Erklärung der Greenkeeper*innen (Rund um Fußball)

strombergbernd @, Gaaberschlaaberschem, Freitag, 05.02.2021, 18:05 (vor 19 Tagen)

Scheinbar wollen sich jetzt alle erklären:

Die Greenkeeper*innen von Mainz 05 finden es nicht mehr zeitgemäß, dass der Rasen im Stadion immer nur grün ist. Abgesehen von den einzelnen weißen Linien. Wir möchten auch nicht mehr „Greenkeeper*innen“ genannt werden. Nicht jede*r mag diese Farbe. Wir wären dankbar, wenn sich der Verein und die Mitglieder im Zuge der Überlegungen zur Satzung auch dieser Frage annehmen würden. Wir sind gerne bereit, unsere Expertise in dieser Angelegenheit in einer Kommission oder Arbeitsgruppe einzubringen.

--
Käse sind frische oder in verschiedenen Graden der Reife befindliche Erzeugnisse, die aus dickgelegter Käsereimilch hergestellt sind. (§ 1 (1) Käseverordnung)

Erklärung der Greenkeeper*innen

Seminator, Freitag, 05.02.2021, 18:11 (vor 19 Tagen) @ strombergbernd

Der Rasen des Nachbarn ist immer grüner. So, oder so ähnlich kenne ich den Spruch. Vielleicht wünscht man dem Nachbarn aber auch einen gelben, vertrockneten Rasen.

Erklärung der Greenkeeper*innen

Marmelator, Freitag, 05.02.2021, 22:51 (vor 19 Tagen) @ strombergbernd

Statt blöder Texte zu verfassen, sollten die lieber den Kartoffelacker wieder bespielbar machen.

Hochachtungsvoll
Marmelator
(der mit dem grünen Daumen)

Erklärung der Greenkeeper*innen

pattymainz05 @, Samstag, 06.02.2021, 08:04 (vor 19 Tagen) @ strombergbernd

Schlägt bei den anderen 2 der Ironiedetektor nicht aus? :-)

Erklärung der Greenkeeper*innen

strombergbernd @, Gaaberschlaaberschem, Samstag, 06.02.2021, 10:40 (vor 18 Tagen) @ pattymainz05

Vielleicht das neuste Update noch nich installiert?

--
Käse sind frische oder in verschiedenen Graden der Reife befindliche Erzeugnisse, die aus dickgelegter Käsereimilch hergestellt sind. (§ 1 (1) Käseverordnung)

Erklärung der Greenkeeper*innen

Reppichauer @, Dessau, Samstag, 06.02.2021, 09:28 (vor 18 Tagen) @ strombergbernd

Also wenn mal in der Halbzeitenpause ein Maulwurf mitten aus dem Anstoßpunkt einen Haufen buddelt, gebe ich eine Stadionrunde.

Erklärung der Greenkeeper*innen

Weizen05 @, Samstag, 06.02.2021, 09:40 (vor 18 Tagen) @ strombergbernd

Darüber sollte eine Mitgliederversammlung in freier Entscheidung und von allem unbeeinflusst abstimmen. Es heißt ja auch "Englischer Rasen" und nicht "Chinesischer Rasen"!!!!1

--
Memento

Erklärung der Greenkeeper*innen

Michael ⌂ @, Samstag, 06.02.2021, 10:05 (vor 18 Tagen) @ strombergbernd

1. verstehe ich den Witz hier irgendwie nicht.
2. wäre ne Quelle gut (oder ist das von Dir?)

Erklärung der Greenkeeper*innen

Reppichauer @, Dessau, Samstag, 06.02.2021, 10:09 (vor 18 Tagen) @ Michael

Das ist doch kein Witz, das ist Humor.
Deswegen stimme ich auch gegen eine Quelle
an der Stelle,
wo der Maulwurf rauskommen soll.

Aber für kleine Springbrünnen auf den 11-Meter-Punkten wäre ich durchaus.

Und für die Umbenennung in "Parkstadion".

Das Einbringen von Eichhörnchen sollte man nicht zu früh vornehmen.

Erklärung der Greenkeeper*innen

Graf P., Samstag, 06.02.2021, 12:27 (vor 18 Tagen) @ Reppichauer

Das ist doch kein Witz, das ist Humor.

Quasi wie Fassenacht!.

Erklärung der Greenkeeper*innen

fliesentischler, Montag, 08.02.2021, 12:19 (vor 16 Tagen) @ Reppichauer

Laut Goethe-Institut ist das durchaus eher Witz als Humor.

Ich muss gestehen, dass ich das nicht witzig finde, weil es komplett unnötigerweise auf den Anti-Antidiskriminierung-Diskussionszug aufspringt.

Aber okay... wer "Witze" auf Kosten einer komplett unbeteiligten Gruppierung von Menschen machen muss, die überhaupt nichts mit der Sache zu tun hat, der hat möglicherweise zu viel Langeweile.

Bitte gerne noch eine Diskussion über Balkanschnitzel, Schaumküsse und die Verendung der Deutschen Sprache anhängen, damit es noch eindeutiger wird. (das war jetzt sarkastisch gemeint)

Erklärung der Greenkeeper*innen

strombergbernd @, Gaaberschlaaberschem, Montag, 08.02.2021, 12:34 (vor 16 Tagen) @ fliesentischler

Laut Goethe-Institut ist das durchaus eher Witz als Humor.

Ich muss gestehen, dass ich das nicht witzig finde, weil es komplett unnötigerweise auf den Anti-Antidiskriminierung-Diskussionszug aufspringt.

Aber okay... wer "Witze" auf Kosten einer komplett unbeteiligten Gruppierung von Menschen machen muss, die überhaupt nichts mit der Sache zu tun hat, der hat möglicherweise zu viel Langeweile.

Bitte gerne noch eine Diskussion über Balkanschnitzel, Schaumküsse und die Verendung der Deutschen Sprache anhängen, damit es noch eindeutiger wird. (das war jetzt sarkastisch gemeint)

Mein Ursprungsbeitrag war als Witz gedacht!

Als ich in der Rubrik als letzte Einträge

Erklärung der Wahlkommission (mehrfach)
Erklärung des Ehrenpräsidenten

las, dachte ich mir spontan, wer mag sich jetzt noch bitte erklären. Sodann viel mir ein, dass sich vielleicht die Greenkeeper*innen doch auch erklären könnten. Man mag mir in dieser Sache gerne mangelnde Impulskontrolle vorwerfen. Trotz des insgesamt ernsten Themas konnte ich aber eingedenk der Fassenachtszeit nicht widerstehen, einen humorigen Beitrag zu schreiben. Am Ende habe ich noch überlegt, ob ich den Beitrag mit "!." kennzeichnen sollte. Aber ich vertraute darauf, dass entsprechend erkannt würde.

Ich wollte keinesfalls die Tätigkeit oder die Personen der Greenkeeper*innen damit herabwürdigen. Früher als man noch ins Stadion durfte, habe ich immer gerne geschaut, was die so machen, um den Rasen in Ordnung zu halten.

Hochachtungsvoll

--
Käse sind frische oder in verschiedenen Graden der Reife befindliche Erzeugnisse, die aus dickgelegter Käsereimilch hergestellt sind. (§ 1 (1) Käseverordnung)

Erklärung der Greenkeeper*innen

Weizen05 @, Montag, 08.02.2021, 12:43 (vor 16 Tagen) @ strombergbernd

Laut Goethe-Institut ist das durchaus eher Witz als Humor.

Ich muss gestehen, dass ich das nicht witzig finde, weil es komplett unnötigerweise auf den Anti-Antidiskriminierung-Diskussionszug aufspringt.

Aber okay... wer "Witze" auf Kosten einer komplett unbeteiligten Gruppierung von Menschen machen muss, die überhaupt nichts mit der Sache zu tun hat, der hat möglicherweise zu viel Langeweile.

Bitte gerne noch eine Diskussion über Balkanschnitzel, Schaumküsse und die Verendung der Deutschen Sprache anhängen, damit es noch eindeutiger wird. (das war jetzt sarkastisch gemeint)


Mein Ursprungsbeitrag war als Witz gedacht!

Als ich in der Rubrik als letzte Einträge

Erklärung der Wahlkommission (mehrfach)
Erklärung des Ehrenpräsidenten

las, dachte ich mir spontan, wer mag sich jetzt noch bitte erklären. Sodann viel mir ein, dass sich vielleicht die Greenkeeper*innen doch auch erklären könnten. Man mag mir in dieser Sache gerne mangelnde Impulskontrolle vorwerfen. Trotz des insgesamt ernsten Themas konnte ich aber eingedenk der Fassenachtszeit nicht widerstehen, einen humorigen Beitrag zu schreiben. Am Ende habe ich noch überlegt, ob ich den Beitrag mit "!." kennzeichnen sollte. Aber ich vertraute darauf, dass entsprechend erkannt würde.

Ich wollte keinesfalls die Tätigkeit oder die Personen der Greenkeeper*innen damit herabwürdigen. Früher als man noch ins Stadion durfte, habe ich immer gerne geschaut, was die so machen, um den Rasen in Ordnung zu halten.

Hochachtungsvoll

Diskutiert das.

--
Memento

Erklärung der Greenkeeper*innen

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 08.02.2021, 12:58 (vor 16 Tagen) @ strombergbernd

Laut Goethe-Institut ist das durchaus eher Witz als Humor.

Ich muss gestehen, dass ich das nicht witzig finde, weil es komplett unnötigerweise auf den Anti-Antidiskriminierung-Diskussionszug aufspringt.

Aber okay... wer "Witze" auf Kosten einer komplett unbeteiligten Gruppierung von Menschen machen muss, die überhaupt nichts mit der Sache zu tun hat, der hat möglicherweise zu viel Langeweile.

Bitte gerne noch eine Diskussion über Balkanschnitzel, Schaumküsse und die Verendung der Deutschen Sprache anhängen, damit es noch eindeutiger wird. (das war jetzt sarkastisch gemeint)


Mein Ursprungsbeitrag war als Witz gedacht!

Als ich in der Rubrik als letzte Einträge

Erklärung der Wahlkommission (mehrfach)
Erklärung des Ehrenpräsidenten

las, dachte ich mir spontan, wer mag sich jetzt noch bitte erklären. Sodann viel mir ein, dass sich vielleicht die Greenkeeper*innen doch auch erklären könnten. Man mag mir in dieser Sache gerne mangelnde Impulskontrolle vorwerfen. Trotz des insgesamt ernsten Themas konnte ich aber eingedenk der Fassenachtszeit nicht widerstehen, einen humorigen Beitrag zu schreiben. Am Ende habe ich noch überlegt, ob ich den Beitrag mit "!." kennzeichnen sollte. Aber ich vertraute darauf, dass entsprechend erkannt würde.

Ich wollte keinesfalls die Tätigkeit oder die Personen der Greenkeeper*innen damit herabwürdigen. Früher als man noch ins Stadion durfte, habe ich immer gerne geschaut, was die so machen, um den Rasen in Ordnung zu halten.

Hochachtungsvoll

Statt "!." wenn es doch als Büttenrede gedacht war, wäre auch ein "Helau" angemessen gewesen :narrenknapp: :bla:

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Erklärung der Greenkeeper*innen

fliesentischler, Montag, 08.02.2021, 15:40 (vor 16 Tagen) @ strombergbernd

Es geht nicht um die Greenkeeper... Dein Beitrag suggeriert eher, dass du ein Problem mit der "Verunglimpfung der Deutschen Sprache" oder dem Gendering im Allgemeinen hast, als mit dem Greenkeeping.

Letzteres böte im Übrigen ziemlich viele Optionen, einen lustigen Beitrag zu verfassen, der eine weitere Stellungnahme seitens des Vereins und den schlechten Zustand des Rasen kombiniert.

Gerne auch in fastnachtstypischer, euphemistischer Reimform. Ich helfe dir auch gerne dabei mit ein paar Stichworten:
- Pilzbefall
- Rumpelfußball
- Firma Heiler aus Bielefeld (falls die überhaupt noch verantwortlich sind)
- Erfolg seitdem wir den Acker haben
- Absicht unterstellen
- Sich über Stellungnahmen lustig machen.
- DFL Taskforce Fußball
- Die Bundesregierung
- Die Illuminaten

Das ganze gerne mehr oder weniger politisch oder übertrieben, aber mir fehlt die Pointe.

Ich sehe halt gar keine Berührungspunkte zum Genderingthema und wieso man sich gerade hier darüber lustig machen sollte.

Erklärung der Greenkeeper*innen

strombergbernd @, Gaaberschlaaberschem, Montag, 08.02.2021, 16:02 (vor 16 Tagen) @ fliesentischler

Es geht nicht um die Greenkeeper... Dein Beitrag suggeriert eher, dass du ein Problem mit der "Verunglimpfung der Deutschen Sprache" oder dem Gendering im Allgemeinen hast, als mit dem Greenkeeping.

Weder das Eine noch das Andere! In meinem beruflichen Umfeld ist aktuell gerade das Gendern mit dem * angesagt. Insofern ist eher Training bzw. bißchen Gewohnheit für mich so zu schreiben. Davon ab, sind bei den Personen für die Rasenpflege meiner Erinnerung nach auch Frauen dabei.


Hier kann dann zu. Danke.

--
Käse sind frische oder in verschiedenen Graden der Reife befindliche Erzeugnisse, die aus dickgelegter Käsereimilch hergestellt sind. (§ 1 (1) Käseverordnung)

Erklärung der Greenkeeper*innen

fliesentischler, Montag, 08.02.2021, 16:15 (vor 16 Tagen) @ strombergbernd

Hatte gehofft dich zu einem wirklich lustigen Beitrag anstacheln zu können :(

So denke ich: Hmm... da is wer, der seinen Frust über politische Themen in einem Fußball-affinen Forum abladen möchte. Schade!

Erklärung der Greenkeeper*innen

strombergbernd @, Gaaberschlaaberschem, Montag, 08.02.2021, 16:42 (vor 16 Tagen) @ fliesentischler

*sing*

Die Gedanken sind frei,
wer kann sie erraten,
sie fliehen vorbei
wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen,
kein Jäger erschießen,
es bleibet dabei
die Gedanken sind frei.

*singaus*

:wink:

--
Käse sind frische oder in verschiedenen Graden der Reife befindliche Erzeugnisse, die aus dickgelegter Käsereimilch hergestellt sind. (§ 1 (1) Käseverordnung)

Erklärung der Greenkeeper*innen

kostemer, Montag, 08.02.2021, 16:16 (vor 16 Tagen) @ fliesentischler
bearbeitet von kostemer, Montag, 08.02.2021, 16:19

Es geht nicht um die Greenkeeper... Dein Beitrag suggeriert eher, dass du ein Problem mit der "Verunglimpfung der Deutschen Sprache" oder dem Gendering im Allgemeinen hast, als mit dem Greenkeeping.

Wieso genau wird das suggeriert? Er verwendet es doch korrekt und schreibt nicht so ein Schwachsinn wie Hähnchen*innenfilet oder so.

Edit: gehts darum dass es englisch ist und deshalb streng genommen ohne *innen schon Gender-konform ist?

Erklärung der Greenkeeper*innen

strombergbernd @, Gaaberschlaaberschem, Montag, 08.02.2021, 16:57 (vor 16 Tagen) @ kostemer

Edit: gehts darum dass es englisch ist und deshalb streng genommen ohne *innen schon Gender-konform ist?

Der Begriff "Greenkeeper" an sich ist wohl falsch im Zusammenhang mit Fußball.

Greenkeeper werden lt. Greenkeeper-Verband Deutschland e.V. zwar auch als "sportrasenpflegendes Personal" bezeichnet. Aber es werden damit wohl vorrangig Golfplätze, deren Rasen bzw. deren Pflege gemeint.

Greenkeeperverband Deutschland e.V.

--
Käse sind frische oder in verschiedenen Graden der Reife befindliche Erzeugnisse, die aus dickgelegter Käsereimilch hergestellt sind. (§ 1 (1) Käseverordnung)

Erklärung der Greenkeeper*innen

kostemer, Montag, 08.02.2021, 17:11 (vor 16 Tagen) @ strombergbernd

Okay, aber wäre es der richtige Begriff, hättest du korrekt gegendert oder wäre es unnötig? Ist wirklich ernst gemeint an der Stelle ich will auch dazulernen :-)

Erklärung der Greenkeeper*innen

strombergbernd @, Gaaberschlaaberschem, Montag, 08.02.2021, 20:49 (vor 16 Tagen) @ kostemer
bearbeitet von strombergbernd, Montag, 08.02.2021, 20:52

Okay, aber wäre es der richtige Begriff, hättest du korrekt gegendert oder wäre es unnötig? Ist wirklich ernst gemeint an der Stelle ich will auch dazulernen :-)

Vielen Dank für die Anfrage. Nach kursorischer Durchsicht, der mir zur Verfügung stehenden Quellen möchte ich wie folgt anworten:

Die Verwendung des Begriffs "Greenkeeper" im Fußball scheint entgegen meiner ursprünglichen Antwort doch nicht unangebracht zu sein. Der Begriff und die Verwendung scheint zwar schwerpunktmäßig im Golfsport zu sein, aber der Greenkeeper Verband Deutschland e. V. (GVD) sieht sich selbst als "mit seinen über 1.000 Mitgliedern" als "eine gut funktionierende Gemeinschaft zwischen Greenkeepern, Golfanlagen, Unternehmen, Sachverständigen, Verbänden und Institutionen sowie Einzelpersonen in der Sportrasenindustrie. Und ist die berufsständische Vertretung für das rasenpflegende Personal auf Golf- und Sportanlagen." Insofern scheint mir wie die eingangs geschrieben, die Verwendung des Begriffs als sachgerecht.

Betreffs der Frage der Genderung würde ich dafür plädieren, dass die Genderung grundsätzlich richtig ist. Im vom GVD veröffentlichen Berufsbild Greenkeeper wird u.a. "der Geprüfte Greenkeeper" genannt. Ich bin zwar kein Germanist. Eine befreundete Germanistin hat mir aber mal bei einer ähnlichen Frage hinsichtlich eines aus dem englischen entlehnten Verbes zur konjugierten Schreibweise gesagt, dass sich das dann nach der deutschen Grammatik bzw. Rechtschreibung richtet. Insofern wäre die Genderung möglich. Welche konkrete Form man da verwendet ist unterschiedlich. Der sog. Gender * scheint mir aktuell am gebräuchlichsten. Allerdings gibt es Bezeichnungen, wo das nicht so einfach ist, insbesondere dann, wenn es sich um deklinierte Subjektive handelt. In diesen Fällen langt es dann nicht nur "*innen" anzuhängen, wenn grammatikalisch korrekt sein will.

:wink:

--
Käse sind frische oder in verschiedenen Graden der Reife befindliche Erzeugnisse, die aus dickgelegter Käsereimilch hergestellt sind. (§ 1 (1) Käseverordnung)

Erklärung der Greenkeeper*innen

kostemer, Montag, 08.02.2021, 22:08 (vor 16 Tagen) @ strombergbernd

Top! Mit anderen Worten, alles richtig gemacht :-)

Erklärung der Greenkeeper*innen

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 08.02.2021, 22:09 (vor 16 Tagen) @ strombergbernd

Okay, aber wäre es der richtige Begriff, hättest du korrekt gegendert oder wäre es unnötig? Ist wirklich ernst gemeint an der Stelle ich will auch dazulernen :-)


Vielen Dank für die Anfrage. Nach kursorischer Durchsicht, der mir zur Verfügung stehenden Quellen möchte ich wie folgt anworten:

Die Verwendung des Begriffs "Greenkeeper" im Fußball scheint entgegen meiner ursprünglichen Antwort doch nicht unangebracht zu sein. Der Begriff und die Verwendung scheint zwar schwerpunktmäßig im Golfsport zu sein, aber der Greenkeeper Verband Deutschland e. V. (GVD) sieht sich selbst als "mit seinen über 1.000 Mitgliedern" als "eine gut funktionierende Gemeinschaft zwischen Greenkeepern, Golfanlagen, Unternehmen, Sachverständigen, Verbänden und Institutionen sowie Einzelpersonen in der Sportrasenindustrie. Und ist die berufsständische Vertretung für das rasenpflegende Personal auf Golf- und Sportanlagen." Insofern scheint mir wie die eingangs geschrieben, die Verwendung des Begriffs als sachgerecht.

Betreffs der Frage der Genderung würde ich dafür plädieren, dass die Genderung grundsätzlich richtig ist. Im vom GVD veröffentlichen Berufsbild Greenkeeper wird u.a. "der Geprüfte Greenkeeper" genannt. Ich bin zwar kein Germanist. Eine befreundete Germanistin hat mir aber mal bei einer ähnlichen Frage hinsichtlich eines aus dem englischen entlehnten Verbes zur konjugierten Schreibweise gesagt, dass sich das dann nach der deutschen Grammatik bzw. Rechtschreibung richtet. Insofern wäre die Genderung möglich. Welche konkrete Form man da verwendet ist unterschiedlich. Der sog. Gender * scheint mir aktuell am gebräuchlichsten. Allerdings gibt es Bezeichnungen, wo das nicht so einfach ist, insbesondere dann, wenn es sich um deklinierte Subjektive handelt. In diesen Fällen langt es dann nicht nur "*innen" anzuhängen, wenn grammatikalisch korrekt sein will.

:wink:

Loddar raus !

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum