Kicker: Attitüden eines Absteigers (Rund um Fußball)

Spielwitz, Friday, 09.02.2024, 10:31 (vor 24 Tagen) @ Bratwurst

Was heißt denn aufgewacht?
Glaubt hier irgendjemand, dass auch nur einer der Spieler absichtlich unkonzentriert ist oder gerne einen Fehlpass spielt? Die sind gerade so schlecht, weil sie alle Angst vor Fehlern und Fehlpässen haben.
Ich sehe seit mindestens 10 Spielen eine verzweifelt kämpfende Mannschaft, die für ihren Aufwand fast keinen Ertrag bekommt. Aber doch nicht, weil man unkonzentriert ist, sondern weil das Selbstvertrauen fehlt.
Jeder der schon einmal selbst Leistungssport betrieben hat, weiß, dass es Zeiten gibt, wo nichts funktioniert und es eher immer schlimmer wird, obwohl man immer mehr investiert.
Da kommt man nur durch Erfolge raus und dafür bräuchten wir ganz einfach einmal Glück oder einen indisponierten Gegner (den hatten wir genau einmal diese Saison mit Leipzig).
Mit dem Finger auf Spieler zu zeigen, die Fehler gemacht haben, macht es nicht besser, sondern schlimmer. Denn das führt zu dem typischen Fehlervermeidungsverhalten, was in einem "lang und weit" endet, wie wir es gerade Spieltag für Spieltag erleben.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum