Pressestimmen zum Spiel #M05WOB (Presselinks)

sjott @, Donnerstag, 27.09.2018, 10:27 (vor 331 Tagen)

.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

rm_fussball ⌂, Mittwoch, 26.09.2018, 23:40 (vor 331 Tagen) @ sjott

Allgemeine Zeitung

„Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel von Mainz 05

Bruno Labbadia war der Einzige, der trauerte. Der Trainer des VfL Wolfsburg sprach nach dem 0:0 gegen den FSV Mainz 05 von zwei verlorenen Punkten. Anders sah die Gemütslage beim rheinhessischen Fußball-Bundesligisten aus. Da war man froh, den einen Punkt in der Opel Arena zu behalten.

Mehr Stimmen: https://www.allgemeine-zeitung.de/sport/fussball/mainz-05/mit-dem-punkt-konnen-wir-gut-...

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

Milestone-Mainz, Donnerstag, 27.09.2018, 06:25 (vor 331 Tagen) @ rm_fussball

„Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel von Mainz 05

Bruno Labbadia war der Einzige, der trauerte. Der Trainer des VfL Wolfsburg sprach nach dem 0:0 gegen den FSV Mainz 05 von zwei verlorenen Punkten. Anders sah die Gemütslage beim rheinhessischen Fußball-Bundesligisten aus. Da war man froh, den einen Punkt in der Opel Arena zu behalten.

Wenn von den Offiziellen die Aussage kommt, mit dem Punkt könne man gut leben und keinerlei Kritik am eigenen sehr, sehr bescheidenen Spiel, muss man sich nicht wundern, wenn an einem Mittwoch nur etwas mehr als 19.000 Zuschauer ins Stadion kommen. So einen Fußball will eigentlich niemand sehen. :-|

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

ulis05, Donnerstag, 27.09.2018, 08:23 (vor 331 Tagen) @ Milestone-Mainz

Ja, aber vorher haben die Jungs auch echt guten oder zumindest mitreissenden Fußball gespielt. Trotzdem waren jetzt nur 19000 da. Das ist mir zu einfach nach so einem Spiel wieder sagen zu können "War schlecht, die Offiziellen wollten ja nicht mehr, da gehe ich nicht mehr hin".
Es kamen trotz guter Unterhaltung halt nur 19000. Mehr interessiert es im Moment nicht so richtig. Fertig. Aber mich hat es auch nicht gestört als nur 4000 da waren. Ich geh wegen dem Fußball und dem "kick" hin. Schön war es gestern nicht, aber das war es früher auch nicht immer. Emmotional war es trotzdem. Letztes Jahr hätten wir das Ding verloren und deshalb nehme ich den Punkt auch gerne mit. Wir brauchen jetzt nur noch 32!
Und wer jedes Mal Spektakel braucht um regelmäßig zu kommen, der ist in Mainz halt nicht richtig. Wir hatten auch in der "guten alten Zeit" unter Kloppo richtige Mistspiele. Unter anderem deshalb haben wir den Aufstieg ja auch mehrfach verpasst.
Also freue ich mich - wie die "Offiziellen" - über den Punkt und geh wieder hin in der Hoffnung auf bessere Spiele und ein weiteres Jahr Bundesliga.

--
Ich geh (n)immer nuff

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

Milestone-Mainz, Donnerstag, 27.09.2018, 10:50 (vor 331 Tagen) @ ulis05

Ja, aber vorher haben die Jungs auch echt guten oder zumindest mitreissenden Fußball gespielt. Trotzdem waren jetzt nur 19000 da. Das ist mir zu einfach nach so einem Spiel wieder sagen zu können "War schlecht, die Offiziellen wollten ja nicht mehr, da gehe ich nicht mehr hin".

Natürlich ist das nur ein Punkt von vielen in Bezug auf den Zuschauerrückgang. Nichtsdestrotz fühlen sich viele Zuschauer aufgrund solcher Statements ein wenig auf den Arm genommen.

Es kamen trotz guter Unterhaltung halt nur 19000. Mehr interessiert es im Moment nicht so richtig. Fertig. Aber mich hat es auch nicht gestört als nur 4000 da waren.

Mich stört das auch nicht.

Und wer jedes Mal Spektakel braucht um regelmäßig zu kommen, der ist in Mainz halt nicht richtig. Wir hatten auch in der "guten alten Zeit" unter Kloppo richtige Mistspiele.

Ja, aber da hatten wir ganz andere Spieler und einen ganz anderen Etat. Was mich persönlich gestern gestört hat, waren aus meiner Sicht mangelnde Sekundärtugenden wie z. B. eingeübte Laufwege und strukturiertes Nachvornespielen.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

Hechtsheimer, Donnerstag, 27.09.2018, 08:57 (vor 331 Tagen) @ Milestone-Mainz


Wenn von den Offiziellen die Aussage kommt, mit dem Punkt könne man gut leben und keinerlei Kritik am eigenen sehr, sehr bescheidenen Spiel, muss man sich nicht wundern, wenn an einem Mittwoch nur etwas mehr als 19.000 Zuschauer ins Stadion kommen. So einen Fußball will eigentlich niemand sehen. :-|

Käse, auch wenn wir gegen Bayern gewinnen würden, würden im Folgespiel zu Hause wenig Leute kommen, ist halt so im Moment und hat tausende von Gründen.

So einen Fußball will eigentlich niemand sehen? Stimmt, aber in Schönheit spielen war doch noch nie unsere Stärke. Und man kann der Manschaft gestern nicht den Wille und den Kampfgeist absprechen. Ich denke die werden in der Analyse schon genug Fehler finden, aber auch feststellen, dass gestern eben nicht mehr drin war. Wolfsburg gehört mit dieser Mannschaft nicht zu den Abstiegskandidaten.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

Milestone-Mainz, Donnerstag, 27.09.2018, 10:54 (vor 331 Tagen) @ Hechtsheimer


Wenn von den Offiziellen die Aussage kommt, mit dem Punkt könne man gut leben und keinerlei Kritik am eigenen sehr, sehr bescheidenen Spiel, muss man sich nicht wundern, wenn an einem Mittwoch nur etwas mehr als 19.000 Zuschauer ins Stadion kommen. So einen Fußball will eigentlich niemand sehen. :-|


Käse, auch wenn wir gegen Bayern gewinnen würden, würden im Folgespiel zu Hause wenig Leute kommen, ist halt so im Moment und hat tausende von Gründen.

Wie ich an anderer Stelle schrieb, ist es in der Tat nur einer von mehreren Gründen. Ein gewonnenes Spiel gegen die Bayern, ein einziges Spiel mir großartigem Zweikampfverhalten wird nicht genügen.
Es muss perspektivisch eine spielerische und taktische Entwicklung geben, wenn das absehbar ist, wird zumindest eine Teil der Skyseher auch wieder zurückkommen, natürlich nicht alle.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

Hechtsheimer, Donnerstag, 27.09.2018, 12:33 (vor 331 Tagen) @ Milestone-Mainz

Es muss perspektivisch eine spielerische und taktische Entwicklung geben, wenn das absehbar ist, wird zumindest eine Teil der Skyseher auch wieder zurückkommen, natürlich nicht alle.

Ich versteh dich ja, aber ich bezweifele, dass die die inzwischen auf ihrer Couch festgewachsen sind, den Drive haben nochmal ins Stadion zu gehen (ist ja in meinem Freundes- und Bekanntenkreis ebenso - das sogenannte schlechte Spiel unserer 05er wird meist nur als Vorwand genommen nicht zu kommen). Ist ja auch allgemein ein Trend und uns (als Nicht-Traditionsverein :-P ) trifft das eben mit voller Härte.

Ich sehe bei uns schon eine Entwicklung, geht eben recht langsam und vielleicht haben die Leute heute einfach keine Geduld mehr.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

Michael ⌂ @, Donnerstag, 27.09.2018, 12:39 (vor 331 Tagen) @ Hechtsheimer

Es muss perspektivisch eine spielerische und taktische Entwicklung geben, wenn das absehbar ist, wird zumindest eine Teil der Skyseher auch wieder zurückkommen, natürlich nicht alle.


Ich versteh dich ja, aber ich bezweifele, dass die die inzwischen auf ihrer Couch festgewachsen sind, den Drive haben nochmal ins Stadion zu gehen (ist ja in meinem Freundes- und Bekanntenkreis ebenso - das sogenannte schlechte Spiel unserer 05er wird meist nur als Vorwand genommen nicht zu kommen). Ist ja auch allgemein ein Trend und uns (als Nicht-Traditionsverein :-P ) trifft das eben mit voller Härte.

Ich sehe bei uns schon eine Entwicklung, geht eben recht langsam und vielleicht haben die Leute heute einfach keine Geduld mehr.

Ich finde die Diskussion müßig. Klar, der Verein muss das anders sehen, dem ist ja auch an einem vollen Stadion gelegen.

Aber: Das ist eine junge, entwicklungsfähige Mannschaft, mit Eigengewächsen, mit spannenden Talenten, die an guten Tagen auch die großen Vereine ärgern kann, wir haben einen jungen Trainer aus Mainz. An der Infrastruktur wird gearbeitet, am Stadionumfeld, usw. usf. - wer dann seinen Arsch nicht hochbekommt, der soll halt zu Hause bleiben und SKy, DAZN oder Eurosport schauen und danach in den socialen Netzwerken Jubelposts machen oder sein geHate loswerden, dass er jetzt seine DK zurückgibt / Mietgliedschaft kündigt / zu Hauptpost fährt.

Auf die Leute kann ich persönlich zu 100% verzichten.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

florifo @, Donnerstag, 27.09.2018, 12:47 (vor 331 Tagen) @ Michael

Ich kann deine Meinung sehr gut nachvollziehen. Ich komme aber z.B. nicht aus Mainz, hab inzwischen eine Partnerschaft und habe das Ehrenamt und reisen in den Urlaub entdeckt.
Ich verstehe, dass du mich dann nicht mehr im Stadion sehen möchtest, weil ich Mainz 05 nun für mich wichtigeren Dinge unterordne.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

Michael ⌂ @, Donnerstag, 27.09.2018, 13:05 (vor 331 Tagen) @ florifo

Ich kann deine Meinung sehr gut nachvollziehen. Ich komme aber z.B. nicht aus Mainz, hab inzwischen eine Partnerschaft und habe das Ehrenamt und reisen in den Urlaub entdeckt.
Ich verstehe, dass du mich dann nicht mehr im Stadion sehen möchtest, weil ich Mainz 05 nun für mich wichtigeren Dinge unterordne.

Sorry, das ist Bullshit. ;)
Ich schaffe es auch längst nicht mehr zu jedem Spiel, weil die Familie eben manchmal vorgeht, und das wird nicht weniger, sondern mehr. Viele haben gute Gründe, und das meine ich vollkommen ernst, warum für sie Mainz 05 nicht (mehr) an erster Stelle steht. Dass ich jene nicht mehr im Stadion sehen will, habe ich so doch hoffentlich nicht geschrieben.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

florifo @, Donnerstag, 27.09.2018, 13:13 (vor 331 Tagen) @ Michael

Kam bei mir aber so an.
Vielleicht auch einfach weil ich die Diskussion schon so oft geführt habe :-D
Vielleicht bin ich da einfach zu dünnhäutig.
Nix für ungut, mit deinem Zusatzstatement hast du es (für mich Langsamkopp) klargestellt, danke!

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

elmex, Donnerstag, 27.09.2018, 15:10 (vor 331 Tagen) @ Michael

So ist es. Aus dem Grund habe ich auch keine DK mehr. Man bekommt ja jetzt eh fast immer Karten. Es gibt eben Dinge, die sind wichtiger als der Fußball.

Bei aller Diskussion sollte man auch den Gegener nicht ausser acht lassen. Wob hatte gerade mal ~200 Leute dabei, wenn es überhaupt so viele waren. Augsburg waren es auch nicht mehr als 500. Wenn dann Mannschaften wie Bayern, Schalke, BVB etc. kommen, ist der Gästeblock eben immer voll und da kommt man auch locker über die 25k.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

florifo @, Donnerstag, 27.09.2018, 15:16 (vor 331 Tagen) @ elmex

Und die machen dann nicht nur den Gästeblock voll, sondern auch noch die benachbarten Blöcke.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

elmex, Donnerstag, 27.09.2018, 15:23 (vor 331 Tagen) @ florifo

Eben, gerade bei den Big Playern kommen ja meist doppelt so viele wie das Gästekontingent hergibt.

Ich sehe es eben immer noch so. Mittwoch Abend, späte Ansetzung. Es ist nicht gerade mehr freundlich draussen und früh dunkel. Die Wege sind weit und nicht beleuchtet, zumindest zum MM hin. Der Gegner ist so semi attraktiv und wir spielen schon sher lange in der Liga. Also auch Gewohnheit, nichts mher neues und spannendes. Man sieht es doch auch am Pokle und selbst in der EL.

Es gibt ja auch andere Vereine denen es nicht besser geht. Natürlich ist es bei uns wohl am auffälligsten. Trotzdem macht der Verein alles und wenn die Leute eben nicht wollen oder können, müssen alle damit leben.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

mainzzer, Donnerstag, 27.09.2018, 18:15 (vor 331 Tagen) @ Michael

Ich finde die Diskussion müßig. Klar, der Verein muss das anders sehen, dem ist ja auch an einem vollen Stadion gelegen.

Aber: Das ist eine junge, entwicklungsfähige Mannschaft, mit Eigengewächsen, mit spannenden Talenten, die an guten Tagen auch die großen Vereine ärgern kann, wir haben einen jungen Trainer aus Mainz. An der Infrastruktur wird gearbeitet, am Stadionumfeld, usw. usf. - wer dann seinen Arsch nicht hochbekommt, der soll halt zu Hause bleiben und SKy, DAZN oder Eurosport schauen und danach....

Geht mir alles auch so.
Und ich habe auch nix gegen "seelenvollen" Rumpelfussball wie gestern. Für mich war das ein Punktgewinn gestern. WOB war sehr aggressiv im Anlaufen, hat uns zugestellt, habe die hier noch nie so giftig gesehen.

Was mir auf den Geist geht ist der ständige Verlust vieler Identifikationsspieler.
Ich freue mich und fieber dann mehr mit, wenn da Typen kicken,die ich gut finde.
Diese Austauschbarkeit der Allermeisten macht die Buli zu einer nordamerikanischen Operettenliga a la NFL, NBL etc.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Donnerstag, 27.09.2018, 18:26 (vor 331 Tagen) @ mainzzer

Was mir auf den Geist geht ist der ständige Verlust vieler Identifikationsspieler.
Ich freue mich und fieber dann mehr mit, wenn da Typen kicken,die ich gut finde.
Diese Austauschbarkeit der Allermeisten macht die Buli zu einer nordamerikanischen Operettenliga a la NFL, NBL etc.

Derzeit sind einge Spieler dabei, die ich als potentielle Identifikationsspieler sehe, Müller, Baku, ggfs Burkardt, um mal nur die aus dem eigenen Nachwuchs zu nennen. Bell und Bungert von den altgedienten...

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

Hechtsheimer, Freitag, 28.09.2018, 08:32 (vor 330 Tagen) @ mainzzer

Und ich habe auch nix gegen "seelenvollen" Rumpelfussball wie gestern. Für mich war das ein Punktgewinn gestern. WOB war sehr aggressiv im Anlaufen, hat uns zugestellt, habe die hier noch nie so giftig gesehen.

Der schöne Labbadia is ja nicht doof, der weiß schon, dass er uns damit aus dem Konzept bringt. Hätten die den Gbamin noch besser zugestellt, wär gar nix mehr gelaufen (Baku hätte das alleine nicht richten können). Und ich sehe das auch so: einen Punkt mehr zum Klassenerhalt.


Was mir auf den Geist geht ist der ständige Verlust vieler Identifikationsspieler.
Ich freue mich und fieber dann mehr mit, wenn da Typen kicken,die ich gut finde.

Den Verlust solcher Spieler müssen wir (leider) verkraften. Ich freu mich für jeden der bleibt, finde es aber auch immer wieder interessant mit neuen Spielern wie die sich entwicklen (Diallo z.B. letzte Saison). Denke nicht dass Bungert, Bell & Co. noch mit 35 Jahren bei uns kicken, wir können die Identifikationsspieler ja nicht alle auf die Bank setzen. Irgendwann wird wohl auch Baku gehen, heul.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

MPO @, Fürth, Freitag, 28.09.2018, 09:09 (vor 330 Tagen) @ Hechtsheimer

Den Verlust solcher Spieler müssen wir (leider) verkraften. Ich freu mich für jeden der bleibt, finde es aber auch immer wieder interessant mit neuen Spielern wie die sich entwicklen (Diallo z.B. letzte Saison).

Jepp. solange wir nicht alte Rentner und bekannte Namen holen bin ich zufrieden. Ich hab lieber eine aufregende Box voller interessanter Pralinen als nen Schrank voller Konservendosen. Leute wie Kunde, Mateta, Baku können einen überraschen. Ein Donati halt eher nicht so (eher negativ).

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

Hechtsheimer, Freitag, 28.09.2018, 09:47 (vor 330 Tagen) @ MPO

Jepp. solange wir nicht alte Rentner und bekannte Namen holen bin ich zufrieden.

Ja, ich glaube das hat RS inzwischen verstanden, dass das in Mainz nicht funktioniert.

Ich hab lieber eine aufregende Box voller interessanter Pralinen als nen Schrank voller Konservendosen. Leute wie Kunde, Mateta, Baku können einen überraschen.

Stimmt, Im Moment poppt ja auch noch einiges aus der U19 und U17 hoch, nicht nur Barreiro.

Ein Donati halt eher nicht so (eher negativ).

Fussballerisch nicht, aber keiner konnte auf dem Feld sooo den sterbenden Schwan spielen wie er.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

elmex, Freitag, 28.09.2018, 10:12 (vor 330 Tagen) @ Hechtsheimer

Dann warte mal den Samstag ab. Die Schalker haben da einen Ösi, der kann das Weltklasse.

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

florifo @, Donnerstag, 27.09.2018, 12:44 (vor 331 Tagen) @ Hechtsheimer

Ist ja auch allgemein ein Trend und uns (als Nicht-Traditionsverein :-P ) trifft das eben mit voller Härte.

So ist dem. Wir hatten natürlich eine "Made-im-Speck"-Zeit in der alles gepasst hat:
Ansehen des Vereins insgesamt, Die Mannschaft und was natürlich vollumfänglich *gg* dazukam: ein so kleines Stadion, dass eine größere Nachfrage gab als Angebot zur Verfügung stand.
Was aber auch dazu kam: Der Fan an sich hat genauso überperformed!
Es gab viel mehr Menschen, die sich mit dem neuen Stadion endlich den Luxus "Dauerkarte" gönnen konnte - eben auch aus dem Gefühl heraus dass es jahrelang nicht ging.

Sicherlich gibt es immer noch die 17.000 die bei Wind und Wetter das Hobby "Bundesligafußball" anderen Dingen unterordnet. Das ist völlig legitim, ein Gros der Fans hat aber andere Aspekte des Lebens höhere Priorität zugeordnet und das ist genauso legitim,

AZ: „Mit dem Punkt können wir gut leben“: Stimmen zum Spiel

MPO @, Fürth, Donnerstag, 27.09.2018, 13:11 (vor 331 Tagen) @ florifo

Ist ja auch allgemein ein Trend und uns (als Nicht-Traditionsverein :-P ) trifft das eben mit voller Härte.


So ist dem. Wir hatten natürlich eine "Made-im-Speck"-Zeit in der alles gepasst hat:

Zusätzlich: Es war halt auch ne gute Spur günstiger. Und alles halt neuer. Und irgendwie "rebellischer". Eintritt kostet heute genausoviel oder mehr wie woanders, Stadion ist hübsch, aber auch nix besonderes - und auch der Verein ist sehr seriös geworden - an dem Punkt arbeitet man zumindest (im Positiven).

AZ: Einzelkritik zum Spiel von Mainz 05 gegen Wolfsburg

rm_fussball ⌂, Donnerstag, 27.09.2018, 09:03 (vor 331 Tagen) @ sjott

Allgemeine Zeitung

Gleich mehrmals war Robin Quaison beim Spiel von Mainz 05 gegen Wolfsburg in aussichtsreicher Position - aber immer einen Schritt zu spät. So bewertet die Sportredaktion die Leistung der 05er.

Mehr: https://www.allgemeine-zeitung.de/sport/fussball/mainz-05/einzelkritik-zum-spiel-von-ma...

AZ: Einzelkritik zum Spiel von Mainz 05 gegen Wolfsburg

Hechtsheimer, Donnerstag, 27.09.2018, 09:09 (vor 331 Tagen) @ rm_fussball

Ist ja immer so ne Sache mit der Wahrnehmung, aber ich (als Ober Onisiwo Kritiker) fand ihn jetzt gar nicht so schlecht. Ansonsten bin ich mit der AZ mal d'accord.

AZ: Einzelkritik zum Spiel von Mainz 05 gegen Wolfsburg

knightclub @, Donnerstag, 27.09.2018, 09:24 (vor 331 Tagen) @ Hechtsheimer

Sagen wir so, Onisiwo fiel im Vergleich zu Maxim oder Quaison nicht ab. Ujah war auch weitgehend auf verlorenem Posten, aber was soll er da machen, sich bis zum Mittelkreis fallen lassen?!

War in der ersten Halbzeit sogar noch einer der Auffälligeren, ein paar gute Ballgewinne und auch die eine oder andere vernünftige Weiterleitung, aber eben auch Ballverluste. Fiel dann aber zur 2. Halbzeit komplett ab.

Und von Boetius war zb. auch nicht mehr zu sehen... Die gesamten Offensivbemühungen waren gestern bescheiden, da ist es schwer, dort erhebliche Leistungsunterschiede festzustellen. Waren zumindest keine haarsträubenden Böcke darunter.

faz.net: Mal wieder Unentschieden

sjott @, Donnerstag, 27.09.2018, 10:28 (vor 331 Tagen) @ sjott

faz.net: Sportzitate des Tages

sjott @, Donnerstag, 27.09.2018, 10:31 (vor 331 Tagen) @ sjott

fr.de: Karge Kost in Mainz

sjott @, Donnerstag, 27.09.2018, 10:36 (vor 331 Tagen) @ sjott

Mainz 05 - Wolfsburg, Frank Hellmann vor 12 Stunden 1. UPDATE
"Mit Darbietungen wie beim 0:0 gegen Wolfsburg gewinnt Mainz seine Zuschauer nicht zurück."

sz.de: Mal wieder Remis: Mainz und Wolfsburg ...

sjott @, Donnerstag, 27.09.2018, 10:41 (vor 331 Tagen) @ sjott

swr.de: Mainz enttäuscht gegen den VfL Wolfsburg

sjott @, Donnerstag, 27.09.2018, 14:02 (vor 331 Tagen) @ sjott

merkurist.de: "Schieß doch!" - Baku verpasst Siegtreffer ...

sjott @, Donnerstag, 27.09.2018, 14:07 (vor 331 Tagen) @ sjott

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum