Handspiel-Fehlentscheidungen der letzten Wochen (Rund um Fußball)

elkinho, Mainz-Neustadt, Thursday, 15.09.2022, 13:11 (vor 14 Tagen)

Der DFB hat sich nun dazu geäußert bzw. gleich vier falsche Entscheidungen eingeräumt.

https://www.spiegel.de/sport/fussball/dfb-verband-raeumt-vier-falsche-schiedsrichter-fe...

Was ich bis heute nicht verstehen kann: Gefühlt 90% der VAR Aufreger entstehen dadurch, dass sich der Kölner Keller nicht einschaltet, wenn er hätte müssen, oder eben dann einschaltet, obwohl keine klare Fehlentscheidung des Feldschiedsrichters vorliegt.
Diese Probleme wären denkbar einfach zu beseitigen durch ein Challenge-System, wie zB in der NFL.
Eine Challenge pro HZ und Team o.ä.

Ist es wirklich nur der Verlust von Authorität, der den DFB hier stört oder übersehe ich sonst noch irgendwas?

Und wieso wird diese so naheliegende "90% Lösung" nicht medial viel mehr besprochen oder von Vereinsoffiziellen eingefordert??

Handspiel-Fehlentscheidungen der letzten Wochen

Udo, Thursday, 15.09.2022, 19:26 (vor 14 Tagen) @ elkinho

Was ich bis heute nicht verstehen kann: Gefühlt 90% der VAR Aufreger entstehen dadurch, dass sich der Kölner Keller nicht einschaltet, wenn er hätte müssen, oder eben dann einschaltet, obwohl keine klare Fehlentscheidung des Feldschiedsrichters vorliegt.
Diese Probleme wären denkbar einfach zu beseitigen durch ein Challenge-System, wie zB in der NFL.
Eine Challenge pro HZ und Team o.ä.

Ist es wirklich nur der Verlust von Authorität, der den DFB hier stört oder übersehe ich sonst noch irgendwas?

Und wieso wird diese so naheliegende "90% Lösung" nicht medial viel mehr besprochen oder von Vereinsoffiziellen eingefordert??


ganz klare Antworten habe ich auch nicht. Ich glaube aber, dass viele Probleme dadurch entstehen, dass das Regelwerk - mehr als in anderen Sportarten denke ich - gleichzeitig sehr eindeutig definierte und sehr auslegungsoffene Regeln hat.

Die möglichen Auslegungen führen dazu, dass wenn es um sie geht, immer Diskussionen entstehen werden.
Positionen auf dem Platz und viele andere Dinge kann man hingegen prüfen.
Abseitspositionen, die man prüfen, kann doch nicht mehr prüfen? Ich wäre dafür - aber wären das alle?

Festlegen, was man genau ermitteln kann (und also immer tut) und was Grauzone ist ... auch schwierig...

Challenge ... und was ist, wenn "alle" es anders sehen als der VAR und dazu die Challenge weg ist ...

Keine Ahnung ... sind die Beteiligten bei Spost mit Challenge "fairer" oder "ruhiger"? Oder sind die Regelwerke eindeutiger?

Handspiel-Fehlentscheidungen der letzten Wochen

holger, Thursday, 15.09.2022, 19:39 (vor 14 Tagen) @ Udo

Das war am Dienstag beim Basketball vergleichsweise nicht besser.

Handspiel-Fehlentscheidungen der letzten Wochen

florifo, Friday, 16.09.2022, 01:18 (vor 13 Tagen) @ holger

Sehr gutes Beispiel war eine Foulaktion in der die Kommentatoren 2 Minuten diskutieren ob jetzt fortgesetztes Vergehen war oder nicht und in Tatsache einfach nur geschaut wurde auf wieviel Sekunden man die Uhr stellt.

Das ist nur meine Meinung: Fußball wird immer eine emotionale Geschichte sein. Ob Challenge, eindeutige Regeln. Whatever.
Am Ende wird immer irgendwer einen Fehler machen.
Daher wäre mein Ansatz: VAR ist gut! Aber nur bei Tätlichkeiten und schwarz/Weiß Entscheidungen.
Zusätzlich klare Regelungen bei passivem Abseits. Von mir aus gerne auch „Berührt den Ball nicht und steht nicht in einem Kegel von 2m zu Torwart“ und lass den Schiesdsrichter, wenn sein Assistent und er dort Zweifel haben an den Monitor gehen.

Ansonsten: Halt die Schnut in Köln.

Handspiel-Fehlentscheidungen der letzten Wochen

Schöppsche, Friday, 16.09.2022, 13:16 (vor 13 Tagen) @ florifo

Total deiner meinung.alles was messbar ist ist ok, dafür VAR, dazu Tätlichkeit. Alles andere muss bei der Wahrnehmung des Schiedsrichters liegen aufm Platz. Ach ja und die gelben Karten für Trainer abschaffen.

Handspiel-Fehlentscheidungen der letzten Wochen

Rasenmäher, Sunday, 18.09.2022, 02:41 (vor 11 Tagen) @ Schöppsche

Ja. Und der 4. Offizielle sollte sich erheblich passiver verhalten-

Sippel und Wagner: Handspiel-Konfusion auf höchster Ebene

Alsodoch, Berlin / Mainz - Kastel, Friday, 16.09.2022, 08:45 (vor 13 Tagen) @ elkinho

Die Verunsicherung der Bundesliga-Schiedsrichter bei der Bewertung von Handspielen im Strafraum wurde am vergangenen Wochenende überdeutlich. Die Konfusion auf die Spitze treiben nun zwei Protagonisten aus dem DFB-Führungszirkel mit zwei sich komplett widersprechenden Einschätzungen zu ein und derselben Szene.

Kicker:

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum