Käsköpp gegen Türkei (Rund um Fußball)

neustädter, JWD, Monday, 08.07.2024, 13:57 (vor 7 Tagen) @ Seminator

Mal vorangestellt, dass die Handregeln endlich für alle Beteiligten vereinfacht reformiert gehören und das sie in der momentanen Situation nicht dem natürlichen Bewegungsablauf bei Sprung oder Stellungsspiel entsprechen. Alles Nachfolgende also nur nach aktueller Regelaualegung ohne persönliche Note:

Deutschland-Dänemark

die Begründung für den Elfer war u.a., dass der Spieler den Arm nicht zurückzieht und somit nicht aktiv eine Berührung verhindern will. Der Schiedsrichter hat auf dem Platz nicht auf Elfmeter entschieden und wurde durch den VAR darüber informiert, dass hier wohl eine Fehleinschätzung vorgelegen hat. Nach Ansicht der Bilder kam er zu dem Schluss, dass der Arm vom Körper weggeht und dadurch aktiv die Körperfläche vergrößert wird.


Deutschland-Spanien

auch hier kam es zu einer Berühung Ball-Hand, allerdings ist, auch für jeden Laien, in der Wiederholung zu erkennen, dass der Arm des Spaniers zum Körper hingezogen wird. Das hat der Schiedsrichter erkannt und eben entschieden, dass dadurch die Körperfläche nicht aktiv vergrößert wurde. Ja, der Arm war nicht hinterm Rücken oder angelegt, muss er auch nicht. Es muss nur im Ablauf ersichtlich sein, dass eine aktive Bewegung des Spielers zur Verhinderung der Berührung stattfindet auch wenn dennoch der Ball den Arm berührt.
Der Schiedsrichter hat eben diese Bewegung gesehen und damit lag keine Fehleinschätzung vor weswegen der VAR nicht eingreifen konnte, doch hätte er aber der Schiedsrichter hätte auch nach Bildsichtung nicht anders entscheiden können weil eben keine klare Fehleinschätzung vorlag.

Die UEFA hat hat vor der EM seine Schiedsrichter instruiert, dass eben solche Situationen, in denen seitens des Verteidigers der Arm versucht wird wegzuziehen bzw. vom Ball wegzubewegen und es eben doch zu einer Berührung kommt nicht gepfiffen werden soll. Eben damit dieses: "ja wo soll er denn mit seinem Arm hin" entkräftet werden kann wenn die Absicht besteht, dass der Arm weggeht.

Persönliche Meinung:

"Solche" Handspiele nicht zu pfeifen bzw. eben nicht mit Elfmeter zu bestrafen ist richtig und eine sehr gute Regelauslegung.

Meiner Meinung nach sinnvolle Regelauslegung (unter der Bedingung, dass der VAR nicht mehr abgeschafft wird)

Handspiele wie seitens der Spanier - nicht pfeifen

Handspiele wie seitens Dänemark - pfeifen aber mit indirektem Freistoß an der Stelle des Handspiels, maximal bis zum 5 Meterraum und es darf nur maximal die Anzahl der Spieler im Strafraum sein, die zum Zeitpunkt auch im Strafraum war

Handspiele a la Suarez gegen Ghana - zwei Varianten:
mittels Technik prüfen ob der Ball reingeht
1)ja, dann Tor und rot für den Spieler
2) nein, dann Elfmeter und rot für den Spieler
Rot deshalb weil es eine grobe Unsportlichkeit ist und da bestraft gehört.

Ja, die Technik wird wieder zur Ergebnisfindung hinzugezogen aber ich bin immer noch der Meinung, wenn du den VAR richtig einsetzt und vor allem besser kommunizierst und noch ein paar Regeln optimierst hat jeder Beteiligte nur Vorteile daraus. Auch wir Fans...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum