Rehberg: Ballbesitzfußball gegen Umschaltschule (Presselinks)

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 20.08.2018, 19:42 (vor 726 Tagen)

> - oder doch ein bisschen was von beidem ?

Seit der WM 2018 haben sich viele Experten geäußert zum Zustand des deutschen Fußballs. Fasst man die vielen Meinungen zusammen, dann könnte man zu diesem Bild kommen: Die deutsche Nationalmannschaft spielt zu viel Fußball – die Bundesliga spielt zu wenig Fußball. Soll heißen: Die Elf von Jogi Löw übertreibt den eigenen Ballbesitz und ergeht sich in Passorgien in torungefährlichen Zonen – die überwiegende Mehrzahl der Bundesligateams meidet das Bestreben, aus einem strukturierten Ballbesitz heraus Torchancen herauszuspielen. Und nun?

Weiter lesen:

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Rehberg: Ballbesitzfußball gegen Umschaltschule

eberennterwiederlos @, Dienstag, 21.08.2018, 21:51 (vor 725 Tagen) @ Alsodoch

Den Artikel oder Kommentar oder auch Einschätzung, wie auch immer, würde ich so unterschreiben.

Es ist und bleibt aber dann halt halt immer noch eine Frage a) der taktischen Schulung und b) der im Kader vorhandenen Qualität wie erfolgreich es umzusetzen ist. Wer da die Nase vorne hat dürfte sicher Vorteile haben...

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum