AZ €+: So tickt Lichte (Presselinks)

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 28.09.2020, 17:10 (vor 64 Tagen)

Lichte war bislang der klassische Co-Trainer. Beim SC Paderborn und FC St. Pauli unter André Schubert, bei Bayer Leverkusen unter Sascha Lewandowski und Sami Hyypiä, bei Hannover 96 unter Michael Frontzek. 2017 holte Sandro Schwarz Lichte in seinen Trainerstab, als er den Chefposten bei den 05ern übernahm. Schwarz schätzt die Eigenschaften seines Assistenten ungemein: Zuverlässig, ein akribischer Daten-Analyst und absoluter Fußball-Experte. Einer, der sich von morgens bis abends mit Taktik und Technik beschäftigt. Einer, der sich auszudrücken weiß. Lichte kann komplexe Sachverhalte verständlich wiedergeben. Der intellektuell bewandert ist. Lichte absolvierte 2011 seine Prüfung zum Fußball-Lehrer als Jahrgangsbester, sein Studium der Sportwissenschaften schloss er mit einer 1,0 ab. Sein Thema damals: „Taktiktraining im Jugendfußball.“ Lichte kann gut mit Talenten, das bewies er als Nachwuchskoordinator in Paderborn und Leiter der Nachwuchsabteilung in Hannover. Diese Qualitäten sind in Mainz gefragt, wo Eigengewächse wie Ridle Baku, Leandro Barreiro, Jonathan Burkardt und Paul Nebel zum festen Bundesliga-Gerüst gehören.

Die wichtigste Passage, mehr:

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

AZ €+: So tickt Lichte

Poempel, Montag, 28.09.2020, 17:27 (vor 64 Tagen) @ Alsodoch

ganz generell und nicht böse gemeint:
Könnte man die AZ €+-Links nicht einfach weglassen?
Teilnehmerkreis mit Zugang ist wohl sehr beschränkt.

Kigges weiß es doch eh besser ;-)

AZ €+: So tickt Lichte

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 28.09.2020, 17:46 (vor 64 Tagen) @ Poempel

ganz generell und nicht böse gemeint:
Könnte man die AZ €+-Links nicht einfach weglassen?
Teilnehmerkreis mit Zugang ist wohl sehr beschränkt.

Kigges weiß es doch eh besser ;-)

Daher habe ich ja den interessanten Teil einkopiert.
Außerdem steht noch drin, dass AB Lichte am Kragen von Kohlfeld wegholen musste, als die sich in die Wolle kriegten :-D

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

AZ €+: So tickt Lichte

tomo, Montag, 28.09.2020, 17:43 (vor 64 Tagen) @ Alsodoch

So gesehen erst mal ein smarter Zug von RS, der Mannschaft, die ja angeblich wegen fehlender taktischen Finesse unmotiviert war, einen Taktikfuchs vor die Nase zu setzen. Wenn das wirklich der Kern der miesen Stimmung war, kann die Rechnung aufgehen. Das wäre ja wieder so eine klassisch-romantische 05-Story. Wer weiß? Vielleicht haben wir hier unseren eigenen Hansi gefunden. Dann müssen wir hoffen, das JML die Jungs mit seiner Spielidee überzeugen kann. Ich bin jedenfalls eher ein Freund davon, die Mannschaft mit Kompetenz zu überzeugen als einen Schleifer zu engagieren. Pro Jan Moritz Lichte, pro „Liebe auf den zweiten Blick“!

AZ €+: So tickt Lichte

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 28.09.2020, 17:45 (vor 64 Tagen) @ tomo

So gesehen erst mal ein smarter Zug von RS, der Mannschaft, die ja angeblich wegen fehlender taktischen Finesse unmotiviert war, einen Taktikfuchs vor die Nase zu setzen. Wenn das wirklich der Kern der miesen Stimmung war, kann die Rechnung aufgehen. Das wäre ja wieder so eine klassisch-romantische 05-Story. Wer weiß? Vielleicht haben wir hier unseren eigenen Hansi gefunden. Dann müssen wir hoffen, das JML die Jungs mit seiner Spielidee überzeugen kann. Ich bin jedenfalls eher ein Freund davon, die Mannschaft mit Kompetenz zu überzeugen als einen Schleifer zu engagieren. Pro Jan Moritz Lichte, pro „Liebe auf den zweiten Blick“!

Der Freitag wird da richtungsweisend sein. Die Überraschung kann da eigentlich nur positiv sein.

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

AZ €+: So tickt Lichte

Carvel, Montag, 28.09.2020, 19:14 (vor 64 Tagen) @ tomo
bearbeitet von Carvel, Montag, 28.09.2020, 19:24

So gesehen erst mal ein smarter Zug von RS, der Mannschaft, die ja angeblich wegen fehlender taktischen Finesse unmotiviert war, einen Taktikfuchs vor die Nase zu setzen. Wenn das wirklich der Kern der miesen Stimmung war, kann die Rechnung aufgehen. Das wäre ja wieder so eine klassisch-romantische 05-Story. Wer weiß? Vielleicht haben wir hier unseren eigenen Hansi gefunden. Dann müssen wir hoffen, das JML die Jungs mit seiner Spielidee überzeugen kann. Ich bin jedenfalls eher ein Freund davon, die Mannschaft mit Kompetenz zu überzeugen als einen Schleifer zu engagieren. Pro Jan Moritz Lichte, pro „Liebe auf den zweiten Blick“!

Ich denke, es hatte noch deutlich pragmatischere Gründe: der kommende Schuss muss sitzen. Sowohl für Schröder selbst, aber auch die Vereinsführung tut nicht gut daran, jetzt die Zeit zu verknappen. Einen der jungen Trainer im Verein, von denen man sich sicherlich auch in Zukunft viel erhofft, jetzt in dieser Situation zu verheizen, wäre keine kluge Entscheidung – zumal Hoffmann beispielsweise auch schon gesagt hat, dass er sich noch im Jugendbereich sieht und wohlfühlt. Und der Markt gibt aktuell nicht all zu viel her, vor allem da auch bei einer eventuellen Trainer-Ablöse absolut klar sein müsste, dass es eine langfristige Lösung ist, schlimmstbestenfalls sogar mit Vertrag für Liga zwei.

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr komme ich zu dem Schluss, dass es so richtig ist. Die Mannschaft hat kein Alibi mehr, gleichzeitig aber einen taktisch gut geschulten und wortbegabten Trainer, der die Mannschaft nicht erst kennen lernen muss (diese Eigenschaften entnehme ich dem Artikel. Bisher sind sie nicht so in Erscheinung getreten, ich vertraue aber darauf, dass sie jetzt in dieser Situation zur Geltung kommen). Der jetzt aber zeigen kann und muss, dass er in der Lage ist, ihre taktischen Potenziale herauszukitzeln. Gelingt ihm das nicht, wird der Verein sich für den Versuch bedanken und im Winter entsprechend reagieren. Schafft er es aber, kann man den Neuaufbau entsprechend Rouvens Statement mit ihm gemeinsam angehen.

Hoffen wir also einfach, dass die Mannschaft jetzt gelöst und frei aufspielen kann und am Freitag einen Sieg einfährt (gewünschte O-Töne: "Die Mannschaft spielt wie ausgewechselt", "Allahopp, es geht doch!") – das würde allen einen ordentlichen Boost geben.

btw: Mich würde natürlich interessieren, wie das Verhältnis zwischen JML und den Spielern bewertet wird. Bringt ja nichts, wenn Danny Latza morgen mit dem gleichen Gesichtsausdruck zum Training kommt, mit dem er am Samstag Abend das Sky-Interview geführt hat...

AZ €+: So tickt Lichte

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 28.09.2020, 19:22 (vor 64 Tagen) @ Carvel

So gesehen erst mal ein smarter Zug von RS, der Mannschaft, die ja angeblich wegen fehlender taktischen Finesse unmotiviert war, einen Taktikfuchs vor die Nase zu setzen. Wenn das wirklich der Kern der miesen Stimmung war, kann die Rechnung aufgehen. Das wäre ja wieder so eine klassisch-romantische 05-Story. Wer weiß? Vielleicht haben wir hier unseren eigenen Hansi gefunden. Dann müssen wir hoffen, das JML die Jungs mit seiner Spielidee überzeugen kann. Ich bin jedenfalls eher ein Freund davon, die Mannschaft mit Kompetenz zu überzeugen als einen Schleifer zu engagieren. Pro Jan Moritz Lichte, pro „Liebe auf den zweiten Blick“!


Ich denke, es hatte noch deutlich pragmatischere Gründe: der kommende Schuss muss sitzen. Sowohl für Schröder selbst, aber auch die Vereinsführung tut nicht gut daran, jetzt die Zeit zu verknappen. Einen der jungen Trainer im Verein, von denen man sich sicherlich auch in Zukunft viel erhofft, jetzt in dieser Situation zu verheizen, wäre keine kluge Entscheidung – zumal Hoffmann beispielsweise auch schon gesagt hat, dass er sich noch im Jugendbereich sieht und wohlfühlt. Und der Markt gibt aktuell nicht all zu viel her, vor allem da auch bei einer eventuellen Trainer-Ablöse absolut klar sein müsste, dass es eine langfristige Lösung ist, schlimmstbestenfalls sogar mit Vertrag für Liga zwei.

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr komme ich zu dem Schluss, dass es so richtig ist. Die Mannschaft hat kein Alibi mehr, gleichzeitig aber einen taktisch gut geschulten und wortbegabten Trainer, der die Mannschaft nicht erst kennen lernen muss (diese Eigenschaften entnehme ich dem Artikel. Bisher sind sie nicht so in Erscheinung getreten, ich vertraue aber darauf, dass sie jetzt in dieser Situation zur Geltung kommen). Der jetzt aber zeigen kann und muss, dass er in der Lage ist, ihre taktischen Potenziale herauszukitzeln. Gelingt ihm das nicht, wird der Verein sich für den Versuch bedanken und im Winter entsprechend reagieren. Schafft er es aber, kann man den Neuaufbau entsprechend Rouvens Statement mit ihm gemeinsam angehen.

Hoffen wir also einfach, dass die Mannschaft jetzt gelöst und frei aufspielen kann und am Freitag einen Sieg einfährt (gewünschte O-Töne: "Die Mannschaft spielt wie ausgewechselt", "Allahopp, es geht doch!") – das würde allen einen ordentlichen Boost geben.

Sign !

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

AZ €+: So tickt Lichte

ulis05, Montag, 28.09.2020, 19:29 (vor 64 Tagen) @ Carvel
bearbeitet von sjott, Montag, 28.09.2020, 19:44

Ja, das würde mich auch interessieren, wie das Verhältnis zum Team ist. Kann mir ^nicht vorstellen, dass da nicht auch was mithängen geblieben ist.

BTW: Gerücht von der Bild: gelöscht.

Auszug aus den Forumsregeln:
Unerwünschtes
Quellen mit unseriösen Informationsgehalten und/oder Informationsbeschaffungen

--
Ich geh (n)immer nuff

AZ €+: So tickt Lichte

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 28.09.2020, 19:36 (vor 64 Tagen) @ ulis05

Ja, das würde mich auch interessieren, wie das Verhältnis zum Team ist. Kann mir ^nicht vorstellen, dass da nicht auch was mithängen geblieben ist.


Aus AZ Plus Kommentar zum Trainer Wechsel:

Eine Basis mit den Spielern, die hat der im Team durchaus anerkannte Fußballlehrer Jan-Moritz Lichte, der in aller Kürze vom ewigen Co-Trainer zum Bis-auf-Weiteres-Coach befördert worden ist. Es ist die günstigste Lösung für den finanziell durch die Coronakrise gebeutelten FSV.

https://www.allgemeine-zeitung.de/sport/fussball/mainz-05/kommentar-zur-trainerentschei...

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

AZ €+: So tickt Lichte

ulis05, Montag, 28.09.2020, 20:42 (vor 64 Tagen) @ Alsodoch

Aus AZ Plus Kommentar zum Trainer Wechsel:

Eine Basis mit den Spielern, die hat der im Team durchaus anerkannte Fußballlehrer Jan-Moritz Lichte, der in aller Kürze vom ewigen Co-Trainer zum Bis-auf-Weiteres-Coach befördert worden ist. Es ist die günstigste Lösung für den finanziell durch die Coronakrise gebeutelten FSV.


https://www.allgemeine-zeitung.de/sport/fussball/mainz-05/kommentar-zur-trainerentschei...

Danke, klingt ja zumindest nicht ganz verkehrt.

--
Ich geh (n)immer nuff

AZ €+: So tickt Lichte

tomo, Montag, 28.09.2020, 19:30 (vor 64 Tagen) @ Carvel

Ich denke, es hatte noch deutlich pragmatischere Gründe: der kommende Schuss muss sitzen. Sowohl für Schröder selbst, aber auch die Vereinsführung tut nicht gut daran, jetzt die Zeit zu verknappen. Einen der jungen Trainer im Verein, von denen man sich sicherlich auch in Zukunft viel erhofft, jetzt in dieser Situation zu verheizen, wäre keine kluge Entscheidung – zumal Hoffmann beispielsweise auch schon gesagt hat, dass er sich noch im Jugendbereich sieht und wohlfühlt. Und der Markt gibt aktuell nicht all zu viel her, vor allem da auch bei einer eventuellen Trainer-Ablöse absolut klar sein müsste, dass es eine langfristige Lösung ist, schlimmstbestenfalls sogar mit Vertrag für Liga zwei.

Genau, das ist auch ein wichtiger Faktor. Ich kann mir gut vorstellen, dass da ähnlich wie bei Flick drauf spekuliert wird, dass es „minimalinvasiv“ klappt. Das würde ich mir auch wünschen. Ich habe keine Lust auf den „großen Neuanfang“ jedes Jahr wie beim HSV. Ich kann mich an keine solche Hau-Ruck Aktion erinnern die mal langfristig geglückt ist. Das wichtigste für langfristigen Erfolg, und das demonstrieren die Bayern seit Jahren, ist nun Mal Kontinuität.

Hoffen wir also einfach, dass die Mannschaft jetzt gelöst und frei aufspielen kann und am Freitag einen Sieg einfährt (gewünschte O-Töne: "Die Mannschaft spielt wie ausgewechselt", "Allahopp, es geht doch!") – das würde allen einen ordentlichen Boost geben.

Exakt. Es braucht einfach wahrhaftiges Selbstvertrauen. Deswegen war auch der Saisonendspurt so tückisch, weil man da eher von der Unpässlichkeit des BVB und der noch größeren Unsicherheit von Werder profitiert hat. Was es braucht ist der Glaube daran: Unsere Fähigkeiten sorgen mit einem guten Matchplan dafür, dass wir das Ding gewinnen.

AZ €+: So tickt Lichte

Bruchwegteufel, Montag, 28.09.2020, 19:48 (vor 64 Tagen) @ Alsodoch

Taktikfreak? Klingt schonmal gut. :-) :-D

AZ €+: So tickt Lichte

Milestone-Mainz, Montag, 28.09.2020, 21:33 (vor 64 Tagen) @ Bruchwegteufel

Taktikfreak? Klingt schonmal gut. :-) :-D

Kommt mir irgendwie bekannt vor. :-D

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum