Kicker: Bayern München trennt sich von Trainer Kovac (Presselinks)

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Sonntag, 03.11.2019, 22:08 (vor 19 Tagen)

Der FC Bayern München hat sich von Cheftrainer Niko Kovac getrennt. Der Rekordmeister reagierte damit auf die jüngste sportliche Entwicklung. Der bisherige Assistent Hansi Flick übernimmt die Mannschaft vorerst.

Mehr:


Wie hieß es heute Nachmittag:
Kovac soll vorerst Bayern-Trainer bleiben
Niko Kovac (48) soll vorerst Trainer des FC Bayern München bleiben. Für eine vorzeitige Trennung gab es bis Sonntagmittag keinerlei Hinweise. Mehr:

So schnell kann's gehen.

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Kicker: Bayern München trennt sich von Trainer Kovac

dadum @, Sonntag, 03.11.2019, 22:26 (vor 19 Tagen) @ Alsodoch

Der FC Bayern München hat sich von Cheftrainer Niko Kovac getrennt. Der Rekordmeister reagierte damit auf die jüngste sportliche Entwicklung. Der bisherige Assistent Hansi Flick übernimmt die Mannschaft vorerst.


Mehr:


Wie hieß es heute Nachmittag:
Kovac soll vorerst Bayern-Trainer bleiben
Niko Kovac (48) soll vorerst Trainer des FC Bayern München bleiben. Für eine vorzeitige Trennung gab es bis Sonntagmittag keinerlei Hinweise. Mehr:

So schnell kann's gehen.

Naja, das war ja auch eine Null-Nachricht.
"Es gab keine Anzeichen."

Wahnsinn.

Eigentlich heißt das : "BREAKING NEWS : No news!"

Kicker: Bayern München trennt sich von Trainer Kovac

Meenzer, Montag, 04.11.2019, 15:49 (vor 18 Tagen) @ dadum

Naja, das war ja auch eine Null-Nachricht.
"Es gab keine Anzeichen."

Wahnsinn.

Eigentlich heißt das : "BREAKING NEWS : No news!"

Wäre es nach einem 0:8 in Leipzig auch nicht gewesen. ;-)

Kicker: Bayern München trennt sich von Trainer Kovac

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 09:05 (vor 18 Tagen) @ Alsodoch

Ist es nicht so, dass Kovac (offiziell) zurückgetreten ist?

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Kicker: Bayern München trennt sich von Trainer Kovac

Jammerlappe, Buxtehude, Montag, 04.11.2019, 09:21 (vor 18 Tagen) @ MPO

Ist es nicht so, dass Kovac (offiziell) zurückgetreten ist?

Es war so wie bei Tim Wiese und Wrestling: Er passte nicht (mehr) ins Storytelling.

Kicker: Bayern München trennt sich von Trainer Kovac

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 10:03 (vor 18 Tagen) @ Jammerlappe

Ist es nicht so, dass Kovac (offiziell) zurückgetreten ist?


Es war so wie bei Tim Wiese und Wrestling: Er passte nicht (mehr) ins Storytelling.

Hrhr. Wow, wo kommt das jetzt her? :D

Es ist natürlich schon klar, dass Kovac nicht freiwillig hingeworfen hat. Aber es schaut besser aus, wenn er von selbst geht. Finde ich persönlich von beiden Seiten auch anständiger.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Kicker: Bayern München trennt sich von Trainer Kovac

Mike05, Montag, 04.11.2019, 10:13 (vor 18 Tagen) @ MPO

Könnte ein Kandidat für uns werden.

Kicker: Bayern München trennt sich von Trainer Kovac

strombergbernd, Montag, 04.11.2019, 10:17 (vor 18 Tagen) @ Mike05

Könnte ein Kandidat für uns werden.

Kovac und Buvac?

--
"He is not my president!" (Henry Kissinger über Richard Nixon)
"Das Wurstbrot ist eine Kulturkonstante." (Jochen Malmsheimer)
"Wir wissen nicht genau, wo dieser Pfad hinführt, und ich glaube, es ist uns auch egal." (Bob Ross)

Kicker: Bayern München trennt sich von Trainer Kovac

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 10:21 (vor 18 Tagen) @ Mike05

Könnte ein Kandidat für uns werden.

Ne, uninteressant.

Sportlich ist Kovac außerordentlich langweilig, wie ein schlechterer Hecking. 4-2-3-1 bzw. 4-3-3, simples Mittelfeldpressing, wenig Feineinstellung. Ein Kaderverwalter. Das ist nicht schlecht, aber das brauchen wir nicht.

Und vermittel doch mal hier einen Trainer, der gerade von den Frankfurter Fans als "beste Fans" geschwärmt hat. Da pickt er gleich in 2 Wespennester: Die Tradionalisten, die alles hassen, was Frankfurt, Offenbach oder FCK ist. Und die "Modernen", die den Pyrokram und Gewalt verabscheuen. Ich übrigens würde zumindest mal sagen, dass man die Frankfurter Fans einfach mal im "Gesamten" durchaus ins obere Regal stellen könnte.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Kicker: Bayern München trennt sich von Trainer Kovac

florifo @, Montag, 04.11.2019, 10:54 (vor 18 Tagen) @ MPO

Ich glaube, es gibt kaum Mannschaften zu denen Kovac passen könnte. In Frankfurt war das was spezielles, die Chemie war einfach zu gut.

Kicker: Bayern München trennt sich von Trainer Kovac

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 11:07 (vor 18 Tagen) @ florifo

Ich glaube, es gibt kaum Mannschaften zu denen Kovac passen könnte. In Frankfurt war das was spezielles, die Chemie war einfach zu gut.

Ja. Nein. Vielleicht. ;-)

Der Punkt ist: Jeder hat gedacht "Wow, was ist der Kovac ein guter Trainer. Wird Pokalsieger mit Frankfurt und schlägt dabei die Bayern". Und dann geht er zu den Bayern, jeder rechnet damit, dass Frankfurt absteigt - und die spielen danach mal locker 2 Klassen besser. Der Kader hatte sich damals nicht viel geändert. Ergo: Kader war vorher schon gut, Trainer... "in Ordnung". Der Erfolg von Hütter, auch und gerade in dieser Saison, entwertet Kovacs vorige Leistung scho a bisserl.

Ich sag ja auch nicht, dass Kovac schlecht wäre. Er ist halt sehr "Standard". Und es ist natürlich einfacher ein Team hinter sich zu bringen, dass nicht erfolgsverwöhnt ist. Während er bei den Bayern ein Team mit nem Haufen Weltmeister, Europameister, CL-Sieger etc. vorfindet, die zuvor mit einem Welttrainer wie Guardiola verwöhnt/verkorkst wurden und auch die Trainer danach (Heynckes, Ancelotti) waren interessant.

Und auch da noch mal die Vergleiche: Wir haben teilweise durchaus hochgehandelte junge Spieler verpflichtet, die zum Teil aus den besseren NLZs Frankreichs kommen. Die kennen es seit Jahren, wie viel durchgestyled der Fußball ist. Und kommen dann in eine Liga, Verein und Trainer, die anders ran gehen. Das muss nicht mal schlechter oder weniger sein, aber wenn die Spieler es gewohnt sind, zuvor bspw. intensive Videoschulungen pro Spieler zu bekommen mit einem Personal Coach dazu und jederzeit psychologische Betreuung und kommen dann zu uns, wo wir zumindest im "privaten" Bereich IMO mehr auf Eigenverantwortung und "Realitätsschulung" vertrauen, dann ist das ein Clash of Cultures.

Wenn da zwischen den Zeilen die Einwirkung von Donati oder De Jong so gelobt werden und Szalai auch verpflichtet wurde, weil er älter, erfahrener und "mündiger" (?) ist, dann krankt es vielleicht daran, dass man die Mannschaft nicht unter Kontrolle hat und jeder für sich wurstelt (und ja, das ist AUCH Trainerproblem und ja AUCH Sportdirektor-Problem). Aber nachdem wir in Mainz keine Presse haben, die auch nur einen Pups investigativ, fachlich oder kritisch unterwegs wäre, bleibt sowas intern. Irgendwie auch ok.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Kicker: Bayern München trennt sich von Trainer Kovac

ulis05, Montag, 04.11.2019, 15:12 (vor 18 Tagen) @ MPO


Und auch da noch mal die Vergleiche: Wir haben teilweise durchaus hochgehandelte junge Spieler verpflichtet, die zum Teil aus den besseren NLZs Frankreichs kommen. Die kennen es seit Jahren, wie viel durchgestyled der Fußball ist. Und kommen dann in eine Liga, Verein und Trainer, die anders ran gehen. Das muss nicht mal schlechter oder weniger sein, aber wenn die Spieler es gewohnt sind, zuvor bspw. intensive Videoschulungen pro Spieler zu bekommen mit einem Personal Coach dazu und jederzeit psychologische Betreuung und kommen dann zu uns, wo wir zumindest im "privaten" Bereich IMO mehr auf Eigenverantwortung und "Realitätsschulung" vertrauen, dann ist das ein Clash of Cultures.

Wenn da zwischen den Zeilen die Einwirkung von Donati oder De Jong so gelobt werden und Szalai auch verpflichtet wurde, weil er älter, erfahrener und "mündiger" (?) ist, dann krankt es vielleicht daran, dass man die Mannschaft nicht unter Kontrolle hat und jeder für sich wurstelt (und ja, das ist AUCH Trainerproblem und ja AUCH Sportdirektor-Problem). Aber nachdem wir in Mainz keine Presse haben, die auch nur einen Pups investigativ, fachlich oder kritisch unterwegs wäre, bleibt sowas intern. Irgendwie auch ok.

Naja, soo viele junge Spieler aus den besseren französischen NLZ haben wir nun auch wieder nicht. Bedingt gilt dass für Mateta und Niakhate, die sind aber jetzt schon in der zweiten Saison hier und letzte Saison waren die schon auch ganz gut.
Deine Aussage trifft am ehesten auf Pierre-Gabriel zu, der aus Monaco kam und bisher (in meinen Augen) eher enttäuscht.
Die anderen Spieler, die in meinen Augen bisher zumindest nicht überzeugten und relativ neu sind kamen eher nicht aus französischen NLZ (Awoniyi, St Juste, Fernandes).
Insgesamt fehlt mir der Spaß am Fußball. Ich denke, selbst wenn es so wäre, dass man die Mannschaft nicht unter Kontrolle hätte (kann ich nicht beurteilen), dann würde es helfen Spielfreude und Spaß am Spiel zu haben. In Frankfurt kann man seit geraumer Zeit erkennen, zu was eine Mannschaft fähig ist, wenn man das Gefühl hat, die haben Bock.
Bei uns sieht es nach Pflichterfüllung aus, wenn es dann mal nicht läuft, traben der eine oder andere halt auch mal lustlos rum oder macht den einen entscheidenden Schritt nicht mehr.
Aber nach dem Köln Spiel hatte ich auch gedacht, dass Sandro das Team offensichtlich doch noch erreicht. Leipzig kann passieren, aber jetzt gilts wieder. Düsseldorf mal ausgeschlossen haben wir gegen die Gegner "auf Augenhöhe" eigentlich immer eine Chance gehabt.

--
Ich geh (n)immer nuff

Kicker: Bayern München trennt sich von Trainer Kovac

Nope @, Montag, 04.11.2019, 15:20 (vor 18 Tagen) @ ulis05
bearbeitet von Nope, Montag, 04.11.2019, 15:30

Düsseldorf mal ausgeschlossen haben wir gegen die Gegner "auf Augenhöhe" eigentlich immer eine Chance gehabt.

Es wäre auch (edit) im Wortsinne fatal, wenn wir da keine Chance hätten.

Gegen Union müssen drei (sechs) Punkte her. Und komm mir jetzt keiner mit zuviel Druck und so. Wenn wir da nicht punkten, wird das noch viel unangenehmer.

Und wir Fans müssen natürlich unseren Beitrag leisten: Volle Hütte und Support bis der Arzt kommt.

Rehberg: Die Macht der Spieler

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 04.11.2019, 19:34 (vor 18 Tagen) @ Alsodoch

Der FC Bayern München trennt sich von Niko Kovac. Die Profis haben ihre Macht spielen lassen, meint unser Kolumnist Reinhard Rehberg. Doch auch die Klubführung muss sich Vorwürfe gefallen lassen.

Mehr:

Wie viel davon mag auf "uns" zutreffen ? (Wenn überhaupt)

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum