AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel (Presselinks)

rm_fussball ⌂, Samstag, 02.11.2019, 19:57 (vor 11 Tagen)

Allgemeine Zeitung

"Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zur 05-Niederlage in Leipzig

Nach der 0:8-Pleite des Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 bei RB Leipzig gab 05-Sportvorstand Rouven Schröder ein klares Statemant in der Trainerfrage ab. Weitere Reaktionen zur Niederlage.

Mehr: allgemeine-zeitung.de

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Lerche51, Samstag, 02.11.2019, 20:22 (vor 11 Tagen) @ rm_fussball

Ich frage mich, ob sich die Trainerfrage für RS nur aus Mangel an Alternativen nicht stellt, oder ob er wirklich vom Trainer und seiner Arbeit überzeugt ist.

Ich finde diese Schwankungen der Mannschaft extrem, teilweise schwer zu erklären. Und ob da der Trainer immer außen vor ist, kann man zumindest mal in Frage stellen.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Samstag, 02.11.2019, 20:26 (vor 11 Tagen) @ Lerche51

Ich frage mich, ob sich die Trainerfrage für RS nur aus Mangel an Alternativen nicht stellt, oder ob er wirklich vom Trainer und seiner Arbeit überzeugt ist.

Ich finde diese Schwankungen der Mannschaft extrem, teilweise schwer zu erklären. Und ob da der Trainer immer außen vor ist, kann man zumindest mal in Frage stellen.

Klar stellt (man) sich die Trainerfrage, entscheidend ist, wie sie beantwortet wird.

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Milestone-Mainz, Samstag, 02.11.2019, 22:03 (vor 11 Tagen) @ Lerche51

Ich frage mich, ob sich die Trainerfrage für RS nur aus Mangel an Alternativen nicht stellt, oder ob er wirklich vom Trainer und seiner Arbeit überzeugt ist.

Ich finde diese Schwankungen der Mannschaft extrem, teilweise schwer zu erklären. Und ob da der Trainer immer außen vor ist, kann man zumindest mal in Frage stellen.

Rouven Schröder ist inzwischen möglicherweise ein Teil des Problems.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Seminator, Samstag, 02.11.2019, 22:20 (vor 11 Tagen) @ Milestone-Mainz

Rouven Schröder ist inzwischen möglicherweise ein Teil des Problems.

Inzwischen? Möglicherweise? Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit.
Ist nur meine Meinung und ich hoffe, dass er mir das Gegenteil beweist, aber ich halte ihn schon länger für maßgeblich daran beteiligt.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Schoppomeng, Sonntag, 03.11.2019, 15:24 (vor 11 Tagen) @ Seminator

So und warum? Argumente jenseits der Stammtisch-Empörung vorhanden?

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Seminator, Sonntag, 03.11.2019, 17:53 (vor 10 Tagen) @ Schoppomeng

So und warum? Argumente jenseits der Stammtisch-Empörung vorhanden?

Jede Menge.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Sorry_AberIchKapiersNet, Sonntag, 03.11.2019, 19:18 (vor 10 Tagen) @ Schoppomeng

nun dann, ein zarter Versuch:
Die wenigsten hier können eine Stammtisch-Empörung nachvollziehen, denn ein Familienvater hat anderes zu tun! Vielleicht ist es aber auch eines der üblichen Totschlagargumente wie: dann können wir ja auch das Sekretariat gleich entlassen - Leipzig wollte Sandro als Trainer, das spricht für seine Klasse - schließlich hält er uns seit Jahren in der BL etc.
Man sollte von einem Trainer verlangen können, dass er das Maximale aus der Mannschaft rausholt! (nett und anständig zu sein, heimatverwurzelt - Kriterien für die Klasse des Trainers? - nett und anständig sind wir doch wohl alle!!!).

Fur mich war der Einsatz von Donati zum Schluss der Rückrunde ein wesentlicher Faktor zum Klassenerhalt neben Hannover und Nürnberg. Wäre für mich bei der (momentanen??) Klasse unserer AVs eine Verstärkung und war für lange Zeit verfügbar, andere mögen das natürlich anders sehen.

Die Verkäufe von Geis, Malli, Muto, Diallo, Gbamin und Serdar haben mit zu diesem schwachen Mannschaftsgefüge geführt. (Achtung: Andere Mannschaften verlieren ihren kompletten Sturm/Mittelfeld und erscheinen stärker denn je!). Unsere Sechser sind körperlich nicht wirklich präsent, die IVs sind verunsichert und die AVs in vielen Spielen nicht bundesligatauglich (gut, dafür können Rouven und Sandro offensichtlich kaum etwas oder hat unsere fußballtechnische Vereinsführung die Anpassung der Mannschaft verschlafen? – keiner sollte sagen, die Beiden wären ja auch erst seit gestern im Geschäft!)

(Die Resterampe-Vertreter sehen das natürlich anders und warum auch nicht!):
- Böetius erscheint mir ein guter Malli-Ersatz und sollte in etwa so eingesetzt werden
- Muto/Okazaki waren wohl verfügbar, aber offensichtlich keine Verstärkung für uns! (Mateta fehlt leider, jedoch sind Aron S. bzw. Awoniji kein Ersatz – kann ich natürlich nicht belegen, bin da nicht so nahe dabei!!!)
- Mir fehlt als Knackpunkt für das Spiel nach vorne die Spielintelligenz im Mittelfeld (ja, ich weiß, natürlich auch in diesem schwachsinnigen Beitrag – sorry dafür!)
- Die aufgerufenen jungen Verteidiger sind für mich eher eine Arbeitsplatzgarantie für Brosi als eine beabsichtigte Verstärkung – denke, dass Rouven es bestimmt besser begründen könnte!
Jedenfalls scheint es für unsere Mannschaftsführung im von mir angeführten Rahmen kaum tiefgreifende Probleme zu geben. Und nochmals, sorry für das Stammtischgeschwätz und die defät… KS!

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Sonntag, 03.11.2019, 19:35 (vor 10 Tagen) @ Sorry_AberIchKapiersNet

nun dann, ein zarter Versuch:
Die wenigsten hier können eine Stammtisch-Empörung nachvollziehen, denn ein Familienvater hat anderes zu tun! Vielleicht ist es aber auch eines der üblichen Totschlagargumente wie: dann können wir ja auch das Sekretariat gleich entlassen - Leipzig wollte Sandro als Trainer, das spricht für seine Klasse - schließlich hält er uns seit Jahren in der BL etc.
Man sollte von einem Trainer verlangen können, dass er das Maximale aus der Mannschaft rausholt! (nett und anständig zu sein, heimatverwurzelt - Kriterien für die Klasse des Trainers? - nett und anständig sind wir doch wohl alle!!!).

Fur mich war der Einsatz von Donati zum Schluss der Rückrunde ein wesentlicher Faktor zum Klassenerhalt neben Hannover und Nürnberg. Wäre für mich bei der (momentanen??) Klasse unserer AVs eine Verstärkung und war für lange Zeit verfügbar, andere mögen das natürlich anders sehen.

Die Verkäufe von Geis, Malli, Muto, Diallo, Gbamin und Serdar haben mit zu diesem schwachen Mannschaftsgefüge geführt. (Achtung: Andere Mannschaften verlieren ihren kompletten Sturm/Mittelfeld und erscheinen stärker denn je!). Unsere Sechser sind körperlich nicht wirklich präsent, die IVs sind verunsichert und die AVs in vielen Spielen nicht bundesligatauglich (gut, dafür können Rouven und Sandro offensichtlich kaum etwas oder hat unsere fußballtechnische Vereinsführung die Anpassung der Mannschaft verschlafen? – keiner sollte sagen, die Beiden wären ja auch erst seit gestern im Geschäft!)

(Die Resterampe-Vertreter sehen das natürlich anders und warum auch nicht!):
- Böetius erscheint mir ein guter Malli-Ersatz und sollte in etwa so eingesetzt werden
- Muto/Okazaki waren wohl verfügbar, aber offensichtlich keine Verstärkung für uns! (Mateta fehlt leider, jedoch sind Aron S. bzw. Awoniji kein Ersatz – kann ich natürlich nicht belegen, bin da nicht so nahe dabei!!!)
- Mir fehlt als Knackpunkt für das Spiel nach vorne die Spielintelligenz im Mittelfeld (ja, ich weiß, natürlich auch in diesem schwachsinnigen Beitrag – sorry dafür!)
- Die aufgerufenen jungen Verteidiger sind für mich eher eine Arbeitsplatzgarantie für Brosi als eine beabsichtigte Verstärkung – denke, dass Rouven es bestimmt besser begründen könnte!
Jedenfalls scheint es für unsere Mannschaftsführung im von mir angeführten Rahmen kaum tiefgreifende Probleme zu geben. Und nochmals, sorry für das Stammtischgeschwätz und die defät… KS!

Lange Rede, kurze Fragen:
Was willst Du uns sagen? Das Du Familienvater bist ? Zur Kenntnis genommen.
Sind wir ein Forum ? Oder ein Stammtisch ? Oder ein BLÖD - Ableger ?

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Sorry_AberIchKapiersNet, Sonntag, 03.11.2019, 21:42 (vor 10 Tagen) @ Alsodoch

Ich mache es jetzt mal kurz und komme wohl später nochmals darauf zurück.
Das Wesentliche meines Beitrags hast du sofort erkannt und ich wollte es schon immer mitteilen: Ja, ich bin Familienvater. Und dann gibt es noch den Anspruch an den Trainer, aber das ist ja hier im Forum nebensächlich.
Du siehst, wie leicht es ist, deine beiden Fragen zu beantworten. Liegt aber auch an deren Einfachheit. Danke dafür und eine gute Nacht!

Siehste mal!

dadum @, Sonntag, 03.11.2019, 22:24 (vor 10 Tagen) @ Sorry_AberIchKapiersNet

Auch Väter können Drama-Queens sein!

Geil!

Was macht eigentlich der Geis gerade?

Siehste mal!

Sorry_AberIchKapiersNet, Sonntag, 03.11.2019, 22:57 (vor 10 Tagen) @ dadum

Das beantworte ich dir gerne. Der ist jung und geht jetzt kuscheln. Vorher freut er sich darüber, dass er bei uns in seinem ersten Jahr 32 Spiele machte und im zweiten, und jetzt darfst du zu solch später Stunden deinen Kopf nochmals anstrengen und problemlos raten, und richtig, er hat 34 Spiele gemacht. Das schafft ja noch nicht einmal ein Flankengott und Freistoßkönig wie Brosi.
Dafür, dass er nichts kann, verweist es wohl darauf, in welcher Mannschaft er so häufig eingesetzt wurde. Der (für dich: nicht Brosi) hat in 7 Spielen 5 Tore geschossen, wir bekommen so was und mehr locker in einem, haben aber für unsere Mannschaft den besten Trainer. Ich glaube, das nennt man(n) glauben! Sandro ist nett und authentisch, ja, so ist er! Er sagt, was er denkt!

Siehste mal!

Loth, Sonntag, 03.11.2019, 23:00 (vor 10 Tagen) @ Sorry_AberIchKapiersNet

Willst du 1. oder 2. Liga spielen?

In welcher spielt Geis gerade?

Merkste was?

--
Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

Sorry_abererkapiertsnet

dadum @, Sonntag, 03.11.2019, 23:38 (vor 10 Tagen) @ Loth

.

Sorry_abererkapiertsnet

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Sonntag, 03.11.2019, 23:55 (vor 10 Tagen) @ dadum

Dess waas er aber aach :-D

--
SC Rapide Wedding 1893 e. V.
https://unerhoertundauserlesen.wordpress.com

Siehste mal!

Meenzer, Montag, 04.11.2019, 00:20 (vor 10 Tagen) @ Loth

Willst du 1. oder 2. Liga spielen?

In welcher spielt Geis gerade?

Merkste was?

Aus welcher Liga ist Geis zu uns gewechselt? :-)

Siehste mal!

Loth, Montag, 04.11.2019, 01:52 (vor 10 Tagen) @ Meenzer

Willst du 1. oder 2. Liga spielen?

In welcher spielt Geis gerade?

Merkste was?


Aus welcher Liga ist Geis zu uns gewechselt? :-)

Vor wie vielen Jahren? Und WARUM spielt er nicht mehr bei uns respektive in der 1. Liga?

Vllt. aus Gründen?

Herr lass Hirn regnen!.

--
Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

Siehste mal!

kostemer, Montag, 04.11.2019, 07:58 (vor 10 Tagen) @ Meenzer

Aus der ersten (zwar vom Absteiger, aber trotzdem).

Siehste mal!

Sorry_AberIchKapiersNet, Montag, 04.11.2019, 13:34 (vor 10 Tagen) @ Loth

Und Lautern spielt CL - hatte ich vergessen, liegt wohl am Alter!
Ein Subotic hätte uns sehr gut gestanden, weil er sich für Mainz zerreißen würde. Für einen Geis vermute ich das Gleiche! Und ein Subotic macht auch einen Hack stark so stark, wie Bell von Nicolce aufgebaut wurde! Aber dafür haben wir allerdings ja Sandro! Und da du so ein Sensibelchen bist, merkst du das natürlich! Bin leider nur grob gestrickt!

Siehste mal!

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 13:48 (vor 10 Tagen) @ Sorry_AberIchKapiersNet

Und Lautern spielt CL - hatte ich vergessen, liegt wohl am Alter!
Ein Subotic hätte uns sehr gut gestanden, weil er sich für Mainz zerreißen würde. Für einen Geis vermute ich das Gleiche! Und ein Subotic macht auch einen Hack stark so stark, wie Bell von Nicolce aufgebaut wurde! Aber dafür haben wir allerdings ja Sandro! Und da du so ein Sensibelchen bist, merkst du das natürlich! Bin leider nur grob gestrickt!

Immer wieder schön, wie alles verklärt wird. Neven Subotic - prima Typ. Der hat hier etwa 1,5 Jahre gekickt, effektiv aber wirklich nur 1 Jahr. Danach zog er mit Klopp weiter zu Dortmund. Mit Mainz hat der nicht wahnsinnig viel am Hut. Im Fußball folgt er auch eher Manuel Friedrich: Er macht seinen Job und damit hat es sich. Den macht er solide. Der "zerreißt" sich weder für Mainz noch für sonst wen, er gibt halt grundsätzlich 100%.

Ist halt das alte Spielchen: Wer gerade nicht spielt und sei es, dass er bei nem anderen Verein ist, wo man eben nur die Highlights mitbekommt (und die meistens auch nur als Schrift und nicht als bewegtes Bild), wird vergöttert und ist der Retter des Vereins. Geis hatte hier unter Tuchel ne geile Zeit. Schmidt hat ihn dann falsch eingesetzt (unter Tuchel tiefer Sechser, im Spielaufbau in der Viererkette - Schmidt lies ihn dann als Rammel-Sechser rumlaufen, was er nicht konnte) und damit war es das dann. Auf Schalke hat man ihn auch zeitweise mal als IV auflaufen lassen, was ebenfalls nicht sein Ding ist.

Und defensive Mittelfeldspieler nach ihren Toren und Vorlagen zu bewerten ist halt eh ein Treppenwitz. Es ist ja nicht so, dass Geis defensiv alles abdecken würde. Nürnberg jagt ja auch nicht gerade die Tabellenspitze. Schön, dass (der sehr geehrte Herr) Geis da Tore und Vorlagen macht, aber der Gesamterfolg ist eher solala. Wir sind halt nicht im American Football, wo man für Ecken und Freistöße mal eben einen einwechselt, der dann sonst auf dem Feld eher ne Schwächung darstellt. Und damit will ich Geis nicht zu nahe treten, aktuelle Spiele hab ich auch nicht gesehen, aber ich kenne sein Spiel noch aus unserer Zeit.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Siehste mal!

Mike05, Montag, 04.11.2019, 14:01 (vor 10 Tagen) @ MPO

Welche Leistungsträger haben uns denn im Sommer verlassen? Mir fällt nur einer ein.

Die Kapitänsfrage wurde mit Latza beantwortet. Wenn ich mir die jeweilige Wahl in den letzten Jahren so anschaue, dann bedeutet das für den Spieler in der Regel seine beste Zeit ist leider vorbei.. Bungert, Bell und nun Latza.

Früher sollten und waren die Kapitäne Leistungsträger und unbedingte Stammspieler, so ist es in der Regel auch bei anderen Vereinen und Klassen.

Was mit Kunde z.B los? Als er kam dachte ich der wird nicht lange bei uns spielen so wie der abging und nun das? Warum werden alle Spieler schlechter? Wer hat sich denn positiv entwickelt bei uns in den letzten 10 Monaten?

Wenn alle schlechter spielen, was bedeutet das denn?

Der Sieg gegen Köln war einfach nur brutales Spielglück, der Sonntagsschuss, der Fehler vom Torwart etc. Wir waren nicht besser als Köln. Natürlich weiß ich dass wir vorher oft das Gegenteil von Spielglück hatten.

Siehste mal!

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 14:12 (vor 10 Tagen) @ Mike05

Welche Leistungsträger haben uns denn im Sommer verlassen? Mir fällt nur einer ein.

Joah, Gbamin. Möglicherweise ein wichtiges kleines Rädchen für den Teamzusammenhalt. "Altgedienter" Spieler, französische Schule, alterstechnisch zwischen jung und alt. Und nein, an dem Abgang mach ich den Status Quo nicht fest. Trägt sicherlich dazu bei, aber als Grund allein zu dünn.

Die Kapitänsfrage wurde mit Latza beantwortet. Wenn ich mir die jeweilige Wahl in den letzten Jahren so anschaue, dann bedeutet das für den Spieler in der Regel seine beste Zeit ist leider vorbei.. Bungert, Bell und nun Latza.

Früher sollten und waren die Kapitäne Leistungsträger und unbedingte Stammspieler, so ist es in der Regel auch bei anderen Vereinen und Klassen.

Nicht uninteressant, der Punkt. Bleiben wir mal bei Latza: Ich glaube, viele fanden seine Ernennung als Kapität sehr in Ordnung. Wenn er nicht gerade von Verletzungen geplagt war, war Latza Leistungsträger und wichtig. Seit seiner letzteren Verletzung kriegt er sein Spiel aber nicht mehr auf den Platz.

Teamhierarchie wird generell sicherlich ein Punkt sein. Wie schon in einem anderen Posting geschrieben haben wir vielleicht auch einfach keine Harmonie im Team. Wir haben ein paar Spieler, die schon Untiefen bestritten haben (Latza, Brosinski), ein paar hochgehandelte Toptalente, die aber bislang noch nicht ihr Ding gefunden haben (Öztunali, Müller, Hack) und dazu einen Schwung junger ausländischer Spieler, die vor allem aus extrem guten NLZs kommen (Spanien, Frankreich) und die dann in der deutschen Kampframmelliga landen, bei einem kleinen Verein ohne große Folklore und bei einem Trainer, der sehr "einfach" daherkommt.

Das das eventuell nicht passt bzw. besondere Zuwendungen braucht, erscheint wahrscheinlich. Zurück zu Latza: Vielleicht ist er überfordert als Kapitän, erreicht seine Mannschaft nicht und findet deswegen auch "sein" Spiel nicht mehr.

Aber das meine ich eben: Es sind halt dutzende, hunderte Stellschrauben. Persönlich bin ich schon lange der Meinung, dass man möglicherweise auch vereinsseitig seit Tuchel zu sehr der Annahme ist, dass alles beim Trainer hängenbleibt. Kein Spieler mit Extra-Training und Eigenverantwortung. Viel Dienst nach Vorschrift.

Der Sieg gegen Köln war einfach nur brutales Spielglück, der Sonntagsschuss, der Fehler vom Torwart etc. Wir waren nicht besser als Köln. Natürlich weiß ich dass wir vorher oft das Gegenteil von Spielglück hatten.

Bisserl was von beidem. Wir waren bei einigen Niederlagen richtig gut drin und dabei. Nimm einfach mal die 2-3 Startspiele, die wir auch verdient hätten gewinnen können. Dann würden wir heute über was anderes reden.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Siehste mal!

dadum @, Montag, 04.11.2019, 15:07 (vor 10 Tagen) @ Mike05

Was mit Kunde z.B los? Als er kam dachte ich der wird nicht lange bei uns spielen so wie der abging und nun das?

Sehr gute Frage.
Klassischer Mitläufer leider.
Wie fast alle.

Warum werden alle Spieler schlechter?

Doch sicher nicht wegen des Trainers.


Wer hat sich denn positiv entwickelt bei uns in den letzten 10 Monaten?

Auch wenn das für nichts ein Argument ist: Onisiwo, Zentner, sogar Öztunali.

Der Sieg gegen Köln war einfach nur brutales Spielglück, der Sonntagsschuss, der Fehler vom Torwart etc. Wir waren nicht besser als Köln. Natürlich weiß ich dass wir vorher oft das Gegenteil von Spielglück hatten.

Eben. Das gehört dazu.
Dennoch war es nicht nur das. Es war vor allem auch das pomadige Auftreten der Kölner, direkt nach der Führung...

Siehste mal!

Sorry_AberIchKapiersNet, Montag, 04.11.2019, 14:27 (vor 10 Tagen) @ MPO

"...aber ich kenne sein Spiel noch aus unserer Zeit." Und das gilt auch für mich, denn da war er (für mich und für Schalke) die/eine treibende Kraft, die jeden Freistoß und Eckball gefährlich erschienen ließ. Mit 26 Jahren würde ich ihn lieber bei uns auf der Bank sehen, als ein Vielzahl der jetzigen Platzinhaber. Das kann man natürlich anders sehen, wobei die jetzige Situation in Verbindung mit den glücklichen Dreifach-Punkten dank VAR, "Elfmeterverschießer", "Elfmeternichterkenner" noch als komfortabel zu sehen ist. Wir haben wenig gut gespielt und in wichtigen Situationen richtig Glück gehabt. Das könnte auch ganz anders aussehen! Tolle Torwartleistung bei solch negativem Torestand belegt für mich eine unbefriedigende Zusammenstellung der Mannschaft bzw. eine mangelnde Spieleinstellung. Wer das nicht in den Zusammenhang mit Trainer und Manager stellt, findet zumindest nicht mein Verständnis. Und das erlaube ich mir gelegentlich in diesem Forum (und wo sonst?) zu schreiben. Beispielsweise ist ein Böetzius in der Malli-Position eine echte Waffe, dafür darf er sich aber nicht die Bälle besorgen müssen, sondern benötigt ein Anspiel, das in dieser Mannschaft offensichtlich keiner in der Lage ist zu bringen. Geis ist für mich auch kein abräumender Sechser, was aber auch für die derzeitigen gilt, die eine Gbamin-Qualität noch nicht mal im Ansatz bringen können. Aber das wäre ein anderer Beitrag. Nichts für ungut und einen angenehmen Tag.

Siehste mal!

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 14:39 (vor 10 Tagen) @ Sorry_AberIchKapiersNet

"...aber ich kenne sein Spiel noch aus unserer Zeit." Und das gilt auch für mich, denn da war er (für mich und für Schalke) die/eine treibende Kraft, die jeden Freistoß und Eckball gefährlich erschienen ließ.

Ja. Und dafür haben wir Brosinski, der das auch recht gut macht. Geis war als Defensivspieler eher mittelgut. In der Struktur, die Tuchel für ihn aufgebaut hat, war es ok. Da war er viel weniger Defensivprellbock als Aufbauspieler. Aber seitdem sind etliche Jahre vergangen. Und Spieler nur wegen ihrer Qualitäten am ruhenden Ball zu engagieren ist in etwa um die Jahrtausendwende ad acta gelegt worden (zu recht).

Komm vielleicht mal ins heute.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Siehste mal!

Schwan05, Montag, 04.11.2019, 16:55 (vor 9 Tagen) @ MPO

Ist das nicht genau das uns seit längerem fehlt? Spieler die einfach mal länger als 1 Spiel in Folge 100% geben?

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

florifo @, Montag, 04.11.2019, 10:50 (vor 10 Tagen) @ Sorry_AberIchKapiersNet

Ich bleib mal sachlich... Hast du Geis in Köln spielen gesehen? Wenn ich mir jetzt seine Zahlen anschaue seh ich: 5 Tore, 2 Assists. Liest sich erstmal gut.
2 Davon waren allerdings Elfmeter. Elfmeter können wir heute schon.
Bleiben noch gewertete 3/2 - in 9 Spielen. Sieht ja wirklich immer noch schick aus. Trotzdem glaube ich daran, dass das jetzt ein Hoch war. Das wird die nächsten Wochen wieder abflachen und er geht wieder in sein normalen Schnitt über.

Für den jung würds mich freuen, wenn ich unrecht habe - trotzdem wird er die Qualität, die es bräuchte um Mainz qualitativ zu verbessern, nicht bringen werden können.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

MPO @, Fürth, Samstag, 02.11.2019, 23:57 (vor 11 Tagen) @ Lerche51

Ich frage mich, ob sich die Trainerfrage für RS nur aus Mangel an Alternativen nicht stellt, oder ob er wirklich vom Trainer und seiner Arbeit überzeugt ist.

Rhetorische Frage. Das wird schlichtweg nicht in der Öffentlichkeit diskutiert. Die bekommt das Ergebnis und hat (zu recht) die Fresse zu halten. Schröder will kein "Sportdirektor zählt Trainer" an als Schlagzeile, der will Schwarz nicht demontieren oder bloßstellen, weil er (im Gegensatz zu einigen hier im Forum und in der Presse) ein anständiger Mensch ist, der respektvoll mit anderen umgeht.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Milestone-Mainz, Sonntag, 03.11.2019, 00:26 (vor 11 Tagen) @ MPO

Rhetorische Frage. Das wird schlichtweg nicht in der Öffentlichkeit diskutiert. Die bekommt das Ergebnis und hat (zu recht) die Fresse zu halten. Schröder will kein "Sportdirektor zählt Trainer" an als Schlagzeile, der will Schwarz nicht demontieren oder bloßstellen, weil er (im Gegensatz zu einigen hier im Forum und in der Presse) ein anständiger Mensch ist, der respektvoll mit anderen umgeht.

Kann sein, es geht aber nicht Respekt gegenüber Sandro sondern um Mainz 05.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Kroni05, Sonntag, 03.11.2019, 07:58 (vor 11 Tagen) @ Milestone-Mainz

Und? Dies ist doch der Mainzer Weg und wir sind in der Vergangenheit doch meistens gut damit gefahren, Ruhe zu bewahren!

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Meenzer, Sonntag, 03.11.2019, 10:35 (vor 11 Tagen) @ Kroni05

Bei uns wurden auch schon Trainer öffentlich demontiert (Saftig) oder mitten in der Vorbereitung wieder entlassen (Andersen). Ich kann mich noch bestens an die Schlagzeile "Trainer-Entlassung: Mainz 05 schreibt peinliche Bundesliga-Geschichte" erinnern.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

MPO @, Fürth, Sonntag, 03.11.2019, 10:03 (vor 11 Tagen) @ Milestone-Mainz

Kann sein, es geht aber nicht Respekt gegenüber Sandro sondern um Mainz 05.

Wenn das für dich nicht das gleiche ist, dann bist du hier komplett falsch.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Friedrich, Sonntag, 03.11.2019, 11:00 (vor 11 Tagen) @ MPO

Ich frage mich, ob sich die Trainerfrage für RS nur aus Mangel an Alternativen nicht stellt, oder ob er wirklich vom Trainer und seiner Arbeit überzeugt ist.


Rhetorische Frage. Das wird schlichtweg nicht in der Öffentlichkeit diskutiert. Die bekommt das Ergebnis und hat (zu recht) die Fresse zu halten. Schröder will kein "Sportdirektor zählt Trainer" an als Schlagzeile, der will Schwarz nicht demontieren oder bloßstellen, weil er (im Gegensatz zu einigen hier im Forum und in der Presse) ein anständiger Mensch ist, der respektvoll mit anderen umgeht.

well. Es ist aber schon ein Unterschied ob du Arbeitgeber/Sportdirektor bist oder Presse oder gar Internetheini. Als Sportdirektor hat man dem Trainer natürlich bis zum Ende den Rücken zu decken.Das hat er auch richtig und konsequent genmacht. Aber: Als beobachtender Sport-Journalist fehlt einem nicht gleich der Anstand oder der Respekt wenn man ihn für nicht mehr tauglich hält.

Und ansonsten hat "die Öffentlichkeit" auch nicht die Fresse zu halten und schon gar nicht zu recht.

Aber ansonsten gehen mir die Herr-Nachname-Fuzzis genauso auf die Nerven wie vermutlich dir.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Mike05, Montag, 04.11.2019, 09:30 (vor 10 Tagen) @ Friedrich

Falls es euch noch nicht aufgefallen ist, der Trainer Schwarz hat bereits einige Rekorde aufgestellt. Offenbar hat er oder Verantwortlichen noch nicht genug. In meinen Augen hat RB am WE sogar ab der 60. Minute brutal die Bremse gezogen, sonst wäre evtl. hier noch zu weiteren Rekorden gekommen.

Wie oft hat Herr Schwarz bereits in diesem Kalenderjahr hoch verloren?

Ich spüre bereits die Spannung vor dem nächsten Heimspiel.

Schönen Wochenstart euch allen.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Captain Spaulding, Montag, 04.11.2019, 09:58 (vor 10 Tagen) @ Mike05

Falls es euch noch nicht aufgefallen ist, der Trainer Schwarz hat bereits einige Rekorde aufgestellt. Offenbar hat er oder Verantwortlichen noch nicht genug. In meinen Augen hat RB am WE sogar ab der 60. Minute brutal die Bremse gezogen, sonst wäre evtl. hier noch zu weiteren Rekorden gekommen.

Wie oft hat Herr Schwarz bereits in diesem Kalenderjahr hoch verloren?

Ich spüre bereits die Spannung vor dem nächsten Heimspiel.

Schönen Wochenstart euch allen.

Dazu stellt sich mir die Frage: Wann hatten wir unser letztes Spiel ohne Gegentor? *grübel*

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

florifo @, Montag, 04.11.2019, 10:53 (vor 10 Tagen) @ Mike05

Woran merkt man dass es ernst wird?
Aus Sandro wird Herr Schwarz :-D

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

holger @, Montag, 04.11.2019, 11:07 (vor 10 Tagen) @ florifo

Oder noch besser die Steigerung "Trainer Schwarz" ;-)

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

sjott @, Montag, 04.11.2019, 11:31 (vor 10 Tagen) @ holger

Oder noch besser die Steigerung "Trainer Schwarz" ;-)

"Ein Trainer Schwarz" bitte ...

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 11:34 (vor 10 Tagen) @ sjott

Oder noch besser die Steigerung "Trainer Schwarz" ;-)


"Ein Trainer Schwarz" bitte ...

Gibt noch mehr Steigerungsformen:

"Ein sehr geehrter Trainer Schwarz..."

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Friedrich, Montag, 04.11.2019, 12:57 (vor 10 Tagen) @ MPO

Der feine Herr Trainer

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Sorry_AberIchKapiersNet, Montag, 04.11.2019, 13:22 (vor 10 Tagen) @ florifo

Und woran merkt man, dass es nur noch peinlich ist, mit diesen Beiträgen nicht über die Unzulänglichkeiten von Trainer und Manager schreiben zu müssen? Es erregt mich ja schon fast, wenn ich die Folgebeiträge so lese! Bitte macht nur so weiter, die Saison ist noch lang!

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

dadum @, Montag, 04.11.2019, 14:29 (vor 10 Tagen) @ Sorry_AberIchKapiersNet

Eine ernsthafte Auseinandersetzung mit Dir wäre deutlich einfacher, wenn Deine Sätze inhaltlich verständlich wären.

Meistens versuchst Du scheinbar durch lange Beiträge und Geschwurbel an intellektueller Glaubwürdigkeit zu gewinnen. Aber das eben war kurz und nicht minder wirr.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Sorry_AberIchKapiersNet, Montag, 04.11.2019, 14:38 (vor 10 Tagen) @ dadum

Diejenigen, die sich über Abhandlungen der Bezeichnung/Benennung des Trainers echauffieren (sorry: im kindlichen Eifer auslassen!), vermeiden damit die kritische Stellungnahme zur Trainer- und Managerleistung. Falls es jetzt nicht "klarer" ist, versuch ich es nochmals gegen Abend, jetzt ist Arbeit angesagt. Schönen Tag!

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

florifo @, Montag, 04.11.2019, 15:45 (vor 10 Tagen) @ Sorry_AberIchKapiersNet

Diejenigen, die sich über Abhandlungen der Bezeichnung/Benennung des Trainers echauffieren (sorry: im kindlichen Eifer auslassen!), vermeiden damit die kritische Stellungnahme zur Trainer- und Managerleistung. Falls es jetzt nicht "klarer" ist, versuch ich es nochmals gegen Abend, jetzt ist Arbeit angesagt. Schönen Tag!

Ach arbeiten geht der feine Herr Nixkapierer auch noch!.

Ich hab gehört die in Lautern waren sau erfolgreich mit nem Trainerwechsel, vielleicht können wir den alten ja nehmen und den feinen, überbezahlten Herrn Sandro ja irgendwo in die Jugendarbeit stecken.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Schwan05, Montag, 04.11.2019, 17:02 (vor 9 Tagen) @ MPO

Na ja ob das Feuern eines Trainers per de respektlos ist weiss ich nicht.
Fände es eher respektlos gegenüber Verein und Fans sehenden Augens in den Untergang zu segeln. Wenn wir weiter so spielen muss spätestens in der Winterpause ein Wechsel kommen.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 17:14 (vor 9 Tagen) @ Schwan05

Na ja ob das Feuern eines Trainers per de respektlos ist weiss ich nicht.

Das schrieb ich nicht. Aber sowas wird entsprechend intern besprochen, geregelt und verkündet. Und keine markigen Worte vorher. Das ist Kindergarten.

Fände es eher respektlos gegenüber Verein und Fans sehenden Augens in den Untergang zu segeln. Wenn wir weiter so spielen muss spätestens in der Winterpause ein Wechsel kommen.

Ach je, wenn man immer darauf reagieren würde, was einzelne Fans denn so als Untergang ansehen, auf den man zusegelt... dann wäre man der FCK. Naja.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Seminator, Sonntag, 03.11.2019, 09:48 (vor 11 Tagen) @ Lerche51

Ich frage mich, ob sich die Trainerfrage für RS nur aus Mangel an Alternativen nicht stellt, oder ob er wirklich vom Trainer und seiner Arbeit überzeugt ist.

Nett wäre es zu wissen, ob er von seiner eigenen Arbeit überzeugt ist. Immerhin ist er für das Gebilde zuständig.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Mike05, Montag, 04.11.2019, 13:53 (vor 10 Tagen) @ Seminator

Das ne coole Aussage, ich denke er hat ein gesundes Selbstbewußtsein und denkt wirklich er wäre ein guter und ist der Nachfolger von Kloppo..

Er arbeitet ja an gewissen Sachen, z.B. versucht er uns auf seine Ebene oder er sich auf unsere Ebene zu bringen. Durch das andauernde Duzen oder auch durch seine Kleidung mit gewissen Aufdrucken.

Er kann ja einer von uns sein, dann soll er dem Verein was Gutes tun und zurücktreten und dann kann er neben uns auf der Tribüne für unsere Farben schreien.

Nur weil er hier gespielt hat macht ihn weder zu einem Trainertalent noch zu einem bereits guten Trainer.

Herr Hoffmann stagte ja selbst "Sandro ist einer der größten deutschen Trainertalente".

Der Kloppo tut ihm mit seinem Lob auch keinen Gefallen in meinen Augen. Wen hatt der Kloppo eigentlich nicht gelobt während seiner Phase als Trainer bei uns?

Was sagt ein Kollege von mir zum Trainer Herr Schwarz "Der trainiert uns die Tribüne leer".

Während Kloppo ein wahrer Menschenfänger und Menschenführer ist, stellt der Trainer Herr Schwarz genau das Gegenteil dar.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 14:00 (vor 10 Tagen) @ Mike05

Das ne coole Aussage, ich denke er hat ein gesundes Selbstbewußtsein und denkt wirklich er wäre ein guter und ist der Nachfolger von Kloppo..

Seminator sprach allerdings von Schröder. ;-)

Nur weil er hier gespielt hat macht ihn weder zu einem Trainertalent noch zu einem bereits guten Trainer.

Andererseits: RBLs Rangnick hat heftig um Sandro Schwarz geworben, der sich dann aber für uns entschied. Ein Blinder ist Rangnick nicht. Aber: Talente können auch ewig ein Talent bleiben und der Aha-Moment bleibt aus. Möglich. Vielleicht passen hier auch andere Dinge nicht zu dem, was Schwarz machen will. Wir haben einen extrem jungen Kader und das ist eine durchaus schwierige Aufgabe, sowas zusammenzufügen.

Herr Hoffmann ... Der Kloppo .... Trainer Herr Schwarz ...

Ja, Fußball-Alliteration.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Cosmopilot, Sonntag, 03.11.2019, 11:47 (vor 11 Tagen) @ rm_fussball

Die Aussage von Rouven das die Mannschaft die Schuld trägt gibt mir zu denken.

Ich interpretiere da hinein das Trainer,Vorstand usw. schon seit längerem das als das Problem sehen, was auch immer da nicht stimmt.Das ist nicht erst gestern festgestellt worden.
Deswegen auch die Aussagen der Trainer steht nicht zu Diskussionen, mit der Hoffnung die Mannschaft kapiert oder regelt es selbst.

Vielleicht wirkt es ja jetzt, da diese Kritik erstmals öffentlich gemacht wurde, oder eher das Gegenteil ???
Die Mannschaft wirkt absolut Leblos...

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

dadum @, Sonntag, 03.11.2019, 12:14 (vor 11 Tagen) @ Cosmopilot

Die Aussage von Rouven das die Mannschaft die Schuld trägt gibt mir zu denken.

Ich interpretiere da hinein das Trainer,Vorstand usw. schon seit längerem das als das Problem sehen, was auch immer da nicht stimmt.Das ist nicht erst gestern festgestellt worden.
Deswegen auch die Aussagen der Trainer steht nicht zu Diskussionen, mit der Hoffnung die Mannschaft kapiert oder regelt es selbst.

Na ha, das will ich doch schwer hoffen, dass das nicht erst gestern festgestellt wurde.
Das war ja nun offensichtlich.

Das Problem ist natürlich, und da sehe auch ich (ohne tieferen Einblick) tatsächlich schon auch eine Traineraufgabe, dass es absolut unverständlich ist, wie das immer wieder so kommen kann.

Meine These nach wie vor: Die Mannschaft hält sich für besser als sie ist und spielt deshalb regelmäßig viel schlechter.
Und zwar immer dann, wenn gerade so in letzter Sekunde geliefert wurde, wie jetzt nach dem Kölnspiel.

Und wir reden hier leider nicht über ein paar Spiele, sondern eigentlich auch über letzte Saison.

Möglicherweise geht es einigen Spielern zu gut (Stichwort: Komfortzone).

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Nope @, Sonntag, 03.11.2019, 12:30 (vor 11 Tagen) @ dadum


Meine These nach wie vor: Die Mannschaft hält sich für besser als sie ist und spielt deshalb regelmäßig viel schlechter.

Es könnte auch sein, dass der aktuelle und der vorherige Trainer sowie der Sportvorstand die Manschaft für besser halten, als sie im aktuellen Gefüge der Bundesliga sind. Das wäre misslich, aber es spricht einiges dafür...

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Cosmopilot, Sonntag, 03.11.2019, 12:33 (vor 11 Tagen) @ dadum

Die Aussage von Rouven das die Mannschaft die Schuld trägt gibt mir zu denken.

Ich interpretiere da hinein das Trainer,Vorstand usw. schon seit längerem das als das Problem sehen, was auch immer da nicht stimmt.Das ist nicht erst gestern festgestellt worden.
Deswegen auch die Aussagen der Trainer steht nicht zu Diskussionen, mit der Hoffnung die Mannschaft kapiert oder regelt es selbst.


Na ha, das will ich doch schwer hoffen, dass das nicht erst gestern festgestellt wurde.
Das war ja nun offensichtlich.

Das Problem ist natürlich, und da sehe auch ich (ohne tieferen Einblick) tatsächlich schon auch eine Traineraufgabe, dass es absolut unverständlich ist, wie das immer wieder so kommen kann.

Ist es bestimmt, das ist auch in meinen Augen die große Herausforderung eines Trainers, sowas zu erkennen und entsprechend zu reagieren.
Vielleicht fehlt Sandro hier die entsprechende Erfahrung mit "Erwachsenen Spieler".


Meine These nach wie vor: Die Mannschaft hält sich für besser als sie ist und spielt deshalb regelmäßig viel schlechter.
Und zwar immer dann, wenn gerade so in letzter Sekunde geliefert wurde, wie jetzt nach dem Kölnspiel.

Und wir reden hier leider nicht über ein paar Spiele, sondern eigentlich auch über letzte Saison.

Möglicherweise geht es einigen Spielern zu gut (Stichwort: Komfortzone).

Das ist bestimmt so, siehe oben, entsprechend reagieren...

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Immer05, Sonntag, 03.11.2019, 12:47 (vor 11 Tagen) @ Cosmopilot

Alle Verantwortlichen werden sich schon ihre Gedanken machen und die Situation richtig einschätzen.
Nur wirft man Sandro jetzt nicht der Presse usw. zum Fraß vor und beraumt wie in München oder
bei anderen Vereinen eine Krisensitzung ein!

Schade dass sich keiner mit nur einem Wort bei den mitgereisten Fans entschuldigt. Situation
für mich fast wie damals nach Frankfurt und Hoffenheim...!

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Lerche51, Sonntag, 03.11.2019, 14:26 (vor 11 Tagen) @ dadum

Wenn die Spieler regelmäßig Kigges lesen, glauben sie wirklich, sie sind besser, die „beste Mannschaft, die 05 je hatte“, „mit Potential für einen einstelligen Tabellenplatz“ etc.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Weizen05 @, Sonntag, 03.11.2019, 15:01 (vor 11 Tagen) @ Lerche51

Wenn die Spieler regelmäßig Kigges lesen, glauben sie wirklich, sie sind besser, die „beste Mannschaft, die 05 je hatte“, „mit Potential für einen einstelligen Tabellenplatz“ etc.

Das ist polemische Übertreibung, oder? Das hat nicht wirklich jemand diese Saison hier geschrieben? :-D

Man kann gegen einen Trainerwechsel sein oder zumindest gegen einen "sofortigen", ohne leugnen zu müssen, dass die Mannschaft gerade am laufenden Band katastrophale Grütze abliefert.

Wenn wirklich noch Leute hier reingucken, dann würden sie vielleicht vor allem denken, dass es kein Wunder ist, dass wir das Stadion nicht mehr vollkriegen, wenn die Hälfte vor der Glotze hockt und Lack säuft. Ist aber auch nur eine polemische Mutmaßung.

--
Die Venus von Willendorf ist ein 30000 Jahre altes Sexsymbol aus Österreich und als solches eine absolute Rarität.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Bimbes, Sonntag, 03.11.2019, 15:12 (vor 11 Tagen) @ Weizen05

Also ich bei Heimspielen immer dabei. Auswärtsspiele gucke ich mir daheim an, ohne Lack. ;-)

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Kiff-es, Sonntag, 03.11.2019, 17:03 (vor 10 Tagen) @ rm_fussball

Verstehe ich da etwas falsch, oder sagt Rouven Schröder (sinngemäß) : Der Trainer hat die Spieler gut eingestellt, aber die Einstellung der Spieler war Shice!? Jene Wischi-Waschi aussagen tun fast noch mehr weh als ein hsveskes 0:8. es ist offensichtlich dass weder Ein- noch Auffstellung richtig waren. Wohler fühlen würde ich mich mit Aussagen ala: Wir werden keinen Stein auf dem anderen lassen und knallhart analysieren, wo der Schuh drückt. So dürfen wir uns als Mainz 05 nicht präsentieren, fettes Sorry an die Auswärtsfahrer, ab jetzt weht ein anderer Wind! /. klar, sollte sowas primär intern geschehen, aber man sollte die Anhänger auch mitnehmen (können). Scheinbar ist das einzige Ziel der Mainz 05 GmbH aber Gewinn-Maximierung, und solang der Rubel rollt, bleibt alles so wie es ist. Denke, um weiterhin in der Bundesliga bestehen zu können, sollte bei zukünftigen Transfer nicht mehr (ausschließlich?) auf Wiederverkauswert gegeiert werden, sondern : Welche Spielertypen und Charactere brauche ich, um Möglichst Konstant in der Bundesliga zu punkten. Die Kombination aus ganz jungen Spielern und Alt-Stars wie De-Jong und beispielsweise auch Szalai sollte überdacht werden.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Gibamäng, Sonntag, 03.11.2019, 17:36 (vor 10 Tagen) @ Kiff-es

Grundsätzlich sollte jeder Verein die Zusammenstellung der Mannschaft in jedem Sommer gut durchdenken!

Ich bin mir ziemlich sicher das Rouven und Co. intern ganz genau wissen das es vermutlich dieses Jahr nicht ganz so gut geklappt hat wie sonst. Aber dafür hat man halt auch nie eine Garantie...ohne das jetzt schön reden zu wollen.

Evtl haben wir tatsächlich zu viele junge sehr begabte Kicker die uns als Verein nur als nächsten Step sehen....hinzu kommt dann das einige "Herzens" Spieler a la Latza, Baku, Bell, Brosi nicht in Form kommen / sind / verletzt waren oder sind!
Außerdem ist Edimilson Fernandez (noch) nicht die Verstärkung die er sein sollte / müsste! GBAMIN ist halt doch schwerer zu ersetzen als man (die Fans) sich das gedacht haben! Was hat der an Power und Sicherheit ins Mittelfeld gebracht, das merkt man ja jetzt erst richtig wo er nicht mehr da ist!

Dazu dann der Ausfall von Mateta, das hat doch schon vor Saisonbeginn einen richtigen Dämpfer gegeben (ich hatte tatsächlich gleich muffe als bekannt wurde das er so lange ausfällt).

Der unglückliche Saisonbeginn zieht sich halt bis jetzt durch. Die Mannschaft kann mit Widerständen halt überhaupt nicht umgehen. Gegen Gegner die selbst Probleme haben klappt es ganz / meist gut (Ausnahme Düdo), so wie seit langem! Gegen große in Normalform reicht es nicht! Und ja....tatsächlich sollte man evtl auch die ein oder andere Position in der Startelf überdenken...Gabriel wurde ja auch in München schon "durchgemöllert"

Natürlich sollte man sich trotzdem nicht so gehen lassen und ein Zeichen bzw ne kleine Wiedergutmachung für die Auswärtsfahrer wäre schon ne gute Geste.

Am Ende nützt es nun alles nix, ICH glaube das es mit keinem anderen verfügbaren Trainer besser werden würde!
Wir müssen versuchen gegen die Gegner aus "unserem" Regal zu punkten, und das hat meist geklappt! Ich würde nach einer zugegeben üblen Niederlage trotzdem NIE an allem zweifeln was uns die letzten Jahre IMMER in der Liga gehalten hat.

Weiter kämpfen, eben nicht den "Normalen" Buli / Fußball Weg gehn und gleich alle vom Hof jagen! Wir wollen immer gerne "anders" sein, nicht Mainstream...zusammen schaffen wir das!

100%

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Rapunzel, Mainz, Montag, 04.11.2019, 00:03 (vor 10 Tagen) @ Gibamäng

Genau meine Meinung;-)

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Hexemerin, Montag, 04.11.2019, 10:17 (vor 10 Tagen) @ Gibamäng

Weiter kämpfen, eben nicht den "Normalen" Buli / Fußball Weg gehn und gleich alle vom Hof jagen! Wir wollen immer gerne "anders" sein, nicht Mainstream...zusammen schaffen wir das!

100%

Dass es dieses "zusammen" noch gibt, daran kann ich nicht so recht glauben.

Auch das "Anders-Sein" nimmt immer mehr ab. Wenn wir jetzt noch den Weg jedes dahergelaufenen Buli-Vereins gehen und den Trainer fortjagen würden, wüsste ich echt nicht, was mich an Mainz 05 noch hält...

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 10:18 (vor 10 Tagen) @ Kiff-es

Verstehe ich da etwas falsch, oder sagt Rouven Schröder (sinngemäß) : Der Trainer hat die Spieler gut eingestellt, aber die Einstellung der Spieler war Shice!?

Um mal auszuholen:

Grundsätzlich sind schon die Spieler auch gut daran schuld. Wenn es tatsächlich so ist, dass die Spieler taktischen Anweisungen/Laufwegen etc. nicht folgen, dann ist das Mist. Selbst wenn der Trainer (ganz allgemein) kein Menschenfänger ist und "jeden persönlich erreicht", sollte der dicke Gehaltsscheck, den jeder Spieler bekommt, durchaus Grund genug sein, dass man auf das hört, was der Trainer sagt.

Und ein Sportdirektor tut gut daran, eher die Spieler zu attackieren (als final umsetzende) als den Trainer. Man opfert seinen Trainer nicht auf dem Altar der Spieler, sonst geht es wirklich drunter und drüber.

Soviel dazu.

Meine Meinung zum Status Quo:
8:0 kann passieren. Es ist nicht total überraschend, RBL war gerade extrem gut drauf, wir hängen in dieser Saison relativ durch. Wir haben ein Grundniveau, das durchaus reicht um einige hinter uns zu lassen (Köln, Paderborn, Augsburg, Union), aber wir brechen weder nach oben noch nach unten groß aus. Das war vergangene Saison im wesentlichen ähnlich: Wir können einigermaßen zuverlässig die "Kleinen" schlagen (wenn die nichts aussergewöhnlich machen), im Mittelfeld sind Kleinigkeiten entscheidend und nach oben geht gar nichts.

Unabhängig vom aktuellen Ergebnis oder Tabellenstand: Ich mag Sandro Schwarz' generellen Anspruch. Ich denke aber auch, dass der zu wenig gut auf die Mannschaft übertragen wird. Wie schon x-mal gesagt: Wir sind nicht mehr als die Summe aller Einzelteile. Indizien dafür sind eben auch die typischen Ergebnisse: Individuell schwächere Teams packen wir, gegen individuell stärkere Teams sind wir oft chancenlos.

Ich fordere trotzdem nix. Weil man damit auch nichts bewirkt. Wenn Sandro Schwarz morgen zurücktreten sollte, fände ich das gut. Oder wenn Schröder ihn entlässt, ist das auch ok (aber weniger gut). Alles sportliche beiseite scheint mir die Hypothek, die Schwarz von Beginn an wegen dem Abstieg der Zwoten mitbrachte und die er mit seinem sehr einfach gestrikten Charisma auch nicht wettmachen konnte, einfach zu groß.

Parallelen zu Bayern und Kovac drängen sich auf, wo kurz nach Amtsantritt der Trainer in der Kabine mit "das ist nicht Frankfurt hier!" "begrüsst" wurde. Respekt ist schwierig. Wenn man mit einem Malus anfängt, wird der Weg sehr sehr weit. Klopp war ein Anführer in der Kabine und beliebt bei den Fans, als er kam. Tuchel kam mit massiven Meriten aus der Jugendarbeit. Beide hatten zudem ein Charisma, mit dem man Menschen einfängt, auf die eine oder andere Art.

Schwarz war als Spieler hier noch nie gut gelitten (ich habe ihn toll gefunden), als Trainer sehen viele nur den Abstieg und seine Art ist halt sehr sehr einfach, wenig geschliffen. Er ist halt wie einer aus der Kurve, wir sind es aber gewohnt, Thomas Gottschalk oder Joachim Bublath auf der Trainerbank sitzen zu haben und messen ihn daran.

Fürs Trainerprofil wäre das dann wohl auch eine wichtige Position: Es muss jemand werden, der in Punkto Medien "souveräner" wirkt, intellektueller. Taktisch erwarte ich eh, dass wir wohl einen der Pressing-Trainer organisieren wollen, weil es einerseits sehr schnell "drin" ist und es den Fans gut gefällt, wenn da ein Team hoch und runter rennt.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

kostemer, Montag, 04.11.2019, 10:33 (vor 10 Tagen) @ MPO

8:0 kann passieren.

Wenns wenigstens ein 11:0 gewesen wäre :narrenknapp:

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

Reppichauer @, Dessau, Montag, 04.11.2019, 21:25 (vor 9 Tagen) @ kostemer

Hätten die Brauseköpfe nicht mittendrin auf Pause geschaltet, wäre es locker ein 11:0 geworden.
Schwerer vorstellbar ist, dass es auf ein 11:11 geendet hätte. :prost2:

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

strombergbernd, Montag, 04.11.2019, 11:43 (vor 10 Tagen) @ MPO

Schwarz war als Spieler hier noch nie gut gelitten (ich habe ihn toll gefunden), als Trainer sehen viele nur den Abstieg und seine Art ist halt sehr sehr einfach, wenig geschliffen. Er ist halt wie einer aus der Kurve, wir sind es aber gewohnt, Thomas Gottschalk oder Joachim Bublath auf der Trainerbank sitzen zu haben und messen ihn daran.

Interessante Vergleiche. Knoff-Hoff ist wichtig. Und wer spielt(e) die Rolle von Martin Schmidt, wer ist es beim Trainer Sandro, um das Bild mal fortzusetzen?

--
"He is not my president!" (Henry Kissinger über Richard Nixon)
"Das Wurstbrot ist eine Kulturkonstante." (Jochen Malmsheimer)
"Wir wissen nicht genau, wo dieser Pfad hinführt, und ich glaube, es ist uns auch egal." (Bob Ross)

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 11:50 (vor 10 Tagen) @ strombergbernd

Schwarz war als Spieler hier noch nie gut gelitten (ich habe ihn toll gefunden), als Trainer sehen viele nur den Abstieg und seine Art ist halt sehr sehr einfach, wenig geschliffen. Er ist halt wie einer aus der Kurve, wir sind es aber gewohnt, Thomas Gottschalk oder Joachim Bublath auf der Trainerbank sitzen zu haben und messen ihn daran.


Interessante Vergleiche. Knoff-Hoff ist wichtig. Und wer spielt(e) die Rolle von Martin Schmidt, wer ist es beim Trainer Sandro, um das Bild mal fortzusetzen?

Die "Vergleiche" waren eher spontan und werden der Sache nicht wirklich gerecht. Thomas Gottschalk ist ja nur anhand seines Menschenfängertums bekannt, nicht als "fachliches Genie" oder sowas. Der war ja extrem oberflächlich. Klopp hingegen war fachlich auch im obersten Regal anzusiedeln.

Bublath und Tuchel finde ich als Vergleich besser, wobei ich einschränken will, dass ich nicht weiß, wie weit Bublath Moderator war (und seinen Stoff nur gut auswändig lernte) oder auch Fachmann. Tuchels Charme war aber vergleichbar: Überzeugen durch Inhalte, nicht durch Aussehen oder Show.

Wenn man die Spielchen weitermachen wollen würde: Martin Schmidt hat da was von Frühstückradiomoderator, eher hemdsärmelig. Und Sandro Schwarz... schwierig. Rhetorisch finde ich ihn schlechter als Schmidt, der da seinen Schweizer Charme als Bonus hatte. Schwarz kommt halt rüber wie einer aus der Fankurve. So oder so: Man sieht halt schon die Unterschiede zu den ersteren beiden.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

DON, Montag, 04.11.2019, 12:04 (vor 10 Tagen) @ MPO

Wenn man die Spielchen weitermachen wollen würde: Martin Schmidt hat da was von Frühstückradiomoderator, eher hemdsärmelig. Und Sandro Schwarz... schwierig. Rhetorisch finde ich ihn schlechter als Schmidt, der da seinen Schweizer Charme als Bonus hatte. Schwarz kommt halt rüber wie einer aus der Fankurve. So oder so: Man sieht halt schon die Unterschiede zu den ersteren beiden.

Der Sandro hört sich in manchen Interviews wie der hier an:

[image]

...wir müssen uns auch mal selbst belohnen *brabbel*

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 12:22 (vor 10 Tagen) @ DON

Bin da nicht so firm: Wer oder was ist das?

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

Bimbes, Montag, 04.11.2019, 13:20 (vor 10 Tagen) @ MPO

Das ist "Dennis" aus Hürth (?, auf jeden Fall aus der Nähe von Köln) eine Prolo-Figur aus Switch-Reloaded. :-D

An sich habe ich kein Problem mit Sandros Slang und seinem Auftreten. Das ist mir lieber als irgend so ein arroganter Kerl mit Stock im Arsch. Leider wirkt sein Habitus aber in Kombination mit wenig sportlichem Erfolg halt noch "negativer" als wenn die Mannschaft dauerhaft gut spielen würde.

Und da an dieser Stelle bestimmt gleich bemerkt wird, dass Sandro mit den 2 Klassenerhalten erfolgreich war, was ich ihm auch sehr zu Gute halte, macht mir doch seine durchschnittliche Punktausbeute bei uns als Erstligatrainer Sorgen. Sie liegt bei 1,18 Punkte pro Spiel und ist damit die zweitschwächste unter allen Mainzer Erstligatrainern. (Quelle:Transfermarkt.de)

Nur bei Kasper Hjulmand war die Bilanz mit 1,04 PPS schwächer, er war aber auch nur bis kurz nach der Winterpause im Amt.

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 13:24 (vor 10 Tagen) @ Bimbes

An sich habe ich kein Problem mit Sandros Slang und seinem Auftreten. Das ist mir lieber als irgend so ein arroganter Kerl mit Stock im Arsch. Leider wirkt sein Habitus aber in Kombination mit wenig sportlichem Erfolg halt noch "negativer" als wenn die Mannschaft dauerhaft gut spielen würde.

Eben das. Sandro ist kein guter Verkäufer. Und wenn die Ware auch gerade nicht so dolle ist, dann wird das Tagesgeschäft sehr problematisch.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

kostemer, Dienstag, 05.11.2019, 07:17 (vor 9 Tagen) @ MPO

Und wenn die Ware auch gerade nicht so dolle ist, dann wird das Tagesgeschäft sehr problematisch.

Ware = Spielsystem? ;-)

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

MPO @, Fürth, Dienstag, 05.11.2019, 07:44 (vor 9 Tagen) @ kostemer

Und wenn die Ware auch gerade nicht so dolle ist, dann wird das Tagesgeschäft sehr problematisch.


Ware = Spielsystem? ;-)

Ne, Ergebnisse. Der gemeine Fan schaut doch nicht auf Konzept und Zeuch, sondern einfach nur, was am Ende bei rauskommt. Deswegen kauft man doch Penny Wasserhuhn, Tomaten aus Timbuktu und lauter so nen Kram.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

strombergbernd, Dienstag, 05.11.2019, 08:32 (vor 9 Tagen) @ MPO

Und wenn die Ware auch gerade nicht so dolle ist, dann wird das Tagesgeschäft sehr problematisch.


Ware = Spielsystem? ;-)


Ne, Ergebnisse. Der gemeine Fan schaut doch nicht auf Konzept und Zeuch, sondern einfach nur, was am Ende bei rauskommt. Deswegen kauft man doch Penny Wasserhuhn, Tomaten aus Timbuktu und lauter so nen Kram.

Dein Lebensmotto ist anscheinend: "Alles Fotzen, außer Mutti!"

--
"He is not my president!" (Henry Kissinger über Richard Nixon)
"Das Wurstbrot ist eine Kulturkonstante." (Jochen Malmsheimer)
"Wir wissen nicht genau, wo dieser Pfad hinführt, und ich glaube, es ist uns auch egal." (Bob Ross)

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

MPO @, Fürth, Dienstag, 05.11.2019, 08:56 (vor 9 Tagen) @ strombergbernd

Und wenn die Ware auch gerade nicht so dolle ist, dann wird das Tagesgeschäft sehr problematisch.


Ware = Spielsystem? ;-)


Ne, Ergebnisse. Der gemeine Fan schaut doch nicht auf Konzept und Zeuch, sondern einfach nur, was am Ende bei rauskommt. Deswegen kauft man doch Penny Wasserhuhn, Tomaten aus Timbuktu und lauter so nen Kram.


Dein Lebensmotto ist anscheinend: "Alles Fotzen, außer Mutti!"

Ne, aber die Realität lehrt einen vieles. Sehr viele sind für Naturschutz, Klimaschutz. Freuen sich über Greta Thunberg. Sie machen ansonsten aber nicht viel, ausser vielleicht einem Like zu klicken, wenn die mal wieder Charakter zeigt. Ob das jetzt Faulheit oder Fatalismus ist ("es ändert sich doch eh nichts, die da oben sind zu groß"), ist dabei eher wurscht.

Und beim Fußball ist es so, dass eigentlich alles voll töfte ist, solange gewonnen wird. Ob das über Gruselkick mit Rudi-Gedächtnisriegel, fiese Schwalben oder sonstwas geschieht, ist egal. Am Ende rechtfertigt das Ergebnis alles. Kann man so halten, muss man nicht. Mehr Entspanntheit in Sachen Mainz 05 und Fußball im Allgemeinen würde helfen. Es ist immerhin ein "Sport", bei dem selbst Lichtgestalten zu Schmutzfinken werden.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

Weizen05 @, Montag, 04.11.2019, 21:47 (vor 9 Tagen) @ Bimbes

Und da an dieser Stelle bestimmt gleich bemerkt wird, dass Sandro mit den 2 Klassenerhalten erfolgreich war, was ich ihm auch sehr zu Gute halte, macht mir doch seine durchschnittliche Punktausbeute bei uns als Erstligatrainer Sorgen. Sie liegt bei 1,18 Punkte pro Spiel und ist damit die zweitschwächste unter allen Mainzer Erstligatrainern. (Quelle:Transfermarkt.de)

Nur bei Kasper Hjulmand war die Bilanz mit 1,04 PPS schwächer, er war aber auch nur bis kurz nach der Winterpause im Amt.

Und das hat Heidel später als mögliche Überreaktion (sinngemäß) eingeordnet.

--
Die Venus von Willendorf ist ein 30000 Jahre altes Sexsymbol aus Österreich und als solches eine absolute Rarität.

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

Bimbes, Montag, 04.11.2019, 22:25 (vor 9 Tagen) @ Weizen05

Ich habe die Aussage vom Don auch so verstanden. Ich hätte auch gerne gesehen, ob das mit Hjulmand noch geklappt hätte. Bei seinen anderen Stationen lief es ja immer ganz gut.

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

spoiler1905, Montag, 04.11.2019, 12:43 (vor 10 Tagen) @ MPO

Das mag alles richtig sein, aber ich finde das ist auch nicht so wichtig wie jemand rüberkommt.

Favre kommt auch nicht wie ein Showmaster rüber, aber er hat meistens Erfolg.

Ich mag Sandro und finde Ihn sympathisch. Und auch als Spieler habe ich Ihn gemocht.

Es geht einzig allein um das sportliche für mich. Um die Weiterentwicklung des Teams und der Spieler.

Und diese Weiterentwicklung sehe ich nicht. Wir hören jede Woche in der PK vor dem Spiel,
wir müssen bei uns bleiben, wir benötigen dies und das um das richtige Ergebnis zu ziehen.

Und dann kommt nichts bei rum....und daher bin ich mir nicht sicher ob er der richtige ist.

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

neustädter @, JWD, Montag, 04.11.2019, 12:28 (vor 10 Tagen) @ MPO

Sehe ich etwas anders. Für mich muss ein Trainer in erster Linie Ahnung davon haben was seine Kernkompetenz ist: Fussball trainieren. Grundsätzlich halte ich was die Spielidee angeht und die Herangehensweise von Schwarz für gut und richtig. Wir haben valt hier den Vorteil/Nachteil, dass mit Klopp und Tuchel zwei Riesentrainer massiven Eindruck hinterlassen haben. Wenn man die beiden mal aussen vorlassen würde wäre Schwarz mit Sicherheit im Standing weiter oben anzusiedeln.

Auch was die Außenwirkung angeht. Wobei das meiner Meinung nach absolut nebensächlich ist. Mir ist lieber, da sitzt einer der auch mal so redet wie ihm der rheinhessische Schnabel gewachsen ist und der manchmal etwas "platter" rüberkommt als so ein hochtrabender Prof. Ich weiß nicht in welchem Umfeld sich die Mehrheit der Kiggesuser bewegt aber Schwarz könnte statt auf der Trainerbank bei Spielen neben mir im Block stehen und danach was trinken gehen. Und genau das macht meiner Meinung nach seinen Charme aus, er kommt wie einer "von uns" rüber und was will man eigentlich in Zeiten mangelnder Identifikationsfiguren mehr?

Leistung auf dem Platz? Ja, da ist jetzt einzig die Mannschaft gefragt.

Trainer, Spieler, Eichhörnchen

MPO @, Fürth, Montag, 04.11.2019, 13:39 (vor 10 Tagen) @ neustädter

Sehe ich etwas anders. Für mich muss ein Trainer in erster Linie Ahnung davon haben was seine Kernkompetenz ist: Fussball trainieren.

Vermutlich bezog sich das auf meinen Schlusssatz. Nur zur Sicherheit: MIR ist auch das Fachliche am Wichtigsten. Aber das Problem ist: Was kriegen wir?

Ich würde sofort einen Lehrer ala Tuchel, Rangnick oder Nagelsmann nehmen. Also Trainer, die eher unsympathisch, aber krass überzeugt von ihrer fachlichen Tiefe sind (und damit auch die Spieler erreichen). Realistisch kriegt man aber eher einen aus der Abteilung "David Wagner", was nicht despektierlich gemeint ist, aber im Grunde eben ein Pressingtrainer ist, der relativ klar am Mikro rüberkommt. Von der Sorte gibt es reichlich.

Grundsätzlich halte ich was die Spielidee angeht und die Herangehensweise von Schwarz für gut und richtig. Wir haben valt hier den Vorteil/Nachteil, dass mit Klopp und Tuchel zwei Riesentrainer massiven Eindruck hinterlassen haben. Wenn man die beiden mal aussen vorlassen würde wäre Schwarz mit Sicherheit im Standing weiter oben anzusiedeln.

Wie schon letztens gesagt: Tuchel und Klopp sind unsere "Tradition", unsere vergangene Meisterschaft von kurz vorm Krieg. Unsere WM-Helden. Wir messen alles daran, und auch wenn da viele realistisch sind und schon die Messlatte nicht ganz anlegen, muss zwnagsläufig fast jeder Trainer dran scheitern.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Schoppomeng, Montag, 04.11.2019, 13:37 (vor 10 Tagen) @ rm_fussball

Wer soll denn für die Fehlpassorgien und das zu weit von Gegner wegstehen die Verantwortung tragen wenn nicht die Mannschaft?

Was hat das mit Trainer/Manager zu tun. Das sind alles Bundesligaspieler, das sollten die ohne Trainer hin bekommen,... Da stehe ich 100% hinter der Aussage von Rouven.

Wir können gerne darüber diskutieren ob man nicht Fehler bzgl. der Transfers in der Abwehr gemacht hat. Da sind Trainer und Manager sich nicht ganz unschuldig. Aber das ist nichts was die aktuelle Schei$$e erklärt die die Mannschaft phasenweise abliefert.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Lerche51, Montag, 04.11.2019, 13:46 (vor 10 Tagen) @ Schoppomeng

Wer soll denn für die Fehlpassorgien und das zu weit von Gegner wegstehen die Verantwortung tragen wenn nicht die Mannschaft?

Was hat das mit Trainer/Manager zu tun. Das sind alles Bundesligaspieler, das sollten die ohne Trainer hin bekommen,... Da stehe ich 100% hinter der Aussage von Rouven.

Wir können gerne darüber diskutieren ob man nicht Fehler bzgl. der Transfers in der Abwehr gemacht hat. Da sind Trainer und Manager sich nicht ganz unschuldig. Aber das ist nichts was die aktuelle Schei$$e erklärt die die Mannschaft phasenweise abliefert.

Also gehen wir davon aus, dass die Mannschaft doch eine recht ordentliche Qualität hat. Zumindest eine solche, dass der Einzelne Pässe sauber an den Mann bringen kann, die Laufwege kennt etc. Die Basics eben. Dann wäre es doch umso verwunderlicher, dass die Mannschaft grade diese Basics oft nicht hinbekommt. Womit ist das zu erklären? Ist es wirklich die Psyche, bspw. Mara anführt? Kann sicherlich fundiert niemand hier beurteilen. Erstaunlich ist nur, dass eben jene Basics in einem Spiel klappen, im nächsten schon wieder nicht usw. Oder liegt’s an mangelnder Einstellung? Damit meine ich die Einstellung/Motivation des Spielers. Wenn’s an der dauerhaft hapert, war entweder die charakterliche Einschätzung/Auswahl des Spielers falsch oder - und das wäre noch fataler - der Spieler traut den Vorgaben des Trainers nicht bzw. gibt nichts drauf.

AZ: "Trainerfrage stellt sich nicht" - Stimmen zum Spiel

Schoppomeng, Montag, 04.11.2019, 13:56 (vor 10 Tagen) @ Lerche51

Ich glaube die Jungs sind tatsächlich zu wenig selbsreflekitert/ zu unreif (und die wenigen erfahrenen/alten Recken die wir haben sind keine echten Alphatiere bzw einfach ein andere Menschschlag als die Jungen). Manchmal läufts, dann ist Sonnenschein und wenn nicht, dann ist Sonnenfinsternis!

Wie wärs mal mit nem Teampsychologen. Nicht jeder ist so ein Menschenfänger wie Kloppo und kann jedem Spielertyp den Kopf frei-labern.

SWR: Warum machen die nix?

Alsodoch @, Berlin / Mainz - Kastel, Montag, 04.11.2019, 22:55 (vor 9 Tagen) @ rm_fussball

SWR: Warum machen die nix?

kostemer, Dienstag, 05.11.2019, 07:46 (vor 9 Tagen) @ Alsodoch

Wie Rouven schon sagt, die Verantwortlichen müssen jetzt herausfinden woran es liegt, dass die Mannschaft es "laufen lässt". Eben dieses Verhalten (gegen einen deutlich schwächeren Gegner) gab es in meinen Augen auch gegen Düsseldorf und teilweise auch davor in einzelnen Situationen. Es wurde und wird intern, hier im Kigges und auch sonstwo viel diskutiert woran es liegt. Rouvens Kommentar zeigt, dass sie das Problem (plakativ: Mannschaft kämpft nicht) erkannt haben und nun herausfinden wollen woran es liegt.

Wenn man sich das jetzt anschaut und akzeptiert dass es nicht am Spielsystem liegt, sondern wirklich vorrangig am fehlenden Kampf, dann muss sich doch jetzt jeder überlegen was er machen kann um den Kampf zurückzubringen.
Das fängt an mit uns, den Fans. Wir müssen am Samstag alles geben, auf die Querelen zwischen Normalos und Ultras scheißen und alles für das Team geben. Denn sind wir mal ehrlich: Was wir von den Rängen in den letzten Wochen und Monaten abliefern ist (bis auf wenige Ausnahmen) fast noch schlechter als das was die Mannschaft da von sich gibt.
Das geht über die Mitarbeiter bis hin zu den Offiziellen und ja, auch zum Trainer. Der Trainer kann die Mannschaft noch so gut einstellen, wenn er die Jungs nicht motiviert bekommt, dann kann es nicht so gut gewesen sein. Ich denke er wird sehen, dass es zu einfach ist alles auf die Mannschaft zu schieben (genauso wie es andersrum ja auch zu einfach ist). Im gesamten Trainerteam muss man sich jetzt überlegen wie man die Jungs endlich zu einem Team formt, welches gegen Niederlagen ankämpft.
Und zuletzt geht das natürlich auch zur Mannschaft. In der Hinsicht war die Höhe der Niederlage wahrscheinlich gut, denn spätestens jetzt müsste es jeder Spieler kapiert haben, dass es so eben nicht funktioniert.

Also am Samstag gas geben und zusehen, dass man sich nicht wieder nur für ein Spiel aufrafft, sondern einen Weg findet die Motivation dauerhaft zu wecken. In allen Bereich. Auf der Tribüne, auf der Trainerbank und auf dem Platz.

SWR: Warum machen die nix?

MPO @, Fürth, Dienstag, 05.11.2019, 07:46 (vor 9 Tagen) @ Alsodoch

In Freiburg und gegen die Bayern ergaben sich die Mainzer phasenweise willenlos und wehrlos ihrem Schicksal.

Ja. In Freiburg. Wo man rund 85 Minuten durchaus auch einen Sieg hätte holen können. Aber da war man dann 5 Minuten total willenlos und wehrlos. Lieber "Journalist": Schau auch die Spiele an und nicht nur aufs Ergebnis. Oder geh wieder zurück ins Tierfilm-Ressort.

Generell ein "Kommentar", den man sonst Forenpost nennt. Unbelegte Anschuldigungen, Halbwahrheiten, ein bisserl Goutieren, aber am Ende generell so schreiben, als ob man es gewusst hätte. Egal wie es ausgeht.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

SWR: Warum machen die nix?

Nope @, Dienstag, 05.11.2019, 08:14 (vor 9 Tagen) @ MPO

In Freiburg und gegen die Bayern ergaben sich die Mainzer phasenweise willenlos und wehrlos ihrem Schicksal.


Ja. In Freiburg. Wo man rund 85 Minuten durchaus auch einen Sieg hätte holen können. Aber da war man dann 5 Minuten total willenlos und wehrlos. Lieber "Journalist": Schau auch die Spiele an und nicht nur aufs Ergebnis. Oder geh wieder zurück ins Tierfilm-Ressort.

Generell ein "Kommentar", den man sonst Forenpost nennt. Unbelegte Anschuldigungen, Halbwahrheiten, ein bisserl Goutieren, aber am Ende generell so schreiben, als ob man es gewusst hätte. Egal wie es ausgeht.

Ich bin für mehr Support, schon geschrieben.
Ich sehe auch, dass der Journalismus seine Schwächen hat.

Aber verloren und wenig Engagement gezeigt hat das Team, zu dem auch der Trainer gehört. Und verloren haben die, die nicht unerhebliche Summen verdienen und daher besonders in der Pflicht stehen.
Das sollte man mal nicht vergessen.

Die Wahrheit ist auf dem Platz.

Alles andere ist Beiwerk.

SWR: Warum machen die nix?

Al76, Dienstag, 05.11.2019, 08:16 (vor 9 Tagen) @ MPO

Ich glaub ich bin irgendwie zu alt um sich richtig aufzuregen oder noch nicht alt genug :-D Hier wird mir aber teilweise viel zu sehr Panik geschoben. Wenn ich schon lese, dass wir auf den Untergang zusegeln. Da fällt mir eher ein anderer Verein, der durch blinden Aktionismus und Grabenkämpfe sich Richtung Untergang bewegt.

Bis jetzt haben wir hauptsächlich gegen Mannschaften verloren, wo eine Niederlage erwartbar war. Ok, Düsseldorf mal ausgenommen. Und Chancenlos waren wir nur gegen Bayern und Leipzig.

Kaiserlautern nehm ich mal aus. Das hat bei uns ja schon Tradition in der ersten Runde auszuscheiden. Oder fragt mal in Bremen nach, die 4 Jahre in Folge in der ersten Runde rausgeflogen sind. Und den Verein gibt es immer noch. Ich glaub auch langsam, dass der Sieg von Kaiserslautern gegen uns denen eher geschadet hat.

SWR: Warum machen die nix?

Kroni05, Dienstag, 05.11.2019, 09:26 (vor 9 Tagen) @ Al76

Sign

SWR: Warum machen die nix?

MPO @, Fürth, Dienstag, 05.11.2019, 09:35 (vor 9 Tagen) @ Al76

Ich glaub ich bin irgendwie zu alt um sich richtig aufzuregen oder noch nicht alt genug :-D Hier wird mir aber teilweise viel zu sehr Panik geschoben. Wenn ich schon lese, dass wir auf den Untergang zusegeln. Da fällt mir eher ein anderer Verein, der durch blinden Aktionismus und Grabenkämpfe sich Richtung Untergang bewegt.

Mainz 05 hat schon wesentlich schlimmere Zeiten durchlebt. Aber die Ergebnispanik trifft halt viele, ein 0:8 wirkt furchtbar. Man kriegt trotzdem nur keine Punkte dafür, keine zusätzlichen Minuspunkte.

Generell ist das Drama im Fußball echt schräg. Leute können sich generell scheinbar über mega-belanglose Themen (Fußball, letzte GoT-Staffel) echauffieren und reinsteigern, anstatt sich bei wichtigen Themen so zu engagieren.

Auch wenn wir jetzt jedes Spiel 0:8 verlieren wirds Mainz 05 weitergeben. Türlich wird sich was ändern, Trainer oder sonstwer wechseln - aber auf den langfristigen Ausblick hat sowas erst mal keinen Einfluss. Da müssen ne Menge mehr schlechter Entscheidungen her.

Und ich bin durchaus froh, dass Schröder relativ entspannt bleibt. 9 Punkte nach 10 Spielen ist nicht geil. Aber auch nicht total schlecht. Man sieht ja an anderen, dass es schlechter geht und relevant ist durchaus, ob man noch im Spiel ist. Stand der Dinge ist also noch nichts passiert. Wir haben halt keinen Riesenpuffer nach unten und schwimmen mittendrin, aber alles ist regelbar.

Und ja, auch wenn es Journalie und manche Fans nicht sehen wollen: Bei den Niederlagen waren eine Spiele dabei, die unglücklich für uns ausgingen. Wo wir auch Punkte hätten holen können. Und es fehlte etwas Glück (oder zumindest das Ausbleiben von Pech). Momentan rechnen wir uns wegen dem Charisma-Problem (um es mal so zu nennen) alles schlechter. Das Paderborn, Hertha und Köln auch nur Glück waren und alle Niederlagen verdient. Das hilft aber keinem, vor allem nicht der eigenen Stimmung.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

SWR: Warum machen die nix?

Al76, Dienstag, 05.11.2019, 10:04 (vor 9 Tagen) @ MPO

Und ich bin durchaus froh, dass Schröder relativ entspannt bleibt. 9 Punkte nach 10 Spielen ist nicht geil. Aber auch nicht total schlecht. Man sieht ja an anderen, dass es schlechter geht und relevant ist durchaus, ob man noch im Spiel ist. Stand der Dinge ist also noch nichts passiert. Wir haben halt keinen Riesenpuffer nach unten und schwimmen mittendrin, aber alles ist regelbar.

Ich bin auch froh, dass wir Rouven haben. Ich bin halt ein Freund von einem unaufgeregten, öffentlichen Auftritt und muss auch nicht zu allem jede Wasserstandsmeldung wissen.

Und der Don hat es ja damals schon gesagt, Mainz 05 muss vieles richtig machen und andere vieles falsch, um nicht abzusteigen. Wenn nicht irgendwann ein großer Wunder geschieht wird sich daran auch nichts ändern.


Und ja, auch wenn es Journalie und manche Fans nicht sehen wollen: Bei den Niederlagen waren eine Spiele dabei, die unglücklich für uns ausgingen. Wo wir auch Punkte hätten holen können. Und es fehlte etwas Glück (oder zumindest das Ausbleiben von Pech). Momentan rechnen wir uns wegen dem Charisma-Problem (um es mal so zu nennen) alles schlechter. Das Paderborn, Hertha und Köln auch nur Glück waren und alle Niederlagen verdient. Das hilft aber keinem, vor allem nicht der eigenen Stimmung.

Das ist halt Fußball. Manchmal kann da eine Szene ein ganzes Spiel oder sogar eine ganze Saison verändern. Ich weiß noch in unserer ersten Bundesligasaison daheim gegen Hamburg. Hamburg führt 1:0, zwei Hamburger laufen allein auf unser Tor zu. Der eine Hamburger (ich weiß leider nicht mehr wer es war) muss nur sauber rüber passen und es steht 2:0 und das Spiel ist gelaufen. Stattdessen verstolpern die den Ball, wir bekommen Oberwasser und drehen das Spiel.

SWR: Warum machen die nix?

giallorossi, Dienstag, 05.11.2019, 11:40 (vor 9 Tagen) @ Al76

Und der Don hat es ja damals schon gesagt, Mainz 05 muss vieles richtig machen und andere vieles falsch, um nicht abzusteigen. Wenn nicht irgendwann ein großer Wunder geschieht wird sich daran auch nichts ändern.

Tut mir leid, aber diese Aussage trifft mittlerweile nicht mehr wirklich auf Mainz 05 zu. Der Verein ist nicht mehr der Underdog der Liga, der aus sehr wenig Geld und einem Kader für die 2. Liga sehr viele rausholt. Das ist heute ein 100 Mio. € Unternehmen, welches in der Erlöstabelle der Verwertungsrechte ein Drittel der Liga hinter sich lässt. Übrigens auch bei den Erlösen aus Sponsoring und Hospitality. Wir stehen mittlerweile auf der anderen Seite und werden heute von Mannschaften wie Union Berlin, Düsseldorf oder Paderborn betrachtet, wie wir früher Stuttgart oder Hamburg betrachtet haben. Wenn Mainz 05 absteigen sollte, dann ist das kein „normaler“ Vorgang sondern durch eigenes Versagen herbeigeführt.

SWR: Warum machen die nix?

Meenzer, Dienstag, 05.11.2019, 11:41 (vor 9 Tagen) @ giallorossi

*sign*

SWR: Warum machen die nix?

MPO @, Fürth, Dienstag, 05.11.2019, 11:48 (vor 9 Tagen) @ giallorossi

Und der Don hat es ja damals schon gesagt, Mainz 05 muss vieles richtig machen und andere vieles falsch, um nicht abzusteigen. Wenn nicht irgendwann ein großer Wunder geschieht wird sich daran auch nichts ändern.

Tut mir leid, aber diese Aussage trifft mittlerweile nicht mehr wirklich auf Mainz 05 zu.

Doch. Wenn selbst die Bayern, massiver Etatkrösus und allen anderen weit voraus, mal - wie aktuell - abscheisst, dann zeigt das genau das auf. Man muss vieles richtig machen, andere einiges falsch, damit man seine Wunschziele erreicht.

Nichts anderes ist auch momentan. Per Dekret, Etat oder weil wir so viele Kongolesen im Kader haben [tm] erhalten wir nicht die Klasse. Generell zeigt die Bundesliga der letzten Jahre oft aus, dass ALLE sehr dicht beieinander sind. Schalke wird in der einen Saison Vizemeister, in der folgenden steigen sie beinahe ab. Alle Klubs MINUS Bayern sind im wesentlichen auf einem Niveau, dass sich nur darin unterscheidet, wer gerade mehr richtig macht. Das kann ein neuer Trainer sein, oder ein Trainer, der endlich den richtigen Kniff mit seinem Team gefunden hat. Oder man hat die richtigen Spieler geholt oder verwendet die bestehenden Spieler anders. Usw.

Daran wird sich auch tatsächlich nie was ändern. Die Quantität und Qualität wie viel man richtig machen muss, kann variieren, wird aber immer anspruchsvoll sein.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

SWR: Warum machen die nix?

Al76, Dienstag, 05.11.2019, 11:57 (vor 9 Tagen) @ MPO

Davon ab befinden wir uns umsatztechnisch immer noch in der unteren Hälfte. Und die Abstände sind da nicht wirklich groß. Da ist doch kaum noch einer unter 100 Mio. Umsatz. Wir hatten die letzten Jahre auch das Glück, dass wir einige Spieler teuer verkaufen konnten. Dieses Jahr mögen ein paar kleinere dabei sein. Aber nehmen wir an zwei von denen steigen ab und von unten kommen der HSV und Stuttgart hoch. Dann sind wir vom Umsatz her wieder hinten mit dabei.

SWR: Warum machen die nix?

Schwan05, Dienstag, 05.11.2019, 11:17 (vor 9 Tagen) @ MPO

na ja ein Vorteil der letzten Jahre war, das wir immer ein recht gutes Torverhältnis hatten. Das haben wir dieses Mal nicht, insofern ist es schon fast wie ein zusätzlicher Minuspunkt.

SWR: Warum machen die nix?

MPO @, Fürth, Dienstag, 05.11.2019, 11:19 (vor 9 Tagen) @ Schwan05

na ja ein Vorteil der letzten Jahre war, das wir immer ein recht gutes Torverhältnis hatten. Das haben wir dieses Mal nicht, insofern ist es schon fast wie ein zusätzlicher Minuspunkt.

Torverhältnis spielte bei uns noch nie eine Rolle. Außer bei etwaigen Aufstiegsversuchen.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

SWR: Warum machen die nix?

Seminator, Dienstag, 05.11.2019, 14:47 (vor 9 Tagen) @ MPO

In Freiburg und gegen die Bayern ergaben sich die Mainzer phasenweise willenlos und wehrlos ihrem Schicksal.


Ja. In Freiburg. Wo man rund 85 Minuten durchaus auch einen Sieg hätte holen können. Aber da war man dann 5 Minuten total willenlos und wehrlos. Lieber "Journalist": Schau auch die Spiele an und nicht nur aufs Ergebnis. Oder geh wieder zurück ins Tierfilm-Ressort.

Generell ein "Kommentar", den man sonst Forenpost nennt. Unbelegte Anschuldigungen, Halbwahrheiten, ein bisserl Goutieren, aber am Ende generell so schreiben, als ob man es gewusst hätte. Egal wie es ausgeht.

Ich kann es einfach nicht verstehen. Sogar Journalisten haben ja kein Recht ihre Meinung zu haben. Die Unterstellung, man schaue nur auf die Ergebnisse, finde ich auch gekonnt. Man ist nicht nur im Besitz der einzigen Wahrheit, sondern besitzt auch die Fähigkeit zu wissen, was andere denken.

Ich fasse zusammen. Rouven macht einen guten Job. Die Mannschaft ist qualitativ gut und auch gut zusammengestellt. Der Trainer ist nicht der Überflieger, aber stellt die Mannschaft gut ein. Die Verantwortlichen gehen den tollen Mainzer Weg. So oder so ähnlich sehst du das. Wenn jemand eine oder mehrere dieser Thesen bezweifelt oder hinterfragt, wird er als unwissend oder gar unterbelichtet bezeichnet, vielleicht ist er auch nur blind. Wie du bereits weißt, bezweifle ich alle diese Sachen. Irgendwie können sie ja gar nicht stimmen, denn sonst hätten wir die Situation nicht und würden uns nicht darüber unterhalten.

SWR: Warum machen die nix?

MPO @, Fürth, Dienstag, 05.11.2019, 15:01 (vor 9 Tagen) @ Seminator

Ich fasse zusammen.

Nicht mal ansatzweise. Aber schön, das Goldfische auch mittlerweile Zugang zum Internet haben. Druck dir das aus, hängs dir über den Monitor, dann vergisst du das auch nicht gleich.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

SWR: Warum machen die nix?

Nope @, Dienstag, 05.11.2019, 16:04 (vor 8 Tagen) @ MPO

Ich fasse zusammen.


Nicht mal ansatzweise. Aber schön, das Goldfische auch mittlerweile Zugang zum Internet haben. Druck dir das aus, hängs dir über den Monitor, dann vergisst du das auch nicht gleich.

"Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"

SWR: Warum machen die nix?

strombergbernd, Dienstag, 05.11.2019, 16:06 (vor 8 Tagen) @ MPO

Ich fasse zusammen.


Nicht mal ansatzweise. Aber schön, das Goldfische auch mittlerweile Zugang zum Internet haben. Druck dir das aus, hängs dir über den Monitor, dann vergisst du das auch nicht gleich.

Wieso heißt das hier eigentlich noch "KigggesForum" und nicht längst "MPO-Forum" ?
Und warum dürfen hier immer noch andere Nutzer schreiben und nicht nur ein Nutzer namens "MPO" ?

Frage für einen Freund...:undtschuess:

--
"He is not my president!" (Henry Kissinger über Richard Nixon)
"Das Wurstbrot ist eine Kulturkonstante." (Jochen Malmsheimer)
"Wir wissen nicht genau, wo dieser Pfad hinführt, und ich glaube, es ist uns auch egal." (Bob Ross)

SWR: Warum machen die nix?

Nope @, Dienstag, 05.11.2019, 16:09 (vor 8 Tagen) @ strombergbernd

Ich fasse zusammen.


Nicht mal ansatzweise. Aber schön, das Goldfische auch mittlerweile Zugang zum Internet haben. Druck dir das aus, hängs dir über den Monitor, dann vergisst du das auch nicht gleich.


Wieso heißt das hier eigentlich noch "KigggesForum" und nicht längst "MPO-Forum" ?
Und warum dürfen hier immer noch andere Nutzer schreiben und nicht nur ein Nutzer namens "MPO" ?

Frage für einen Freund...:undtschuess:

"Schöner" Beleg dafür, dass jetzt alle sachlichen Argumente ausgetauscht sind.

Vielleicht konzentrieren wir uns jetzt alle mal auf den nächsten Spieltag.

SWR: Warum machen die nix?

strombergbernd, Dienstag, 05.11.2019, 16:11 (vor 8 Tagen) @ Nope

Ich fasse zusammen.


Nicht mal ansatzweise. Aber schön, das Goldfische auch mittlerweile Zugang zum Internet haben. Druck dir das aus, hängs dir über den Monitor, dann vergisst du das auch nicht gleich.


Wieso heißt das hier eigentlich noch "KigggesForum" und nicht längst "MPO-Forum" ?
Und warum dürfen hier immer noch andere Nutzer schreiben und nicht nur ein Nutzer namens "MPO" ?

Frage für einen Freund...:undtschuess:


"Schöner" Beleg dafür, dass jetzt alle sachlichen Argumente ausgetauscht sind.

Vielleicht konzentrieren wir uns jetzt alle mal auf den nächsten Spieltag.

Jetzt erst ?

--
"He is not my president!" (Henry Kissinger über Richard Nixon)
"Das Wurstbrot ist eine Kulturkonstante." (Jochen Malmsheimer)
"Wir wissen nicht genau, wo dieser Pfad hinführt, und ich glaube, es ist uns auch egal." (Bob Ross)

SWR: Warum machen die nix?

MPO @, Fürth, Dienstag, 05.11.2019, 16:43 (vor 8 Tagen) @ strombergbernd

Wieso heißt das hier eigentlich noch "KigggesForum" und nicht längst "MPO-Forum" ?
Und warum dürfen hier immer noch andere Nutzer schreiben und nicht nur ein Nutzer namens "MPO" ?

Weiss nicht. Es würde ja auch helfen, wenn der sehr geehrte Herr [tm] Seminator auch einfach meine Postings lesen, verstehen und ein Stück weit sich merken würde und nicht dann dauernd wieder von vorne anfängt. Darauf zielte ich ab mit dem Goldfisch-Kommentar. War wohl aber zu hochwertig für so manchen hier...

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter

SWR: Warum machen die nix?

strombergbernd, Dienstag, 05.11.2019, 16:56 (vor 8 Tagen) @ MPO

Wieso heißt das hier eigentlich noch "KigggesForum" und nicht längst "MPO-Forum" ?
Und warum dürfen hier immer noch andere Nutzer schreiben und nicht nur ein Nutzer namens "MPO" ?


Weiss nicht. Es würde ja auch helfen, wenn der sehr geehrte Herr [tm] Seminator auch einfach meine Postings lesen, verstehen und ein Stück weit sich merken würde und nicht dann dauernd wieder von vorne anfängt. Darauf zielte ich ab mit dem Goldfisch-Kommentar. War wohl aber zu hochwertig für so manchen hier...


Wo kann man die hochwertigen Kommentare abonnieren? Immer diese Bezahlschranken...

--
"He is not my president!" (Henry Kissinger über Richard Nixon)
"Das Wurstbrot ist eine Kulturkonstante." (Jochen Malmsheimer)
"Wir wissen nicht genau, wo dieser Pfad hinführt, und ich glaube, es ist uns auch egal." (Bob Ross)

SWR: Warum machen die nix?

Seminator, Dienstag, 05.11.2019, 17:21 (vor 8 Tagen) @ MPO

Ich fasse zusammen.


Nicht mal ansatzweise. Aber schön, das Goldfische auch mittlerweile Zugang zum Internet haben. Druck dir das aus, hängs dir über den Monitor, dann vergisst du das auch nicht gleich.

Genau so habe ich die Antwort erwartet. Und natürlich konnte die Beleidigung nicht fehlen. Ich könnte die Beweise herauskramen, aber es ist mir zu viel Arbeit.

SWR: Warum machen die nix?

holger @, Dienstag, 05.11.2019, 17:26 (vor 8 Tagen) @ Seminator

OK, dann ist ja jetzt hier alles gesagt.

Der Beitrag ging sowieso ursprünglich über den AZ Artikel.

Ich mach dann mal zu...

Gruß
Holger

SWR: Warum machen die nix?

Weizen05 @, Dienstag, 05.11.2019, 12:23 (vor 9 Tagen) @ Alsodoch

Pleitenkommentar

^^ Der "Seuchenvogel" höchstselbst hat "in die Fanforen" geguckt. Ab jetzt geht's wirklich abwärts!.

--
Die Venus von Willendorf ist ein 30000 Jahre altes Sexsymbol aus Österreich und als solches eine absolute Rarität.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum