Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"... (Rund um Fußball)

55122 05-erJung', Friday, 04.11.2022, 20:02 (vor 571 Tagen)
bearbeitet von sjott, Monday, 07.11.2022, 08:42

...hier enoi!

Mein Tipp 2:1

Eintrag gesperrt
1918 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Reppichauer, Dessau, Saturday, 05.11.2022, 00:10 (vor 571 Tagen) @ 55122 05-erJung'

Das wird ein ganz dreckiges 0 : 0 für VW.

Eintrag gesperrt
1814 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Nope @, Saturday, 05.11.2022, 01:28 (vor 571 Tagen) @ Reppichauer

3-1. Johnny, Karim, Inge.

Eintrag gesperrt
1745 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Captain Spaulding, Saturday, 05.11.2022, 04:44 (vor 571 Tagen) @ Nope

3-1. Johnny, Karim, Inge.

Des nehm ich genau so! 👍🏻

Eintrag gesperrt
1771 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

frodoNtour, Saturday, 05.11.2022, 03:10 (vor 571 Tagen) @ Reppichauer

Das wird ein ganz dreckiges 0 : 0 für VW.

oder für uns

Eintrag gesperrt
1785 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Schambes05 @, Saturday, 05.11.2022, 11:35 (vor 571 Tagen) @ frodoNtour

ich tippe auf Unentschieden 🤔

Eintrag gesperrt
1624 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

frodoNtour, Saturday, 05.11.2022, 11:44 (vor 571 Tagen) @ Schambes05

ich tippe auf Unentschieden 🤔

Ei, wenn du dich nicht entscheiden kannst... :-P

Eintrag gesperrt
1604 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Reppichauer, Dessau, Saturday, 05.11.2022, 13:17 (vor 571 Tagen) @ frodoNtour

Das wird ein ganz dreckiges 0 : 0 für VW.


oder für uns


Aber wir sind doch klimaneutral!
Da gibt es maximal ein sauberes Unentschieden.

Eintrag gesperrt
1585 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

frodoNtour, Saturday, 05.11.2022, 14:08 (vor 571 Tagen) @ Reppichauer

Das wird ein ganz dreckiges 0 : 0 für VW.


oder für uns

Aber wir sind doch klimaneutral!

So lange keiner pupst.

Da gibt es maximal ein sauberes Unentschieden.

Eintrag gesperrt
1557 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Keng, Mainz, Saturday, 05.11.2022, 15:02 (vor 571 Tagen) @ Alsodoch

Gibt 'ne Klatsche..

Ich geh nimmer nuff.

Eintrag gesperrt
1518 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"... Start 11

Nope @, Saturday, 05.11.2022, 15:14 (vor 571 Tagen) @ Alsodoch

Aber echt ne starke Elf. Mit Stach und Kohr

Eintrag gesperrt
1549 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

smartie, Mainz-Kostheim, Saturday, 05.11.2022, 15:34 (vor 571 Tagen) @ 55122 05-erJung'

VAR ist übrigens Winkmann… da kann man nur hoffen, dass es keine strittigen Szenen gibt, denn der wird ann keine Hilfe sein, ganz im Gegenteil…

Eintrag gesperrt
1596 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Alsodoch, Berlin / Mainz - Kastel, Saturday, 05.11.2022, 17:16 (vor 571 Tagen) @ smartie

VAR ist übrigens Winkmann… da kann man nur hoffen, dass es keine strittigen Szenen gibt, denn der wird ann keine Hilfe sein, ganz im Gegenteil…

Zum Schluß gab es einige seltsame Pfiffe gegen Mainz, aber nicht entscheidend, nur nervig

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Eintrag gesperrt
1486 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

elkinho, Mainz-Lerchenberg, Saturday, 05.11.2022, 17:51 (vor 571 Tagen) @ Alsodoch

VAR ist übrigens Winkmann… da kann man nur hoffen, dass es keine strittigen Szenen gibt, denn der wird ann keine Hilfe sein, ganz im Gegenteil…


Zum Schluß gab es einige seltsame Pfiffe gegen Mainz, aber nicht entscheidend, nur nervig

Ich stand im R-Block und hatte das Gefühl, dass sie Ridle galten. Also direkt nach dem 0:3.

Wie auch immer, ich gebe dir Recht: nix wildes, aber unnötig.

Eintrag gesperrt
1500 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Alsodoch, Berlin / Mainz - Kastel, Saturday, 05.11.2022, 18:09 (vor 571 Tagen) @ elkinho

VAR ist übrigens Winkmann… da kann man nur hoffen, dass es keine strittigen Szenen gibt, denn der wird ann keine Hilfe sein, ganz im Gegenteil…


Zum Schluß gab es einige seltsame Pfiffe gegen Mainz, aber nicht entscheidend, nur nervig


Ich stand im R-Block und hatte das Gefühl, dass sie Ridle galten. Also direkt nach dem 0:3.

Wie auch immer, ich gebe dir Recht: nix wildes, aber unnötig.

Ich meinte eigentlich vom Schiri, der stand hier gewissermaßen zur Diskussion zumindest in Form des VAR.

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Eintrag gesperrt
1466 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

smartie, Mainz-Kostheim, Saturday, 05.11.2022, 16:00 (vor 571 Tagen) @ 55122 05-erJung'

Tolles Spiel, Chancen für 3 Tore, hoffentlich rächt sich das nicht…

Eintrag gesperrt
1625 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

smartie, Mainz-Kostheim, Saturday, 05.11.2022, 16:04 (vor 571 Tagen) @ smartie

Ich hab’s geahnt… :doh:

Eintrag gesperrt
1646 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Kiff-es, Saturday, 05.11.2022, 16:26 (vor 571 Tagen) @ smartie

Bittere Fußballnachmittag bisher. Ganz stark angefangen und enormen Druck entfacht und hochkarätige Chancen erarbeitet, die mit viel Pech und Können von Casteels nicht zur Führung reichten. Wolfsburg macht dann mit der ersten Halbchance das 0:1, seitdem ist die Luft etwas raus.

Ich prognostiziere eine Netto-Spielzeit von etwa 25 min in der zweiten Hälfte, Wolfsburg hat schon nach zwanzig Minuten mit dem Zeitspiel angefangen.
Schade auch, dass der Schiri jedes Mal pfeift, wenn ein Wolfsburger fällt, sehr kleinliche Linie und mit einigen weiteren komischen Entscheidungen.

Aber es sind noch 45 min, vielleicht überrascht Bo uns und die Wolfburgers mit ner personellen und taktischen Umstellung... Aaaaauf gehts Mainzer

Eintrag gesperrt
1560 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Cosmopilot, Saturday, 05.11.2022, 16:23 (vor 571 Tagen) @ smartie

Tolles Spiel, Chancen für 3 Tore, hoffentlich rächt sich das nicht…

Wir machen kein schlechtes Spiel, nach vorne einfach zu hektisch.
Wolfsburg macht das durchaus clever und abgeklärt.
Mit einem Punkt wäre ich zufrieden…

Eintrag gesperrt
1598 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

knightclub, Saturday, 05.11.2022, 16:31 (vor 571 Tagen) @ Cosmopilot

abgeklärt finde ich die nicht. Viele Fehlpässe und ein paar dann doch funktionierende Spielzüge, aber nichts wirklich Überzeugendes. Schade, dass wir mit dem Pfosten derzeit ein Abo abgeschlossen haben.

Eintrag gesperrt
1564 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

elkinho, Mainz-Lerchenberg, Saturday, 05.11.2022, 16:34 (vor 571 Tagen) @ Cosmopilot

Tolles Spiel, Chancen für 3 Tore, hoffentlich rächt sich das nicht…


Wir machen kein schlechtes Spiel, nach vorne einfach zu hektisch.
Wolfsburg macht das durchaus clever und abgeklärt.
Mit einem Punkt wäre ich zufrieden…

Muss hier zustimmmen.
Unterm Strich "abgewichst".
Mit viel Selbstvertrauen in die eigene Qualität.

Die neu-Nationalelf-Spieler Nr. 10 von WOB kotzt mich dermaßen an. Jeder Kontakt wird genutzt, um rumzuliegen. Absolutes, mit Verlaub, Arschlochverhalten.

Eintrag gesperrt
1596 Views

Stimmung im Stadion

04plus01er, Saturday, 05.11.2022, 16:56 (vor 571 Tagen) @ 55122 05-erJung'

Unsere Mannschaft braucht mehr Anfeuerung, stattdessen Dauerschleife.

Eintrag gesperrt
1835 Views

Stimmung im Stadion

MNF, Saturday, 05.11.2022, 17:20 (vor 571 Tagen) @ 04plus01er

Unsere Mannschaft braucht mehr Anfeuerung, stattdessen Dauerschleife.

Es ist wirklich zum daheim bleiben diese „Stimmung“.

Eintrag gesperrt
1804 Views

Stimmung im Stadion

55122 05-erJung', Saturday, 05.11.2022, 19:43 (vor 570 Tagen) @ MNF
bearbeitet von 55122 05-erJung', Saturday, 05.11.2022, 19:49

Wenn Du von zu Hause über Stimmung meckerst solltest du dich mal selbst hinterfragen. Gibt halt solche Tage ...was auch geschieht, egal was auch passiert wir gehen diesen Weg mit dir! Nur der FSV.

Eintrag gesperrt
1662 Views

Wir gewinnen noch

04plus01er, Saturday, 05.11.2022, 17:05 (vor 571 Tagen) @ 55122 05-erJung'

Glaube fest daran. :dh:

Eintrag gesperrt
1663 Views

Wir gewinnen noch

Graf P., Saturday, 05.11.2022, 17:26 (vor 571 Tagen) @ Alsodoch

Glaube fest daran. :dh:


Der berühmte Satz mit "x"

Diese Jugend heutzutage, nur Sex, Sex, Sex...:-D

Eintrag gesperrt
1563 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

smartie, Mainz-Kostheim, Saturday, 05.11.2022, 17:14 (vor 571 Tagen) @ 55122 05-erJung'

Was für ein gebrauchter Nachmittag :kotz:

Eintrag gesperrt
1668 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Inder, Saturday, 05.11.2022, 17:16 (vor 571 Tagen) @ smartie

Wieso sind die Wolfsburger eigentlich (in den letzten Jahren) immer so stark (nur) gegen uns??

Nur an Ridle kann's nicht liegen.

Eintrag gesperrt
1656 Views

Glück hat heute Wolfsburg

Schambes05 @, Saturday, 05.11.2022, 17:31 (vor 571 Tagen) @ Inder

zur Seite gestanden und wir hatten Pech!

Ich würde gerne mal von jemanden der hinter dem Tor saß ob der Ball wirklich so geflattert hat und
ich finde Robin sehr hektisch bei seinen Aktionen, heute und des öfteren auch !

Eintrag gesperrt
1702 Views

Zentner

Seppl, Saturday, 05.11.2022, 18:22 (vor 570 Tagen) @ Schambes05

Hatte heute auch einen sehr schlechten Tag.
Dass seine Abschläge regelmäßig ins aus gehen, daran hat man sich gewöhnt,
aber das 0:2 ist der Bock des Jahres. Da war nicht viel mit flattern, der Ball war ewig
unterwegs, keine Ahnung was da mit Zentner los war.

Mich beschleicht allerdings schon länger das Gefühl, dass er zwar auf der Linie
recht gut ist, jedoch Probleme mit langen Flugbahnen hat. Hier irrt er öfters durch den
Strafraum.

Eintrag gesperrt
1732 Views

Zentner

eberennterwiederlos, Saturday, 05.11.2022, 18:55 (vor 570 Tagen) @ Seppl

Hatte heute auch einen sehr schlechten Tag.
Dass seine Abschläge regelmäßig ins aus gehen, daran hat man sich gewöhnt,
aber das 0:2 ist der Bock des Jahres. Da war nicht viel mit flattern

Das sah aber gerade in der Sportschau ganz anders aus, der Ball hat gleich 2x die Richtung geändert...

Eintrag gesperrt
1668 Views

Zentner

Udo, Saturday, 05.11.2022, 19:06 (vor 570 Tagen) @ eberennterwiederlos

Da war nicht viel mit flattern

Das sah aber gerade in der Sportschau ganz anders aus, der Ball hat gleich 2x die Richtung geändert...

Wenn ich malen könnte könnt ich es malen, ich habe von hinten (also hinter dem Ball) gesehen. Erster Richtungswechsel- Robin regiert aus meiner Sicht genau richtig. Zweiter Richtungswechsel: Robin sieht richtig blöd aus, weil der Abstand zum Ball nun richtig groß ist...

Eintrag gesperrt
1656 Views

Zentner

Schambes05 @, Saturday, 05.11.2022, 19:30 (vor 570 Tagen) @ Udo

Robin jeder sieht mal unglücklich aus, erst recht mit Louis Karius Gedächtnisfrisur :-D

Eintrag gesperrt
1636 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Bruchwegteufel, Saturday, 05.11.2022, 18:21 (vor 570 Tagen) @ Inder

Wolfsburg? Stark? Heute? Häh?

Eintrag gesperrt
1595 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Milestone-Mainz, Sunday, 06.11.2022, 09:46 (vor 570 Tagen) @ Inder

Wieso sind die Wolfsburger eigentlich (in den letzten Jahren) immer so stark (nur) gegen uns??

Stark ist was anderes.

Nur an Ridle kann's nicht liegen.

Was schön anzuschauen, wie ihn Aaron in Halbzeit 1 drei Mal mit dem selben Trick vernascht hat. :-D
Gut, er hat dann noch ein Tor gemacht.

Eintrag gesperrt
1343 Views

Das Wichtigste heute…

leboef, Saturday, 05.11.2022, 17:47 (vor 571 Tagen) @ 55122 05-erJung'

…keine Schlägereien, keine Verletzen und keine Polizei im Block!

Alles andere ist egal :-)

Eintrag gesperrt
1909 Views

Das Wichtigste heute…

Reppichauer, Dessau, Saturday, 05.11.2022, 18:15 (vor 571 Tagen) @ leboef

Da könnte man sich an den Spieltagen auch einer Seniorenwandergruppe anschließen.
Keine Schlägereien, keine Pyro, keine Polizei, keine überteuerten Getränke, keine Hassgesänge irgendwelcher Gegner, keine aus aller Welt eingekauften Mitwanderer, keine eklatanten Schirifehlentscheidungen, keine übelriechenden Pissoirs, keine Flitzer, keine Dauersingschleifen und - vor allem! - kein dämlicher Fußball. Ich komme mit!

Eintrag gesperrt
1756 Views

Das Wichtigste heute…

raibars, Vorderhunsrück, Saturday, 05.11.2022, 19:26 (vor 570 Tagen) @ leboef

Ich fand aber, das sehr viel Polizei am Stadion war.
Bei dem vollen Gästeblock aber wahrscheinlich nötig.

Eintrag gesperrt
1635 Views

Das Wichtigste heute…

Alsodoch, Berlin / Mainz - Kastel, Saturday, 05.11.2022, 19:28 (vor 570 Tagen) @ raibars

Ich fand aber, das sehr viel Polizei am Stadion war.
Bei dem vollen Gästeblock aber wahrscheinlich nötig.

Schlimm, stehen da einfach so rum und zeigen Präsenz.

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Eintrag gesperrt
1651 Views

Das Wichtigste heute…

Reppichauer, Dessau, Saturday, 05.11.2022, 19:39 (vor 570 Tagen) @ Alsodoch

Was haben die gezeigt?!
Wo da so viele Kinder im Stadion sind! Pfui Deibel!

Eintrag gesperrt
1596 Views

Das Wichtigste heute…

raibars, Vorderhunsrück, Saturday, 05.11.2022, 19:44 (vor 570 Tagen) @ Alsodoch

Ja ist schlimm.

Es ging mir aber auch nur um das subjektive Gefühl.

Eintrag gesperrt
1615 Views

Das Wichtigste heute…

pattymainz05, Sunday, 06.11.2022, 01:54 (vor 570 Tagen) @ Alsodoch

Könnte man mal da zeigen, wo es notwendig ist.
Am Wochenende nachts am Bahnhof, oder am asozialen Goethepark.

Aber nee, an Bundesligaspieltagen gegen Mannschaften, für die sich kein Schwanz interessiert, ist da schon wichtiger.
Schließlich muss man sich am Ende der Saison hinstellen und predigen, wie viel Drölf Milliarden Überstunden nötig waren, um den Kriegsschauplatz MEWA Arena zu sichern.

Eintrag gesperrt
1583 Views

Das Wichtigste heute…

Schambes05 @, Sunday, 06.11.2022, 13:01 (vor 570 Tagen) @ pattymainz05

absolut 👍, wusste gar nicht das es am Goethepark mittlerweile so asozial geworden ist, war schon gefühlte 20 Jahre nicht mehr in der Gegend????

Eintrag gesperrt
1379 Views

Das Wichtigste heute…

Graf P., Sunday, 06.11.2022, 13:08 (vor 570 Tagen) @ Schambes05

Goethepark!? Mehr Polizei als dort geht doch fast gar nicht mehr...

Eintrag gesperrt
1343 Views

Das Wichtigste heute…

Schambes05 @, Sunday, 06.11.2022, 14:30 (vor 570 Tagen) @ Graf P.

ist das quasi das „Bahnhofsviertel“ von Mainz oder das Mainzer „Neu Köln“ ??

Eintrag gesperrt
1309 Views

Das Wichtigste heute…

dadum, Sunday, 06.11.2022, 14:51 (vor 570 Tagen) @ Schambes05

ist das quasi das „Bahnhofsviertel“ von Mainz oder das Mainzer „Neu Köln“ ??

Auweia.
Es ist der Goetheplatz. Herrjeh.

Eintrag gesperrt
1286 Views

Das Wichtigste heute…

sjott, Sunday, 06.11.2022, 14:54 (vor 570 Tagen) @ dadum

ist das quasi das „Bahnhofsviertel“ von Mainz oder das Mainzer „Neu Köln“ ??


Auweia.
Es ist der Goetheplatz. Herrjeh.

Und was ist "Neu Köln"? :think:

Eintrag gesperrt
1304 Views

Das Wichtigste heute…

Bruchwegteufel, Sunday, 06.11.2022, 15:27 (vor 570 Tagen) @ sjott

ei Düsseldorf :narrenknapp:

Eintrag gesperrt
1312 Views

Das Wichtigste heute…

pattymainz05, Sunday, 06.11.2022, 14:35 (vor 570 Tagen) @ Graf P.

Nur weil der Valenciaplatz vis-a-vis ist, heißt das nicht automatisch, dass die Polizei dort präsent ist.

Eintrag gesperrt
1279 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

mainzzer, Saturday, 05.11.2022, 20:03 (vor 570 Tagen) @ 55122 05-erJung'

Im allgemeinen Geplänkel hier gerade 2 Anmerkungen von mir.
@Bo: Widmer und Ingvartsen waren genau die richtigen Beiden beim Stand von 0:1 für die Auswechslung. Aber leider zu spät. Über Widmer ging nix nach vorne und Ingwartsen hatte heute keine Fortune. Das war schon in HZ 1 so.
@ QBlock Beteiligte et al.
Bullen Schweine Gesänge sind unterirdisch und machen euch nicht sympathischer

Eintrag gesperrt
1679 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

55122 05-erJung', Saturday, 05.11.2022, 20:23 (vor 570 Tagen) @ mainzzer

@ QBlock Beteiligte et al.
Bullen Schweine Gesänge sind unterirdisch und machen euch nicht sympathischer

Na und? Habe auch nicht mit gemacht. Aber Kritik wird die Staatsgewalt schon aushalten.
Es geht insgesamt um Nullfünf und vom Rest des Stadions hört man in schwierigen Spielsituationen oder nach Niederlagen leider nichts. DerQ Block hat unsere Jungs versucht wieder aufzubauen. Aber manche Leute sind da nach dem 0:3 schon auf dem Heimweg....

Eintrag gesperrt
1641 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Milestone-Mainz, Sunday, 06.11.2022, 09:54 (vor 570 Tagen) @ 55122 05-erJung'

@ QBlock Beteiligte et al.
Bullen Schweine Gesänge sind unterirdisch und machen euch nicht sympathischer

Na und? Habe auch nicht mit gemacht. Aber Kritik wird die Staatsgewalt schon aushalten.

Interessante Interpretation von Kritik. :-D

Eintrag gesperrt
1445 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Schwan05, Sunday, 06.11.2022, 10:49 (vor 570 Tagen) @ 55122 05-erJung'

mit einschläfernden Dauerschleifen versucht die Jungs wieder aufzubauen :-D

Eintrag gesperrt
1403 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

strombergbernd, Gaaberschlaaberschem, Sunday, 06.11.2022, 11:06 (vor 570 Tagen) @ Schwan05

mit einschläfernden Dauerschleifen versucht die Jungs wieder aufzubauen :-D

Lala la laaaa. Lalalalalalalaaa. Lalalalalalalaaa....
Q-Block ist halt LaLaLand. Immerhin Oscar-prämiert. :grins:

--
Gott schütze Rheinland-Pfalz!

Eintrag gesperrt
1386 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

04plus01er, Sunday, 06.11.2022, 16:44 (vor 570 Tagen) @ 55122 05-erJung'

@ QBlock Beteiligte et al.
Bullen Schweine Gesänge sind unterirdisch und machen euch nicht sympathischer


Na und? Habe auch nicht mit gemacht. Aber Kritik wird die Staatsgewalt schon aushalten.
Es geht insgesamt um Nullfünf und vom Rest des Stadions hört man in schwierigen Spielsituationen oder nach Niederlagen leider nichts. DerQ Block hat unsere Jungs versucht wieder aufzubauen. Aber manche Leute sind da nach dem 0:3 schon auf dem Heimweg....

Rufe wie "Bullen Schweine" ist keine Kritik sondern eine ganz schlimme Beleidigung unserer Ordnungskräfte.

Und zum Thema "unsere Jungs versucht aufzubauen", selten habe ich einen schlechteren Support vernommen.
Mit Dauerschleifen baut meine keine Fußballmannschaft noch irgendeine andere Mannschaft auf, die unter Druck steht.
Wenn man doch sieht, dass die Mannschaft Hilfe benötigt und so wie Hack versucht, den Q-Block zu animieren, spätestens dann hätte man von Dauerschleife auf aktionsbedingte emotionale Stimmung umschalten müssen.

Eintrag gesperrt
1329 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

mainzzer, Sunday, 06.11.2022, 17:29 (vor 570 Tagen) @ 04plus01er

Rufe wie "Bullen Schweine" ist keine Kritik sondern eine ganz schlimme Beleidigung unserer Ordnungskräfte.

Und zum Thema "unsere Jungs versucht aufzubauen", selten habe ich einen schlechteren Support vernommen.
Mit Dauerschleifen baut meine keine Fußballmannschaft noch irgendeine andere Mannschaft auf, die unter Druck steht.
Wenn man doch sieht, dass die Mannschaft Hilfe benötigt und so wie Hack versucht, den Q-Block zu animieren, spätestens dann hätte man von Dauerschleife auf aktionsbedingte emotionale Stimmung umschalten müssen.

Es ist halt seit Jahr und Tag ein anstrengendes Gezacker zwischen Teilen der aktiven Fanszene und den Normalos.
Nach dem Bullenschweinen Gesang hatte ich einfach kein Bock mehr mit denen zu singen.

Eintrag gesperrt
1264 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Reppichauer, Dessau, Sunday, 06.11.2022, 18:28 (vor 569 Tagen) @ 04plus01er

" @ QBlock Beteiligte et al.
Bullen Schweine Gesänge sind unterirdisch und machen euch nicht sympathischer"


"Na und? Habe auch nicht mit gemacht. Aber Kritik wird die Staatsgewalt schon aushalten.
Es geht insgesamt um Nullfünf und vom Rest des Stadions hört man in schwierigen Spielsituationen oder nach Niederlagen leider nichts. DerQ Block hat unsere Jungs versucht wieder aufzubauen. Aber manche Leute sind da nach dem 0:3 schon auf dem Heimweg...."

"Rufe wie "Bullen Schweine" ist keine Kritik sondern eine ganz schlimme Beleidigung unserer Ordnungskräfte."

Ich finde, das sind alles wenig differenzierende Aussagen zu einer durchaus kritikwürdigen Berufsgruppe.

Einerseits denke ich schon, dass Gesellschaften nicht ohne Ordnungskräfte auskommen, so sehr ich es mir wünschen würde, schon gar keine derart komplexen wie die, in denen wir leben. Selbst in archaischen Stammeskulturen gab / gibt es Ordnungsgruppen, welche über das friedliche / ordnungsgemäße Zusammenleben wachen und in Konfliktsituationen Eingriffsrechte haben.

In unserer modernen Welt agiert der Polizeiapparat aus machtbewussten Gewohnheiten, die hoffentlich bald vergangene despotische, diktatorische und schlicht paternalistische Phasen ermöglichten, heraus, die aber immer stärker von der Zivilgesellschaft kritisiert werden. Polizei soll bestenfalls fürsorglich wirken, Schwerkriminalität bekämpfen und mit angemessenen, eher weichen Mitteln die öffentliche Ordnung schützen.

Aber gerade in dieser Spannung zwischen geschichtlicher Herkunft und gegenwärtigen Erwartungen, der progressiven Entwicklung einer demokratischen Gesellschaft zu dienen, entscheiden sich Polizisten häufig gewohnheitsmäßig für die falschen Mittel. Auf bestimmte Gruppen wird eingeprügelt, egal, wie sie sich verhalten, bestimmte andere werden eher geschont, egal wie sie sich verhalten. Eine weitverbreitete konservative, gern ins Diktatorische kippende Grundhaltung tritt immer wieder auf, wird erschreckend sichtbar in strukturellen Ungerechtigkeiten, die dem Selbstverständnis der Mehrheitsgesellschaft eklatant widersprechen. Da werden Einzelne oder Gruppen von Polizisten selbst zu Täter*innen, und wenn ihre Taten bekannt werden, gar vor Gericht verhandelt werden, schützen sie sich gegenseitig, bestärkt durch einen nach wie vor ungebrochenen Korpsgeist. Man deckt sich gegenseitig, egal wie dramatisch das Vergehen war.

Die Opfer solcher Taten sind oft Nichtkartoffeldeutsche, sind sozial irgendwie Auffällige, sind politisch Aufmüpfige, sind nichtregelkonform auftretende Jugendliche.

Dass das Unmut und große Ablehnung erzeugt, ist nicht verwunderlich. Wenn nicht wenige Polizisten scheinbar grundsätzlich außer acht lassen, dass sie jede*n Menschen gleich ansehen und behandeln müssen, fällt es leicht zu vergessen, dass es auch einen normalen Polizeidienst fern ideologischer Konflikte gibt und vor allem: auch Polizist*innen, die ihren Dienst mit Anstand und im Sinne ihres demokratischen Auftrages ausüben.

Trotzdem ich mich eindeutig auf seiten der Polizeikritiker*innen bewege, habe ich mir abgewöhnt, Polizist*innen pauschal als Bullen oder Kühe oder ähnliches zu bezeichnen. Kritik am System Polizei muss sein, aber nicht auf diese unsachliche Art. Das System Polizei aber unkritisch in Schutz zu nehmen, ist seltsam blauäugig. Polizei ist ein Machtapparat, der gezähmt werden muss. Durch Demokratisierung, durch Öffnung für zivilgesellschaftliche Kontrolle, durch Aufbrechen ihres Korpsgeistes. Polizei muss erkennen, dass wir, jeder von uns, ihr*e Arbeitgeber*in ist. Und dann können wir hoffentlich auch gelassener mit ihnen, unseren Angestellten, umgehen. ;-)

Eintrag gesperrt
1338 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

04plus01er, Sunday, 06.11.2022, 20:51 (vor 569 Tagen) @ Reppichauer

Bei "durchaus kritikwürdigen Berufsgruppe" war mir schon klar in welche Richtung du gehst.

Finde ich sehr schade, aber wie hat heute Abend Herr Steinmeier gesagt, "Demokratie ist nicht wie einkaufen gehen und sich die schönsten Dinge auszusuchen". Viele in unserm Land haben vergessen dass es nicht nur Rechte sondern auch Pflichten gibt.

Wer sich in unserem Land nicht mehr wohlfühlt, hat bis heute jederzeit die Möglichkeit seine Meinung zu sagen und auch die freie Wahl das Land zu verlassen.

Viele Menschen in anderen Ländern haben dies nicht mehr, oder nie gehabt.

Man möge mal in Ruhe darüber nachdenken...

Eintrag gesperrt
1261 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Reppichauer, Dessau, Sunday, 06.11.2022, 21:54 (vor 569 Tagen) @ 04plus01er

Bei "durchaus kritikwürdigen Berufsgruppe" war mir schon klar in welche Richtung du gehst.

Finde ich sehr schade, aber wie hat heute Abend Herr Steinmeier gesagt, "Demokratie ist nicht wie einkaufen gehen und sich die schönsten Dinge auszusuchen". Viele in unserm Land haben vergessen dass es nicht nur Rechte sondern auch Pflichten gibt.

Wer sich in unserem Land nicht mehr wohlfühlt, hat bis heute jederzeit die Möglichkeit seine Meinung zu sagen und auch die freie Wahl das Land zu verlassen.

Viele Menschen in anderen Ländern haben dies nicht mehr, oder nie gehabt.

Man möge mal in Ruhe darüber nachdenken...

Mh. Ich habe versucht, ein paar Schritte nach vorn zu machen.

Habe aus meiner Sicht beschrieben, woher saftige Kritik am Polizeiapparat kommen kann.
Dass ich deswegen Polizei aber nicht grundsätzlich ablehne. Dass ich der Überzeugung bin, dass es neben den schlechten Beispielen auch gute gibt. Dass wir in einer Entwicklungsphase leben, in der alte Merkmale von Polizei überwunden werden sollten, und warum.

Dieses Rechte-und-Pflichten-Dings bestreite ich nicht. Ich lasse es mir aber nicht als Pflicht aufbürden, eine in gefährlicher Quantität negativ handelnde Polizei als "ist schon gut und richtig so" hinzunehmen.
Habe gesagt, dass ich trotz aller bekannter polizeilicher Vergehen nicht pauschal von Bullen(schweinen) o.ä. sprechen will.

Das findest du schade?
Ist nur gut, was voll auf deiner Linie liegt?

Ich komme aus der Stadt, in der mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Polizisten am 7. Januar 2005 den afrikanischen Geflüchteten Oury Jalloh in Polizei"gewahrsam" ermordet haben oder seine Ermordung ermöglicht haben. Auf jeden Fall haben die wahrscheinlichen Beteiligten alles dafür getan, dass niemand zur Verantwortung gezogen werden konnte.

Superschnelles Behaupten, es wäre ein tragischer Selbstmordfall.
Dämonisierung des Opfers als gefährlichen Drogendealer.
Keine professionelle Sicherung des Tatorts.
Beseitigen von Beweismitteln.
Gefakte Beweismittel.
Falschaussagen vor Gericht. (Korpsgeist)
Wahrscheinlich Druck auf eine aussagewillige Kollegin. (Korpsgeist)
usw.

Sicher ein besonders schwerer, aber kein Einzelfall in Deutschland.
Und es trifft nicht nur Nichtdeutsche.
Und dem Staat ist die Vorstellung von einer weitgehenden Aufklärung so peinlich, dass er diese Vorfälle lieber aussitzt, statt vorbehaltlos für eben diese Aufklärung einzutreten.

Man hat ausreichend Gründe für sehr tiefe Abscheu gegen unsere Uniformierten bzw. die strukturellen Probleme, die sie erzeugen.
Aber noch mal: Ich erkenne trotzdem die prinzipielle Notwendigkeit von Ordnungskräften an.
Nur muss sich bei denen ganz stark was ändern, damit die (sachliche) Kritik abnimmt.

Ich weiß, dass ich die freiheit hätte, anderswo hinzugehen.
Wollte ich aber nie. Habe lieber Knast riskiert, als es noch richtig weh tat.
Wer eine freiheitliche demokratische und sozial verantwortliche Gesellschaft will, muss hier dafür kämpfen.
Sie ist noch lange nicht perfekt. Auch wenn wir in vielen Aspekten anderen Ländern weit voraus sind. Aber begeistert prügelnde und unter Stress mordende Polizisten mit einer Schere im Kopf, wer lebenswert ist und wer nicht, bringt uns nicht weiter.
"Man möge mal in Ruhe darüber nachdenken ..." :-|

Eintrag gesperrt
1279 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Schambes05 @, Monday, 07.11.2022, 07:36 (vor 569 Tagen) @ 04plus01er

sehe ich eigentlich genau so!
Wenn man in unseren schönen Land leben möchte, mit Rechten und Pflichten, kann eine ordentliche Schulausbildung genießen, Freiheit genießen, Arbeiten und Geld verdienen, seine Hobbys genießen der muss sich auch an die Regeln der Gesellschaft halten und möglichst der Gemeinschaft auch etwas positives zurückgeben, ansonsten steht es Ihm frei jederzeit in ein anderes Land seiner Wahl auszureisen!

Eintrag gesperrt
1251 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

elkinho, Mainz-Lerchenberg, Monday, 07.11.2022, 08:32 (vor 569 Tagen) @ Schambes05

Hört ihr euch eigtl auch mal von Zeit zu Zeit selbst zu?

Eintrag gesperrt
1221 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Schöppsche, Monday, 07.11.2022, 09:53 (vor 569 Tagen) @ elkinho

Ganz offensichtlich nicht.

Eintrag gesperrt
1163 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Alsodoch, Berlin / Mainz - Kastel, Monday, 07.11.2022, 08:56 (vor 569 Tagen) @ Schambes05
bearbeitet von holger, Monday, 07.11.2022, 09:02

sehe ich eigentlich genau so!
Wenn man in unseren schönen Land leben möchte, mit Rechten und Pflichten, kann eine ordentliche Schulausbildung genießen, Freiheit genießen, Arbeiten und Geld verdienen, seine Hobbys genießen der muss sich auch an die Regeln der Gesellschaft halten und möglichst der Gemeinschaft auch etwas positives zurückgeben, ansonsten steht es Ihm frei jederzeit in ein anderes Land seiner Wahl auszureisen!

Da hier verallgemeinender Blödsinn stand, gelöscht. Holger

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Eintrag gesperrt
1199 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Kiff-es, Monday, 07.11.2022, 11:24 (vor 569 Tagen) @ Schambes05

sehe ich eigentlich genau so!
Wenn man in unseren schönen Land leben möchte, mit Rechten und Pflichten, kann eine ordentliche Schulausbildung genießen, Freiheit genießen, Arbeiten und Geld verdienen, seine Hobbys genießen der muss sich auch an die Regeln der Gesellschaft halten und möglichst der Gemeinschaft auch etwas positives zurückgeben, ansonsten steht es Ihm frei jederzeit in ein anderes Land seiner Wahl auszureisen!

Ganz, ganz unangenehme Schwarz-rot-goldene Vibes, die dieser Beiträge ausströmt.
Zu den erwähnten Freiheiten gehört, neben Autobahn heizen mit ohne Tempolimit, eben auch die Freiheit, staatliche Institutionen kritisch zu hinterfragen und bewerten zu dürfen.
Das verdanken wir aber nicht „unserem schönen Land“, sondern der hoffentlich noch lange währenden Demokratie.

Eintrag gesperrt
1232 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Schambes05 @, Monday, 07.11.2022, 12:22 (vor 569 Tagen) @ Kiff-es

die aber hier auch möglich ist, worüber ich sehr froh bin.
Da muss man halt auch mal den Mut haben das zu sagen und nicht immer nur nehmen wollen!

Eintrag gesperrt
1178 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Schöppsche, Monday, 07.11.2022, 12:40 (vor 569 Tagen) @ Schambes05

Wer nimmt denn hier Bitte nur? Was für'n Bullshit. Konservative Einstellungen haben nichts mit solch einem populistischen Kackmist zu tun.
Hab hier selten so viel konstruktive Kritik an allen Seiten der Vorfälle gelesen, ohne eine Seite zu bevorteilen, was mich insgesamt sehr gewundert hat und ihr fallt wiederholt mit solch einer unkonstrktiven Polemik und Art auf, dass es mich wieder ärgert hier meine Zeit zu verschwenden.

Eintrag gesperrt
1154 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

dadum, Monday, 07.11.2022, 14:35 (vor 569 Tagen) @ Schambes05

die aber hier auch möglich ist, worüber ich sehr froh bin.
Da muss man halt auch mal den Mut haben das zu sagen und nicht immer nur nehmen wollen!

Ey Schambes. Wenn Dir die hier ausgelebte Freiheit nicht passt, dann kannst Du doch woanders hin gehen.

Eintrag gesperrt
1146 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Schambes05 @, Monday, 07.11.2022, 15:53 (vor 569 Tagen) @ dadum

diese Frage stellt Du dem Falschen !

Eintrag gesperrt
1091 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

dadum, Monday, 07.11.2022, 19:11 (vor 568 Tagen) @ Schambes05

diese Frage stellt Du dem Falschen !

Nene. Das habe ich vorher überprüft.
War aber auch gar keine Frage sondern ein Angebot...

Eintrag gesperrt
1060 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Schambes05 @, Tuesday, 08.11.2022, 09:48 (vor 568 Tagen) @ dadum

sorry ich habe da keine Lust zu disputieren. Ich schätze sehr vieles in diesem Land, bin Europäer und Demokrat und bin dankbar hier geboren zu sein, hätte auch Afghanistan oder Afrika sein können. Und habe auch kein Problem mit schwarz-rot-gold !
Wenn Du oder andere mich nicht verstehen können, wollen oder eine im Kern unzufriedene Seele haben und mich deswegen gerne falsch interpretieren (was natürlich auch bei anderen passiert, wenn der Tricker ausgelöst wird) auch gut, es ist euer Magengeschwür 😂

Eintrag gesperrt
997 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Reppichauer, Dessau, Tuesday, 08.11.2022, 11:32 (vor 568 Tagen) @ Schambes05

Das Verstehenwollen liegt in diesem Diskurs wahrscheinlich weniger auf deiner Seite.
Du willst nur dich und deinesgleichen verstehen, jede Abweichung scheint deine konsequente Ablehnung hervorzurufen. So kenne ich staatstragendes Denken aus der DDR.

Demokratie will etwas anderes. Entwicklung zu mehr Freiheit für alle, größerer Gleichheit (z.B. vor dem Gesetz) aller und Ermöglichung von Teilhabe aller, nicht das Alte in Beton Gegossene für unveränderlich halten.

Auf diese Brücke willst du - so kommt es mir vor - keinen Schritt weit treten. Du blockst. Schade.

Eintrag gesperrt
981 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Alsodoch, Berlin / Mainz - Kastel, Tuesday, 08.11.2022, 11:56 (vor 568 Tagen) @ Reppichauer

Das Verstehenwollen liegt in diesem Diskurs wahrscheinlich weniger auf deiner Seite.
Du willst nur dich und deinesgleichen verstehen, jede Abweichung scheint deine konsequente Ablehnung hervorzurufen. So kenne ich staatstragendes Denken aus der DDR.

Demokratie will etwas anderes. Entwicklung zu mehr Freiheit für alle, größerer Gleichheit (z.B. vor dem Gesetz) aller und Ermöglichung von Teilhabe aller, nicht das Alte in Beton Gegossene für unveränderlich halten.

Auf diese Brücke willst du - so kommt es mir vor - keinen Schritt weit treten. Du blockst. Schade.

Das magst Du so sehen.
Du kommst nicht auf die Idee, dass eine Demokratie auch kontroverse Ideen und Meinungen verkraften kann und sollte.
Das scheint für Dich schon zu weit gehüpft.

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Eintrag gesperrt
966 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Reppichauer, Dessau, Tuesday, 08.11.2022, 12:13 (vor 568 Tagen) @ Alsodoch

Das Verstehenwollen liegt in diesem Diskurs wahrscheinlich weniger auf deiner Seite.
Du willst nur dich und deinesgleichen verstehen, jede Abweichung scheint deine konsequente Ablehnung hervorzurufen. So kenne ich staatstragendes Denken aus der DDR.

Demokratie will etwas anderes. Entwicklung zu mehr Freiheit für alle, größerer Gleichheit (z.B. vor dem Gesetz) aller und Ermöglichung von Teilhabe aller, nicht das Alte in Beton Gegossene für unveränderlich halten.

Auf diese Brücke willst du - so kommt es mir vor - keinen Schritt weit treten. Du blockst. Schade.


Das magst Du so sehen.
Du kommst nicht auf die Idee, dass eine Demokratie auch kontroverse Ideen und Meinungen verkraften kann und sollte.
Das scheint für Dich schon zu weit gehüpft.


Eben!
Ich habe doch das Gedankenspiel von Für und Wider dargestellt, Dinge von mehreren Seiten zu betrachten und mich in differenzierendem Denken und Äußern geübt.
Natürlich ertrage ich kontroverse Meinungen, finde aber falsch, wenn man bei besseren Argumenten der Anderen darauf beharrt.
Kontroverse Ideen und Meinungen können doch diskutiert werden - oder? Bestenfalls mit einer Annäherung, bei der alle Seiten zu einem Gewinn kommen.

Dafür soll ich mir ein anderes Land suchen ...

Seltsames Demokratieverständnis.

Eintrag gesperrt
956 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

mainzzer, Tuesday, 08.11.2022, 13:41 (vor 568 Tagen) @ Reppichauer


Natürlich ertrage ich kontroverse Meinungen, finde aber falsch, wenn man bei besseren Argumenten der Anderen darauf beharrt.

Sorry, dass ich das jetzt rauspicke.... für mich klingt hier der Klassiker " das muss man einfach mal so sehen, auch wenn man anderer Meinung ist " durch.
;-)

Eintrag gesperrt
948 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Reppichauer, Dessau, Tuesday, 08.11.2022, 14:18 (vor 568 Tagen) @ mainzzer


Natürlich ertrage ich kontroverse Meinungen, finde aber falsch, wenn man bei besseren Argumenten der Anderen darauf beharrt.


Sorry, dass ich das jetzt rauspicke.... für mich klingt hier der Klassiker " das muss man einfach mal so sehen, auch wenn man anderer Meinung ist " durch.
;-)


Bitte, gern.
Allerdings gilt diese Aussage nicht nur in eine Richtung.
Ich lerne auch dazu, komme zu neuen Ansichten, Haltungen, Verhaltensweisen.
Ich muss dabei nicht meinen Standpunkt aufgeben, solange er mir prinzpiell richtig erscheint.
Es geht doch gerade darum, nicht jede Korinthe, die man so in seinem Kuchen lecker findet, ewig als das Nonplusultra hervorzuheben.

Ein Beispiel:

Ich stritt vor etwa 25 Jahren mit jemandem darüber, wie weit man als Aktivist gehen darf, um Kritik an einem Sachverhalt zu üben. Meine Selbstbezeichnung, "Radikaldemokrat" zu sein, fand er schon anrüchig und zu radikal. DIE Radikalen können doch gar nicht demokratisch sein.
Ich zeigte ihm dann ein Video von einer meiner Bundeswehrgelöbnis-Störaktionen. Fand er lustig und meinte, "Ah, wenn das radikal ist, ertrage ich es!" Er hatte etwas aus unserem Streit gelernt. "Radikal" muss nicht gleich Gewalt bedeuten und alles ablehnen heißen.

In den 25 Jahren danach bin ich nun aber zu dem Schluss gekommen, dass die inzwischen völlig gesetzeskonforme Abkehr der militär-kritischen Leute von der Bundeswehr dazu geführt hat, dass immer weniger Leute dort ein aufmerksames Auge auf Entwicklungen richten, die uns gar nicht gefallen dürfen. Dort können sich nämlich inzwischen nahezu ungestört rechtsextrem orientierte Leute fitmachen für ihren Tag X. Wenn der wirklich irgendwann kommt, stehen die widerstandswilligen Demokrat*innen ziemlich wehrlos einer Masse von Kerls und Frauen gegenüber, die ziemlich gut wissen, wie sie ihre Knarren zu ölen haben usw. Auch da entwickelt sich etwas gefährlich auseinander, weil die Möglichkeit der Einflussnahme dort zu einem großen Teil weggebrochen ist.

In dem Zusammenhang habe ich meine Meinungen verändert, ohne bisher zu einem schlüssigen Ende gekommen zu sein.

Kommt rüber, was ich meine? Diskurs sollt emehr sein, als sich gegenseiitg die eigene Meinung anzubrüllen. Dem anderen zuhören ist nicht immer falsch. Seine Haltung verstehen wollen. Schauen, ob man eine Brücke findet, über die beide gehen können. Nicht jeder Widerspruch ist antagonistisch.

(Ich hoffe, ich habe dich nicht völlig falsch verstanden.)

Eintrag gesperrt
956 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

raibars, Vorderhunsrück, Tuesday, 08.11.2022, 16:04 (vor 568 Tagen) @ Reppichauer

Die Bundeswehr darf übrigens nicht als Ordnungsmacht im inneren eingesetzt werden.

Es ging hier doch um die Kritik an einem Einsatz der Polizei und die Verhältnismäßigkeit Maßnahmen beider Seiten.

Die Bundeswehr steht und stand auf dem Boden der freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Oder wollen wir hier jetzt noch über rechtsradikale Chatgruppen der Polizei in RLP diskutieren.

Eintrag gesperrt
922 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

holger, Tuesday, 08.11.2022, 16:29 (vor 568 Tagen) @ Alsodoch

Jetzt sind wir aber ganz weit weg zum Thema "Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"..."

Ich mach mal zu hier...

Eintrag gesperrt
943 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Milestone-Mainz, Tuesday, 08.11.2022, 16:22 (vor 568 Tagen) @ raibars

Die Bundeswehr steht und stand auf dem Boden der freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.

1.452 Verdachtsfälle im letzten Jahr, ist doch so gut wie nix. :-D

Eintrag gesperrt
924 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

cochin, Tuesday, 08.11.2022, 12:19 (vor 568 Tagen) @ Alsodoch

Demokratie will etwas anderes. Entwicklung zu mehr Freiheit für alle, größerer Gleichheit (z.B. vor dem Gesetz) aller und Ermöglichung von Teilhabe aller, nicht das Alte in Beton Gegossene für unveränderlich halten.


Wie sehen denn kontroverse Ideen und Meinungen zu dieser Aussage aus?

Eintrag gesperrt
952 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Reppichauer, Dessau, Tuesday, 08.11.2022, 12:32 (vor 568 Tagen) @ cochin

Ich hoffe, das geht aus dem hier zu lesenden Disput, der mal im Konkreten, mal im Abstrakten verläuft, irgendwie hervor. Ausgangskonflikt ist die Art des Auftretens der Polizei im Q-Block und die unterschiedlichen Reaktionen sowie die unterschiedlichen Bewertungen der etwas derben Reaktionen einer unbekannten Menge von Fans darauf.

Eintrag gesperrt
1025 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

pattymainz05, Monday, 07.11.2022, 14:09 (vor 569 Tagen) @ Kiff-es

Unangenehme Schwarz-rot-goldene Vibes?
Erklär mal.

Eintrag gesperrt
1118 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

elkinho, Mainz-Lerchenberg, Monday, 07.11.2022, 16:10 (vor 569 Tagen) @ pattymainz05
bearbeitet von elkinho, Monday, 07.11.2022, 16:13

Unangenehme Schwarz-rot-goldene Vibes?
Erklär mal.

Meine ungefragte Interpretation:
Niemand hier im Forum hat Probleme mit manchmal vielleicht etwas zu altbacken daherkommenden, konservativen Positionen und Wertevorstellungen. Diese gehören schon immer zur politischen Bandbreite in diesem Land, ist auch absolut in Ordnung so.
Aber in den letzten Wochen wird hier immer wieder irgendein aktuelles Thema rund um unseren Verein als Sprungbrett genutzt, um hier dermaßen unterkomplexe OneLiner abzusondern, für die "Populistische Stammtischparolen" eine noch sehr wohlwollende Umschreibung wäre.
Die aller, aller meisten Kigges User hier sind weltoffen, tolerant, nah am aktuellen Zeitgeist... Aber vorallem generell eher an fundierten Debatten rund um Mainz 05 interessiert und somit von solchen Nebelkerzen und kleinen Provokationen hier einfach nur noch genervt.

Eintrag gesperrt
1076 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

pattymainz05, Monday, 07.11.2022, 16:24 (vor 569 Tagen) @ elkinho

Das mag ja alles sein, aber die Nationalfarben des Landes, in dem man lebt, als „unangenehm“ zu bezeichnen, nur weil einem die Ansichten eines anderen Users nicht passen, und man möglichst subtil versucht, diesem eins „auszuwischen“, ist schon leicht tendenziös.

Ersetze schwarz-rot-gold durch eine beliebige anderes landestypische Farbgebung und du hast einen Shitstorm am Hals.
Hurra, es lebe die Doppelmoral.

Eintrag gesperrt
1081 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

dadum, Monday, 07.11.2022, 19:17 (vor 568 Tagen) @ pattymainz05

Das mag ja alles sein, aber die Nationalfarben des Landes, in dem man lebt, als „unangenehm“ zu bezeichnen, nur weil einem die Ansichten eines anderen Users nicht passen, und man möglichst subtil versucht, diesem eins „auszuwischen“, ist schon leicht tendenziös.

Ersetze schwarz-rot-gold durch eine beliebige anderes landestypische Farbgebung und du hast einen Shitstorm am Hals.
Hurra, es lebe die Doppelmoral.

Hahahahahaha.


:-|

Auweia.

Ich würde es dir gerne übersetzen, aber ich glaube du würdest es nicht verstehen.

Lies Dir mal die Genese dieses Threads in Ruhe durch.
Wenn Dir dann nicht klar ist, wo der Holzweg ist und wer ihn betreten hat, dann bist du auch drauf...

Eintrag gesperrt
1041 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

dadum, Monday, 07.11.2022, 14:33 (vor 569 Tagen) @ Schambes05

sehe ich eigentlich genau so!
Wenn man in unseren schönen Land leben möchte, mit Rechten und Pflichten, kann eine ordentliche Schulausbildung genießen, Freiheit genießen, Arbeiten und Geld verdienen, seine Hobbys genießen der muss sich auch an die Regeln der Gesellschaft halten und möglichst der Gemeinschaft auch etwas positives zurückgeben, ansonsten steht es Ihm frei jederzeit in ein anderes Land seiner Wahl auszureisen!

Geh doch rüber, wenn's Dir hier nicht passt!!!!.

Eintrag gesperrt
1092 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Schambes05 @, Monday, 07.11.2022, 15:55 (vor 569 Tagen) @ dadum

Lieber Dadum, erkläre doch mal bitte, was ist „rüber“ ??

Eintrag gesperrt
1080 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

Alsodoch, Berlin / Mainz - Kastel, Monday, 07.11.2022, 16:03 (vor 569 Tagen) @ Schambes05

Lieber Dadum, erkläre doch mal bitte, was ist „rüber“ ??

Er meinte "nach drüben".

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Eintrag gesperrt
1057 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

dadum, Monday, 07.11.2022, 19:12 (vor 568 Tagen) @ Schambes05

Lieber Dadum, erkläre doch mal bitte, was ist „rüber“ ??

Na in die Zone!!

Eintrag gesperrt
1028 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

strombergbernd, Gaaberschlaaberschem, Monday, 07.11.2022, 19:26 (vor 568 Tagen) @ dadum

Lieber Dadum, erkläre doch mal bitte, was ist „rüber“ ??


Na in die Zone!!

In DAZN ?

--
Gott schütze Rheinland-Pfalz!

Eintrag gesperrt
1101 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

strombergbernd, Gaaberschlaaberschem, Sunday, 06.11.2022, 21:09 (vor 569 Tagen) @ Reppichauer
bearbeitet von strombergbernd, Sunday, 06.11.2022, 21:35

Ich finde, das sind alles wenig differenzierende Aussagen zu einer durchaus kritikwürdigen Berufsgruppe.

Naja, da fallen mir außer der Polizei auch andere kritikwürdige Berufsgruppen ein. Oder um es etwas differenzierend zu formulieren: weitere kritikwürdige Angehörige anderer Berufsgruppen.

--
Gott schütze Rheinland-Pfalz!

Eintrag gesperrt
1244 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

undichsachnoch, Monday, 07.11.2022, 12:05 (vor 569 Tagen) @ Reppichauer

" @ QBlock Beteiligte et al.
Bullen Schweine Gesänge sind unterirdisch und machen euch nicht sympathischer"


"Na und? Habe auch nicht mit gemacht. Aber Kritik wird die Staatsgewalt schon aushalten.
Es geht insgesamt um Nullfünf und vom Rest des Stadions hört man in schwierigen Spielsituationen oder nach Niederlagen leider nichts. DerQ Block hat unsere Jungs versucht wieder aufzubauen. Aber manche Leute sind da nach dem 0:3 schon auf dem Heimweg...."

"Rufe wie "Bullen Schweine" ist keine Kritik sondern eine ganz schlimme Beleidigung unserer Ordnungskräfte."

Ich finde, das sind alles wenig differenzierende Aussagen zu einer durchaus kritikwürdigen Berufsgruppe.

Einerseits denke ich schon, dass Gesellschaften nicht ohne Ordnungskräfte auskommen, so sehr ich es mir wünschen würde, schon gar keine derart komplexen wie die, in denen wir leben. Selbst in archaischen Stammeskulturen gab / gibt es Ordnungsgruppen, welche über das friedliche / ordnungsgemäße Zusammenleben wachen und in Konfliktsituationen Eingriffsrechte haben.

In unserer modernen Welt agiert der Polizeiapparat aus machtbewussten Gewohnheiten, die hoffentlich bald vergangene despotische, diktatorische und schlicht paternalistische Phasen ermöglichten, heraus, die aber immer stärker von der Zivilgesellschaft kritisiert werden. Polizei soll bestenfalls fürsorglich wirken, Schwerkriminalität bekämpfen und mit angemessenen, eher weichen Mitteln die öffentliche Ordnung schützen.

Aber gerade in dieser Spannung zwischen geschichtlicher Herkunft und gegenwärtigen Erwartungen, der progressiven Entwicklung einer demokratischen Gesellschaft zu dienen, entscheiden sich Polizisten häufig gewohnheitsmäßig für die falschen Mittel. Auf bestimmte Gruppen wird eingeprügelt, egal, wie sie sich verhalten, bestimmte andere werden eher geschont, egal wie sie sich verhalten. Eine weitverbreitete konservative, gern ins Diktatorische kippende Grundhaltung tritt immer wieder auf, wird erschreckend sichtbar in strukturellen Ungerechtigkeiten, die dem Selbstverständnis der Mehrheitsgesellschaft eklatant widersprechen. Da werden Einzelne oder Gruppen von Polizisten selbst zu Täter*innen, und wenn ihre Taten bekannt werden, gar vor Gericht verhandelt werden, schützen sie sich gegenseitig, bestärkt durch einen nach wie vor ungebrochenen Korpsgeist. Man deckt sich gegenseitig, egal wie dramatisch das Vergehen war.

Die Opfer solcher Taten sind oft Nichtkartoffeldeutsche, sind sozial irgendwie Auffällige, sind politisch Aufmüpfige, sind nichtregelkonform auftretende Jugendliche.

Dass das Unmut und große Ablehnung erzeugt, ist nicht verwunderlich. Wenn nicht wenige Polizisten scheinbar grundsätzlich außer acht lassen, dass sie jede*n Menschen gleich ansehen und behandeln müssen, fällt es leicht zu vergessen, dass es auch einen normalen Polizeidienst fern ideologischer Konflikte gibt und vor allem: auch Polizist*innen, die ihren Dienst mit Anstand und im Sinne ihres demokratischen Auftrages ausüben.

Trotzdem ich mich eindeutig auf seiten der Polizeikritiker*innen bewege, habe ich mir abgewöhnt, Polizist*innen pauschal als Bullen oder Kühe oder ähnliches zu bezeichnen. Kritik am System Polizei muss sein, aber nicht auf diese unsachliche Art. Das System Polizei aber unkritisch in Schutz zu nehmen, ist seltsam blauäugig. Polizei ist ein Machtapparat, der gezähmt werden muss. Durch Demokratisierung, durch Öffnung für zivilgesellschaftliche Kontrolle, durch Aufbrechen ihres Korpsgeistes. Polizei muss erkennen, dass wir, jeder von uns, ihr*e Arbeitgeber*in ist. Und dann können wir hoffentlich auch gelassener mit ihnen, unseren Angestellten, umgehen. ;-)

:daumen hoch: :daumen hoch: :daumen hoch:

Dem stimme ich uneingeschränkt zu.

Eintrag gesperrt
1142 Views

Alles zum Heimspiel gegen die "Wölfe"...

elkinho, Mainz-Lerchenberg, Saturday, 05.11.2022, 20:41 (vor 570 Tagen) @ mainzzer

Im allgemeinen Geplänkel hier gerade 2 Anmerkungen von mir.
@Bo: Widmer und Ingvartsen waren genau die richtigen Beiden beim Stand von 0:1 für die Auswechslung. Aber leider zu spät. Über Widmer ging nix nach vorne und Ingwartsen hatte heute keine Fortune. Das war schon in HZ 1 so.
@ QBlock Beteiligte et al.
Bullen Schweine Gesänge sind unterirdisch und machen euch nicht sympathischer

Gähn.

Eintrag gesperrt
1721 Views

Nachbetrachtung und Ausblick

Carlsche @, Sunday, 06.11.2022, 11:32 (vor 570 Tagen) @ 55122 05-erJung'

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Ich fand es gestern besonders frustrierend, weil ich so starke Parallelen zum Leverkusen-Spiel und auch Hoffenheim gesehen habe.
Starker Beginn, einige Chancen, keine Tore, dafür dann aber relativ leicht hergeschenkte zahlreiche Gegentore. Dazu kam trotz des ersichtllichen Bemühens der Mannschaft nie das Gefühl auf, dass das Spiel bzw. die Spiele noch gedreht werden könnten. Bisher konnten wir nur gegen Hertha einen Rückstand aufholen und die haben uns durch ihre erstaunliche Passivität in der 2. Halbzeit stark dabei geholfen.
Aufgrund der Häufung ist es mir auch etwas zu einfach, nur von Pech zu sprechen. Da fehlt zum Teil die Abgezockheit und es werden zu häufig "in der Box" die falschen Entscheidungen getroffen. Beispiele dafür aus meiner Sicht in Halbzeit eins Widmer, der eine hohe Flanke relativ frei direkt versucht aufs Tor zu schießen (oder sollte es eine weitere Flanke werden?). Er hätte Zeit gehabt, den Ball unter Kontrolle zu bringen. Dafür in Halbzeit zwei Stach, der eine ziemlich steile Vorlage im Straufraum annehmen möchte und der Ball letztlich ins Aus trudelt, statt direkt in die Mitte.

Außer diesem Punkt kann ich der Mannschaft keine Vorwürfe machen. Der Einsatz hat gestimmt, bis auf die Gegentore haben wir hinten wenig zugelassen. Dafür allerdings bei den ersten beiden Treffern nicht besonders wach gewirkt. Eine einstudierte Eckballvariante hat uns kalt erwischt und beim Freistoß hatte ich schon den Eindruck, dass die ewige Verzögerung vor der Ausführung Robin mit abgelenkt hat.

Zum beliebten Thema Auswechslungen: ich hatte zur Halbzeit fest mit Johnn für Inge gerechnet. Nicht weil letzterer so schlecht war, sondern einfach in der Hoffnung auf einen Impuls, da nach dem Gegentor offensichtlich ein Knick im Spiel war. Vielleicht wollte Bo Johnny nicht den Druck, die Wende bringen zu müssen, aufbürden. Als aber das Spiel nach der Halbzeit eher schlechter wurde, habe ich nicht mehr verstanden, warum nicht gewechselt wurde. Inge wirkte zunehmend glücklos, Karim überspielt und irgendwie konnte er sich gestern nicht so entfalten. Insofern hätte ein frischer Stürmer nicht geschadet. Nach dem 2-0 war das Spiel praktisch entschieden, dshalb die Wechsel zu spät und kein dankbares Spiel für die frischen Spieler. Auch hier wieder kein konkreter Vorwurf an einzelne Spieler, aber es wurde eher schlechter und die Ordnung ging verloren. Höchstens Burgzorg mit seinem Fernschuss ist mir positiv aufgefallen. (Vielleicht hier auch die Erklärung für die späten Wechsel - die erste 11 sind die besten, alle anderen können nicht groß helfen).

Am Rande sei erwähnt, dass die Vertreter unseres NLZ, auf die wir letzte Saison so stolz waren, aktuell einen schweren Stand haben und wenig Einsatzzeiten.

Zum Ausblick: bei mir persönlich ist es so, dass ich dieser Mannschaft alles zutraue, im Positiven aber leider auch im Negativen.Ich bin davon überzeugt, dass wir eine gute Gruppe zusammen haben. Bedauerlicherweise zeigt sich immer wieder, dass gegen jeden Gegner fast alles stimmen muss, um erfolgreich zu sein. Wir können uns scheinbar keine Formschwächen einzelner, kein Pech oder kein Glück des Gegners erlauben, müssen durchgehend hellwach sein. Und da immer wieder mindestens ein negativer Faktor bei uns eine Rolle spielt, kommen schwankende Leistungen raus.

Ich gehörte zu denjenigen, die nach dem Test gegen Karlsruhe alarmiert waren und dafür nach dem Köln-Spiel hier belächelt wurden. Ich denke, die letzten beiden Spiele haben gezeigt, dass es einihes zu tun gibt. Darin wird hoffentlich in der langen Winterpause gearbeitet.
Kurzfristig hoffe ich mit möglichst vier plus X Punkten auf einen positiven Jahresabschluss. Schalke dürfen wir nicht stark machen und nächsten Sonntag ist sowieso wichtig. Und das ganze vielleicht mit einigen frischen Spielern, die allen zeigen werden, dass sie bisher zu Unrecht nur Ersatz waren!

Eintrag gesperrt
1691 Views

Bezugnehmend auf die Polizeikritik

Michael ⌂, Monday, 07.11.2022, 16:57 (vor 569 Tagen) @ 55122 05-erJung'

Ich finde, der Verein hat sehr klar und in für mich überraschend deutlicher Weise rekonstruiert, was beim Spiel gegen Köln falsch gelaufen ist - und dabei auch in ungeahnter Weise die Polizei zu recht kritisiert. (Punkt 1)

Die Choreo mit den Pacmans, die die Polizeigeister fressen wollen, fand ich extrem kreativ und einen angemessenen Umgang mit dem Thema (Punkt 2)

Pauschal "Bullenschweine" (o.ä.) zu deklamieren, finde ich persönlich hingegen eher am unteren Ende der Kreativitätsskala (dicht gefolgt von"... und helau, heut' schlachten wir die Lauternsau!" Kann man scheiße finden, kann man nach den Ereignissen vom letzten Freitag aber auch ein Stück weit nachvollziehen (Der Runert von Union würde dazu sicher auch das eine oder andere sagen können) (Punkt 3).

Das Bitterste an der ganzen Geschichte ist für mich, dass die Polizei, mein Freund und Helfer, mal wieder NULL, NULL Kritikfähigkeit gezeigt hat. "Wir haben alles richtig gemacht." - ja nee, ist klar. Pfefferspray in den vollen Block. Braucht keine weitere Erläuterung. (Punkt 4).

Selbst ich als systemtreues Schlafschaf war beim Wolfsburgspiel mehrfach versucht, meine staatlichen Freunde und Helfer nach etwas Pfeffer für meine recht schale Bratwurst zu fragen. Habs dann aber nicht gemacht, hatte Nachwuchs dabei (Punkt 5)

Dass die AZ ein solches Pamphlet wie diesen lachhaften Leserbrief überhaupt abdruckt, zeugt leider von offensichtlicher Dummheit und der Freude daran, noch Öl ins Feuer gießen zu wollen. Das hat für mich nix mit journalistischer Sorgfaltspflicht zu tun, wenn man solchen Rotz einer breiteren Öffentlichkeit zumutet.

Hier kann dann zu.

Eintrag gesperrt
1335 Views

Bezugnehmend auf die Polizeikritik

Captain Spaulding, Monday, 07.11.2022, 18:56 (vor 568 Tagen) @ Michael

Ich finde, der Verein hat sehr klar und in für mich überraschend deutlicher Weise rekonstruiert, was beim Spiel gegen Köln falsch gelaufen ist - und dabei auch in ungeahnter Weise die Polizei zu recht kritisiert. (Punkt 1)

Die Choreo mit den Pacmans, die die Polizeigeister fressen wollen, fand ich extrem kreativ und einen angemessenen Umgang mit dem Thema (Punkt 2)

Pauschal "Bullenschweine" (o.ä.) zu deklamieren, finde ich persönlich hingegen eher am unteren Ende der Kreativitätsskala (dicht gefolgt von"... und helau, heut' schlachten wir die Lauternsau!" Kann man scheiße finden, kann man nach den Ereignissen vom letzten Freitag aber auch ein Stück weit nachvollziehen (Der Runert von Union würde dazu sicher auch das eine oder andere sagen können) (Punkt 3).

Das Bitterste an der ganzen Geschichte ist für mich, dass die Polizei, mein Freund und Helfer, mal wieder NULL, NULL Kritikfähigkeit gezeigt hat. "Wir haben alles richtig gemacht." - ja nee, ist klar. Pfefferspray in den vollen Block. Braucht keine weitere Erläuterung. (Punkt 4).

Selbst ich als systemtreues Schlafschaf war beim Wolfsburgspiel mehrfach versucht, meine staatlichen Freunde und Helfer nach etwas Pfeffer für meine recht schale Bratwurst zu fragen. Habs dann aber nicht gemacht, hatte Nachwuchs dabei (Punkt 5)

Dass die AZ ein solches Pamphlet wie diesen lachhaften Leserbrief überhaupt abdruckt, zeugt leider von offensichtlicher Dummheit und der Freude daran, noch Öl ins Feuer gießen zu wollen. Das hat für mich nix mit journalistischer Sorgfaltspflicht zu tun, wenn man solchen Rotz einer breiteren Öffentlichkeit zumutet.

Hier kann dann zu.

Sänk ju 👍🏻

Eintrag gesperrt
1196 Views

Bezugnehmend auf die Polizeikritik

Renner, Monday, 07.11.2022, 23:28 (vor 568 Tagen) @ Michael

Ich finde, der Verein hat sehr klar und in für mich überraschend deutlicher Weise rekonstruiert, was beim Spiel gegen Köln falsch gelaufen ist - und dabei auch in ungeahnter Weise die Polizei zu recht kritisiert. (Punkt 1)

Die Choreo mit den Pacmans, die die Polizeigeister fressen wollen, fand ich extrem kreativ und einen angemessenen Umgang mit dem Thema (Punkt 2)

Pauschal "Bullenschweine" (o.ä.) zu deklamieren, finde ich persönlich hingegen eher am unteren Ende der Kreativitätsskala (dicht gefolgt von"... und helau, heut' schlachten wir die Lauternsau!" Kann man scheiße finden, kann man nach den Ereignissen vom letzten Freitag aber auch ein Stück weit nachvollziehen (Der Runert von Union würde dazu sicher auch das eine oder andere sagen können) (Punkt 3).

Das Bitterste an der ganzen Geschichte ist für mich, dass die Polizei, mein Freund und Helfer, mal wieder NULL, NULL Kritikfähigkeit gezeigt hat. "Wir haben alles richtig gemacht." - ja nee, ist klar. Pfefferspray in den vollen Block. Braucht keine weitere Erläuterung. (Punkt 4).

Selbst ich als systemtreues Schlafschaf war beim Wolfsburgspiel mehrfach versucht, meine staatlichen Freunde und Helfer nach etwas Pfeffer für meine recht schale Bratwurst zu fragen. Habs dann aber nicht gemacht, hatte Nachwuchs dabei (Punkt 5)

Dass die AZ ein solches Pamphlet wie diesen lachhaften Leserbrief überhaupt abdruckt, zeugt leider von offensichtlicher Dummheit und der Freude daran, noch Öl ins Feuer gießen zu wollen. Das hat für mich nix mit journalistischer Sorgfaltspflicht zu tun, wenn man solchen Rotz einer breiteren Öffentlichkeit zumutet.

Hier kann dann zu.

Zu Punkt 1 bis Punkt 4 volle Zustimmung!
Was Punkt 5 betrifft, ich hatte gewürzte potato wedges...
Du hast auch bezüglich des Leserbriefes vom Samstag absolut recht; diesen auch noch prominent mit großgedrucktem, roten Zitat und großformatigen Foto des Q-Blocks hervorzuheben und zu suggerieren, er stelle als einzigen Leserbrief zum Thema die Meinung der meisten Zuschauer dar (auch weil der Verfasser in der "wir" Form schreibt, quasi als pluralis majestatis) ist unfassbar -

Eintrag gesperrt
1191 Views

Bezugnehmend auf die Polizeikritik

leboef, Tuesday, 08.11.2022, 07:48 (vor 568 Tagen) @ Renner
bearbeitet von leboef, Tuesday, 08.11.2022, 07:52

Ich finde, der Verein hat sehr klar und in für mich überraschend deutlicher Weise rekonstruiert, was beim Spiel gegen Köln falsch gelaufen ist - und dabei auch in ungeahnter Weise die Polizei zu recht kritisiert. (Punkt 1)

Die Choreo mit den Pacmans, die die Polizeigeister fressen wollen, fand ich extrem kreativ und einen angemessenen Umgang mit dem Thema (Punkt 2)

Pauschal "Bullenschweine" (o.ä.) zu deklamieren, finde ich persönlich hingegen eher am unteren Ende der Kreativitätsskala (dicht gefolgt von"... und helau, heut' schlachten wir die Lauternsau!" Kann man scheiße finden, kann man nach den Ereignissen vom letzten Freitag aber auch ein Stück weit nachvollziehen (Der Runert von Union würde dazu sicher auch das eine oder andere sagen können) (Punkt 3).

Das Bitterste an der ganzen Geschichte ist für mich, dass die Polizei, mein Freund und Helfer, mal wieder NULL, NULL Kritikfähigkeit gezeigt hat. "Wir haben alles richtig gemacht." - ja nee, ist klar. Pfefferspray in den vollen Block. Braucht keine weitere Erläuterung. (Punkt 4).

Selbst ich als systemtreues Schlafschaf war beim Wolfsburgspiel mehrfach versucht, meine staatlichen Freunde und Helfer nach etwas Pfeffer für meine recht schale Bratwurst zu fragen. Habs dann aber nicht gemacht, hatte Nachwuchs dabei (Punkt 5)

Dass die AZ ein solches Pamphlet wie diesen lachhaften Leserbrief überhaupt abdruckt, zeugt leider von offensichtlicher Dummheit und der Freude daran, noch Öl ins Feuer gießen zu wollen. Das hat für mich nix mit journalistischer Sorgfaltspflicht zu tun, wenn man solchen Rotz einer breiteren Öffentlichkeit zumutet.

Hier kann dann zu.


Zu Punkt 1 bis Punkt 4 volle Zustimmung!
Was Punkt 5 betrifft, ich hatte gewürzte potato wedges...
Du hast auch bezüglich des Leserbriefes vom Samstag absolut recht; diesen auch noch prominent mit großgedrucktem, roten Zitat und großformatigen Foto des Q-Blocks hervorzuheben und zu suggerieren, er stelle als einzigen Leserbrief zum Thema die Meinung der meisten Zuschauer dar (auch weil der Verfasser in der "wir" Form schreibt, quasi als pluralis majestatis) ist unfassbar -

Es ist doch mittlerweile bekannt, dass in der AZ Redaktion viele Eintracht Fans sitzen. Anders ist das inflationäre und vor allem die positive Berichterstattung über diese nicht zu verstehen. Über 05 wird dagegen eher viel negativ und spaltend berichtet.
Siehe auch heute wieder Artikel „Kommen 10.000 Eintracht Fans nach Mainz“

Ansonsten kann ich dem Posting zustimmen. Pac-man Aktion war lustig, das andere hätte man sich sparen können

Eintrag gesperrt
1110 Views

Dummgelaufen - Mainz verliert [...] DEIN FSV #49 | SWR Sport

Ich, Tuesday, 08.11.2022, 07:57 (vor 568 Tagen) @ 55122 05-erJung'

Dummgelaufen - Mainz verliert 0:3 gegen Wolfsburg DEIN FSV #49 | SWR Sport

Klick Mich (YouTube)!

Eintrag gesperrt
1050 Views

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum