M05 : S04 (Rund um Fußball)

55122 05-erJung', Friday, 05.05.2023, 16:37 (vor 386 Tagen) @ Carlsche

Mein Ausblick auf das heutige Spiel gegen Schalke 04

Auf den Tag genau 21 Jahre nach dem tragischen 1:3 bei Union Berlin, das den Traum von der
Bundesliga für Nullfünf vorerst beendete, tritt unser FSV heute Abend (20:30 Uhr) im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 an. Der Konkurrent um Platz 7, der VfL Wolfsburg, gastiert am Sonntag um 17:30 Uhr bei Borussia Dortmund so dass die Nullfünfer im Optimalfall wieder an den „Wölfen“ vorbeiziehen könnten.

Die Gäste vom FC Schalke haben nach einer desaströsen Hinrunde (als Aufsteiger) in der Rückrunde wieder Anschluss gefunden zur Nichtabstiegszone. Nach dem 2:1 gegen Bremen am vergangenen Wochenende trifft Nullfünf damit auf einen absolut hochmotivierten Gegner, der seine Chance sieht, ähnlich wie Nullfünf 2020/2021, den Klassenverbleib entgegen allen Unkenrufen, noch schaffen zu können. Der Glauben ist in der Schalke-Fangemeinde zurück und unabhängig vom Saisonverlauf ist mit vielen Schalke-Fans im Stadion am Europakreisel zu rechnen, das wie gegen Bayern München ausverkauft ist.

Beim Gastspiel in Mainz müssen die „Königsblauen“ dabei auf Ralf Fährmann (Tor) verzichten, der von Alexander Schwolow vertreten wird. Ein Wiedersehen gibt es für einige Nullfünf-Spieler mit Danny Latza (07/2015-06/2021 bei Nullfünf). Der an Schalke 04 ausgeliehene Niklas Tauer spielte bisher keine wichtige Rolle und musste auf Grund einiger Verletzungen weitere Rückschläge hinnehmen, ist zumindest im Kader für das Mainz-Spiel. Bei Nullfünf fehlen Jonny Burkardt und Silvan Widmer verletzungsbedingt für die restlichen Saisonspiele.
Wenn es gelingt, die schwache Leistung in Wolfsburg mit einer guten gegen Schalke vergessen zu machen, ist ein Heimsieg für Nullfünf auch gegen wiedererstarkte Schalker möglich. Nullfünf hat in der Rückrunde auch in der Offensive viel Qualität. Winterneuzugang Ludovic Ajorque wurde zudem für sein Tor gegen Leipzig in die Auswahl zum „Tor des Monats April“ ausgewählt – alle Nullfünfer also JETZT für ihn abstimmen auf dem Portal der „Sportschau“.
Eine etwas heikle Statistik: gleich fünf Spieler (D. Kohr, L. Barreiro, A. Hanche-Olsen, K.Onisiwo undA.Stach) droht mit der fünften Gelben Karte eine Sperre im Nachbarschaftsduell bei Eintracht Frankfurt in der nächsten Woche (13.05.2023, 15.30 Uhr im Waldstadion Frankfurt). Dominik Kohr droht sogar schon der zweite Ausfall wegen Gelbsperre, gerade in der aufgeheizten Atmosphäre bei der Eintr8 wäre sein Mittun wichtig.

Heimspiel-Tipp 2:0


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum