Verstärkungen & Winter-Transfers (Rund um Fußball)

Inder, Friday, 15.09.2023, 14:06 (vor 222 Tagen) @ Schwan05

Darum sollte es hier eigentlich nicht gehen. Die (offenbar von Anderen geteilte) positive Meinung über die Transfers überrascht mich dann aber doch.
Sicher ist keiner der Genannten "schlecht", aber eine Verbesserung der Kaderqualität stellte mMn keiner der Sommertransfers da.
Mwene war damals bei uns okay. Mit seinem Abgang ging damals keine Verschlechterung auf der Position einher. Wurde erst in seiner letzten Rückrunde Stammspieler.
Von Sepp VdB konnte man in der BuLi so gut wie nichts sehen, also für mich eher Kategorie Wundertüte.
Richter ist mit Hertha abgestiegen, Krauß mit Schalke.
Das ist keine Verurteilung von deren Leistung, aber die Erklärung dafür, dass man nicht von "Knallern" bei diesen Transfers sprechen kann.
Im Gegensatz dazu haben sich die Buli-Konkurrenten scheinbar gut verstärkt oder konnten alle Leistungsträger halten. Transfers der Kategorien "Lücke schließen", "Ausfall kompensieren" oder "stabilisieren" reichen da nicht aus.*
Auf das Ausschöpfen des Potenzials ALLER Wundertüten UND die Genesung aller etablierter Leistungsträger zu hoffen, ist doch zu unsicher, oder nicht?

Auch das Geld sollte zur Verfügung stehen, um eine echte Verstärkung zu holen - leider sind diese im Winter immer deutlich teurer als im Sommer.

* Heidel sagt dazu: "Wir spielen aber jedes Jahr gegen den Abstieg. Ist nunmal so."


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum