Europas everybody’s darling (Rund um Fußball)

dadum, Wednesday, 14.09.2022, 21:27 (vor 15 Tagen) @ pattymainz05

Ist schon richtig.
Du darfst aber nicht vergessen, dass die UF zu den größten Ultraszenen in Deutschland zählt.

Der Einfluss der Gruppierung ist in FFM also wesentlich größer, als der der USM, bzw. dem Q-Block bei uns.


Ich bin da zu weit weg, aber würde das tatsächlich bezweifeln.

Es ist halt nicht nur die Ultragruppe eine der größten, sondern insgesamt die Fanbasis.

Und gerade im größten Erfolg seit Jahrzehnten ist es für mich gar nicht erstaunlich, dass halt auch solche Leute wieder mehr in Erscheinung treten. In den 90ern (also vor der UF) war das bei der Eintracht auch durchaus rechtslastig. Sicher nicht in der Summe aufgrund der Größe, aber deutlich wahrnehmbar, aufgrund der Größe. Die Presswerker und Adlerfrontler und weißnichwasnochfürhools gab es ja tatsächlich auch immer. Auch wenn das offiziell vielleicht rum ist, ist das halt auch Teil der "Szene". Da können 5000 Leute meinetwegen einen Marx-Lesekreis bilden, wenn 200 mit Hitlergruß auffällig werden bleibt das unangenehm. (Alle Zahenwerte frei erfunden...)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum