Rheinmetall wird Sponsor beim BvB (Alles außer Fußball)

Marv24, Wednesday, 29.05.2024, 09:51 (vor 26 Tagen) @ dadum
bearbeitet von Marv24, Wednesday, 29.05.2024, 10:09

Feuer frei!
:-|

*zeitstopp*


Ich empfinde es als auf den ersten Blick als vollkommen legitim, und möchte dazu kurz die einleitenden Worte des "schwatzgelb" Artikels zitieren:

Ich bin kein Freund von Rüstungsunternehmen. Gleichzeitig weiß ich, dass diese leider notwendig sind. Während das Herz sich eine Welt ohne Panzer, Minen und Gewehre wünscht, weiß der Kopf, dass dies illusorisch ist. Der Angriff Russlands auf die Ukraine hat dies einmal mehr eindrucksvoll bestätigt. Waffen sind ein Teil unserer Welt und leider brauchen auch die Guten Waffen, um sich gegen die Bösen zu verteidigen, wenn man es mal ganz plakativ sagen will. Trotzdem möchte ich persönlich nicht, dass ein Rüstungsunternehmen beim BVB wirbt. Aber ich verstehe auch, dass Leute das vielleicht anders sehen. Deswegen geht es hier nicht um das Engagement an sich. Sondern um die Begleitumstände
Schwatzgelb

Wieso also keine Partnerschaft mit einem Wirtschaftsunternehmen eingehen? Gibt es, außer dem moralischen Aspekt, entsprechende Argumente, die ich im ersten Moment gerade übersehe?

Eintrag gesperrt
946 Views

gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum