Aaaahja... (Rund um Fußball)

Udo, Sunday, 13.11.2022, 12:31 (vor 26 Tagen) @ Graf P.

Nach deiner Logik dürfte ein Stürmer auch nicht den Laufweg eines Verteidigers kreuzen, wenn er vorbei ist...


Mmmh, wenn er vorbei ist, ist er doch vorbei!? Warum dann noch kreuzen?

Überall auf dem Platz kann es sinnvoll sein den Laufweg eines überspurteten Gegners zu kreuzen.

Wenn der Weg noch relativ weit ist um den Gegner auszubremsen, wenn es (mit Blick auf den TW z.B.) sinnvoll erscheint, lieber zu flanken oder halt eine andere Schußposition zu finden.

Das ist erlaubt und war schon immer erlaubt.
Das Risiko des Kreuzenden ist, statt den Weg zu kreuzen den Gegner zu treffen - dann foult er. Ein weiteres Risiko ist, mit dem Kreuzen die eigentlich bessere Position zu verlieren.
Das Risko des Verteidigers ist, nun selbst mit seiner nächsten Bewegung den Stürmer zu treffen.
Das eigene Risiko einzugehen und gleichzeitig das Risiko des Gegners im Hinterkopf zu haben, ist auf keinen Fall strafbar.

Bleibt die Frage, ob es tatsächlich unehrenhaft ist, wie in letzter Zeit (mir scheint es häufiger zu sein) immer mal wieder unterstellt wird.
Das trifft Karim genauso wie andere (und ist selten unabhängig von der Farbe der Vereinsbrille).

Ganz falsch ist es, hier den Begriff Schwalbe ins Spiel zu bringen, denn bei einer solchen umgeht man die eigenen Risiken, gibt aber die eigene Chance auf einen Torschuß auf und unterstellt dem Gegner ein Foul, das es nicht gab.

Schiedsrichter müssen neben der Bewertung von Schwalben (grob unsportlich bis Betrug) auch schauen, ob es leichtere Formen der Unsportlichkeit gibt: heftige Reaktion auf leichtere Berührung - da kann es aber dann neben Foul noch Gelb für den Gefoulten geben - aber es bleibt i.d.R. Foul.

Das alles hat aber mit dem Kreuzen des Laufweges überhaupt nichts zu tun, wenn wie gesagt der Spieler nicht schon dabei selbst den Gegner trifft (oder z.B. statt wirklich zu Kreuzen nur ein Bein herausstellt).
Für den Gegner gilt: wenn man sich Überlaufen lässt, muss man mit dem Kreuzen rechnen. Da man sich in dieser Situation in einem Laufduell befindet ist i.d.R. auch nicht von einem Unfall auszugehen.

Abschliessend: ich habe weder behauptet, dass das besonders leicht für einen SR zu entscheiden ist, noch gar, dass ich nicht spontan im Spiel solche Situationen anders bewerte...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum