ja unabhängig vom Verein nicht ab.

Parallelen

raibars, Vorderhunsrück, Thursday, 02.11.2023, 09:03 (vor 203 Tagen) @ spoiler1905

Sandro ist mittlerweile vor 4 Jahren entlassen worden und die Fans damals haben das, so mein Gefühl, auch gewollt.

Heimspiel 09.11.19 gegen Union, waren es nicht 3 Kopfballtore von Anderson.
Kann mich an die Stimmung noch gut erinnern.

Von den Akteuren von damals ist auch fast niemand mehr da.

Vorstand
Stefan Hoffmann

Trainer
Stefan Kuhnert

Spieler
Robin Zentner
Edimilson Fernandes
Stefan Bell
Phillipp Mwene (wieder zurück)
Leandro Barreiro
Merveille Papela
Karim Onisiwo
Jonathan Burkhardt

An wem es liegt ist eine gute Frage.
Was uns das ganze kostet, sollte aber allen bewusst sein.

Parallelen

Inder, Thursday, 02.11.2023, 10:58 (vor 203 Tagen) @ spoiler1905

Deine Frage beantwortest du dir selbst.
Im ersten Absatz beschreibst du, wie der Impuls, den Bo (erst) brachte, eine große Veränderung durch die nahezu unveränderte Mannschaft brachte.

Damit dürfte klar sein, was für eine Wirkung ein Trainer auf eine Mannschaft hat - oder eben nicht. Ein neuer Impuls kann hier Vieles bewirken. Deswegen ist das ja auch ein so beliebtes Mittel.

Ansonsten möchte ich kostemers Beitrag unterstreichen, der, wie Viele Andere vorher, das Fehlen von kreativen Köpfen beklagt. Nur mit Kampf, Laufbereitschaft und Leidenschaft steigst du heutzutage auch nicht mehr wieder auf.


Mir tut Bo allerdings auch leid, und zwar dass ihm so ein Mist an Spielern eingekauft wurde. Ein neuer Impuls kann also auch durch eine ganz andere Transferpolitik geschehen. Aber als ich das letzte Mal unsere Sommer-Transfers kritisiert habe, kam das hier nicht gut an.

Und nochmal zu den Parallelen: Ja, das sehe ich auch so: Schwarz war erfolglos, ging und mit den nächsten Trainern wurde es erst nicht besser. War das Mainzer Erfolgsmodell nicht einmal "wir passen uns an den Trainer an", nicht der Trainer an die Mannschaft?

Parallelen

Carlsche @, Thursday, 02.11.2023, 11:28 (vor 203 Tagen) @ Inder

Deine Frage beantwortest du dir selbst.
Im ersten Absatz beschreibst du, wie der Impuls, den Bo (erst) brachte, eine große Veränderung durch die nahezu unveränderte Mannschaft brachte.

Damit dürfte klar sein, was für eine Wirkung ein Trainer auf eine Mannschaft hat - oder eben nicht. Ein neuer Impuls kann hier Vieles bewirken. Deswegen ist das ja auch ein so beliebtes Mittel.

Bitte aber auch nicht die damaligen Winter-Transfers vergessen!
Kohr sofort ein Volltreffer, ein wichtiger Stabilisator!
DDC immerhin mit einem guten Spiel ( ;-) ) und der immens wichtigen Vorlage nach sensationellem Solo zum Siegtor gegen Leipzig.
Und auch Robert Glatzel hatte wichtige Treffer und hat der Mannschaft vom Typ her gutgetan.
Und es wirkte so, als ob alle sofort dafür brannten, das Unmögliche möglich zu machen.

Insofern hat die Mannschaft damals auch erhebliche Impulse durch neue Spieler erhalten.

Parallelen

MNF, Thursday, 02.11.2023, 11:41 (vor 203 Tagen) @ spoiler1905

1. Bo tut mir menschlich total leid

2. ich glaube nicht dass sich das fehlende Bekenntnis von im hinsichtlich Vertragsverlängerung negativ auf die Mannschaft auswirkt.

3. dennoch muss er spätestens nach Leipzig seinen Hut nehmen
3.1 Die Analyse der letzten Spiele (zumindest öffentlich) und die letzten Pressekonferenzen zeigen einfach dass er selbst ratlos ist. Wenn er das gleiche Gesicht in der Kabine zeigt, wundert mich garnichts
3.2 das Verhalten auf der MV (habe nur den Stream geschaut) spricht Bände darüber wie unwohl er sich aktuell fühlt. Er ist selbst in einer Zwickmühle, er liebt Stadt und Verein und ist dankbar für alles, will aber (verständlicherweise) den nächsten Schritt gehen und der ist eben (genauso nachvollziehbar) nicht in der 2. Liga.
3.3 Die PK nach dem Spiel gegen die Hertha spricht Bände

4. Wer kann uns noch retten
4.1 Ich bin absolut gegen eine Interne Lösung. Siewert beweist jetzt mit der u23 auch nicht gerade das Zeug zum Wunderkind. Und Hofmann hat sich einfach verdient den geilen Weg mit der A-Jugend weiter zu gehen und jetzt nicht für das fast ausweglose Unterfangen Klassenerhalt verbrannt zu werden.
4.2 Das Problem ist, dass ein klassischer „Feuerwehrmann“ bei mir absolut keine Aufbruchstimmung erzeugen würde.
4.3 Alle anderen Optionen, mit denen man die nächsten 2-3 Jahre betreuten würde, erscheinen mir entweder nicht in unserem Budget und/oder würden (natürlich) nicht mit uns in Liga zwei gehen.

5. Vorstand
5.1 ich halte Stefan Hoffmann für einen guten VV. Danke Christian, du hast einen großen Teil dazu beigetragen dass Mainz 05 überhaupt in der Bundesliga spielen darf. danke Martin, bist ein Super Typ
5.2 Stefan muss sich an dem Messen lassen was er auf der MV zu Anwar gesagt hat. Sinngemäß „ihr müsst uns vertrauen, wir haben uns mit ihm unterhalten, das passt schon so“ … Ai Ai Ai muss man dazu noch was sagen?
5.3 Für die sportliche Leitung ist nicht nur Bo, sondern auch Christian und Martin zuständig. Auch hier wurden brutale Fehler gemacht. Mir persönlich fehlt das Vertrauen dass auch die beiden Teil der Lösung sind. Für mich sind beides zwar absolute Menschenfänger, aber keine die hier das Ruder noch rumreißen können.
5.4 Es stört mich auch massiv, dass hier in Mainz gefühlt alles nur mit Christian Heidel funktionieren soll. Ich habe Angst davor, dass die ganze Welt wieder zusammenbricht wenn er (und das meine ich jetzt wirklich nicht böse) wieder mehr Bock auf Mallorca hat als auf 2. Liga tristes?

6. Die Fans sind der Verein. Am Samstag alle aufs Feld und ggf auch einfach mal den Spielern mal zeigen was wir erwarten. Zuhause bleiben bringt da leider kein Druck auf diejenigen, die als einzige das Ding noch umbiegen können.

Mal sehen was passiert, die AZ hat ja schon ein Live Ticker

Parallelen

Schambes05 @, Thursday, 02.11.2023, 15:39 (vor 203 Tagen) @ MNF

Zum Kader, den haben wir jetzt und da haben alle noch gültige Verträge, der eine länger der andere kürzer. Eine Momentane Handlung (Winterpause) kostet richtig Geld und das haben wir nicht (Minus 2,5 Millionen). Also denke ich da bleibt nicht wirklich viel Spielraum.

Jeder Trainer mit seiner Motivation verpufft einmal, der eine schneller der andere weniger schnell, mit Ausnahme von Christian Streich und ein paar Weltklasse Trainer.

Viel beunruhigender finde ich dieses was MNF geschrieben hat, das geht mir auch schon länger im Kopf herum :

5.4 Es stört mich auch massiv, dass hier in Mainz gefühlt alles nur mit Christian Heidel funktionieren soll. Ich habe Angst davor, dass die ganze Welt wieder zusammenbricht wenn er (und das meine ich jetzt wirklich nicht böse) wieder mehr Bock auf Mallorca hat als auf 2. Liga tristes?

Parallelen

Immer05, Thursday, 02.11.2023, 17:34 (vor 203 Tagen) @ Schambes05

Barreiro im Winter so teuer wie möglich verkaufen und dafür 2-3 junge und hungrige Spieler holen.
Barreiro allein wird und kann uns nicht retten, aber mit 2-3 jungen Spielern wäre vielleicht eine eine kleine weitere Basis für die 2.Liga gelegt.

Vielleicht hat auch Bo seinen Vertrag bisher nicht verlängert, weil er selbst spürt,
dass es nicht mehr so läuft und will dem Verein Kosten ersparen. In der jetzigen Situation
dürfte auch der Verein kein Interesse an einer Verlängerung haben, obwohl man mit dem System( hoch und weit) in der 2. Liga vielleicht etwas besser bestehen könnte.

Parallelen

leboef, Thursday, 02.11.2023, 15:54 (vor 203 Tagen) @ MNF

4. Wer kann uns noch retten
4.1 Ich bin absolut gegen eine Interne Lösung. Siewert beweist jetzt mit der u23 auch nicht gerade das Zeug zum Wunderkind. Und Hofmann hat sich einfach verdient den geilen Weg mit der A-Jugend weiter zu gehen und jetzt nicht für das fast ausweglose Unterfangen Klassenerhalt verbrannt zu werden.

Du hast Meikel Schönweitz vergessen, von ihm hört man eigentlich auch viel positives. Zudem auch externe Erfahrung (DFB) gesammelt und schon in verschiedenen Positionen gearbeitet. Vielleicht könnte er ein potenzieller Nachfolger mit Stallgeruch sein?

Parallelen

Bimbes, Thursday, 02.11.2023, 16:01 (vor 203 Tagen) @ leboef

Habe auch an ihn gedacht. Falls er kein Interesse haben sollte, müsste er sich aber bzgl. geeigneter Kandidaten doch auskennen. :think:

Parallelen

Hudsonbay, Thursday, 02.11.2023, 16:05 (vor 203 Tagen) @ spoiler1905

Wie mein Sohn (aus der Ultra Abteilung) auf meine Frage „wie es jetzt weiter geht „ antwortete ;

Heimspiel gegen Leipzig, Support 90 Minuten bis ich heiser werde, dann heim gehen und weinen
Auswärts in Darmstadt, Support 90 Minuten bis ich heiser werde, dann heim gehen und weinen,
Auswärts gegen Hoffenheim, Suppport 90 ………………….

Aufgabe ist jetzt klar. Mehr kann man eh nicht tun.

Parallelen gewonnet

Stingbo ⌂, Mz, Saturday, 04.11.2023, 19:11 (vor 201 Tagen) @ Schambes05

Wir haben gewonnen.
Evtl. War die Mannschaft satt vom 'vollgasfussbal
l"und hartem Training

Parallelen gewonnet

Bimbes, Saturday, 04.11.2023, 20:35 (vor 201 Tagen) @ Stingbo

Hinterher ist es müßig herauszufinden, an was es genau gelegen hat. Die Mannschaft wirkte für mich heute gelöster und hat vor allem defensiv ein super Spiel gemacht. In HZ 2 wurde es auch offensiv zwingender und am Ende war es ein verdienter Sieg. Dieses Erfolgserlebnis war immens wichtig und wird dem Selbstvertrauen der Jungs gut tun.

Parallelen gewonnet

OzzY, Saturday, 04.11.2023, 21:01 (vor 200 Tagen) @ Bimbes

Genau das. Es war nicht alles überragend, aber zwingend. Die Abwehr hat gestanden. Nochmal, wir haben gegen. RB LEIPZIG zu 0 gespielt. 1. hz defensiv top gestanden, 2. hz dazu noch offensiv das ein oder andere Mal gefährlich gewesen. So what, 3 Punkte, nehmen wir mit.

Parallelen gewonnet

LuschiMZ, Saturday, 04.11.2023, 21:25 (vor 200 Tagen) @ OzzY

Ich stimme zu. Wir haben gegen die Dosen gewonnen, womit ich nicht wirklich gerechnet habe. Viel wichtiger finde ich persönlich aber, jetzt nicht in Euphorie zu verfallen und nun gegen Darmstadt die gewonnen Punkte auch zu bestätigen.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum