Alles zum Heimspiel gegen Union Berlin (07.02.24; 18:30 Uhr) (Rund um Fußball)

Udo, Thursday, 08.02.2024, 00:17 (vor 13 Tagen) @ Bimbes

Kann eigentlich kein Abseits gewesen sein, weil danach im Stadion zur VAR-Überprüfung "kein Foulspiel" eingeblendet wurde.

Dass was mit Abseits gemeint war, kann nur die Szene mit Ludo in der zweiten HZ sein. Da wollte der Schiri Ludo schon die zweite gelbe geben, obwohl er laut Kicker klar getroffen wurde. Da es aber Abseits war, am Ende irrelevant. Der Schiri aber leider bei einigen Szenen nicht auf der Höhe.

Ja, die Szene on der 64.(oder so) war wild:
Der SR war dabei mit der gelben und roten Karte unterwegs zum Tatort, er hätte Ludo oder auch Vogt meinen können.
Hätte er Vogt gemeint, hätte er zuallererst Elfmeter anzeigen müssen, die Karte wäre dann die weitere Entscheidung.
Die Gelbe -egal für wen- wäre nix für den VAR.
Aber noch bevor er gelb zeigen konnte, hat der VAR eingegriffen, weil er ein Foulspiel (was der SR nicht gesehen hat, er hat ja nicht auf Elfmeter entschieden) prüfen wollte.
Ergebnis: Nein, kein Elfer, weil es Abseits war.
Folge: nichts aus der Aktion ist zu bewerten.
Also gab es kein gelb für Ludo...

Der Keller ist eingeschritten, weil zu prüfen war, ob ein Elfmeter vorliegt.
Die Prüfung hat mehr ergeben, als die SR gesehen haben: Abseits.

Angezeigt wurde "kein Foul", weil das der Prüfgrund war.
ABER: das heisst nicht, das Abseits nicht ein Ergebnis aus dem Keller sein kann, denn dieses Abseits ist der Grund, der ausreicht, dass die VAR-Entscheidung auf die Frage 'liegt ein Foul vor" heisst "kein Foul"
Festgestellte Randerscheinungen werden aber als Fakt berücksichtigt.

Und Deshalb war die Spielfortsetzung
Indirekter Freistoß

Wird also durch eine VAR Prüfung ein Abseits erkannt, wird so weiter fortgesetzt.

Am Anfang, bei der Situation mit Ludo, hat der SR auf Ecke entschieden.

Es gab offenbar auch hier eine Prüfung.
Zu prüfen war, ob ein Foul übersehen wurde.
Der Keller hat ein Foul nicht erkannt.
Dass der Unioner den Ball berührt hat blieb dabei unbenommen.
Spielfortsetzung Ecke blieb also bestehen.
Das heisst also, der Keller hatte an der Entscheidung des SR, dass der Treffer an Ludos Kopf kein Foul war nichts auszusetzen - möglicherweise mit dem Argument dass ja zuvor der Ball gespielt wurde.(was nicht meine Argumentation ist).
Wäre der Keller der Meinung, ein Abseits wäre der Grund, dass kein Foul vorliegen kann, wäre die Spielfortsetzung eine andere gewesen. (nicht aber die Anzeige der Prüfung "kein Foul")


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum