FAZ: Daniel Meuren zum Spiel (Presselinks)

MPO @, Fürth, Dienstag, 05.02.2019, 11:16 (vor 225 Tagen) @ knightclub
bearbeitet von MPO, Dienstag, 05.02.2019, 11:20

Auf den Platz die Niederlage schieben macht es viel zu einfach.

Es spielte eine Rolle. Ich sage ja nicht, dass der allein Schuld war. Das, der Schiri und die allgemeine Herangehensweise sorgten für das Ergebnis (zumindest als Hauptfaktoren). Eins davon kann man beeinflussen, auf den Platz kann man damit reagieren.

Eher haben die nach der Führung auf steile schnelle Konter, meist auch mit Pass auf außen, so wie bei 3:0 gespielt.

Ja, eben. Wir agieren mittlerweile eher durchs Zentrum mit kurzen schnellen Pässen. Das war an dem Tag keine passende Herangehensweise.

Evt. hätte man mal von der Raute abrücken sollen, als klar war, dass Quaison und Mateta keine Szenen haben, Tannenbaum mit Boetius und Quaison auf den Flügeln oder so.

Tjo, aber da war die Messe auch schon gelesen. Lief halt für Augsburg ziemlich gut, für uns ziemlich schlecht. Ich würds einfach nicht überbewerten. Ich glaube schon, dass sie es versucht haben, aber es gibt halt so Tage, da geht man einfach falsch an die Dinge ran.

Nachtrag:
Allgemein: Entspannt euch. Es ist nie nur eine Sache schuld. Es war nie einfach alles schlecht. Analyse ist sehr vielfältiger, als einfach nur ne Note zu vergeben und alle als Bratwurst zu bezeichnen. Wenn man sich das Spiel und die Umstände betrachtet, war das Ergebnis folgerichtig. Und man kann trotzdem sagen, dass die 05er viel investiert und versucht haben, aber an dem Tag war das, wie mit einer Gabel ne Suppe zu essen, während der Gegner ne Schöpfkelle hatte.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum