11er Kommentar (Rund um Fußball)

Udo, Sunday, 12.03.2023, 18:13 (vor 345 Tagen) @ Alsodoch

Ich finde aber, dass in den Medien die Tätlichkeit an Bell im Strafraum zu wenig Beachtung findet. Alle Parameter, die Cortus angebracht hat in Bezug auf den 11er gegen Leandro, hätten erstrecht bei der Bell-Szene Verwendung finden müssen. Da hat Cortus nicht reagiert und auch der Videoschiri blieb still. Ich dachte aber, dass Tätlichkeiten gemeldet werden müssen. Zumindest in die Revue Area hätte Cortus schon geschickt werden müssen. Vermutlich ist es aber besser so, denn sonst hätte er geschaut und es nachträglich weiterhin als „normale Armbewegung“ bezeichnet. Das hätte für mehr Unverständnis gesorgt.


Der Linienrichter hat doch mal schnell die Fahne gehoben, wobei das "Abseits" einer Überprüfung sicher nicht stand gehalten hätte. Davon ab hast Du vollkommen recht.
Die Szene hätte ich gerne nochmal im Ganzen gesehen um sie richtig beurteilen zu können.

Die Fahne hat er auf jeden Fall erst später gehoben - sool er ja auch so machen.

Egal welches Abseits er meint

- Bell, wenn er am Ball mit dem Kopf gesehen wurde ... mein Urteil:war kein Abseits
- Ajorque, wenn man annimmt, dass Bell nicht am Ball war .. mein Urteil: wäre sehr genau zu prüfen, sowohl die Position betreffend als auch die Frage, ob wenn Bell nicht dran war, ein Berliner dran war
- Ajorque, wenn man Bell mit dem Kopf am Ball sieht .. mein Urteil wahrscheinlich tatsächlich Abseits

also egal, welches gemeint war, vor dem Schlag hat er nicht Abseits angezeigt (oder gar Cortus gepfiffen) und der Schlag war vor einer Ballberührung durch Ajorque.

Also hätte es eine Prüfung auf Elfmeter geben sollen.
Aus der Diskussion der Formalien beim Elfer für Hertha wäre also die Frage, hat Cortus die Situation gesehen und bewertet oder nicht.

Nach wiederholter Ansicht der Bilder (eigentlich schon bei der zweiten Wiederholung während der Übertragung) halte ich das Ganze zudem sogar mehr für eine Tätlichkeit als nur für ein Foul, aber auf keinen Fall nur für einen Zusammenprall. Kempf setzt den Körper gegen Bell ein, benutzt für diesen Sprung den Arm nur minimal und führt erst danach einen deutlichen Schlag gegen Bell aus.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum