AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung (Presselinks)

rm_fussball ⌂, Sonntag, 10.11.2019, 15:21 (vor 279 Tagen)

Allgemeine Zeitung

Lichte übernimmt bei Mainz 05, neuer (externer) Cheftrainer soll kommen

Der 1. FSV Mainz 05 und Trainer Sandro Schwarz haben sich getrennt. So äußert sich Rouven Schröder, Sportvorstand des rheinhessischen Fußball-Bundesligisten, zu der Entscheidung, den vergangenen Stunden und der Nachfolge-Lösung

Mehr: https://www.allgemeine-zeitung.de/sport/fussball/mainz-05/lichte-ubernimmt-bei-mainz-05...

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

knightclub @, Sonntag, 10.11.2019, 15:55 (vor 279 Tagen) @ rm_fussball

Die vorzeitige Vertragsverlängerung von Sandro aus dem Frühjahr bis 2022 wird so für den Verein leider recht teuer. Hätte man auch auf die Winterpause schieben können. So wird die Abfindung noch krasser.

Aber das sind bei den derzeizigen Transfersummen wohl nur "Peanuts", da kommt es auf eine halbe Millionen mehr oder weniger kaum noch an :-|

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Sonntag, 10.11.2019, 15:56 (vor 279 Tagen) @ knightclub

Die vorzeitige Vertragsverlängerung von Sandro aus dem Frühjahr bis 2022 wird so für den Verein leider recht teuer. Hätte man auch auf die Winterpause schieben können. So wird die Abfindung noch krasser.

Aber das sind bei den derzeizigen Transfersummen wohl nur "Peanuts", da kommt es auf eine halbe Millionen mehr oder weniger kaum noch an :-|

Verdientes Schmerzensgeld für die Scheisse, die Sandro Schwarz sich in den vergangenen Jahren online anhören durfte.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Seminator, Sonntag, 10.11.2019, 16:33 (vor 279 Tagen) @ MPO

Verdientes Schmerzensgeld für die Scheisse, die Sandro Schwarz sich in den vergangenen Jahren online anhören durfte.

Dafür sind es auch nur Peanuts. Zumindest für die Welt des professionellen Fußballs.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Jammerlappe, Buxtehude, Sonntag, 10.11.2019, 17:14 (vor 279 Tagen) @ MPO

Die vorzeitige Vertragsverlängerung von Sandro aus dem Frühjahr bis 2022 wird so für den Verein leider recht teuer. Hätte man auch auf die Winterpause schieben können. So wird die Abfindung noch krasser.

Aber das sind bei den derzeizigen Transfersummen wohl nur "Peanuts", da kommt es auf eine halbe Millionen mehr oder weniger kaum noch an :-|


Verdientes Schmerzensgeld für die Scheisse, die Sandro Schwarz sich in den vergangenen Jahren online anhören durfte.

Bisschen pauschal, immerhin gab es auch Zuspruch. Soll deshalb jetzt was abgezogen werden?
Was ihm zusteht, steht ihm zu und soll er kriegen. Ich gönne ihm jeden Cent davon, weil er ein feiner Kerl ist.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Nope @, Sonntag, 10.11.2019, 17:23 (vor 279 Tagen) @ Jammerlappe

Die vorzeitige Vertragsverlängerung von Sandro aus dem Frühjahr bis 2022 wird so für den Verein leider recht teuer. Hätte man auch auf die Winterpause schieben können. So wird die Abfindung noch krasser.

Aber das sind bei den derzeizigen Transfersummen wohl nur "Peanuts", da kommt es auf eine halbe Millionen mehr oder weniger kaum noch an :-|


Verdientes Schmerzensgeld für die Scheisse, die Sandro Schwarz sich in den vergangenen Jahren online anhören durfte.


Bisschen pauschal, immerhin gab es auch Zuspruch. Soll deshalb jetzt was abgezogen werden?
Was ihm zusteht, steht ihm zu und soll er kriegen. Ich gönne ihm jeden Cent davon, weil er ein feiner Kerl ist.

Und zumindest hier in Forum gab es zwei Kritik. Aber die war weitgehend sehr zivilisiert.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

benhur, Montag, 11.11.2019, 17:51 (vor 278 Tagen) @ Nope

Ich glaub es gab hier mehr als zwei ;-)

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Nope @, Dienstag, 12.11.2019, 00:37 (vor 278 Tagen) @ benhur

Ich glaub es gab hier mehr als zwei ;-)

Zwar. Blame Apple. Sollte sich aber aus dem Kontext ergeben (-;

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Sorry_AberIchKapiersNet, Sonntag, 10.11.2019, 17:38 (vor 279 Tagen) @ MPO

Bist du sicher, dass er deine Beiträge wirklich so oft gelesen hat?

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Sonntag, 10.11.2019, 17:44 (vor 279 Tagen) @ Sorry_AberIchKapiersNet

Bist du sicher, dass er deine Beiträge wirklich so oft gelesen hat?

Ich glaube, die Frage geht an den Falschen, und nein, ich denke MPO denkt an Fratzenbuch

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Weizen05 @, Sonntag, 10.11.2019, 18:30 (vor 279 Tagen) @ Alsodoch

Bist du sicher, dass er deine Beiträge wirklich so oft gelesen hat?


Ich glaube, die Frage geht an den Falschen, und nein, ich denke MPO denkt an Fratzenbuch

Hrmpf...^^

--
Ridle ist Mainzer und du nicht.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Seminator, Sonntag, 10.11.2019, 16:32 (vor 279 Tagen) @ rm_fussball

Kurzfristig mag es vielleicht die leichteste Lösung sein. Mittel- und lanfristig soll der Sportvorstand selber endlich Verantwortung übernehmen und gehen. Wie er mit so schlanken Füßen noch gehen oder stehen kann, bleibt ein Rätsel.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

04plus01er, Sonntag, 10.11.2019, 21:10 (vor 279 Tagen) @ Seminator

Kurzfristig mag es vielleicht die leichteste Lösung sein. Mittel- und lanfristig soll der Sportvorstand selber endlich Verantwortung übernehmen und gehen. Wie er mit so schlanken Füßen noch gehen oder stehen kann, bleibt ein Rätsel.

Kann ich nur Unterschreiben.
Rouven hat bei mir jegliche Sympathie-Punkte verloren.
Im Gegenteil, er wirkt auf mich ein wenig arrogant und scheint mir mit zu viel Hybris unterwegs zu sein.
Kann mich aber täuschen.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Gibamäng, Sonntag, 10.11.2019, 21:45 (vor 279 Tagen) @ 04plus01er

Jetzt fängst du beim nächsten an zu sägen oder was?

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

04plus01er, Sonntag, 10.11.2019, 21:56 (vor 279 Tagen) @ Gibamäng

Jetzt fängst du beim nächsten an zu sägen oder was?

Nein.
Gute Nacht und eine schöne Woche.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

benhur, Montag, 11.11.2019, 17:55 (vor 278 Tagen) @ 04plus01er

Oh Mann, diese Spackos, die erstmal irgendeinen Müll hinausposaunen und dann bei jeglicher Kritik einem gleich ne “schöne Woche“ wünschen. Du bist uns echt allen moralisch so überlegen.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Spielwitz, Montag, 11.11.2019, 10:38 (vor 278 Tagen) @ 04plus01er

Kann mich aber täuschen.

Ganz wichtig ist dann aber, seine negativen Ahnungen/Gefühle/Befürchtungen erst mal so schnell es geht in die Welt hinauszuposaunen.
Nicht dass man plötzlich doch noch zu einer anderen, ggfs. fundierteren Meinung findet!

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Sonntag, 10.11.2019, 22:15 (vor 279 Tagen) @ Seminator

Kurzfristig mag es vielleicht die leichteste Lösung sein. Mittel- und lanfristig soll der Sportvorstand selber endlich Verantwortung übernehmen und gehen. Wie er mit so schlanken Füßen noch gehen oder stehen kann, bleibt ein Rätsel.

Gogo gadgetto Traditionsklub. Alle rausschmeissen, weil sie suspekt sind und kantenlos und man ihnen nichts konkret vorwerfen kann, außer seriös zu arbeiten!.

Meine Güte...

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Seminator, Montag, 11.11.2019, 08:03 (vor 278 Tagen) @ MPO

Gogo gadgetto Traditionsklub. Alle rausschmeissen, weil sie suspekt sind und kantenlos und man ihnen nichts konkret vorwerfen kann, außer seriös zu arbeiten!.

Meine Güte...

Alle? Ich denke nur, dass es den falschen erwischt hat. Zumindest ist es in meinen Augen nicht verständlich, warum diejenigen, die das größte Problem darstellen, bleiben und Sandro den Platz räumen soll. In gewisser Weise freut es mich für ihn, weil er endlich aufhören wird den ganzen Müll abzukriegen.

Es ist schon fast erschreckend, wie wenig Kredit Sandro seit seiner Anstellung als Cheftrainer bekommen hat.
Rouven steht dafür toll dar. Ich verstehe, dass vermutlich Trainer und Sportvorstand gemeinsam die Mannschaft zusammenstellen. Hauptverantwortlich ist aber der Sportvorstand, der sicher unsere Kassen gefüllt hat und ein riesen Transfervolumen erzielt hat, aber dafür eine Mannschaft zusammengestellt hat, die in den Jahren immer unausgewogener wurde und heute gar keine Mannschaft mehr ist.

Sicher ist Mainz05 von den Transfererlösen ein Stück weit abhängig, aber eine Mannschaft soll auch funktionieren.

Wenn man also unser Konto und den reinen Geldwert der Mannschaft betrachtet, hat Rouven solide gearbeitet. Zu seinen Augaben gehört es aber auch, dass diese teure Mannschaft auch spielt. Hier hat er absolut schlecht gearbeitet. Ich würde also seine solide Arbeit, die du ihm attestierst, eben abstreiten.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Montag, 11.11.2019, 10:09 (vor 278 Tagen) @ Seminator

Ok, Ansichtssache. Das Schröder nicht alles richtig gemacht hat, liegt auf der Hand. Er hat gerade einen Trainer entlassen und seine zusammengestellte Mannschaft + Trainer liegt auf einem Abstiegsplatz.

Zu den Einkäufen: Die Aufgabe ist aus meiner Sicht schwierig. Es gibt massenhaft Spieler auf dem Markt. Daraus eine Mannschaft zu formen, ist schwierig. Und fairerweise ist Schröder ja auch kein abgewichster alter Sportmanagerhund, sondern auch bei uns das erste mal in der Hauptverantwortung.

IMO ist es besonders schwierig, wenn die Idee ist, ein Team mit jungen Spielern zu bauen, teilweise aus anderen Ländern oder Kulturen. Grundsätzlich dann einen Trainer zu nehmen, der aus der Jugendarbeit kommt, macht da Sinn. Die Wahl von Sandro Schwarz ist also gerade unter dem Blickwinkel nachvollziehbar.

Eine Menge Spieler zu einem Team zu formen, ist fairerweise die Aufgabe des Trainers. Der arbeitet mit den Spielern täglich zusammen. Das kann man dem Sportmanager nicht anlasten. Fachlich gesehen passt die Zusammensetzung. Nehmen wir mal die letzten 2,5 Jahre: Diallo geholt, Kapitän der U21. Merkte man auch, war ein Leader auf dem Platz. Pushte sich aber aus dem Vertrag und Gbamin musste bleiben - der ebenfalls aber wie ein Leader daherkam. Der durfte diese Saison dann gehen. Es kamen keine expliziten neuen Leadertypen (Bungert musste dazu noch gehen, Bell spielte keine Rolle mehr), in der Theorie waren aber mit Latza und Brosinski noch welche vorhanden. Das die Aufgabe für die vielleicht zu groß ist bzw. in Verbindung mit Sandro Schwarz es zu wenig wirkte, kann passieren.

Schröders bisherige Kaderzusammenstellung finde ich sehr gelungen. Dieses Jahr hatte er Pech, aber fachlich kann man ihm nichts vorwerfen. Die Entwicklungen waren anders als gedacht (und auch durchaus realistisch hätten sein können). Auch die Notfalllösungen (De Jong, Szalai) sind rein sportlich vielleicht nicht relevant, mannschaftshygienisch scheinen sie aber durchaus zu helfen.

Der Punkt ist: Schröders überwiegende Arbeit war gut. Wenn ich ihn jetzt feuere, weil er mal Pech hatte, dann ist das schlichtweg dämlich. Gerade bei Mainz 05 geht es darum, dass man Fehler machen darf, solange man sie aus einer richtigen Überzeugung raus macht. Schröder wird daraus lernen und gut ists.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Weizen05 @, Montag, 11.11.2019, 10:37 (vor 278 Tagen) @ MPO

Ok, Ansichtssache. Das Schröder nicht alles richtig gemacht hat, liegt auf der Hand. Er hat gerade einen Trainer entlassen und seine zusammengestellte Mannschaft + Trainer liegt auf einem Abstiegsplatz.

Ich habe an dem, was du weiter schreibst, absolut nichts auszusetzen, aber das ist viel zu konziliant.
Daraus, also aus dem Ergebnis allein, kann man nur dann mit logischer Strenge schlussfolgern, dass er was falsch gemacht hat, wenn man davon ausgeht, dass Mainz 05 "eigentlich" nicht absteigen kann. Es ist bei Mainz 05 aber nach wie vor jederzeit drin, dass eine Saison so gründlich daneben geht, dass man absteigt, und das selbst dann, wenn man gar nichts Wesentliches falsch gemacht hat. Das ist eben so. Grotesk daran ist, dass man in Freiburg und Stuttgart im "Vereinsumfeld" inzwischen diese Ausgangslage eher akzeptiert als in Mainz.

--
Ridle ist Mainzer und du nicht.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Montag, 11.11.2019, 10:47 (vor 278 Tagen) @ Weizen05

Ok, Ansichtssache. Das Schröder nicht alles richtig gemacht hat, liegt auf der Hand. Er hat gerade einen Trainer entlassen und seine zusammengestellte Mannschaft + Trainer liegt auf einem Abstiegsplatz.


Ich habe an dem, was du weiter schreibst, absolut nichts auszusetzen, aber das ist viel zu konziliant.

Da stimme ich dir zu. Ich wollte das nur sehr vereinfacht darstellen. Im Detail hast du absolut recht. Der Status Quo kann passieren, selbst wenn alle alles richtig gemacht haben. Die Wahrheit liegt gewissermaßen in der Mitte irgendwo.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

elmex, Montag, 11.11.2019, 09:43 (vor 278 Tagen) @ MPO

Sandro wird plötzlich von den Hatern in Schutz genommen, weil er ja jetzt weg ist. Nun will man sich am nächsten abarbeiten. War im Vorfeld schon klar, dass dies so kommen wird.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Seminator, Montag, 11.11.2019, 10:21 (vor 278 Tagen) @ elmex

Sandro wird plötzlich von den Hatern in Schutz genommen, weil er ja jetzt weg ist. Nun will man sich am nächsten abarbeiten. War im Vorfeld schon klar, dass dies so kommen wird.

Ich finde es schon anmaßend, dass man mir unterstellt, dass ich jemanden hassen würde. Es ist schon ein Unterschied, ob man eine Person kritisiert oder hasst. Für mich zumindest. Von MPO würde ich so einen Post erwarten. Von dir weniger. Desweiteren habe ich mit unserem Sportvorstand, das kann man ganz gut auch in diesem Forum lesen, schon länger meine Probleme.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Schwan05, Montag, 11.11.2019, 11:01 (vor 278 Tagen) @ elmex

generell wird mir das etwas zu überdramatisiert.
Sandro wurde aus meiner Sicht hier nicht von Anfang an "gehasst" oder "verteufelt".
Man muss aber auch ehrlicherweise sagen, dass in seiner Amtszeit die Mannschaft über weite Strecken nicht überzeugt hat. Weder spielerisch, noch (was schlimmer ist) kämpferisch.
Ich bekomme mehr und mehr das Gefühl, dass da auch RS seine Mitschuld hat und der Kader einfach beschissen (nicht individuell aber als Gruppengefüge) zusammengestellt wurde. Aber auch da wird ja Sandro nicht komplett außen vor gewesen sein.

So oder so war der Schritt etwas signifikant zu verändern aus meiner Sicht notwendig. Kurzfristig geht sowas nun mal über den Trainer, mittel/langfristig über eine Kaderveränderung.

Ich würde mir von dem neuen Trainer Veränderungen erwünschen. Also keine Ahnung Burkhard mal wieder von Anfang bringen und/oder Barreiro. Kunde dauerhaft als AV. Evtl. Hack oder einfach andere "unverbrauchtere" Spieler um so wieder etwas Fannähe / Leidenschaft herzustellen.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Kiff-es, Dienstag, 12.11.2019, 09:18 (vor 277 Tagen) @ rm_fussball

...Es gab diesbezüglich noch keine Gespräche oder Telefonate, es gibt noch keinen Kandidaten. Wir lassen uns auch nicht drängen." Aus dem Artikel. Wie bewertet ihr diese Aussage? Unprofessionell und naiv, loyal dem Ex-Trainer gegenüber oder gepokert von Rouven? Kann mir nur schwer vorstellen, dass jemand einen Trainer entlässt, ohne einen Plan fürs weitere Vorgehen zu haben... Bin gespannt wie’s weitergeht...

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Kroni05, Dienstag, 12.11.2019, 09:23 (vor 277 Tagen) @ Kiff-es

Ja, er kann sich auf Loyalität gegenüber Sandro berufen! Aber nie und nimmer glaube ich, dass er sich nicht schon länger mit einer möglichen Trennung beschäftigt hat...

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

strombergbernd, Gaaberschlaaberschem, Dienstag, 12.11.2019, 09:27 (vor 277 Tagen) @ Kroni05

Ja, er kann sich auf Loyalität gegenüber Sandro berufen! Aber nie und nimmer glaube ich, dass er sich nicht schon länger mit einer möglichen Trennung beschäftigt hat...

Es gab mal ne Dokumentation in "Sport Inside" oder so, da wurde das Thema Scouting angesprochen. Hauptsächlich bei den Spielern. Aber sowas gibt es auch bei Trainern. Wollte nur keiner so offen drüber reden. Natürlich machen sich die meisten Verantwortlichen Gedanken, wer potentiell in Frage käme, wenn es soweit ist. Kann ja auch sein, dass ein Trainer weg will, weils woanders vielleicht netter ist.

--
"This is Covid-19, not Covid-1, folks. You would think that people charged with the World Health Organization facts and figures would be on top of that. This is just a pause right now." Kellyanne Conway

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Al76, Dienstag, 12.11.2019, 09:38 (vor 277 Tagen) @ strombergbernd

Es gab mal ne Dokumentation in "Sport Inside" oder so, da wurde das Thema Scouting angesprochen. Hauptsächlich bei den Spielern. Aber sowas gibt es auch bei Trainern. Wollte nur keiner so offen drüber reden. Natürlich machen sich die meisten Verantwortlichen Gedanken, wer potentiell in Frage käme, wenn es soweit ist. Kann ja auch sein, dass ein Trainer weg will, weils woanders vielleicht netter ist.


Netter als hier? Kann ich mir gerade gar nicht vorstellen

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Dienstag, 12.11.2019, 09:23 (vor 277 Tagen) @ Kiff-es

...Es gab diesbezüglich noch keine Gespräche oder Telefonate, es gibt noch keinen Kandidaten. Wir lassen uns auch nicht drängen." Aus dem Artikel. Wie bewertet ihr diese Aussage? Unprofessionell und naiv, loyal dem Ex-Trainer gegenüber oder gepokert von Rouven? Kann mir nur schwer vorstellen, dass jemand einen Trainer entlässt, ohne einen Plan fürs weitere Vorgehen zu haben... Bin gespannt wie’s weitergeht...

Neue kigges-Sportart: Nach dem Trainer auch den Sportdirektor stürzen!

Ok, und jetzt noch drauf geantwort: Loyal dem Ex-Trainer gegenüber. Er hat sowieso eine Auswahl diverser Trainer im eigenen Verein. Der Co-Trainer ist vollständig ausgebildet und hat die Mannschaft vor kurzem erst auch in einem Spiel betreut. Dann wird er es auch weiterhin mindestens übergangsweise tun können.

Und mal ganz anders: Seid nicht so fickerig nach neuen Meldungen. Wenn er 2 Stunden nach der Entlassung da einen alten schmierigen Trainersack ala Neururer hingepflanzt hätte, wäre hier die Hölle los. Und zwar nicht im Guten. Der neue Trainer soll wohlüberlegt sein, immerhin tendieren wir gerade in Mainz dazu, am Trainer relativ lange festzuhalten. Da sollte man dann von Anfang an massiv von ihm überzeugt sein.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Kiff-es, Dienstag, 12.11.2019, 09:31 (vor 277 Tagen) @ MPO

...Es gab diesbezüglich noch keine Gespräche oder Telefonate, es gibt noch keinen Kandidaten. Wir lassen uns auch nicht drängen." Aus dem Artikel. Wie bewertet ihr diese Aussage? Unprofessionell und naiv, loyal dem Ex-Trainer gegenüber oder gepokert von Rouven? Kann mir nur schwer vorstellen, dass jemand einen Trainer entlässt, ohne einen Plan fürs weitere Vorgehen zu haben... Bin gespannt wie’s weitergeht...


Neue kigges-Sportart: Nach dem Trainer auch den Sportdirektor stürzen!

Ok, und jetzt noch drauf geantwort: Loyal dem Ex-Trainer gegenüber. Er hat sowieso eine Auswahl diverser Trainer im eigenen Verein. Der Co-Trainer ist vollständig ausgebildet und hat die Mannschaft vor kurzem erst auch in einem Spiel betreut. Dann wird er es auch weiterhin mindestens übergangsweise tun können.

Und mal ganz anders: Seid nicht so fickerig nach neuen Meldungen. Wenn er 2 Stunden nach der Entlassung da einen alten schmierigen Trainersack ala Neururer hingepflanzt hätte, wäre hier die Hölle los. Und zwar nicht im Guten. Der neue Trainer soll wohlüberlegt sein, immerhin tendieren wir gerade in Mainz dazu, am Trainer relativ lange festzuhalten. Da sollte man dann von Anfang an massiv von ihm überzeugt sein.

Ach halb so schlimm, die Stimmen, die Kritik kritisieren sind zumindest hier in der Überzahl. Eben weil der neue Trainer wohl-überlegt sein sollte, finde ich die Aussage von Rouven zu dem Zeitpunkt ungewöhnlich, zumindest aber Diskussionswürdig. Habe natürlich vollstes Vertrauen in ihn!

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Mike05, Dienstag, 12.11.2019, 09:38 (vor 277 Tagen) @ Kiff-es

Ich bin und bleibe pro Schröder, für mich ein top Mann.

Und ich bin immer noch der Meinung das wir vom Kader her unter die Top 10 der Liga gehören.

Selbstverständlich hat Mainz 05 ein Anforderungsprofil für einen neuen Trainer. Und das wird nun abgearbeitet nach Verfügbarkeit, aktuellen Themen und Gehalt und Nachhaltigkeit

Und sowas muss natürlich intern geschehen, wir können aber gerne darüber philosophieren.. dafür ist das Forum da da.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

SaschaMZ, Dienstag, 12.11.2019, 09:57 (vor 277 Tagen) @ Mike05

Ich bin und bleibe pro Schröder, für mich ein top Mann.

Und ich bin immer noch der Meinung das wir vom Kader her unter die Top 10 der Liga gehören.

Da bin ich absolut der gleichen Meinung. Einzeln betrachtet haben wir qualitativ sehr gute Spieler in den letzten Jahren verpflichtet.
Aber nur die Qualität der Spieler reicht eben nicht, das haben selbst die Bayern zuletzt gezeigt (und da würde niemand die Qualität der Spieler anzweifeln).

Klopp und Tuchel haben zu ihrer Zeit mit ihren Eigenarten deutlich mehr aus den Mannschaften geholt als wirklich drin war.
Zu dem Zeitpunkt als Sandro eingesetzt wurde, war er die absolut richtige Wahl, jemand aus dem direkten Umfeld, der emotional mit dem Verein verbunden ist. Das hat den Zuschauern gefallen und hat dem Verein gut getan. Nähe und Vertrauen kamen zurück. Das hat auch eine Zeit lang gut funktioniert, doch dann kommt irgendwann der Punkt an dem das nicht mehr ausreicht, weil es sportlich überhaupt nicht mehr läuft.

Dafür tut es mir sehr Leid um ihn, weil es eben nicht einfach nur eine Anstellung ist, sondern das drum herum einem was bedeutet. Ich bin 100%ig davon überzeugt, wenn Sandro gekonnt hätte, wäre er in der 60. Minute am Samstag in kurzen Hosen auf den Platz und hätte alles umgepflügt. Aber dann kommen wir wieder auf die Qualität unserer Spieler, da ist irgendwann die Luft raus wenn dich einer immer nur anheizt, du aber eigentlich eher durch Taktik und System gefordert sein müsstest.

Wir brauchen jetzt niemanden der diese emotionale Verbundenheit hat, wir brauchen auch schon gar keinen Feuerwehrmann. Wir brauchen jetzt einen absoluten Fachmann, der uns taktisch zwei Stufen hochfährt und ich bin sicher das wir dann ein anderes Bild der gleichen Spieler auf dem Platz sehen und nichts mit Rang 16-18 zu tun haben werden.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Lerche51, Dienstag, 12.11.2019, 10:04 (vor 277 Tagen) @ SaschaMZ

Ich bin und bleibe pro Schröder, für mich ein top Mann.

Und ich bin immer noch der Meinung das wir vom Kader her unter die Top 10 der Liga gehören.


Da bin ich absolut der gleichen Meinung. Einzeln betrachtet haben wir qualitativ sehr gute Spieler in den letzten Jahren verpflichtet.

Die Neuen (diese Saison) haben diese Qualität bisher nicht gezeigt. Und die qualitativ Guten sind weg (Gbamin), verletzt (Mateta) oder teilweise außer Form (Boetius, Niakhate). Aber wie gesagt, wird jetzt sicherlich alles besser.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Al76, Dienstag, 12.11.2019, 10:14 (vor 277 Tagen) @ Lerche51

Ich bin und bleibe pro Schröder, für mich ein top Mann.

Und ich bin immer noch der Meinung das wir vom Kader her unter die Top 10 der Liga gehören.


Da bin ich absolut der gleichen Meinung. Einzeln betrachtet haben wir qualitativ sehr gute Spieler in den letzten Jahren verpflichtet.


Die Neuen (diese Saison) haben diese Qualität bisher nicht gezeigt. Und die qualitativ Guten sind weg (Gbamin), verletzt (Mateta) oder teilweise außer Form (Boetius, Niakhate). Aber wie gesagt, wird jetzt sicherlich alles besser.

Wie kommmen da eigentlich so viele auf diese Einstellung, dass wir den besten Kader aller Zeiten haben? Wir haben doch eigentlich nur, wie fast jedes Jahr, vielversprechende Talente verpflichtet. Und ich finde auch, dass man schon sehr optimistisch rangehen muss, um uns unter den ersten 10 zu sehen.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Dienstag, 12.11.2019, 10:21 (vor 277 Tagen) @ Al76

Wie kommmen da eigentlich so viele auf diese Einstellung, dass wir den besten Kader aller Zeiten haben? Wir haben doch eigentlich nur, wie fast jedes Jahr, vielversprechende Talente verpflichtet. Und ich finde auch, dass man schon sehr optimistisch rangehen muss, um uns unter den ersten 10 zu sehen.

Sagen wir mal so: Wir haben durchaus vielversprechende Rohdiamanten im Kader, die das Potential zu einem sehr großen Sprung haben. Man muss kein Prophet sein, um Boetius, Mateta, Martin, Niahkate, Kunde irgendwann bei größeren Klubs spielen zu sehen. Aber Rohdiamanten brauchen nen guten Schliff.

Ich würde auch sagen, dass wir potentiell einen der besten Kader aller Zeiten haben. Wobei ich den der letzten 2 Jahre stärker einschätzen würde. Gbamin und davor Diallo waren schon ziemlich stark. Vor allem letzterer war von 0 auf 100 direkt da. Wenn sich jemand konstant und ohne große Anlaufzeit so abhebt, dann ist es klar, dass die recht schnell bei einem sehr großen Klub landen. Da ist dann nämlich Talent und Einstellung im Einklang.

Letzteres scheint bei einigen unserer Rohdiamanten ein Problem zu sein. Martin ist da durchaus das Paradenegativbeispiel.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Mike05, Dienstag, 12.11.2019, 10:48 (vor 277 Tagen) @ MPO

MPO ich merke wir verstehen uns.

Ich würde uns einen intellektuellen Coach wünschen.

So wie zb. In Wolfsburg. Ich mag flexiblerer Ausrichtungen nicht nur ein Schema f wie bei Herrn Sandro schwarz. Die so oft angekündigten verrückten Sachen habe ich leider nie gesehen.

Die Kunst eines Trainers ist es, komplexes so auf den einzelnen herunter zu brechen dass es jede dumpfbacke versteht. Oder meint ihr dass der iq bei anderen vereinen grundsätzlich höher ist? Natürlich nicht.

Ich bin voll bei dem Thema Lehrer das würde ich mir wünschen.

Denke die Ausbildung beim dfb müsste da auch anders aufgestellt werden. Dort bekommt ja jeder ex Bundesliga Trainer die Lizenz Geschenkt, nenne da nur mal die Beispiele Basler und brehme.

Ein Tuchel ist für mich ein klarer Lehrer wie auch van gaal und ja beide Typen sind nicht einfach. Aber einfach kann jeder.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Dienstag, 12.11.2019, 11:04 (vor 277 Tagen) @ Mike05

So wie zb. In Wolfsburg. Ich mag flexiblerer Ausrichtungen nicht nur ein Schema f wie bei Herrn Sandro schwarz. Die so oft angekündigten verrückten Sachen habe ich leider nie gesehen.

Das "Herrn" kannst du weglassen. Und Sandro hat durchaus verrückte Sachen gemacht. Es hat nicht so funktioniert, wie er es gerne gesehen hätte, die Gründe dafür sind sehr zahlreich. Ich fand seine 3-5-2/3-4-3-Variante sehr lustig. Auch die 4-4-2-Raute ist grundsätzlich sehr mutig. War letztlich nicht gut genug umgesetzt, um stabil Erfolg zu haben.

Denke die Ausbildung beim dfb müsste da auch anders aufgestellt werden. Dort bekommt ja jeder ex Bundesliga Trainer die Lizenz Geschenkt, nenne da nur mal die Beispiele Basler und brehme.

Machen sie ja zum Glück nicht mehr. Und ja, das war relativ dämlich. Wenn man durch die Liga schaut, national wie international, dann sieht man kaum noch irgendwelche Pusher-Typen, die nur markige Worte raushauen. Die haben größtenteils alle irgendeinen Plan aufm Zettel und stehen für bestimmte Inhalte. Labbadia war da zuletzt die Ausnahme gewesen.

Ein Tuchel ist für mich ein klarer Lehrer wie auch van gaal und ja beide Typen sind nicht einfach. Aber einfach kann jeder.

Ich schätze es sehr, wenn wir einen unbequemen Lehrer haben, der einen verbal-fachlich an die Wand nageln kann. Ich finde, dass ein "intellektueller" Touch uns sehr gut steht.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Lerche51, Dienstag, 12.11.2019, 10:00 (vor 277 Tagen) @ Mike05

Ich bin und bleibe pro Schröder, für mich ein top Mann.

Das glaube ich auch. Bisher eigentlich immer ruhig geblieben. Und jetzt hat er gehandelt, weil er keine andere Möglichkeit mehr gesehen hat (und vielleicht auch Sandro endlich aus der Schusslinie nehmen wollte).


Und ich bin immer noch der Meinung das wir vom Kader her unter die Top 10 der Liga gehören.

Das ist mit Sicherheit sehr diskutabel. Selbst mit Gbamin, Mateta und Spielern wie Boetius, Onisiwo etc. in Topform haben wir letzte Saison relativ entspannt, in der vorletzten sehr knapp, die Liga gehalten. Top 10 sehe ich mit dieser Mannschaft nicht. Wir spielen mit Paderborn, Köln, Augsburg + X klar gegen den Abstieg, nicht um das entspannte Mittelfeld, schon gar nicht um die europäischen Plätze. Dafür fehlt´s im Kader an entscheidenden Stellen und schlicht an Qualität. Aber da viele ja denken, dass nur Sandros Coaching für die missliche Lage verantwortlich ist, werden wir mit einem neuen Trainer voraussichtlich kometenhaft die Tabelle raufjagen. Schön wär´s. ;-)


Selbstverständlich hat Mainz 05 ein Anforderungsprofil für einen neuen Trainer. Und das wird nun abgearbeitet nach Verfügbarkeit, aktuellen Themen und Gehalt und Nachhaltigkeit

Und sowas muss natürlich intern geschehen, wir können aber gerne darüber philosophieren.. dafür ist das Forum da da.

Zurück zum Thema: Man kann sicherlich davon ausgehen, dass RS sich schon länger Gedanken für den Tag X und danach gemacht hat. Alles andere wäre unverantwortlich und unprofessionell. Aber sicherlich ist das, was er der Presse gegenüber äußert, nicht unbedingt das, was sich aktuell intern so tut.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Dienstag, 12.11.2019, 10:16 (vor 277 Tagen) @ Lerche51

Und ich bin immer noch der Meinung das wir vom Kader her unter die Top 10 der Liga gehören.

Nein. Ja. Ich finde, Potential ist da, um recht bequem auf Platz 10 einzulaufen. Aber da müssen viele Rädchen ineinander greifen. Wenn es einfach nur darum gehen würde, nach reiner theoretischer Spielerstärke das zu bewerten, hätte ich kein Problem damit, Platz 10 einzuloggen. Aber Zusammenspiel, Abgestimmtheit, Widerstand sind eben Dinge, die eben die andere Hälfte ausmachen von dem was auf dem Platz geschieht. Da fand ich auch, dass da zu wenig ineinander Griff.

Vom Trainer her:
Es muss nichts spektakuläres sein. Mittelfristig hege ich immer den Wunsch und Sehnsucht nach einem kreativen Trainer, der Sachen ausprobiert. Allerdings sehe ich uns nicht mehr in der krassen Aussenseiterrolle, weil unser Kader individuell relativ gut ist. Besser als das, was die Aufsteiger bringen, auf jeden Fall und auf einem Niveau mit den 6-7 "Mittelfeldmannschaften".

Ergo würde es auch ein seriöser Arbeiter als Trainer tun, der einfach sauber nach Lehrbuch trainieren und spielen lässt. Die Blaupause davon ist Dieter Hecking. Der macht wenig verrücktes, aber lässt das dafür konsequent und sauber spielen.

Wenn man jetzt so auf den Markt mit den üblichen Verdächtigen schaut, ist da wenig Erhellendes (oder realistisches dabei). Gisdol und Herrlich sind vermutlich die beiden Trainer in "Schussweite" für uns. Von den beiden würde ich Herrlich bevorzugen, weil Gisdol mir nicht "lehrend" genug arbeitet. Zumindest hatte ich nicht den Eindruck, dass seine Mannschaften außer dem Plan, sehr wuselig zu spielen, viel mehr auf den Kasten hätten. Die standen außer für Chaos für sehr wenig. Herrlich war da schon eher prägend unterwegs.

Hm, von der üblichen Liste: Roger Schmid wäre irgendwie lustig. Ich finde den megaunsympathisch und auch inhaltlich ein wenig schwach, aber sein wahnsinniges Megapressing ist zumindest lustig.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Lerche51, Dienstag, 12.11.2019, 11:47 (vor 277 Tagen) @ MPO

Allerdings sehe ich uns nicht mehr in der krassen Aussenseiterrolle, weil unser Kader individuell relativ gut ist. Besser als das, was die Aufsteiger bringen, auf jeden Fall und auf einem Niveau mit den 6-7 "Mittelfeldmannschaften".
>
Ich versuch´s nochmal... Woran machst Du (woran machen das andere hier) fest? Bis auf die Fakten, dass die Neuen aus NLZ kommen, eine für Mainz beachtliche Ablöse gekostet haben, gibt es IMO keinen einzigen Fakt, der unterlegt, dass wir eine qualitativ so gute Mannschaft haben, wie von Dir / anderen dargestellt.

Im Gegenteil: Bisher konnte man fast wöchentlich sehen, dass die Qualität maximal in Ansätzen vorhanden ist bzw. so ist, dass etliche Neue gar nicht oder nur selten spielen.

Klar ist jeder einzelene Spieler auch vom Umfeld, von der Stimmung etc. abhängig, aber die bloßen Fakten geben einfach nicht her, dass wir eine so gute Mannschaft haben.

Entweder verstecken sie´s gut oder der Trainer hat die Qualität nicht hervorgekitzelt? Und andere Mannschaften machen aus deutlich weniger (deutlich) mehr?

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Dienstag, 12.11.2019, 14:04 (vor 277 Tagen) @ Lerche51

Ich versuch´s nochmal... Woran machst Du (woran machen das andere hier) fest? Bis auf die Fakten, dass die Neuen aus NLZ kommen, eine für Mainz beachtliche Ablöse gekostet haben, gibt es IMO keinen einzigen Fakt, der unterlegt, dass wir eine qualitativ so gute Mannschaft haben, wie von Dir / anderen dargestellt.

Vorausbildung ist ein Fakt. Ablösen... naja, eher ein Indiz.

Ansonsten: Schau dir ein paar der individuellen Aktionen von den genannten Leuten an. Bspw. Niakhates Durchtanken vor Brosinskis Tor bspw. Es gibt da durchaus eine Menge Beispiele, wo man sieht, dass Qualität vorhanden ist.

Man sieht Speed, Ballbehandlung, Zweikampfführung. Das sind Sachen die schwer zu erlernen sind. Taktisches Verhalten ist relativ schnell erlernbar. Und ich denke mal, hier krankt es an den meisten Stellen.

Gugg dir die Bayern an: Dilettieren sich in einer Woche eins ab gegen Bochum und Frankfurt, und zerpressen dann ein gerade sich selbst wieder aufstehen gesehendes Dortmund. Die Spielerqualität war stets da, aber Zusammenstellung, Einstellung, Vorgaben machen mindestens 50% vom Ergebnis auf dem Platz aus. Warum das bei uns solala war, ist von außen schwer zu sagen.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Al76, Dienstag, 12.11.2019, 14:10 (vor 277 Tagen) @ MPO

Vorausbildung ist ein Fakt. Ablösen... naja, eher ein Indiz.

Ok, die Vorausbildung mag besser sein als damals. Aber ich behaupte mal, dass das nicht nur bei uns, sondern generell der Fall ist. Von daher sehe ich uns im Vergleich zu anderen Mannschaften immer noch auf dem gleichen Level. Die anderen schlafen ja auch nicht.

Gugg dir die Bayern an: Dilettieren sich in einer Woche eins ab gegen Bochum und Frankfurt, und zerpressen dann ein gerade sich selbst wieder aufstehen gesehendes Dortmund. Die Spielerqualität war stets da, aber Zusammenstellung, Einstellung, Vorgaben machen mindestens 50% vom Ergebnis auf dem Platz aus. Warum das bei uns solala war, ist von außen schwer zu sagen.

Bayern ist ein schlechtes Beispiel. Bei denen ist ja recht offensichtlich, dass die gegen den Trainer gespielt haben. Wurde ja von UH mehr oder weniger bestätigt.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Dienstag, 12.11.2019, 14:18 (vor 277 Tagen) @ Al76

Bayern ist ein schlechtes Beispiel. Bei denen ist ja recht offensichtlich, dass die gegen den Trainer gespielt haben. Wurde ja von UH mehr oder weniger bestätigt.

"Gegen den Trainer gespielt" schaut noch mal ganz anders aus. Sie sind ihm nicht bis ans Ende gefolgt triffts wohl besser. Dann zerbricht eine Mannschaft in Einzelteile.

Und so oder so: Eher ein Punkt FÜR meine Argumentation. Man kann ja auch Ancelotti bei den Bayern zuvor anführen.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Lerche51, Dienstag, 12.11.2019, 14:27 (vor 277 Tagen) @ MPO

Mit allem einverstanden.

Das würde aber auch bedeuten, dass Sandro die Jungs - wenn überhaupt - nur bedingt bzw. phasenweise erreicht hat, was sehr bedauernswert wäre. Er wäre dementsprechend nicht der richtige Trainer für diese in der Form zusammengestellte Mannschaft gewesen. Zumindest nicht in jeder Phase.

Umso mehr bin ich gespannt, wer nun geholt wird, welcher Trainertyp. Je nachdem, wie´s dann läuft, wird man sehen können, woran´s gelegen hat. Wird spannend.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Dienstag, 12.11.2019, 14:45 (vor 277 Tagen) @ Lerche51

Das würde aber auch bedeuten, dass Sandro die Jungs - wenn überhaupt - nur bedingt bzw. phasenweise erreicht hat, was sehr bedauernswert wäre. Er wäre dementsprechend nicht der richtige Trainer für diese in der Form zusammengestellte Mannschaft gewesen. Zumindest nicht in jeder Phase.

Ja.

Wie gesagt: Aufgabe schwierig. Kann passieren. Sandro Schwarz kann trotzdem ein exzellenter Trainer sein, aber wenn es nicht zusammenpasst, dann passt es halt nicht zusammen. Und leider ist es letztlich so, dass es einfacher ist, einen neuen Trainer für das Team zu suchen, anstatt zu versuchen, 4-5 Spielertransfers zu machen, die die Mannschaft wieder passender zum Trainer macht (als solches werte ich mal die Transfers von Szalai und davor De Jong).

Umso mehr bin ich gespannt, wer nun geholt wird, welcher Trainertyp. Je nachdem, wie´s dann läuft, wird man sehen können, woran´s gelegen hat. Wird spannend.

Dito.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Al76, Dienstag, 12.11.2019, 15:07 (vor 277 Tagen) @ MPO

Wie gesagt: Aufgabe schwierig. Kann passieren. Sandro Schwarz kann trotzdem ein exzellenter Trainer sein, aber wenn es nicht zusammenpasst, dann passt es halt nicht zusammen. Und leider ist es letztlich so, dass es einfacher ist, einen neuen Trainer für das Team zu suchen, anstatt zu versuchen, 4-5 Spielertransfers zu machen, die die Mannschaft wieder passender zum Trainer macht (als solches werte ich mal die Transfers von Szalai und davor De Jong).

Ob es mit der Mannschaft nicht gepasst hat kann man nicht sagen. So schlecht fand ich das die letzten 2,5 Jahre jetzt auch nicht. Wir haben halt innerhalb unserer Möglichkeiten gesprielt. Es hat aber mit vielen Fans nicht zusammen gepasst. Es gab ja genug die von Anfang an gegen ihn waren. Ich sag nur "Abstiegstrainer". Die haben sich dann natürlich bei jeder Niederlage bestätigt gefühlt.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Dienstag, 12.11.2019, 15:15 (vor 277 Tagen) @ Al76

Ne, schlecht wars auch nicht.

Aber es gab recht große Phasen, wo die Dinge nicht so zusammenliefen. Generell fand ich, konnte man immer die grundsätzliche Idee sehen, aber das blieb teils sehr zusammenhanglos. Wirklich alle hat er nicht erreicht im Kader. Zumindest nicht so, als das es dann auch auf dem Schlachtfeld umgesetzt werden würde.

Wie schon früher mal gesagt: Vielleicht passte es auch nicht. War entweder zu anspruchsvoll, anspruchslos oder einfach schlichtweg eine andere Variante, als viele der Youngster vielleicht anderswo in den Knochen hatten.

Kommen wir mal kurz zu Freund Geis als Paradebeispiel: Unter Tuchel war der exzellent. Unter Schmidt fiel der dann eher unter "ferner liefen". Solche Beispiele, wo Spieler und Trainer (bzw. dessen Spielweise/Ansicht) nicht zusammenpassen, gibt es häufig. Da gibt es ja noch andere Dinge: Instinkfußballer vs. Schachbrettrainer. Schweinsteiger vs. Guardiola bspw. Anerkanntermaßen beides Weltklasseleute, aber in den Spielansichten sehr unterschiedlich.

Und wenn die französische Akademie bspw. Deckungsschatten-Defensive propagiert, Schwarz aber Attackieren fordert (oder umgekehrt, ist mehr ein Beispiel), dann widerstrebt das den Instinkten des Spielers und er wird sich unter Druck vermutlich "falsch" entscheiden.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Schwan05, Dienstag, 12.11.2019, 18:14 (vor 277 Tagen) @ Al76

Das finde ich einfach zu eindimensional. Dieses angeblichevon Anfang an gegen Schwarz sein.ich würde sagen in den 2,5 Jahren hat die Mannschaft erschreckend oft unter ihren Möglichkeiten gespeinfaches von daher Ok das es nun jemand anders versuchen kann das zu ändern

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

dadum @, Dienstag, 12.11.2019, 23:17 (vor 277 Tagen) @ Kiff-es

Eben weil der neue Trainer wohl-überlegt sein sollte, finde ich die Aussage von Rouven zu dem Zeitpunkt ungewöhnlich, zumindest aber Diskussionswürdig.

Wenn du wil, dass das jemand versteht, solltest du das mal erläutern.
Mir erschließt sich das nicht.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Kiff-es, Mittwoch, 13.11.2019, 10:12 (vor 276 Tagen) @ dadum

Eben weil der neue Trainer wohl-überlegt sein sollte, finde ich die Aussage von Rouven zu dem Zeitpunkt ungewöhnlich, zumindest aber Diskussionswürdig.


Wenn du wil, dass das jemand versteht, solltest du das mal erläutern.
Mir erschließt sich das nicht.

Gern. Mir will es nicht in den Kopf, dass Rouven, sofern seine Aussage der Wahrheit entspricht , sich erst am Tag der Entlassung mit möglichen Nachfolge-Kandidaten beschäftigt. Es gab ja bereits in den letzen Wochen ( Monaten), spätestens aber während dem Leipzig-Waterloo, Signale, dass es im sportlichen Bereich nicht wirklich rund läuft. Von daher fände ich es nicht abwegig, dass sich ein Sportvorstand frühzeitig parallel Gedanken über eine mögliche Neuausrichtung auf der Trainerposition macht, und entsprechende Sondierungsgespräche führt. Hätte ja auch sein können, dass Sandro von sich aus die Reißleine zieht. Meine obige Aussage bezog sich darauf, dass bei entsprechender Planung im Hinterzimmer die Trainerwahl wohl-überlegter fallen kann, als wenn man sich erst am Tag der Entlassung, unter dem Brennglas der Öffentlichkeit(z.B mir), auf die Suche begibt. Ich möchte Rouven nicht unterstellen, dass er dementsprechend nicht vorausgeplant hat, es steht mit mir auch gar nicht zu, immerhin ist er ein Profi und ich bin ein Kunde, aber seine Aussage lässt es zumindest vermuten. Es gab ja bereits einige interessante Standpunkte zu diesem Thema, ich finde es nicht illoyal zweigleisig zu planen, schließlich steht der Verein über einzelnen Personen.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Mittwoch, 13.11.2019, 10:17 (vor 276 Tagen) @ Kiff-es

Wie schon geschrieben:

Ich gehe sehr davon aus, dass Rouven tatsächlich noch keine Sondierungsgespräche mit Kandidaten geführt hat. Lichte hat bereits (erfolgreich, wenn auch mit Glück) in Paderborn das allein geregelt, der kriegt das auch für mehr Spieltage hin. Es ist ja kein Formel 1 Auto, dass da fährt, sondern man braucht einen Trainingsleiter, der der Mannschaft eine gemeinsame Idee verleiht. An Personal für den Posten hat es direkt im Verein eine Menge Leute.

An den Trainer nach Sandro wird er sicherlich hier und da gedacht haben. Unspezifisch, also nicht konkret über Namen, sondern mehr, wie das Profil ausschauen soll. Was braucht Mainz 05, was kann Sandro Schwarz derzeit nicht liefern usw.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Al76, Dienstag, 12.11.2019, 09:35 (vor 277 Tagen) @ MPO

Neue kigges-Sportart: Nach dem Trainer auch den Sportdirektor stürzen!

Am besten fand ich den Vorschlag von einem in FB. Der wollte die ganze Mannschaft verkaufen und für das Geld Klopp verpflichten :prost:

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Dienstag, 12.11.2019, 10:50 (vor 277 Tagen) @ Kiff-es

...Es gab diesbezüglich noch keine Gespräche oder Telefonate, es gibt noch keinen Kandidaten. Wir lassen uns auch nicht drängen." Aus dem Artikel. Wie bewertet ihr diese Aussage? Unprofessionell und naiv, loyal dem Ex-Trainer gegenüber oder gepokert von Rouven? Kann mir nur schwer vorstellen, dass jemand einen Trainer entlässt, ohne einen Plan fürs weitere Vorgehen zu haben... Bin gespannt wie’s weitergeht...

Nee, das zeigt, dass niemand auf diese Situation vorbereitet war. Anders als üblich, wo man bereits lange nach einem Trainer sucht, den eigenen hinhält, und dann, kaum ist er "überraschend" beurlaubt worden, schon den Nachfolger präsentiert.

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Captain Spaulding, Dienstag, 12.11.2019, 11:45 (vor 277 Tagen) @ Alsodoch

...Es gab diesbezüglich noch keine Gespräche oder Telefonate, es gibt noch keinen Kandidaten. Wir lassen uns auch nicht drängen." Aus dem Artikel. Wie bewertet ihr diese Aussage? Unprofessionell und naiv, loyal dem Ex-Trainer gegenüber oder gepokert von Rouven? Kann mir nur schwer vorstellen, dass jemand einen Trainer entlässt, ohne einen Plan fürs weitere Vorgehen zu haben... Bin gespannt wie’s weitergeht...


Nee, das zeigt, dass niemand auf diese Situation vorbereitet war. Anders als üblich, wo man bereits lange nach einem Trainer sucht, den eigenen hinhält, und dann, kaum ist er "überraschend" beurlaubt worden, schon den Nachfolger präsentiert.

Konnt ja auch niemand damit rechnen!. Seit fast 100 Tagen konstant schwache Leistungen und keinerlei Weiterentwicklung...

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

elmex, Dienstag, 12.11.2019, 12:49 (vor 277 Tagen) @ Captain Spaulding

Und du meinst durch polemischen Scheißdreck wird es besser?

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Captain Spaulding, Dienstag, 12.11.2019, 12:58 (vor 277 Tagen) @ elmex

Und du meinst durch polemischen Scheißdreck wird es besser?

Wenn sonst nix mehr hilft...aber das Problem hat sich ja mittlerweile erledigt...alles wird gut

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Hugonator, Dienstag, 12.11.2019, 12:50 (vor 277 Tagen) @ Captain Spaulding

Guter Punkt!!!

Basierend auf dieser Betrachtungsweise müsste das doch dann zwangsläufig heißen, dass da jetzt endlich auch mal Köpfe bei der ultranahen bzw. Ultraszene rollen, oder gelten da - wie eigentlich immer - wieder ganz eigene Gesetze?

Permanent anderen Unfähigkeit vorwerfen, aber selbst nichts vor die Füße kriegen bzw. absolut unfähig zur Selbstreflexion sein...
...und an der Stelle reden wir von weitaus mehr als 100 Tagen mit "konstant schwachen Leistungen und keinerlei Weiterentwicklung"!

--
„Qualität bedeutet, es richtig zu machen, wenn keiner zusieht.”
Henry Ford

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Captain Spaulding, Dienstag, 12.11.2019, 13:00 (vor 277 Tagen) @ Hugonator

Guter Punkt!!!

Basierend auf dieser Betrachtungsweise müsste das doch dann zwangsläufig heißen, dass da jetzt endlich auch mal Köpfe bei der ultranahen bzw. Ultraszene rollen, oder gelten da - wie eigentlich immer - wieder ganz eigene Gesetze?

Permanent anderen Unfähigkeit vorwerfen, aber selbst nichts vor die Füße kriegen bzw. absolut unfähig zur Selbstreflexion sein...
...und an der Stelle reden wir von weitaus mehr als 100 Tagen mit "konstant schwachen Leistungen und keinerlei Weiterentwicklung"!

Gute Frage. Frag doch mal die Ultras.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Hugonator, Dienstag, 12.11.2019, 13:17 (vor 277 Tagen) @ Captain Spaulding

Nö - ich frage (an der Stelle) ganz bewusst Dich!

Laut Deinen wiederkehrenden Aussagen bist Du da ja angeblich nah dran bzw. verteidigst in der Regel grundsätzlich deren Verhalten...
...welches übrigens auch in nicht unerheblichem Maße zu der ganzen nun vorherrschenden Situation beigetragen hat!
Dieser Verantwortung sollte sich die Szene nicht entziehen - eigentlich - ...denn Schuld sind im Endeffekt ja dann doch immer andere!

--
„Qualität bedeutet, es richtig zu machen, wenn keiner zusieht.”
Henry Ford

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Captain Spaulding, Dienstag, 12.11.2019, 13:35 (vor 277 Tagen) @ Hugonator

Nö - ich frage (an der Stelle) ganz bewusst Dich!

Laut Deinen wiederkehrenden Aussagen bist Du da ja angeblich nah dran bzw. verteidigst in der Regel grundsätzlich deren Verhalten...
...welches übrigens auch in nicht unerheblichem Maße zu der ganzen nun vorherrschenden Situation beigetragen hat!
Dieser Verantwortung sollte sich die Szene nicht entziehen - eigentlich - ...denn Schuld sind im Endeffekt ja dann doch immer andere!

Habe ich behauptet, dass ich da nah dran bin?

Joar, die meisten Aktionen habe ich verteidigt (Pyrowürfe in KL bspw. nicht).


Wieso hat denn deiner Meinung nach das Verhalten der Szene in nicht unerheblichem Maße zur Schwarz-Entlassung beigetragen? An was machst du das konkret fest?

Ist Schwarz wegen der endlos langen Dauerschleifen entlassen worden? Oder wegen dem Umzug zu einem höheren Standort im Q-Block? Oder weil die Ultras mal wieder für Obdachlose gekocht haben?

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Hugonator, Dienstag, 12.11.2019, 13:59 (vor 277 Tagen) @ Captain Spaulding

Auf den letzen Absatz brauche ich nicht groß einzugehen, denn das wurde hier in den letzten Wochen schon genug kommentiert und durchweg äußerst kritisch gesehen, weil eben nichts davon eine positive Ausstrahlung aufs große Ganze hatte - ganz im Gegenteil!

Und das Aufführen der "Barmherziger-Samariter-Aktion" soll jetzt was bedeuten...???
Dass auf einmal alle Verfehlungen vergeben und vergessen sind?
Nicht falsch verstehen - den Einsatz begrüße ich sehr...
...ist halt aber bei all den Vorkommnissen in der Vergangenheit auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein!
Und "by the way" - viele andere Menschen helfen auch bzw. bringen sich auf irgendeine Weise für andere ein, müssen das aber nicht extra betonen bzw. zur Sprache bringen!

Mir geht es in erster Linie hier um Support - und zwar um bedingungslosen!!!
...denn dem verschreibt sich doch die Szene sooo gerne - zumindest nach eigener Wahrnehmung!
Ist aber schon seit Monaten kaum mehr etwas davon zu erkennen!
Und glaub' mir - das da unten aufm Platz sind immer noch Menschen - sogar mit Gefühlen - die merken und spüren das mehr, als Du Dir das vorstellen kannst (egal, wieviel Kohle sie als Profi für den "Traumjob" bekommen)!
Diese negative Spannung durch das Verhalten auf den Rängen hat also sehr wohl Auswirkungen aufs Team und somit auch zwangsläufig auf die ganzen Verantwortlichen dahinter gehabt!!!

--
„Qualität bedeutet, es richtig zu machen, wenn keiner zusieht.”
Henry Ford

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Kroni05, Dienstag, 12.11.2019, 15:33 (vor 277 Tagen) @ Hugonator

Ganz meine Meinung! Ich frage mich ernsthaft, ob die Ultras jetzt feiern, wie manch Depp (viel zu euphemistisch ausgedrückt) bei Fratzenbuch?! :kotz: Ich weiß, ich nutze dies immer wieder, aber ich fühle mich wirklich danach...

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

55122 05-erJung', Dienstag, 12.11.2019, 16:16 (vor 277 Tagen) @ Kroni05

Ganz meine Meinung! Ich frage mich ernsthaft, ob die Ultras jetzt feiern, wie manch Depp (viel zu euphemistisch ausgedrückt) bei Fratzenbuch?! :kotz: Ich weiß, ich nutze dies immer wieder, aber ich fühle mich wirklich danach...

Was denn genau feiern? Sandros Entlassung?Erklär es mal.
Ich glaube ernsthaft, keinem, dem der Verein am Herzen liegt, hat derzeit Grund zur Freude wenn es um den FSV geht.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Schwan05, Dienstag, 12.11.2019, 16:39 (vor 277 Tagen) @ Kroni05

Komm irgendwie nicht mehr mit. Bin sicherlich kein Ultras Fan, aber das ist einfach nur populistischer Schwachsinn. Weder sind die Ultras Schuld an der schlechten Leistung, noch an der Schwarz Entlassung noch sind sie am Feiern. Das ist Populismus a la AFD

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Dienstag, 12.11.2019, 16:41 (vor 277 Tagen) @ Schwan05

Komm irgendwie nicht mehr mit. Bin sicherlich kein Ultras Fan, aber das ist einfach nur populistischer Schwachsinn. Weder sind die Ultras Schuld an der schlechten Leistung, noch an der Schwarz Entlassung noch sind sie am Feiern. Das ist Populismus a la AFD

Geholfen haben sie zuletzt allerdings auch wirklich nicht mehr.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Maxi05, Dienstag, 12.11.2019, 16:56 (vor 277 Tagen) @ MPO

Das stimmt geholfen haben in letzter Zeit aber alle anderen auch nicht. Nicht auf der Haupttribüne, nicht auf der Gegengerade, nicht auf Facebook und auch nicht hier im Forum.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

dadum @, Mittwoch, 13.11.2019, 07:14 (vor 277 Tagen) @ Maxi05

Exakt.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Schwan05, Dienstag, 12.11.2019, 18:08 (vor 277 Tagen) @ MPO

Und du hast auf der Couch sitzend geholfen? Oder bist du auch Schuld an der Entlassung?

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Dienstag, 12.11.2019, 19:39 (vor 277 Tagen) @ Schwan05

Und du hast auf der Couch sitzend geholfen? Oder bist du auch Schuld an der Entlassung?

Ich gehöre allerdings aber auch keiner Bewegung an, die es sich auf die Fahnen schreibt, für den Verein da zu sein. Vielleicht sollte man "die sehr geehrten Herren" Ultras vielleicht einfach anders benennen, dann sind sie aus dem Schneider bei der Kritik. Randalierer oder Selbstdarsteller wäre durchaus passend.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Captain Spaulding, Dienstag, 12.11.2019, 19:51 (vor 277 Tagen) @ MPO

Und du hast auf der Couch sitzend geholfen? Oder bist du auch Schuld an der Entlassung?


Ich gehöre allerdings aber auch keiner Bewegung an, die es sich auf die Fahnen schreibt, für den Verein da zu sein. Vielleicht sollte man "die sehr geehrten Herren" Ultras vielleicht einfach anders benennen, dann sind sie aus dem Schneider bei der Kritik. Randalierer oder Selbstdarsteller wäre durchaus passend.

Genug Kigges für heute. Gute Nacht.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

mainzzer, Dienstag, 12.11.2019, 21:50 (vor 277 Tagen) @ Captain Spaulding

Und du hast auf der Couch sitzend geholfen? Oder bist du auch Schuld an der Entlassung?


Ich gehöre allerdings aber auch keiner Bewegung an, die es sich auf die Fahnen schreibt, für den Verein da zu sein. Vielleicht sollte man "die sehr geehrten Herren" Ultras vielleicht einfach anders benennen, dann sind sie aus dem Schneider bei der Kritik. Randalierer oder Selbstdarsteller wäre durchaus passend.


Genug Kigges für heute. Gute Nacht.

Humhom.
Baumbart sagt, wo MPO Recht hat, hat er recht...

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Milestone-Mainz, Dienstag, 12.11.2019, 20:48 (vor 277 Tagen) @ MPO
bearbeitet von Milestone-Mainz, Dienstag, 12.11.2019, 21:08

Randalierer oder Selbstdarsteller wäre durchaus passend.

Dem kann man nicht wirklich widersprechen, obwohl ich nach dem Auftritt gegen die Eisernen die Reaktion der sog. aktiven Szene nachvollziehen kann.
Auch wenn sie glauben, die Elite des Supports zu sein, lassen wir mal die Diskussion um ihre Endlosschleifen beiseite, es gibt halt auch kein Pflicht zum permanenten bedingungslosen Support.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Dienstag, 12.11.2019, 21:22 (vor 277 Tagen) @ Milestone-Mainz

Randalierer oder Selbstdarsteller wäre durchaus passend.


Dem kann man nicht wirklich widersprechen, obwohl ich nach dem Auftritt gegen die Eisernen die Reaktion der sog. aktiven Szene nachvollziehen kann.

War provokativ abgeschossen. Und über einen Kamm scheren würde ich nicht alle, aber der "Selbstdarsteller"-Part trifft schon sehr zu. Und das nicht erst in den letzten Wochen.

Auch wenn sie glauben, die Elite des Supports zu sein, lassen wir mal die Diskussion um ihre Endlosschleifen beiseite, es gibt halt auch kein Pflicht zum permanenten bedingungslosen Support.

Nein. Allerdings muss man schon anbringen, dass "die Ultras" [tm], also dass, was darunter tatsächlich gemeint ist, eine Gruppe beschreibt, die bedingungslos für ihren Verein Stimmung macht.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Milestone-Mainz, Dienstag, 12.11.2019, 21:33 (vor 277 Tagen) @ MPO

Nein. Allerdings muss man schon anbringen, dass "die Ultras" [tm], also dass, was darunter tatsächlich gemeint ist, eine Gruppe beschreibt, die bedingungslos für ihren Verein Stimmung macht.

Naja...auch bedingungslos erreicht irgendwann mal Grenzen, Fußball ist nicht nur Masochismus.
Der Rückgang der Zuschauerzahl in den letzten Jahren hat auch was mit der Fußballerischen Performance unserer Buben zu tun.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

eberennterwiederlos @, Dienstag, 12.11.2019, 21:53 (vor 277 Tagen) @ Milestone-Mainz

Naja...auch bedingungslos erreicht irgendwann mal Grenzen, Fußball ist nicht nur Masochismus.
Der Rückgang der Zuschauerzahl in den letzten Jahren hat auch was mit der Fußballerischen Performance unserer Buben zu tun.

Das ist soweit aus meiner unmaßgeblichen Sicht richtig, mit der Einschränkung dass der Zuschauerrückgang nicht nur an der fußballerischen Peformance lag. Da spieleten auch andere Dinge mit rein...

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Schwan05, Mittwoch, 13.11.2019, 07:35 (vor 276 Tagen) @ MPO

da die Ultras nun mal auch wirklich immens viel Zeit für den Verein investieren (wie oft warst du diese Saison schon ein Spiel im Stadion ansehen), haben sie durchaus auch eher als andere Fans das Recht die "Schnauze voll zu haben".
Ich meine wenn du wirklich einen kompletten Tage deines Lebens opferst um nach Dü zu fahren, und siehst dann so eine unverschämkte (erneute) Nicht-Leistung der Mannschaft, vs. ein Fan der max. 90min Zeit seines Tages auf der Couch "geopfert" hat. Da finde ich schon der ersten Gruppe darf als erstes die Hutschnur platzen.
Und klar gibt es kein Recht auf Erfolg und es gibt kein Recht auf Unterstützung. Ein Recht auf Leistungsbereitschaft der bezahlten Mitarbeiter (Spieler) eines Vereins jedoch vielleicht schon.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Captain Spaulding, Mittwoch, 13.11.2019, 07:47 (vor 276 Tagen) @ Schwan05

da die Ultras nun mal auch wirklich immens viel Zeit für den Verein investieren (wie oft warst du diese Saison schon ein Spiel im Stadion ansehen), haben sie durchaus auch eher als andere Fans das Recht die "Schnauze voll zu haben".
Ich meine wenn du wirklich einen kompletten Tage deines Lebens opferst um nach Dü zu fahren, und siehst dann so eine unverschämkte (erneute) Nicht-Leistung der Mannschaft, vs. ein Fan der max. 90min Zeit seines Tages auf der Couch "geopfert" hat. Da finde ich schon der ersten Gruppe darf als erstes die Hutschnur platzen.
Und klar gibt es kein Recht auf Erfolg und es gibt kein Recht auf Unterstützung. Ein Recht auf Leistungsbereitschaft der bezahlten Mitarbeiter (Spieler) eines Vereins jedoch vielleicht schon.

Von Bremen, den 2 Tagen Urlaub die man dafür opfert, die 100 Euro für Bus und Ticket und 100 Euro für Suff die man verballert, mal gar nicht zu sprechen...

Aber mal unabhängig von der Unmenge an Zeit und Geld die Ultras opfern, so ist es auch eine unglaublich große Arbeitsmenge für 05, die die Jungs und Mädels Woche für Woche bewerkstelligen.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Mittwoch, 13.11.2019, 09:17 (vor 276 Tagen) @ Schwan05

Und klar gibt es kein Recht auf Erfolg und es gibt kein Recht auf Unterstützung. Ein Recht auf Leistungsbereitschaft der bezahlten Mitarbeiter (Spieler) eines Vereins jedoch vielleicht schon.

Dann sollte man sich nicht "Ultraszene" deklarieren.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Kroni05, Mittwoch, 13.11.2019, 10:05 (vor 276 Tagen) @ MPO

Sign!

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Seminator, Mittwoch, 13.11.2019, 09:53 (vor 276 Tagen) @ Schwan05
bearbeitet von Seminator, Mittwoch, 13.11.2019, 09:59

Ich bin nicht zu jedem Auswärtsspiel gefahren, bin aber schon öfter dabei gewesen. Die von dir in Schutz genommene Gruppierung ist nicht ganz unschuldig, dass ich es nicht mehr tue. Ich kann nur für mich sprechen und habe keine Ahnung, wie andere denken, aber ich habe irgendwann für mich entschieden, dass ich keine Lust mehr darauf habe.

Ich kann viele der Argumente verstehen und teile sie auch ein Stück weit. Am Ende des Tages muss aber das Ergebnis evaluiert werden. In meinen Augen ist der Schaden, den sie anrichten, dominanter in meiner Entscheidung, als alles andere. Sie sind nicht die einzigen Fans, nicht mal die besseren, nur weil sie so viel Zeit und Mühe investieren.
Ich weiß auch nicht, warum der Verein sie so in Schutz nimmt. Ich kann es mir zwar denken, aber wissen tue ich es nicht.
Ein Stadion ist kein rechtsfreier Raum und es herrscht auch keine Diktatur. Es kann sein, dass ich die Zahlen falsch betrachte, aber die Ultras stellen nur ein Bruchteil der anwesenden Fans dar. Und auch wenn sie vielleicht eine Sonderrolle zugewiesen bekommen, sind sie im Stadion Gast und nicht Gastgeber. Sie sind eine Minderheit, eine gegebenermaßen ins Auge fallende, aber immer noch eine Minderheit. Unser Stadion ist auch nicht die Villa Kunterbunt, wo man sich die Welt so macht, wie sie einem gefällt.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Kroni05, Mittwoch, 13.11.2019, 10:06 (vor 276 Tagen) @ Seminator

Exakt!

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Hugonator, Mittwoch, 13.11.2019, 10:10 (vor 276 Tagen) @ Seminator

:welle:

Deckt sich zu 100% mit meinen gemachten Erfahrungen und Wahrnehmungen im realen Leben und somit auch jeweils vor Ort (Home & Away)!

Besser kann man das Ganze fast schon nicht mehr beschreiben!

--
„Qualität bedeutet, es richtig zu machen, wenn keiner zusieht.”
Henry Ford

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

MPO @, Fürth, Mittwoch, 13.11.2019, 10:14 (vor 276 Tagen) @ Seminator

Sind uns bei bestimmten Themen definitiv nicht einig, hier aber schon.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Schwan05, Mittwoch, 13.11.2019, 10:49 (vor 276 Tagen) @ Seminator

Dito, auch ich fahre weniger auswärts als früher, da ich kein Bock auf 5 Std Reisezeit habe und am Ende sehe ich wegen Fahnen keine Min vom Spiel.

Ich bin ja auch in vielen Dingen sehr skeptisch gegenüber dieser Gruppierung.

Aber was hier betrieben wird ist absolute sinnbefreite, kindische Hetze. Sich einerseits aufregen wenn irgendein Mainz05 Offizieller auch nur kritisiert (nicht mal beleidigt) wird, aber eine beispielose Schlammschlacht gegen diese Gruppe zu führen passt für mich nicht zusammen.
Und nichts anderes ist das hier. Aber ist ja auch das Einfachste. Egal was wo wie rund um Mainz schief läuft, die Ultras waren es. Zuschauerschwund, Tabellenplatz, Stimmung, Schwarz Rausschmiss. Ist ja auch sehr einfach sich einfach immer hinter dieser Gruppe zu verstecken. Stimmung machen muss ich nicht, schließlich haben die ja ein Mikrofon bekommen.
Direkt sprechen tu ich mit denen nicht, da müsste man ja Gesicht zeigen und könnte nicht so herrlich hetzen. Ist zwar destruktiv, aber typisch für die heutige Zeit.
Erinnert halt stark an die AFD, da sind es per se die Flüchtlinge. Und die Menschen die am wenigsten mit den Flüchtlingen sprechen / kommunizieren / zu tun haben sind die die sie am Meisten ablehnen (siehe Ostdeutschland)

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

strombergbernd, Gaaberschlaaberschem, Mittwoch, 13.11.2019, 11:23 (vor 276 Tagen) @ Schwan05

Aber was hier betrieben wird ist absolute sinnbefreite, kindische Hetze. Sich einerseits aufregen wenn irgendein Mainz05 Offizieller auch nur kritisiert (nicht mal beleidigt) wird, aber eine beispielose Schlammschlacht gegen diese Gruppe zu führen passt für mich nicht zusammen.
Und nichts anderes ist das hier. Aber ist ja auch das Einfachste. Egal was wo wie rund um Mainz schief läuft, die Ultras waren es. Zuschauerschwund, Tabellenplatz, Stimmung, Schwarz Rausschmiss. Ist ja auch sehr einfach sich einfach immer hinter dieser Gruppe zu verstecken. Stimmung machen muss ich nicht, schließlich haben die ja ein Mikrofon bekommen.
Direkt sprechen tu ich mit denen nicht, da müsste man ja Gesicht zeigen und könnte nicht so herrlich hetzen. Ist zwar destruktiv, aber typisch für die heutige Zeit.
Erinnert halt stark an die AFD, da sind es per se die Flüchtlinge. Und die Menschen die am wenigsten mit den Flüchtlingen sprechen / kommunizieren / zu tun haben sind die die sie am Meisten ablehnen (siehe Ostdeutschland)

Da könnte ich schon wieder im Strahl kotzen! Mimimi! Immer dieser reflexhafte AfD-Vergleich! Bei jedem Furz, der quer im Arsch hängt, heißt es gleich, das ist wie bei der AfD. Ist doch alles nur ein Fliegenschiss. Den kann man in Anatolien entsorgen und einen Judaslohn zahlen.

War das jetzt genug AfD-Sprech? Meine Fresse.

--
"This is Covid-19, not Covid-1, folks. You would think that people charged with the World Health Organization facts and figures would be on top of that. This is just a pause right now." Kellyanne Conway

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Captain Spaulding, Mittwoch, 13.11.2019, 13:54 (vor 276 Tagen) @ Schwan05

Dito, auch ich fahre weniger auswärts als früher, da ich kein Bock auf 5 Std Reisezeit habe und am Ende sehe ich wegen Fahnen keine Min vom Spiel.

Seit wann ist das denn so, dass man auswärts keine Minute vom Spiel sieht wegen den paar Fahnen?

Ich erleichtere dir mal die Antwort und vereinfache die Frage: Bei welchem Spiel war es denn so, dass man wegen ein paar Fahnen im ohnehin fast nie ausverkauften Gästeblock keine Minuten des Spiels gehesen hat?

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Milestone-Mainz, Mittwoch, 13.11.2019, 17:01 (vor 276 Tagen) @ Captain Spaulding

Ich erleichtere dir mal die Antwort und vereinfache die Frage: Bei welchem Spiel war es denn so, dass man wegen ein paar Fahnen im ohnehin fast nie ausverkauften Gästeblock keine Minuten des Spiels gehesen hat?

Freiburg in der letzten Saison.
Zum Glück gibt es im hinteren Bereich an der Decke einen Monitor, in dem das Sky-Signal läuft.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Seminator, Mittwoch, 13.11.2019, 14:57 (vor 276 Tagen) @ Schwan05

Ich habe Kritik ausgeübt und keine Hetze betrieben. Und könnten wir mal den Vergleich mit der AFD endlich mal lassen. Es ist langsam echt albern.

Wer hat denn gesagt, dass die Ultras an allem Schuld sein sollen? Ich mit Sicherheit nicht und die meisten auch nicht. An den Ruf, den sie haben, sind sie nicht ganz unbeteiligt. Mein Mitleid hält sich also in Grenzen.

Sie haben ein Recht im Stadion zu sein, die anderen aber auch. Darum geht es. Mehr nicht.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Nope @, Mittwoch, 13.11.2019, 17:23 (vor 276 Tagen) @ Seminator

Volle Zustimmung

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Schwan05, Mittwoch, 13.11.2019, 07:30 (vor 276 Tagen) @ MPO

Hm, oder politisch Motivierte?
Wo waren denn die ganzen 05 Fans als es die Demos gegen AFD & Konsorten gab? Hier immer was von "besonderen" Verein erzählen, der vielleicht eher "linksorientiert / liberal / weltoffen" sein soll. Aber wenn man mal Flagge zeigen MUSS, lieber im Internet über Pyro meckern und den Arsch nicht hochbekommen.

Oder die Unangepassten ? Wo sind denn die 05 Fans die wirklich aktiv gegen alles was wir hier so motzen vorgehen (Gauls, Videobeweis, Anstosszeiten, Ticketpreise, Bierpreise, )

Aber ja sie haben leider auch eine häßliche Fratze! Ohne Frage! Aber das Bashing hier nervt einfach nur noch.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Kroni05, Dienstag, 12.11.2019, 18:53 (vor 277 Tagen) @ Schwan05

Welch ein Schwachsinn! Mich findet man schon von Anfang an, denn wehret den Anfängen, bei jeder Demo gegen AfD, Nazis, Pegida etc. Früher haben die Polizisten Nazi-Müller in Gonsenheim vor Leuten wie mir geschützt! Würde auch nie einem Populisten wie Haase meine Stimme geben! Aber das Verhalten der Ultras ist spätestens seit Lautern zum Kotzen! Sie spalten total die Fans und da hilft keine einmalige Aktion mal für Obdachlose, da leisten viele Leute täglich soziale Arbeit oder bekleiden ein wöchentliches Ehrenamt! Aber was rege ich mich auf, das habe ich beim Fratzenbuch schon zur Genüge getan...

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

pattymainz05 @, Dienstag, 12.11.2019, 19:39 (vor 277 Tagen) @ Kroni05

Junge, Junge, Junge.
Nein, nicht der von der AfD!.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Captain Spaulding, Dienstag, 12.11.2019, 15:51 (vor 277 Tagen) @ Hugonator

Schön, dass du uns deine Meinung mitteilst. Das ist auch dein gutes Recht.

Ich vermute aber, dass es mehr hilft, wenn du direkt die verantwortlichen Personen (zum Beispiel einen der vielen Capos) vor Ort (im Stadion, also vor oder nach dem Spiel) ansprichst., oder die Woche/WE über per Email kontaktierst etc.

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Hugonator, Mittwoch, 13.11.2019, 05:58 (vor 277 Tagen) @ Captain Spaulding

Tja - wie das mit Vermutungen nun mal so ist - manchmal legt man mit Ihnen komplett neben das Nest!

Den von Dir angesprochenen Dialog habe ich in der Vergangenheit wiederkehrend gesucht - und zwar mit den verschiedensten Protagonisten persönlich...
Fakt ist aber - leider - dass dort ein ganz eigenes Selbstverständnis (#Selbstdarsteller) vorherrscht und eine Diskussion auf sachlicher Ebene schlicht und ergreifend schier unmöglich erscheint!
Man dringt zu den Leuten gar nicht durch...
Die fühlen sich als die alleinigen Supporter (aber laß sie den Begriff mal definieren - ist echt abenteuerlich und fast schon wieder stellenweise witzig - mit "Tradition" funktioniert das übrigens ähnlich gut) und Allheilsbringer, die allumfassend wissen, was gut für den Verein ist!
Anderslautende Meinungen werden beiseite gewischt und in der Regel wird dem Ganzen final dann auch mit Anfeindungen, Drohungen und Gewalt begegnet!

Also nö - es hilft rein gar nicht, diesen Personenkreis anzusprechen...
Ist, "wie wenn de em Ochs ins Horn petze duschd" - er merkt nix!

...und nicht nur der zuvor erwähnte Personenkreis auf und neben dem Platz spürt diese negative Stimmung und Verhalten, sondern eben auch die "normalen" Menschen auf den Tribünen/Rängen, die gerade in Mainz immer schon ein sehr sensibles Gespür fürs große Ganze hatten und daher auch kategorisch ablehnen, was das rund um die sogenannte Ultra-Szene passiert!

"Vereinsschädigendes Verhalten" ist übrigens nicht in Einklang mit der ursprünglichen Definition und Intention einer "wahren" Ultra-Gruppierung zu bringen!

--
„Qualität bedeutet, es richtig zu machen, wenn keiner zusieht.”
Henry Ford

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Captain Spaulding, Mittwoch, 13.11.2019, 07:01 (vor 277 Tagen) @ Hugonator

Tja - wie das mit Vermutungen nun mal so ist - manchmal legt man mit Ihnen komplett neben das Nest!

Den von Dir angesprochenen Dialog habe ich in der Vergangenheit wiederkehrend gesucht - und zwar mit den verschiedensten Protagonisten persönlich...
Fakt ist aber - leider - dass dort ein ganz eigenes Selbstverständnis (#Selbstdarsteller) vorherrscht und eine Diskussion auf sachlicher Ebene schlicht und ergreifend schier unmöglich erscheint!
Man dringt zu den Leuten gar nicht durch...
Die fühlen sich als die alleinigen Supporter (aber laß sie den Begriff mal definieren - ist echt abenteuerlich und fast schon wieder stellenweise witzig - mit "Tradition" funktioniert das übrigens ähnlich gut) und Allheilsbringer, die allumfassend wissen, was gut für den Verein ist!
Anderslautende Meinungen werden beiseite gewischt und in der Regel wird dem Ganzen final dann auch mit Anfeindungen, Drohungen und Gewalt begegnet!

Also nö - es hilft rein gar nicht, diesen Personenkreis anzusprechen...
Ist, "wie wenn de em Ochs ins Horn petze duschd" - er merkt nix!

...und nicht nur der zuvor erwähnte Personenkreis auf und neben dem Platz spürt diese negative Stimmung und Verhalten, sondern eben auch die "normalen" Menschen auf den Tribünen/Rängen, die gerade in Mainz immer schon ein sehr sensibles Gespür fürs große Ganze hatten und daher auch kategorisch ablehnen, was das rund um die sogenannte Ultra-Szene passiert!

"Vereinsschädigendes Verhalten" ist übrigens nicht in Einklang mit der ursprünglichen Definition und Intention einer "wahren" Ultra-Gruppierung zu bringen!


Ah, OK.
Also konnte dir niemand weiter helfen und ich bin nun dein letzter Strohhalm? Na dann schieß mal los, was kann ich für dich tun?

AZ: Rouven Schröder nach Schwarz-Entlassung

Kroni05, Mittwoch, 13.11.2019, 08:54 (vor 276 Tagen) @ Hugonator

Sign!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum