Rheinmetall wird Sponsor beim BvB (Alles außer Fußball)

Michael ⌂, Friday, 31.05.2024, 12:46 (vor 25 Tagen) @ dadum

Werbung für Alkohol ist ja in der BuLi kein Problem, der bringt Jahr für Jahr auch Tausende um.

Jetzt machen sie halt Werbung/nehmen Geld von nem Rüstungskonzern. So what?

Wenn man alles dem sportlichen Erfolg unterordnet, geht man auch solche Deals ein. Ob das dann Katar, Rheinmetal, Ruanda oder RedBull ist, am Ende ist das den allermeisten Vereinen (und wahrscheinlich mittlerweile auch den meisten Fans) bumms, so lange der sportliche Erfolg gewährleistet wird.

Dass man dabei mittlerweile nicht nur sprichtwörtlich über LEichen geht...


Nun ja: Zunächst finde ich, dass es einen Unterschied zwischen Alkohol und Waffen gibt. Alkohol ist in der Regel ein Mittel zur Selbstgefährdung. Waffen sind eines zur Fremdgefährdung.

Korrekt. Aber mit jedem noch geschmackloseren Deal verschiebt man den Maßstab des "Geht das?" weiter in eine bestimmte Richtung.
Aber wie ja auch Beispiele wie Newcastle zeigen: Rollt das Pfund, ist es egal, ob es Blutgeld aus Saudi-Arabien ist oder nicht.

Ob man Alkohol-Werbung gut findet, ist nochmal eine andere Frage.

Ich habe aber auch nirgends geschrieben, dass der Fußball jetzt plötzlich irgendwie seine Unschuld verloren hat.
Er folgt, wie alles, schon ziemlich lange einer kapitalistischen Logik....

Das wohl.
Man kann nur hoffen und beten, dass die Sensibilität für solche Entscheidungen in unserem Verein nicht vollkommen verschwunden ist. Wobei: Nach der Investoren-Sache geht mir auch da langsam der Glaube flöten.

Aber das ist ein anderes Thema.

Eintrag gesperrt
540 Views

gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum