Schiri-Interview / VAR (Rund um Fußball)

Dito, Monday, 08.05.2023, 00:04 (vor 412 Tagen) @ Lerche51

Solange die Schiris immer erst hinterher in Interviews ihre Entscheidungen begründen, wird es immer wieder unnötige Diskussionen geben. Sinnvoll wäre - wie bspw. in der NFL - eine transparente Erläuterung auf dem Platz vor und nach der Überprüfung, was genau überprüft wird/wurde, und warum man so oder so entschieden hat.

Ok, es ist jetzt 2/3 Tage her und gegessen. Ich denke, dass wir wohl alle wissen: Schalke hat den Sieg nicht so unverdient eingefahren :-/
Trotzdem verlinke ich jetzt nochmal Manuel Gräfes Einschätzung: https://twitter.com/graefe_manuel/status/1654649422322565121/video/3

Warum tue ich das? Weil es einmal mehr zeigt: Bei unklarer Situation hat der Kölner Keller zu schweigen! Und diese Intransparenz entscheidet über Wohl und Weh von Buli-Vereinen. Ich denke ein Unentschieden (der eine Punkt) wäre für uns wahrscheinlich gar nicht sooo wichtig. Für die Mannschaften im Abstiegskampf (2 Punkte mehr für Schalke) um so "ärgerlicher"! Und da geht mir die blackbox aus Köln mächtig auf den Senkel. Entscheidet der Schiri auf dem Platz pro oder contra Elfer , kann ich es akzeptieren. Aber nicht, wenn dem Schiri wohl die Situation ohne dem Foul (eine Sekunde vorher) des Schalkers an Caci gezeigt wird, bzw. nur Cacis Zupfen vor und zurück gespult wird.
Wie bei so vielen "Handspielen" im Sechzehner, die mal so, mal so bewertet werden (reine Glücksache). Weg mit dem VAR!

"Wenn man Schalke halt in der Liga halten will..."


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum