Bundeswehr Sponsor beim TSV Schott (Alles außer Fußball)

Handgottesseinvater, Wednesday, 05.06.2024, 11:18 (vor 20 Tagen) @ 04plus01er

Was ist an dem Thema Verteidigung so schlecht? Ehrlich, ich verstehe deine Reaktion nicht.

a) kinder werbung für armeen auszusetzen halte ich für... nun ja... krank.

b) die bundeswehr als verteidigungsarmee zu bezeichnen, halte ich sachlich für falsch. anders als z.b. das österreichische bundesheer oder die schweizer armee ist die bundeswehr in zahlreichen konflikten tätig geworden, ohne dass der verteidigungsfall eingetreten gewesen wäre (jugoslawien, afghanistan) .

auch wenn anekdoten argumentation nicht ersetzen: mein opa musste 1939ff zur "varterlandsverteidigung" ran. er hat "die russen" (sowjetarmee) bekämpft und musste sein leben gegen "die russen" verteidigen (auch wenn er teil der angreifenden armee war). er wusste wovon er sprach, wenn er uns kindern in den achtzigern das spielen mit kriegsspielzeug verboten hat, obwohl "der russe" vor der tür – nämlich an der deutsch-deutschen grenze — stand. mich überzeugt das mehr als die sofageneräle, die diese ganze "zeitenwende"-rhetorik gefressen haben und weiterverbreiten.,

die gefährdungslage im sinn eines russischen einmarsches hat sich "für uns" seit den achtzigern nicht verschlechtert. trotzdem scheint die bereitschaft zu steigen, aufzurüsten, waffen in krisenregionen zu exportieren und eine eskalation herbeizuführen, in der deutsche soldaten kämpfen müssen. vielleicht nicht in der bevölkerung, aber gefühlt jedenfalls in der öffentlichen meinung und hier im forum.

ich sehe keine objektiven gründe für eine zeitenwende - auch nicht, dass russland die ukraine angegriffen hat. dass staaten dritte staaten angreifen, ist nichts neues. ich sehe vielmehr, dass bestimmte interessenträger die gelegenheit beim schopf ergriffen haben, um eine indirekte auseinandersetzung mit russland herbeizuführen, die aufgrund wenig kontrollierbarer dynamiken schnell zu einer direkten auseinandersetzung werden kann.

dabei geht es nicht um "uns" sondern um die interessen von staaten, bzw derer, die sie lenken oder (z.B. mit geld) maßgeblich beeinflussen. ich will nicht, dass mein sohn dafür sterben muss. er ist aber nunmal leidenschaftlicher kicker. deshalb - bundeswehr raus aus stadien und schulen.

"In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt." Egon Bahr, zitiert nach wikiquote (https://de.wikiquote.org/wiki/Egon_Bahr)

--
yeahyeayeah

Eintrag gesperrt
359 Views

gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum