Ernstgemeinte Regelfrag (Rund um Fußball)

florifo, Wednesday, 22.02.2023, 01:48 (vor 516 Tagen) @ t0pazio

Das stimmt so absolut nicht.
Es wurden 4 Situationen geprüft.
1. Torerzielung
2. Elfmeter
3. Rote Karten
4. Spielerverwechslungen

Es war von Anfang an so, das diese 4 Situationen geprüft wurden ob sie
A) übersehen wurden (serious missed incident)
B) klar falsch sind (clean and obvious error)
C) abseits vorher waren.

Daran hat sich noch nie was geändert. Und Besonders C ist eine schwarz/Weiß Entscheidung,die muss so geprüft werden. Das man hier mit deliberiert Play und deliberiert Safe neue Fässer aufgemacht hat, dafür kann der Var nix.

Vorgestern hatten wir im Falle des ersten Elfmeters ein Fall von B bei dem die Videobilder wohl für den Schiedsrichter keine Chance gegeben hat seine ursprüngliche Meinung zu übersehen. Das wäre im Mittelfeld nie geprüft worden, bei Elfmetern wird es geprüft. Auch werden gerade vermehrt Schiedrichter rausgeschickt, um ihr Urteil zu bestätigen und zu kräftigen.
In dem Fall wäre es korrekter gewesen nicht zu pfeifen, wenn er es aber pfeift nimmt er es nicht zurück dafür kann man Zuviel Arguemte finden die für den Pfiff sprachen.

Elfmeter 2 war ein Fall von A. Der Schiedsrichter hat auf Ball gespielt entschieden, was nach der Sichtung der Bilder zwar stimmt, es wurde aber der Zweikampf nicht bewertet der zweifelsfrei in seiner härte zu grob war.
Am Ende des VAR Eingriffes MUSS die korrekte Entscheidung stehen. Das war in dem Fall Freistoß und Gelb und eben nicht Elfmeter.

Elfmeter 3 war so, wie Elfmeter 1 hätte entschieden werden müssen. Schiri pfeift und es wird geprüft und er geht sich hier raus und wäre zu gleichem Ergebnis gekommen. Hier hat man auf das Procedere verzichtet und direkt laufen lassen - aber auch nach Prüfung. Elfmeter werden eben auch geprüft.

Die Szenen vorgestern waren nicht mal krass im Vergleich. Direkt zu Beginn gab es schon Szenen bei denen aus Tor links, Elfmeter rechts wurde.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum