AZ: Die 05-Spieler in der Einzelkritik (Presselinks)

MPO @, Fürth, Dienstag, 14.05.2019, 14:05 (vor 125 Tagen) @ Captain Spaulding

...und das alles auch sehr subjektiv und im negativen Sinne.

Als Beispiel fällt mir Onisiwo ein, auf dem in der Hinrunde allgemein nur "rumgeschennt" wurde weil der gar nix kann und sowieso und überhaupt.

Onisiwo ist da ein glänzendes Beispiel. Der macht ja gar nicht viel anderes als in der Hinrunde oder den Vorjahren. Nur fallen jetzt Tore durch ihn, es klappt mehr. Und das wird dann wahrgenommen.

Ich persönlich hab mich auch bei jedem Spiel aufgeregt wie sau schlecht die Kummer is...aber wenn man sich dann mal die Statistiken der jeweiligen Spieler/Spiele angesehen hat, stellte man erstaunlicherweise fest, dass vor allem Onisiwo de facto ein viel besseres Spiel gemacht hat, als man es im Stadion (und TV) wahrgenommen hat.

Jepp. Wobei es natürlich auch da 2 Wahrheiten gibt. Statistiken sind ja auch nicht alles. Gibt ja durchaus auch Spieler, die wissen, wo was wann zu holen ist. Wenn man nur die Zweikämpfe führt, die man gewinnen kann, dann schaut die Statistik gut aus. Toni Kroos ist da durchaus ein Beispiel: Der sondert sich, vor allem in der Nationalelf, mal aus seiner gedachten taktischen Rolle ab und ist dann fern jeder Szene, die defensiv kritisch werden kann. Statistisch ist sowas sehr schwierig zu erfassen - bzw. unmöglich. Das weiss dann aber meistens nur Mannschaft und Trainer, Medien beschäftigen sich mit sowas nicht. (Beispiel dazu: das 0:1 gegen Mexiko bei der WM).

Ich würde auch Öztunali nicht abschreiben. Auch der verfügt über gute Anlagen. Auch da fehlt ein kleiner Schubs in eine Richtung, mal der eine Meter mehr oder sowas. Kleinigkeiten. Kann aber auch sein, dass das nie passiert und keiner weiss warum.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum