Quo vadis, Mainz 05? (Rund um Fußball)

Spielwitz, Friday, 09.02.2024, 09:12 (vor 17 Tagen) @ Captain Spaulding


Wie willst du ein 100% Einsatz für unser Ziel...wie willst du die Relegation denn erreichen?

Wieso bringen denn Diskussionen über´s Personal JETZT nix?

Ein "weiter so" kann es doch nicht geben...10 Spiele am Stück ohne Sieg...der Trainer schafft es einfach nicht noch mehr aus der Mannschaft rauszuholen dass es für einen Sieg reicht!
Hast du dich denn vielleicht doch schon mit dem Abstieg abgefunden und bist resigniert und lässt die 14 Spiele einfach so über dich ergehen?

Noch ist es nicht zu spät, noch muss man versuchen durch einen neuen Impuls in Form eines neuen Trainers die Mannschaft in die Siegesspur zurückzuführen!

Für mich klingt das alles zu sehr nach HSV, Schalke oder Berlin, die sich seit Jahrzehnten von sportlichen Misserfolgen treiben lassen und alle paar Monate Trainer und Mannschaft auswechseln.

Man muss als Mainz 05 m. E. akzeptieren, dass es eine Saison geben kann, in der man - ohne offensichtlich große Fehler - leider auch absteigen kann. Es gibt immer 17 andere Bundesligavereine, die ähnlich gut arbeiten und teilweise deutlich bessere finanzielle Voraussetzungen haben. Da sind es am Ende häufig Kleinigkeiten, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden.
ich bin z. B. davon überzeugt, dass wir, wenn wir das zwieitw Saisonspiel gg die Eintracht gewonnen hätten (und nicht in der Nachspielzeit den unglücklichen Ausgleich bek9ommen hätten) heute ganz anders dastünden.

ich erhoffe mir daher von meinem Verein, die Trainerentscheidung NICHT von einem drohenden Abstieg abhängig zu machen, sondern von dessen Leistung. Und wenn ich mit dieser zufrieden bin, gehe ich eben auch mit diesem Trainer in die 2. Liga.
Freiburg ist da aus meiner Sicht das leuchtende Beispiel, das ich immer wieder gerne anführe.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum