El Ghazi geht wohl vor Gericht... (Rund um Fußball)

knightclub, Wednesday, 15.11.2023, 12:09 (vor 252 Tagen) @ Rasenmäher

Der Anwalt hat aber schon recht. El Ghazis zweites Posting ist von der Meinungsfreiheit gedeckt.

Ob das erste Posting ohne Abmahnung eine fristlose Kündigung ohne Abmahnung gerechtfertigt hätte, ist irrelevant, da sich der Verein als Maßnahme für die Abmahnung entschieden hatte. Dass natürlich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit unmöglich ist, nachdem der Spieler öffentlich sich von der Pressemitteilung des Vereins distanzierte und dem Verein vorwarf, ihn völlig falsch zitiert zu haben, ist starker Tobak.

Insgesamt hat der Verein das alles sehr unglücklich gehandhabt. Man hätte die PR zu El Ghazis Rehablitierung sich von ihm wasserdicht gegenzeichnen lassen sollen, bei Verweigerung hätte man ja immer noch kündigen können und nicht die Abmahnung und dies mit Unterstützung von Terrorismus begründen können.

So wird es wahrscheinlich für den Verein sehr teuer. Andererseits hätte ich mich auch nach dessen ersten Posting sehr schwer getan, ihn in unserem Trikot weiterhin zu sehen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum